Rumänischer Einbrecher sticht zwei Frauen mit Schere nieder

Symbolfoto:Von Ricardo Reitmeyer/shutterstock
Symbolfoto:Von Ricardo Reitmeyer/shutterstock

Eichendorf – -Zwei Frauen wurden in der Nacht auf Sonnabend Opfer eines Einbrechers. Er marschierte durch eine offene Terrassentür in das Haus in Eichendorf ein und griff die Bewohnerin und ihre Freundin mit einer Schere an, als sie ihn entdeckten.

Gegen 23.30 sah der Rumäne seine Chance – die offene Terrassentür war zu verlockend. Als der wohnungslose 25 Jahre alte Mann aus Rumänien im Haus Geräusche hörte, versuchte er sich laut Heimatzeitung im Schlafzimmer zu verstecken. Dort traf er auf die Bewohnerin, griff kurzerhand zu einer herumliegenden Schere und stach der 29-Jährigen in den Bauch. Die junge Frau konnte ins Bad flüchten und rief um Hilfe. Ihre ebenfalls im Haus anwesende Freundin (27), versuchte den Täter aufzuhalten und erlitt dabei Stichverletzungen an Armen und Schulter. Beide Frauen wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

Der gewalttätige Einbrecher wurde mit einem Großaufgebot der Polizei gesucht. Ein Hubschrauber, zwölf Polizeifahrzeuge und Hundeführer waren im Einsatz um den flüchtigen Täter zu schnappen. Gegen 1 Uhr 15 konnten die Beamten den wohnungslosen Rumänen stellen und festnehmen. „Aufgrund seines desolaten Zustands und angeblicher Wahnvorstellungen“ wurde der Mann in eine Fachklinik eingeliefert. (MS)

 

Loading...