„Wir lassen Dich nicht im Stich“ – Offener Brief an Deutschland

Deutsche

Foto: Von Ciurtin Ramona Georgiana (Shutterstock)

Liebes Deutschland,

die letzten Wochen, Monate und Jahre waren ziemlich hart, ein einziger Albtraum – für uns alle! Für die Steuerzahler, die einen politischen Irrsinn bezahlen müssen, der seinesgleichen sucht. Für junge Mädchen, die, vergewaltigt, erwürgt, erstochen und misshandelt, mehr und mehr als ‚Einzelfälle‘ abgetan wurden, als ihnen Kulturfremde das Leben nahmen und für die Familien der Toten. Für alte Menschen, Behinderte und Kinder, für die kein Geld da ist, wohingegen für die Anderen Kohle ohne Ende locker gemacht wird. Und für die Deutschen, die seit nunmehr vierundsiebzig Jahren eingeredet bekommen, sie seien ein Volk von Mördern, Verbrechern und überhaupt das Volk auf dem Erdenball, welches es am besten gar nicht geben dürfte. Die Lage scheint aussichtslos…

Doch nein, es ist noch nicht zu spät, es gibt Hoffnung! Liebes Deutschland, Du hast mehr Freunde und Angehörige, als Du denkst, auch wenn manch einer sich (noch) nicht aus der Deckung traut! Du hast ein Volk, welches zu großen Teilen hinter Dir steht! Glaub nicht, dass es nur die offiziellen 13% sind, denen man seit September 2017 zähneknirschend Heimatliebe zugesteht!

Wir, die Deutschen, LIEBEN Dich, Deutschland, Du mit Deinen Bergen, Du mit Deinen Gewässern, mit Deinen Wäldern… Wunderschön bist Du, von Nord nach Süd, von West nach Ost! Du beheimatest Musiker, Dichter und Denker (auch wenn man beim Blick in die Medien etwas anderes vermuten könnte), deren Musikstücke, Erzählungen und Märchen überall auf der Welt bekannt sind, und auch jetzt, wo man die Deutschen systematisch verblödet, besitzen die meisten der Deutschen (von den irren Oberen und deren Claqueuren mal abgesehen) Anstand, Herz, Mitgefühl, Seele. Und Intellekt!

Und deshalb, liebes Deutschland, Deine Zeit ist noch nicht vorbei, gib nicht auf, gib UNS nicht auf! Auch wenn Du es nicht siehst: Wir stehen zu Dir! Wir fühlen mit Dir! Wir kämpfen für Dich!

Siehst Du nicht die Deutschlandfahnen, die in immer mehr Vorgärten gehisst werden? Die Menschen, die für Dich auf die Straße gehen (und sich dafür auch schon mal zusammenschlagen lassen müssen)? Siehst Du nicht die Menschen, die sich dem ‚Denglisch‘ verweigern und Deine wundervolle Sprache sprechen? Siehst Du nicht die Menschen, die ausschließlich Deine Lande bereisen? Wir sind viele, so unglaublich viele, die Dich lieben und wertschätzen, so viele, die bereit sind, für Dich zu kämpfen! Wir erziehen unsere Kinder mit Stolz auf Dich! Es tut uns unendlich leid, dass man Dich Glauben macht, uns läge nichts an Dir! Mitnichten! Wir sind nur ein paar Millionen von Menschen, die geführt werden von Verrätern und Betrügern, Vasallen einer irrigen und irren Ideologie…

Glaub uns, wir wissen, wie es ist, ‚heim‘ zu kommen! Wir bereisten Südamerika, Südostasien, Australien und überhaupt die ganze Welt. Aber wir freuen uns IMMER, wieder ‚nach Hause‘ zu kommen! Zu Apfelbäumen und Himbeerbüschen. Zu Amselgezwitscher und Spatzengeschrei… Wir freuen uns auf deutsches Bier und deutsche Musik, wir freuen uns auf DICH, Deutschland, über alles geliebtes Heimatland!

Liebes Deutschland, gewiss, Du krankst , das ja. Deine Krankheit ist auch gewiss nicht leicht, langwierig ist sie und schmerzhaft. Doch wie es so ist, bei einem Patienten, er bekommt Unterstützung, er bekommt Hilfe. Die hast Du – in einigen Millionen (und täglich werden es mehr) Deiner Dir treu ergebenen Deutschen! Wir lassen Dich nicht untergehen! Und egal, was man mit Dir (und uns) vorgesehen hat: WIR WERDEN UNS WEHREN!

Egal, wie Du aussiehst, egal wie Du riechst: Wir, die Deutschen, lieben Dich! Weil Du unsere Heimat bist! Weil Du riechst nach Bratapfel im Winter und Maiglöckchen im Frühling. Weil Du nach Heuernte duftest im Sommer und Erntedank im Herbst. Weil Du DU bist, unser Zuhause, unser Wohlfühlgefühl!

Sei gewiss: wir lassen Dich nicht im Stich!

 

In Liebe

Deine Deutschen

An.d.R.: Falls jemand jetzt ins Grübeln kommen sollte: Man kann diesen Text auch auf Türkisch übersetzen und die Begriffe „Deutschland“ und „deutsch“ mit „Türkei“ und „türkisch“ austauschen. Und schwuppdiwupp ist das Grübeln wieder verschwunden, oder?

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, würden wir uns freuen, wenn Sie uns einen kleinen Beitrag spenden könnten!

Loading...

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.