Wollte „Jugendlicher“ aus Nigeria lebendiger Taube den Kopf abbeißen?

Tote Taube (Symbolbild: shutterstock.com/Von u432155)
Tote Taube (Symbolbild: shutterstock.com/Von u432155)

Sachsen-Anhalt/Magdeburg – Ein 16-jähriger „Jugendlicher“ – die Mitteldeutsche Zeitung verzichtet auf den Hinweis, dass es sich um einen Nigerianer handelt – hatte am Mittwoch am Magdeburger Hauptbahnhof offensichtlich versucht, einer lebendigen Taube den Kopf abzubeißen. Anschließend beleidigte und bespuckte er eine Zugbegleiterin bei seiner Fahrt ohne gültigen Fahrausweis. 

Am Magdeburger Hauptbahnhof fiel Bundespolizisten am Mittwoch gegen 10 Uhr ein Jugendlicher auf, weil er eine Taube fest in seinen Händen hielt. Nach Aufforderung der Beamten ließ der 16-Jährige das Tier los. „Die Taube zeigte allerdings kaum noch Lebenszeichen“, so eine Sprecherin der Bundespolizei. Ein Zeuge habe ausgesagt, dass der Teenager, bei dem es sich laut dem Nachrichtenmagazin Tag24 um einen Nigerianer handeln soll, den Kopf der Taube mehrfach in den Mund genommen habe. Ob er zugebissen hat, sei unklar, aber aufgrund der Verletzungen des Tieres wahrscheinlich, so das Magazin.

Der Afrikaner muss sich nun wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz verantworten. Laut Polizei konnte er sein Verhalten nicht erklären. Ob das Tier überlebt hat, sei unbekannt, so Tag24. Das Magazin erhielt auf Rückfrage die Auskunft, dass der Jugendliche nachweislich nicht an einer psychischen Störung leide. (SB)

Loading...

66 Kommentare

  1. Mir fehlt zu diesem Einzelfall der Button „abartig“. Ausserdem halte ich so manch medizinisches/psychiatrisches Gutachten der jüngsten Zeit als zu einfach, fahrlässig, gar gefährlich. Bei diesem Typen jedoch wäre mir eine „positive“ Diagnose lieber gewesen.

  2. Was soll der auch erklären? Solche Tiere machen so etwas eben. Katzen spielen auch mit Vögeln. Die sind aber wenigstens noch niedlich.

  3. Is klar, er leidet unter einer psychischen Störung. Die Kulturbereicherer leiden offensichtlich immer unter einer solchen Störung, wenn denen irgendeine Straftat zur Last gelegt wird. Mal sind sie -trotz Bartwuchs und beginnendem Haarausfall- unter 14, mal sind sie nicht zurechnungsfähig.
    Vielleicht sollte man das mal mit einem mangelnden IQ begründen. Nur mal so eine Idee!

  4. Wir haben uns massenweise primitives Zeugs ins Land geholt der sich an unseren Frauen, Kindern und Tieren vergreift…,.und rotgrüne Banditen (anders kann man die nicht mehr nennen!!!) wollen weiteres illegales Gesindel ins Land lassen. Die haltlosen Zustände werden sich noch verschlimmern wenn nicht bald die anständigen Leute aufwachen!!!

  5. *KOPFSCHÜTTEL*
    Wer keene Sorjen hat, macht sich welche. Habt Ihr hier sonst nischt, worüber Ihr Euch uffrejen könnt??? Meene zwee weißen (Nazi)-Katzen machen sowat täglich. Und ick freue mich darüber! Sche**s-Tauben den Kopp abzubeißen. Dafür aber fressen se die danach och gleich uff. Jutn Appetit, Ihr Weicheier!

  6. In vielen armen Ländern (und manchmal nicht nur in den armen) trinken die Völker für die Vitaminisierung die heiße Blut eines lebendigen Tieres, dabei mischen sie die Blut mit Wasser, Dabei schlachten sie das Tier nicht, sondern machen nur einen Schnitt an seinem Körper. Wie ich weiß, gibt´s solch eine Tradition auch in Nigeria.

  7. Der Bub hat sein Taschengeld nicht bekommen oder zu wenig davon. Der hatte einfach Hunger, weil ihm die deutschen Rentner alles wegfressen.

  8. Dazu gibts jetzt mehrere mögliche Erklärungen:
    1) Voodoo: die glauben wirklich daran. Wenn denen so ein Schweinepriester befiehlt, er soll jede Woche einer lebenden Taube den Kopf abbeissen, sonst holt ihn der Grosse Böse Geist und bläst ihm auch noch den Rest seines retardierten Hirns weg, dann glaubt der das. Felsenfest.
    2) Bushmeat: daran kann sich jeder beteiligen. Jeder kann sich mit fressbarem Zeugs, das niemandem gehört, den Bauch vollschlagen. Flamingos, Fledermäuse, Affen, Papageien, einfach alles. Dazu ist der Dschungel schliesslich da, oder?
    3) Kulinarik: die Portion Schokopudding war nicht ausreichend, da musste er sich einfach noch selber einen feinen Nachtisch einfangen.Blutig ist’s am besten oder „rare“, wie der Engländer zu seinem Steak sagt.

  9. FBI-Studie: 70 % aller Straftäter beginnen ihre Karriere mit Tierquälerei. Buchstäblich jeder Serienmörder war zuerst ein Tierquäler … Tierquälerei ist für Kriminalpsychologen ein absolut sicheres Alarmsignal.

  10. Dem wünsche ich einen großen, unreinen Hund, der dem den Kopf und noch mehr abreißt! Oder er sollte an den Federn ersticken! Unglaublich, welch verrohte Sitten hier Einzug gehalten haben! Wir driften zurück in die Steinzeit.

    In einer nahegelegenen Stadt wird übrigens gerade eine Siedlung für Asylanten gebaut. Sie heißt Steinzeitsiedlung. Ob man sich dabei etwas gedacht hat?

  11. Hat er wieder nur mit nem halben Ohr zugehört der Schlingel,Merkel sprach von GEBRATENEN Tauben die durch die Luft fliegen….

  12. Moslem??? Die leiden alle unter solchen „Störungen“,…. ich mag diese „Religion“ nicht, ich hoffe das merkt man….

  13. Das ist doch völlig normales verhalten im Busch. Warum so ein Gewese? Gibt es nun gar keine Achtung mehr für die Sitten und Gebräuche unserer neuen Herrscher? Die Leute sollten toleranter sein nur wenn sie einem am Hals hängen haben sollte man höflich nachfragen was das soll.

  14. Er hatte vielleicht rasenden Appetit auf so genanntes Bushmeat? Fern der Heimat muss man nehmen, was man kriegen kann – Tauben aus dem Großstadt-Dschungel.

  15. Ja, Messer sind nunmal verboten auf deutschen bunten™ Bahnhöfen. Da hält sich der arme, 16-jährige Bub an die Gesetze – wieder nicht richtig. Die Welt ist voller Rassisten. Vor allem in Buntland, dem Realversuch, Schilda nachzuspielen.

  16. So ist es halt, südlich der Sahara frisst man noch roh mit Haut und Haar/Federn. Oder es war ein Voodoo Ritual.. er war ja wohl in Trance, da er nicht weiss was ihn geritten hat, also Freispruch oder soziale Stunden im Vogelpark.

  17. Da Tauben ja angeblich die Ratten der Lüfte sind, hat sich der schwarze Bubi wohl angesteckt! Lach! Voodo ist eben nicht gesund!

  18. Der Neandertaler war weiter entwickelt, geradezu ein kulturell hoch stehendes Wesen im Vergleich zu den Fachkräften, die man auf uns losgelassen hat.

    • Genau genommen war der Neandertaler die Grundvoraussetzung für die Weiterentwicklung der aus Afrika zugewanderten Spezies. Alle Völker der Welt, ausser denen südlich der Sahara, tragen Neandertalergene in sich.

    • Warum die Evolution verschiedene Stufen der menschlichen Entwicklung zur gleichen Zeit zuläßt ist für mich eine spannende Frage. Wir stammen vom Affen ab warum haben sich einige zum homo sapies der heutigen Form entwickelt und warum gibt es Schimpansen oder Gorillas? Die Neandertaler wurden vom homo sapiens ausgerottet, weil wahrscheinlich dieser über eine höhere Intellegenz verfügten und Waffen ebenutzten denen der Neandertaler nicht gewachsen war. Heute scheint die Evolution einen anderen Weg zu gehen. Heute verdrängt die niedere Spezies die Höhere nicht wegen der Intellegenz sondern der animalischen Prägung welche der Zivilisation überlegen ist. Das ist keine Wertung sondern eine Feststellung meinerseits mal sehen was sich bei uns durchsetzt.

    • Die Exemplare mit den besser ausgebildeten Synapsen lassen sich wegen ihrer eigenen Dekadenz und Arroganz – im Mantel des gönnerhaften Gutmenschentums – von der Spezies mit der geringeren IQ-Ausstattung ausmerzen. Traurig, aber wahr.

    • Es war auch damals die animalische Natur der reinen „Menschen“ (Homo sapiens), der die Neanderthaler unterlegen waren. Sie überleben allerdings in Form von DNA-Beimischungen in den heutigen zivilisierten Menschen. Werden wohl aber bald endgültig ausgerottet sein, auf jeden Fall die Masse der heute Lebenden, zum Vorteil der Bestien.

    • Die Dekadenz und Arroganz des Westens, gepaart mit herablassendem Gutmenschentum, wird uns zum Verhängnis. Das wird von den IQ-Minderleistern ausgenutzt. Man könnte auch sagen: wenn es dem Esel zu wohl wird, geht er aufs Eis.

  19. Das ist nicht der Genpool, das ist ein äußerst unzivilisierter Jugendlicher. Was soll schon rauskommen bei diesen Jugendlichen , die ohne Begleitung auf den
    kontinenten rumziehen??? Die gehören in straff geführte Erziehungsheime, sonst werden die nie brauchbare Erwachsene.

    • Da kann nichts erzogen werden, da fehlen die biologischen Vorraussetzungen. Es kann „dressiert“ werden und so angepasstes Verhalten gewählt, wenn es direkte Vorteile bringt.
      Aber unterliegend ist immer das Rohe und Brutale, dass wieder zum Vorschein kommt in der entsprechenden Situation. Es fehlt ihnen u.a. jegliches Mitgefühl. Das KANN nicht erlernt, nur kopiert werden, das Verhalten wird dadurch nicht gesteuert wie bei den meisten von uns.

  20. Der ist aber spät dran mit der oralen Phase…

    Zündeln und Tierquälerei sind doch so die Einstiegstaten für Psychopathen. Da kommt meistens noch was nach. Er soll bitte keine Ausbildung zum Krankenpfleger machen.

  21. Anklage wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz??? und Was ist mit Schwarzfahren und der bespuckten Zugbegleiterin???? da kann man wirklich nur den Kopf schütteln….

  22. Die kulinarischen Praeferenzen sind halt nicht in jeder Kultur gleich. Sowas feines kannte er wohl von zu Hause nicht.

    • Sie „heisst“ Abwesenheit von Mitgefühl und Moral. Das Verhalten ist dementsprechend, und die Chancen für echte Eingliederung in die Gesellschaft sind genau 0.

  23. Nein,diese Kreaturen leiden nicht an einer psychischen Störung,sie sind sie selbst.Womit haben wir das nur verdient.

  24. Zum Schächten oder Kopf-abschneiden ist es dann nicht mehr weit. Da haben wir uns aber Ingenieure in´s Land geholt

    • Ja, zu einer fundierten Ausbildung „am Messer“ hat es bei dem nie gereicht, er musste noch die Zähne nehmen, wie jedes Raubtier!

    • Ich könnte mit Ihnen wetten, dass er das Schächten mit seinen 16 Jahren in seiner Heimat auch schon gelernt hat.

      Bis dato vermutlich an Tieren, eine Tierquälerei!

  25. „Diese kulturelle Vielfalt und die Herzlichkeit dieser Menschen,ist eine Bereicherung für unser Land.“ Ähm, NEIN.

  26. Ozzy Osburne musste 1 Woche Drogen schlucken und Dauersaufen um sich auf so ein Niveau runterzukoksen

  27. War wahrscheinlich ein Voodoo Ritual – aber Voodoo gehört ja jetzt auch zu Deutschland – also keine Aufregung bitte.

Kommentare sind deaktiviert.