Wie zu erwarten: Offenburger Arztschlächter Saleban I. hält sich für „unschuldig“

Foto: Shutterstock

Offenburg – Es war fast nicht anders zu erwarten. Der Somalier Saleban I., der im August vergangenen Jahres den Arzt Joachim Tüncher in Offenburg vor den Augen der zehnjährigen Tochter mit 20 Messerstichen regelrecht abschlachtete, hält sich für „unschuldig“. Das Gericht glaubt ihm anscheinend und will prüfen lassen, ob eine psychische Erkrankung vorliegt.    

Wie die Nachrichtenplattform ntv berichtet, hat gestern der Prozess gegen den 27-jährigen Asylbewerber aus Somalia begonnen. Ihm wird laut Staatsanwaltschaft Mord und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Er hatte nicht nur den 52-jährigen Arzt heimtückisch in dessen Praxis angegriffen und ermordet, sondern auch auf die Arzthelferin eingestochen, die dem Mediziner zu Hilfe eilte.

Wie immer bei der so einer blutigen Migrantengewalt hat auch der Anfang November 2015 illegal eingereiste Somalier gute Chancen, seinen Kopf aus der ohnehin schon dünnen und seidenen Schlinge zu ziehen.

Nach Informationen von ntv behauptet der somalische Schlächter nämlich nassforsch, der Arzt hätte ihm bei einer Blutentnahme „vergiftet“. Er habe sich für eine fehlerhafte Behandlung rächen wollen. Mit diesem hieb- und „stichfesten“ Argument hat der importierte Messermörder offenbar den Richter überzeugt. Weiter berichtet ntv, das Gericht werde laut dem Vorsitzenden Richter Heinz Walter prüfen müssen, ob bei dem Angeklagten eine psychische Erkrankung vorliege. Nach Meinung des Richters gäbe es Hinweise, dass der Angeklagte unter einem Verfolgungswahn leide.

Auf der Traueranzeige des Arztes Tüncher hatten Kollegen das besondere Engagement für die Flüchtlingshilfe hervorgehoben und gleichzeitig – wahrscheinlich ohne den Inhalt zu reflektieren – den französischen Philosophen Jean-Paul Sartre zitiert:

»Die Gewalt lebt davon, dass sie von Anständigen nicht für möglich gehalten wird.«

Man könnte diesen Satz, der ja eigentlich eine Anklage gegen die Naivität ist, mit wenigen Worten abwandeln. „Die Gewalt lebt davon, dass sie von denen, die sich für anständig halten, ermöglicht wird.“ (KL)

 

 

Loading...

73 Kommentare

  1. Ich hoffe, dass die Witwe eine Stiftung im Namen ihres toten Mannes gründet. Das scheint bei Angehörigen derzeit ja in zu sein. Siehe die Ladenburgers oder die Tramperin aus der Oberpfalz.

  2. Wer überprüft eigentlich hierzulande, ob bei Richtern und Staatsanwälten psychische Erkrankungen vorliegen?

    Angesichts verschiedener „Urteile“, liegt nämlich die Vermutung nahe …!

    MfG
    R. K.

  3. Die deutsche Justiz scheint den Mord durch den „richtigen“ Täter am „richtigen“ Opfer stets zu verneinen, das Ereignis geradezu als „gottgewollt“ zu definieren.

    Pharisäer sind die Mörder: Affen die alte Bücher gerade noch vorlesen können!

  4. Das müsst ihr doch verstehen, der zukünftige Nobelpreisträger hat schon in der Hochbegabten-Kita seinen Abschluss als Mediziner gemacht, daher weiss er selbstverständlich alles besser, als wir dummen Deutschen und hat sofort die Vergiftung durch den ungläubigen Mediziner erkannt.

    Leider ist sein Deutsch noch nicht so gut und er benötigt weiterhin die Hilfe der Gutmenschen, der Asylindustrie, der Asylanwaltsindustrie und anderer Deppen.

  5. Die Ressourcen werden knapper. Es wird bald nicht mehr möglich sein, solche Gestalten mit Delfintherapie zu kurieren.

  6. Ich bin mir nicht sicher: sind die Richter gestört, naive Gutmenschen oder haben die einfach nur Angst um Leib und Leben?

    Das Problem sind aber diese Richter, die Verbrecher immer wieder laufen lassen. Kein Wunder, so wird kein Zeuge sich trauen auszusagen, denn daß der Verbrecher in den Knast wandert und der Zeuge geschützt ist, das ist leider nicht sicher. Dank solcher Luschen-/Kuschel-Richter.

    Was ist das für ein verkommenes Land geworden? Merkel hat wirklich ganze Arbeit geleistet. Und sie hat noch ein paar Jahre Zeit um D komplett zu zerstören. Ich hoffe, diese Frau wird für ihre Taten irgendwann büßen müssen. Ich wünsche ihr, daß die Opfer ihrer Politik ihr nachts im Traum erscheinen und sie keinen Schlaf mehr findet. Und ihren Vasallen, die sie so tatkräftig unterstützen wünsche ich das Gleiche.

    • Es gibt so etwas wie ein „jüngstes Gericht“! Das ist gerade für so Figuren wie Merkel und die Politmissbräuchler Meshpoke gemacht!
      Würde ich das jüngste Gericht heute malen, so wäre sehr viel schrill-monotones Bunt auf der dunklen Seite!

  7. „Richter“ ist inzwischen eine psychiatrische Diagnose.
    Und wer will in so einem Land noch als Arzt arbeiten? Ich nicht!

    • In meinen Augen irgendwie Alle psychisch gestört. Diagnose: Islam. Um so einer kriminellen Anleitung freiwillig zu folgen muß man schon eine starke psych. Störung haben.

    • Sie unterwerfen sich bevor dies öffentlich von ihnen gefordert wird. So wirkt die Unterwerfung wie ein Akt der Freiheit!
      Das ist das Stigma der Charakterlosen und Seelensklaven,- da hilft auch kein Prädikatsexamen im Jurastudium.

  8. Es gibt einen Film auf der Rechercheplattform addendum.org in dem ein Team über Weihnachten 9 Tage in Syrien berichtet.
    Es feiern Christen und Moslems GEMEINSAM das Weihnachtsfest. Weihnachten ist für Moslems zwar kein Fest aber aus Anerkennung des anderen Glaubens feiern sie mit.
    Der Kurzfilm, 9 Minuten ist sehenswert,
    Nur das Gesocks läuft bei uns herum.

    • Es gibt die Seite „unusualtraveler“, wo ein norwegischer Blogger völlig unbehelligt durch Syrien reist.

      Dort gibt es noch Weihnachtsmärkte, wie bei uns „vor“ 2015, ohne LKW-Sperren und anderem Mist.

      Auch die Investorenmesse in Damaskus war gut besucht.

  9. Nachdem der Täter kein vernünftiges, nachvollziehbares und überzeugendes Argument für den Mord vorbringen kann, muss er wohl verrückt und damit schuldunfähig sein.

    Wer aber vernünftige, nachvollziehbare und einleuchtende Argumente dafür vorbringt, dass Blauäugigkeit und blindes Vertrauen in die guten Absichten der bei uns angeblich Schutz Suchenden ein Sicherheitsrisiko ist, wird als Verfassungsfeind verdächtigt, da solche Vermutungen und die daraus folgenden Konsequenzen angeblich die Würde des Menschen verletzen, die Migranten ausgrenzen und diffamieren.

  10. „Nach Meinung des Richters gäbe es Hinweise, dass der Angeklagte unter Verfolgungswahn leide.“
    Soll das etwa heißen, dass der „Flüchtling“ sich den Fluchtgrund, um politisches Asyl zu bekommen, nur einbildet und in Wirklichkeit als Illegaler längst hätte abgeschoben sein müssen, oder besser gesagt, erst gar nicht hätte in Deutschland aufgenommen werden dürfen?
    Dabei kann es sich doch bestimmt nur um einen Einzelfall handeln, oder?
    Der Arzt war ein „Flüchtlingshelfer“.
    Nun ist er halt tot.
    Hätte er sich um krebskranke Kinder gekümmert, würde er noch leben.
    Nennt man so etwas Kunstfehler?

    • Naja, nach allem, was man so hört, haben vor allem Somalis extrem häufig mit Psycho – Kram zu tun … liegt’s eventuell am niedrigen Durchschnitts – IQ ? Oder Inzest ? Oder am Islam ?

  11. … na , wenn das so ist , dass der Arzt ihn vergiftet hat , ist das natürlich ein Grund den Arzt abzuschlachten, wie ein Sadist es eben tut … man sollte schon Mitleid haben – nicht mit dem Arzt , mit dem Buben ..und die hochintelligenten Staatsanwälte und Richter werden es richten *lol*…

  12. In so einer Situation würde ich als Angehöriger den Täter spurlos „verschwinden“ lassen. Wenn der Staat nicht (mehr) für Gerechtigkeit sorgen will, muss man selbst tätig werden!

    • Es sind doch deutsche Angehörige,
      die machen in der Regel außer einem dummen Gesicht ——-> nichts!
      🙄

  13. Wer die Strapazen auf sich nimmt und in das Hatz-IV Deutschland tatsächlich erreicht,
    kann nicht psychisch krank sein. Psychisch krank sind die jenigen, die dem Somalier
    seine abgekartete Farce abnehmen.

  14. Dann war es erwiesenermaßen Notwehr. Bitte sofort freilassen und Haftentschädigung zahlen. Vielleicht kann Herr Steinmeier die Fischfilets bitten ein Konzert gegen Rechts zu geben. Das wäre angebracht.

  15. Ich plädiere auch für Freispruch für den armen Somalier. Vielleicht verschlägt es ihn
    nach Berlin und trifft dort auf Murksel. Da kann er uns sehr nützlich werden.

  16. Nach Meinung des richters gäbe es Hinweise, das der Mann an Verfolgungswahn leide..

    Nanu, ist der Richter jetzt Psychiater, das er die Schuldunfähigkeitsdiagnose schon zu beginn stellt?

  17. Ich plädiere für Freispruch, denn der Somalier kann doch sicher nur in Notwehr gehandelt haben.
    Ironie off!!!

  18. Der Ermordete war ein linker Gutmensch.
    Daher gelingt es mir nicht, ernsthaft zu trauern.
    Das Messer-Goldstück wird wie der Kandelmörder max. 8-10 Jahre Haft bekommen.
    Jede höhere Strafe wäre auch voll Nazi.

    • Psychische Erkrankung=Schuldunfähig!
      Nach ein paar Jahren in einer geschlossenen psychiatrischen Klinik wird irgendein schlauer Gutachter ihn als geheilt erklären.
      Der bleibt hier!

    • Ha ! Nee, nee – der geht nicht zurück nach Somalia, der bleibt da ! … Hoffentlich beachtet man auch eine eventuelle ‚Haftempfindlichkeit‘ – so richtig in den Knast oder eine geschlossene Anstalt gehören vor allem Deutsche ! … Die sind stark und kräftig, die halten sowas aus, nicht wahr ?

  19. Da sieht man wie abartig diese sogenannten Flüchtlinge sind. Vor allem haben sie offenbar alle einen an der Waffel. Ich möchte gerne mal die Statistik sehen wie viele der Straftäter sich auf Macke berufen, aufgegliedert nach der Herkunft.

  20. Jean-Paul Sartre in der Traueranzeige zu zitieren, zeugt von epischer Ignoranz, denn dieser „Philosoph“ war ein dedizierter Befürworter von brutaler Gewalt. So adelte er den Schwerverbrecher und Mörder Andreas Baader, indem er ihn 1974 im Stammheimer Knast besuchte. Wie kann man so jemanden in einer Traueranzeige ausgerechnet für ein Mordopfer zitieren? Wussten die Kollegen des Mordopfers nicht, was sie tun? Oder sind sie allesamt grün-maoistisch verstrahlt?

  21. Allein für die Aussage, dass er sich für unschuldig hält, sollte dieser Mörder noch mal 10 Jahre draufkriegen!

  22. Ich würde ja gern schreiben was ich denke und wie ich fühle. Geht leider nicht, sonst werde ich wieder gesperrt. Also begnüge ich mit mit folgender Aussage: ,,Heute sind wir tolerant, morgen Tot im eignen Land,,!!! Und, was wird doch immer gefordert: ..Keine Toleranz den Intoleranten,,. Bei mir hat es sich schon sehr lange austoleriert!!!

  23. Vielleicht gehört der zuständige Richter mal geprüft? Hat der vielleicht ein psycho-Problem? Es sieht ja ganz danach aus.

    • Also ich weiß auch, was meine Stimmen mir flüstern. Sie flüstern mit aber auch, dass ich bloß die Klappe dazu halten soll…

  24. Wahrscheinlich hat ihm sein Anwalt zu der Story geraten. Bei jedem Mord der von diesen Leuten begangen wird, kommen dann immer die fadenscheinigsten Gründe zum Vorschein, die den Täter zu seiner Tat bewegt hat. Da fragt man sich echt nur noch, ob diese Verteidiger überhaupt noch sowas wie ein Gewissen haben und sich noch in den Spiegel kucken können. Und wenn er als unzurechnungsfähig gilt, heißt das im Endeffekt nur, das er nach noch kürzerer Zeit wieder auf die Allgemeinheit losgelassen wird und sich das nächste Opfer sucht. Es ist alles so unglaublich geistesgestört was hierzulande für ein Wahnsinn herrscht.

    • Es mag ja sein, daß der Verteidiger ihm dazu geraten hat. Aber dennoch verteidigt er nicht die Tat sondern den Täter. Das muß erlaubt sein.
      Anzuprangern ist allein die Gesetzgebung, die so etwas zuläßt und darüber hinaus noch den (linken) Richtern persönlich-privaten Ermessensspielraum gibt.

    • Das ist die Arbeit eines Verteidigers.
      Nur das Urteil, das wird wieder so ein schwachsinniger Richter sprechen

    • Auf jeden Fall kein Anwalt mit einem Gewissen… als einen schmierigen, gewissenlosen Winkeladvokat würde ich diesen bezeichnen. Kein geistig gesunder Anwalt würde die Verteidigung dieses Abschaums übernehmen,
      selbst als Pflichtverteidiger nicht.

  25. Für was der sich selber hält ist eigentlich irrelevant.
    Normalerweise hätte er sich mit dieser Aussage jetzt selber reingeritten, denn Rache ist ein niederer Beweggrund, bestätigt also die Mordanklage. Aber leider leben wir ja nicht in einem Rechtsstaat, in dem sich Richter an die Gesetze halten…..

  26. Die jahrhundertealte Tradition der Inzucht in den moslemisch-afrikanischen Ländern, dazu noch die Tatsache, dass alle Frauen von jeglicher Bildung fern gehalten werden, erzeugt einen Durchschnitts-IQ von ca. 60! Laut WHO ist alles unter 70 geistig zurückgeblieben!
    Was soll man da also von diesen Menschen erwarten?
    Auch die Richter wissen, dass sie hier Menschen vor sich haben, die – nach unseren Werten – irgendwo zwischen Steinzeit und Mittelalter leben.
    Merkel flutet unser Land mit Millionen dieser „geistig Gestörten“. Die Mehrheit der Deutschen können – oder wollen – es sich offensichtlich nicht vorstellen, was da auf uns zukommt!
    Die Lawine rollt bereits auf uns zu und weder AfD noch sonst irgendwer wird verhindern können, was in wenigen Jahren passiert… 😭

    • Ich denke nicht, dass es nicht verhindert wird! Sie glauben nicht im Ernst, dass weder Putin noch Trump, noch viele andere, sich ein so instabiles Deutschland und Europa leisten können und dies wollen?
      Das Problem hier wird meiner Meinung nach militärisch gelöst werden, bald…..sehr bald !

    • Ich bin Ihrer Meinung, dass es militärisch gelöst werden wird.
      Deutschland, vielleicht auch Europa soll Kriegsgebiet werden. Aber vorher muss Deutschland instabil gemacht werden, indem man so lange flutet, bis es hier kracht und dann hat man die Legitimation Buntland zu bombardieren, wie man es schon mit Libyen, Afghanistan, Irak, Syrien gemacht hat.
      Alles von langer Hand vorbereitet!
      Ich frage mich nur, warum über 80% der deutschen Wähler das nicht erkennen wollen?!

  27. Ach, so geht das heute ?
    „Sorry, der Teufel auf der rechten Schulter hat mir gesagt, ich soll ihm auf die Fresse hauen „

    • Die Entschuldigung mit „Stimmen“, „Ehre“, „Glauben“ oder „ich nix wissen konnte“ gelten allerdings nur für die neuen Herrenmenschen mit der besonderen Religion, nicht für uns Kartoffeln…..

  28. Schuldunfähig?!
    Meiner Meinung haben die eh alle nicht mehr alle Latten am Zaun. Von daher wäre jede muslimisch geprägte Straftat nicht in vollem Maße bestrafbar. Ja ne is klar. Kotz

    • Deshalb muss diese Ideologie als schwere Geistesstörung eingestuft werden. Dann hätte man ganz andere Mittel zur verfügung.

    • Dann kommen die ja alle in die Psychatrie, wo sie nach einigen Monaten Tabletten und einem freundlichen Gutachter wieder rauskommen.
      Die Islam-Ideologie muss komplett verboten werden. (So wie der artverwandte Nationalsozialismus.) Sondergefängnisse bauen so wie in den USA (10 Typen pro Zimmer, dicke Metalltür, kein Wächter guckt was die unter sich ausmachen). Bei jeder Gewalttat gibt’s nochmal 10 Jahre obendrauf. Die wissen schon, warum sie das so handhaben (inkl. Guantanamo)…..

  29. Diese links/grün versifften Richter gehören mit diesem Mörder zusammen in einer Zelle für IMMER weg gesperrt !!!

Kommentare sind deaktiviert.