Klartext im österreichischen Fernsehen: „Gewaltkarawane“ soll abziehen

Fellner live: Gerald Grosz (Bild: Screenshot)
Fellner live: Gerald Grosz (Bild: Screenshot)

Österreich – „Ich habe es satt, ständig über Frauenmorde zu diskutieren, weil Toleranzmenschen das Unintegrierbare integrieren wollen. Zurück mit Gewaltkarawanen dorthin, wo der Pfeffer wächst!“ Diese klare Ansage machte Gerald Grosz im Oe24-Format „Fellner Live“ vor dem Hintergrund von vier ermordeten Frauen in den ersten Januarwochen. Ermordet von Migranten.

Diese Serie von Tötungsdelikten an Frauen – neuerdings „Femizide“ genannt – hatte auch in Österreich im vergangenen Jahr einen Rekordwert erreicht. Nach Aussage des österreichischen Bundesinnenministeriums ist die Zahl der vollendeten oder versuchten Morde von 2015 bis 2018 von 40 auf 77 angestiegen. Der Anteil der Frauen unter den Opfern wuchs dabei kontinuierlich von 42,5 auf 58,5 Prozent an, so das Portal Profil.at. Laut des Statistischen Amtes der EU (Eurostat) führt das Land beim Thema Frauenmord: In keinem anderen europäischen Land ist der Anteil weiblicher Mordopfer höher als im „bereicherten“ Österreich.

In den ersten beiden Wochen des neuen Jahres sind dort bereits vier Frauen Opfer von Gewaltverbrechen geworden. Die Täter: Migranten.

Im Diskussionsformat „Fellner Live“ der österreichischen Tageszeitung  Oe24, zu dessen Besetzung der ehemalige Politiker der österreichischen, rechtskonservativen BZÖ, Gerald Grosz, gehört, wurden die benannten Frauenmorde ebenfalls thematisiert (Link zur Sendung). Grosz, durch seine Youtube-Videos, in denen er ebenfalls aktuelle politische Entwicklungen unverklausuliert kommentiert, einem breiteren Publikum bekannt, wurde mehr als deutlich: „Ich habe es satt, ständig über Frauenmorde zu diskutieren, weil Toleranzmenschen das Unintegrierbare integrieren wollen. Zurück mit Gewaltkarawanen dorthin, wo der Pfeffer wächst!“.

Für seine klare Ansage – im deutschen Medienraum undenkbar – erhält Grosz breite Zustimmung:

„Dafür haben Sie meine Hochachtung, die Dinge so derart deutlich beim Namen zu nennen. Erfrischend soviel gesunden Menschenverstand komprimiert in ein paar Minuten zu hören. Der überhebliche Gutmensch auf der anderen Seit macht mich nur wütend!“

„man stelle sich vor jemand hätte dies in dieser Deutlichkeit in einer deutschen Talkshow von sich gegeben! Ein Shitstorm ohne Ende wäre die Folge gewesen! Dabei hat er so recht! ….aber in eine deutsche Talkshow wäre er ja auch nie eingeladen worden!“

„Wirklich „groszartige“ Worte eines klardenkenden Österreichers .. . Gerald Grosz, ich verehre dich deswegen .. würde ich auch gerne viel öfter und regelmäßig in unserem Land hier hören, solche klaren Worte. .“

„Dieser Mann spricht Millionen aus der Seele….“

„Solange die Asyl Industrie noch so mächtig ist wird sich nix ändern. Es ist so traurig hilflos mit ansehen zu müssen wie die ratlosen infantilen Bessermenschen immer noch ihre Hoffnung auf Sozialpädagogik setzen.“

„Wunderbare klare Worte so etwas wünscht man sich. Aber in unserem schönen Land reden so nur Nazis“

„Sie haben so recht!“

„Kann leider jedes Wort eins zu eins für Deutschland unterschreiben. Auch hier werden wir gezwungen, und zu ändern anstatt die Neubürger“

 

Loading...