Ist die Antifa der militante Arm des Verfassungsschutzes?

Eine Satire vom Rasenden Reporter

Foto: Collage

Die Aufregung war verständlicherweise groß, als bekannt wurde, dass der Verfassungsschutz, um endlich im Auftrag der Kanzlerin die AfD ins Visier zu nehmen, auf Recherchen der Antifa zurückgegriffen hatte.

Aber müssen wir uns wirklich wundern? Wird hier nicht nur etwas ganz offensichtlich, was sowieso schon jedem bewusst gewesen ist?

Klar, offiziell werden auch Teile der Linksradikalen beobachtet, doch könnte das lediglich als Alibifunktion dienen, damit der brave Bürger weiterhin denkt, der VS wäre eine parteipolitisch neutrale Behörde, die nur die Sicherheit des Staates im Auge hat und nicht etwa die Sicherung einer ganz bestimmten Regierung.

Tatsächlich aber ähneln sich beide „Organisationen“ in vielen Dingen: Ausspionieren, denunzieren, an den Pranger stellen und zum medialen Abschuss freigeben – das ist das Lebenselixier der Antifa und des Verfassungsschutzes.

Wer das Vorgehen von vielen linken „Journalisten kennt, die das unterstützen, weiß, dass das Stasi-Blut in ihren Adern fließt, die Stasi, aus deren Sumpf die Antifa und Teile des „neuen“ Verfassungsschutz gezogen worden sind, um in Deutschland renitente Bürger nach Vorbild der DDR wieder an die kurze politische Leine zu nehmen.

Man könnte meinen, Merkels Hilfsorganisationen würden eng zusammenarbeiten. Die einen im politischen Bereich, die anderen im militärischen, beide aber natürlich operativ.

Nimmt der Verfassungsschutz erst einmal jemanden unter die Lupe, wie kürzlich zum Beispiel die AfD und lässt das über die Medien verbreiten, dauert es nicht lange, bis die Soldaten der Antifa stramm stehen, zum Angriff auf AfD-Menschen blasen oder Andersdenkende in ihren demokratischen Grundrechten behindern, wie man es auf Demos ja immer wieder beobachten muss.

Vielleicht geht jetzt denjenigen auch ein Lichtlein auf, die sich schon immer gefragt haben, wie es sein kann, dass die Antifa so gut über ihre Angriffsziele informiert ist. Stichwort: Informationsaustausch. Vielleicht sind die Grenzen zwischen beiden Organisationen auch mittlerweile dermaßen verwischt, die Antifa vom Verfassungsschutz unterwandert und umgekehrt, dass es überhaupt keine Rolle mehr spielt, wer wo wie was macht. Vielleicht ist hier auch endlich das zusammengewachsen, was sowieso zusammengehört.

Auf jeden Fall wäscht hier wohl schon seit einiger Zeit eine schmutzige Hand die andere.

Loading...