Milliarden für Migranten: Deutschland schuftet für ein herzliches Willkommen

Foto: Von Pop Paul-Catalin/Shutterstock

Der Bund hat 2018 einen Überschuss von 12,8 Milliarden Euro erzielt. Um es ganz genau zu sagen: Deutschlands Steuerzahler haben diesen Mehrertrag erwirtschaftet. Die gute Beschäftigungslage und die Konsumfreude der Bürger spülen immer mehr Steuereinnahmen in den Topf, aus dem sich der Staat finanziert. Der enorme Haushaltsüberschuss könnte für vieles verwendet werden. Einen Teil des Geldsegens könnte man zum Schuldenabbau nutzen.

Ebenso schreit eine jahrelang vernachlässigte Verkehrsinfrastruktur geradezu nach Milliardeninvestitionen. Auch das Schließen der großflächigen Funklöcher, den Breitbandausbau oder die Digitalisierung in den Schulen, die teilweise noch auf dem Stand des letzten Jahrhunderts sind, könnte man sich gut vorstellen. Und wenn einem schon nichts Besseres einfällt, warum nicht einfach einen Teil des Geldes über Steuersenkungen an die Bürger zurückgeben? Weit gefehlt. Die Politik denkt gar nicht daran, ihrer Milchkuh eine Verschnaufpause zu gönnen. Bundesfinanzminister Olaf Scholz plant offenbar gar Steuererhöhungen. Die Zeiten würden schlechter, jammert er bereits, um die geschröpften Steuerzahler darauf einzustimmen, dass sie künftig noch stärker zur Ader gelassen werden. Eine Gruppe ist von allem Übel aber ausgenommen: Während der fleißige Michel mehr und mehr in die Pflicht genommen wird, soll der allergrößte Teil der zusätzlichen Steuereinnahmen, sage und schreibe 11,2 Milliarden Euro, der sogenannten Rücklage für Flüchtlingskosten zugeführt werden, die ohnehin mit fast 25 Milliarden Euro schon prall gefüllt ist.

Die üppige Aufstockung der „zusätzlichen Leistungen zur Unterbringung und Integration der Flüchtlinge“ dürfte wie ein Magnet auf Migranten wirken

Schaut man in die Nachbarländer, in denen sich immer mehr Frust darüber entlädt, dass eine völlig außer Kontrolle geratene Politikerkaste die Bürger für ihre eigene Agenda missbraucht, grenzt es fast an ein Wunder, mit welchem Langmut Deutschlands Arbeiter und Angestellte hinnehmen, dass sie erneut einen zweistelligen Milliardenbetrag an Zuwanderer abgeben müssen, die ihre Reise ins gelobte Land des „All inclusive“-Sozialstaats erfolgreich bewältigt haben. Diese werden – nicht nur in der Bezeichnung des Fördertopfs – weiterhin als „Flüchtlinge“ zusammengefasst, obwohl inzwischen auch der Letzte begriffen hat, dass es sich fast ausschließlich um Wirtschaftsmigranten handelt. Die üppige Aufstockung der Rücklage, aus der „zusätzliche Leistungen zur Unterbringung und Integration der Flüchtlinge“ finanziert werden sollen, dürfte wie ein Magnet wirken. Denn derlei spricht sich schnell herum in einer globalisierten Welt, in der die sozialen Netzwerke auch den letzten Winkel des Erdballs erreichen. Mit dem Migrationspakt und dem Flüchtlingspakt der Vereinten Nationen ist es – anders als in der Vergangenheit – ohnehin ein Kinderspiel, seinen Verbleib in Deutschland zu sichern. Man muss nicht einmal mehr das Zauberwort „Asyl“ aussprechen können. Die Berufspolitik weiß natürlich ganz genau, welche Welle sie mit der Unterschrift unter die UN-Vereinbarungen angestoßen hat und welche Kostenlawine damit ins Rollen gekommen ist. Schon mutmaßen Haushaltsexperten, dass in den kommenden vier Jahren insgesamt 100 Milliarden Euro in der Kasse fehlen könnten.

Man darf skeptisch sein, ob es klug ist, Entwicklungshilfeempfänger nicht in der Heimat zu stärken, sondern zur Versorgung nach Deutschland zu holen

Umverteilungssysteme sind das Manna der heutigen Politik, und so widmen die Verantwortlichen ihre Aufmerksamkeit nicht etwa der Frage, wie der Staat effizient geführt, die Infrastruktur modernisiert oder die Sicherheit der Bürger gestärkt, sondern mithilfe welcher Transfermechanismen Gelder zur Alimentierung umgelenkt werden können. Nach dem Länderfinanzausgleich und der auf europäischer Ebene installierten Transferunion ist es nun also ein weltweites Umverteilungsnetzwerk, das unter Federführung Deutschlands geknüpft wird. Man darf skeptisch sein, ob es eine kluge Idee ist, die Empfänger der Entwicklungshilfe nicht mehr in ihrer Heimat zu stärken, sondern zur Versorgung nach Deutschland zu holen, von wo aus sie die erhaltenen Sozialleistungen nach Hause schicken. Denn während bei Ihnen, lieber Leser, das Schwimmbad zumacht, kulturelle Veranstaltungen rar werden und Straßen verrotten, freut sich jemand in einer Lehmhütte in Asmara oder in einem der Armenviertel von Damaskus darüber, dass es einer aus seinem Clan ins goldene Europa geschafft hat und dort von der arbeitenden Bevölkerung finanziert wird, um den Daheimgebliebenen solange ein auskömmliches Dasein zu sichern, bis sie sich selbst auf den Weg machen. Die gesellschaftlichen Folgen dieser fehlgeleiteten Politik zeigen sich bereits seit geraumer Zeit, bald werden wir auch die finanziellen Folgen spüren. Wie sagte Olaf Scholz doch gleich: „Die fetten Jahre sind vorbei!“ Er vergaß jedoch hinzuzufügen, dass dies nur für diejenigen gilt, die schon länger hier leben.

Mein aktuelles Buch Hexenjagd – Der mündige Bürger als Feindbild von Politik und Medien ist im Handel erschienen. Erwerben Sie Hexenjagd hier versandkostenfrei als signierte Ausgabe. Ebenso istDas Grauen – Deutschlands gefährliche Parallelgesellschaft im Handel erhältlich. Spukschloss Deutschland erhalten Sie als Ebook.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

70 Kommentare

  1. Wenn Merkel eine Willkommenskultur Steuer auf die Einkommenssteuer erheben würde, wie man es Jahrzehnte mit dem Solidaritätszuschlag für den Aufbau Ost gemacht hat, es würde mich nicht mehr wundern. Und selbst dann gehen die depperten Deutschen weiter brav zur Arbeit, statt ihre gelben Warnwesten aus dem Kofferraum zu holen und den Verkehr in Deutschland zum Erliegen zu bringen. Dabei würde eine Woche Generalstreik reichen um das Merkel System in den Gulli zu befördern. Aber das machen die linksdrehenden , Merkelfreundlichen, Gewerkschaften nur, wenn sie damit eine AfD Regierung verjagen könnten. Deutschland ist fest in der Hand der 68er und wir sind das Schlachtvieh, das erst gemolken wird, bis nichts mehr heraus zu pressen ist und dann zur Schlachtbank gebracht wird.

    • Ach was, es kommt doch noch immer besser, da hat wieder einer (CSU) eine gute Idee!
      http://www.pi-news.net/2019/01/csu-landrat-fordert-afrika-soli/
      Von JUPITER | Das neue Jahr beginnt, was die „Flüchtlingspolitik“ betrifft, wie das alte geendet hat – katastrophal. Ein Landrat in Seehofers CSU-geschrumpftem Bayern will politisch am großen Rad drehen: Thomas Karmasin (56) aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck „fordert den Afrika-Soli“.
      Der bestehende Soli, der abgeschafft werden soll, könnte ja aufgeteilt werden, empfiehlt der CSU-Gutmensch im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung.

  2. 1) Ohne daß ihr jemand nennenswert in den Arm gefallen wäre, winkte Merkel plötzlich schnell mal 1,5 Mio. Personen ins Land, deren Versorgung alljährlich mindestens 40 Mrd. Euro kostet. Und Göring-Eckardt jubelte: „Wir bekommen Menschen geschenkt.“

    2) Würde es sich dabei nicht um Koranverwirrte, genauer gesagt um bildungsferne Koranverwirrte, handeln, denen der Koran jegliche Integration verbietet und das Versklaven bzw. Töten der Deutschen abverlangt,

    könnte man – die Nase rümpfend – die vermerkelte Clique im Reichstag als extrem risikofreudig bezeichnen !

    Sooo aber steht einem der Verstand still in Anbetracht von so einer unfaßbar deutschlandfeindlichen Politik, gegen die die Deutschen nicht mal aufbegehren.

    Einer Mutter, die sich Sorgen machte wegen des Islamisiertwerdens, entgegnete Merkel dreist, schroff, zynisch und wegwerfend: „Angst ist ein schlechter Ratgeber!“

  3. „80% mehr Steuereinnahmen in 14 Jahren. “ Mit der Währungsumstellung 2001 haben sich die Versorgungen der Staatsdiener mehr als vervierfacht. Z.B. bekam ein Richter auf Probe / Berufsanfänger 2001, DM 1500,00 zuzügl. der Sonderzulagen. Heute sind es bereits € 3500,00. Inzwischen haben sich die Staatsdiener selbst zur reichsten Bevölkerungsschicht gemacht. Von jedem Euro der durch Steuer oder Abgaben eingenommen wird, fließen immer 42% als Personalkosten direkt in die privaten Taschen der Minderheit der Staatsdiener. Die Lasten der Pensionen sind kein Teil der Personalkosten. Die kommen noch einmal oben drauf. Gegenwärtige Stand betragen die Pensionslasten bis 2050, € 1,3 Billionen. Um so mehr Zwangsabgaben der Staat generiert, um so höher steigen natürlich auch die Personalkosten und die Pensionen. Der Souverän muss eine Menge Dinge mit der Bundesregierung neu verhandeln. Die Höhe der konsumtiven Ausgaben, d.h. die Personalkosten und die Höhe der Pensionen gehören unbedingt dazu. Es sind € 200 Milliarden welche für die Schutzuschenden und für die Ansiedlung weiterer „Schutzuschenden“ zurück gehalten werden. Wenn 7 Millionen „Schutzsuchende“ hier einmarschiert sind, dann werden 100% der Sozialabgaben nur noch die „Schutzsuchenden“ gezahlt werden ( können ). Deutschlands Staatsdiener haben es geschafft unser Land, welches einmal das reichste, liberalste und innovativste Land der Welt war, vollständig zu zerstören. Die Straßenbild, die Schulen und die Kindergärten werden bereits von den hier einmarschierten Moslems dominiert. Wer es sich leisten konnte, ist bereits vor dem Merkel-Regime ins Ausland geflohen. Die noch verbliebenen Deutschen „Mindestlöhner“, haben bereits resigniert.

  4. Klar sind die fetten Jahre vorbei – schließlich gehört jetzt der Islam zu Deutschland:

    „Allah brachte die Muslime auf die Welt, damit sie die Welt erobern und beherrschen und bevölkern. Wenn ein Volk sich dem Willen Allahs widersetzt und sich weigert, muslimisch zu sein, dann wird es zu Sklaven der Muslime werden und Steuern an die islamische Obrigkeit bezahlen. Diese Völker werden hart arbeiten, und ihr werdet Nutzen daraus ziehen.“ – ʿUmar ibn al-Chattāb (592-644, zweiter Kalif des Islam) in Al-Belesri, Conquest of the Countries, Verlag Dar al Nahadah 1961, Bd.2, S. 310

  5. Die schon länger hier ‚Lebenden‘ erarbeiten sich gerade das Himmelreich!
    Ist zwar das ‚Jenseits‘, aber das ist so sicher wie die Rente oder Pension.
    🤔
    Ein kleines Manko haben diese Scheinheiligen, Heilige mit Schein und Schlafschafe aber!

    Sie sind schlicht und einfach nur doof!

    Und dafür kommen sie ‚post mortem‘ direkt ins Fegefeuer!

    Mein Bischof meint dazu, wir nennen „die“ nicht umsonst seit über 2.000 Jahre (dumme) Schafe und im FakeNews-Hit-Buch der Jahrtausende steht, leider falsch interpretiert, „Dummheit muss geahndet werden“.

    Aber wer liest schon aufmerksam die überaus dicke Bibel?
    Die ‚Schafe‘ sind ja schon mit einem Flyer der AfD restlos überfordert!

    Dafür aber Glaubensstark!

    Kleiner Hinweis – achtet mal bei der ganzen ‚Maloche‘ auf eure Work-Life Balance!

    ironie:aus

  6. Deutschlands Hauptprobleme vor 2015= 1.hoher Anteil von (schwer integrierbarer) Muslime
    2.hoher Schuldenstand 3.zu wenig Investitionen in Infrastruktur. Was hat sich seit dem getan:
    1. Problem ist zum Supergau geworden 2. weiterhin hoher Schuldenstand sowie langfristig jährliche Haushaltslasten von bis zu 40Milliarden durch Zuwanderung 3. Investitionen in Infrastruktur ist im Vergleich dazu bescheiden. >>>> Fazit: Führende Regierungsmitglieder, welche der Bevölkerung einen selbstfinanzierten „Volksaustausch“ aufzwingen, trotz bekannter Negativfolgen, gehören langfristig vor Gericht gestellt.

    • Die Infrastruktur ist doch Bestens: Morgens und Abends im Stau stehen, und in den Öffis keinen Sitzplatz mehr bekommen, weil da jetzt die Rußköpfe und Kopftuchstützen sitzen, Das muss man als tolerantes und weltoffenes Bleichgesicht von Merkels Gnaden schon in Kauf nehmen. Außerdem wird ja wie wild gebaut: Wohnungen und Häuser für die Neubürger.

  7. Fakt ist einfach: die „Kanzlerin“ will DE demolieren, in wessen Auftrag auch immer ….
    Sie paktiert mit den selbsterklärten Feinden der Deutschen namens RRG, sie verschwendet unser Geld ins Ausland bei jeder sich bietenden Gelegenheit, sie infiltriert unser Land nach wie vor mit 1,5 Mio. und mittlerweile permanent mehr Verbrechern und Psychopathen aus fernen Ländern, die sich freuen, diese Leute loszuwerden. Ja, sie ist erfolgreich, aber wie kommen wir aus der Nummer wieder raus, wenn sie endlich weg ist?

    • Solange die AfD nicht mind. 51% der Wählerstimmen hat, werden wir da gar nicht wieder raus kommen. Und da das nicht passieren wird, eher bekommen wir einen Moslem als BK, dürfte sich das Thema erledigt haben. Leider.

  8. Toll, und die Schulden wurden unter Täuschung der Öffentlichkeit versteckt oder verschwiegen ausgelagert.
    Alleine die seit 2015 hineingeströmten Invasoren kosten pro Jahr 200 Milliarden und dabei war da ja angeblich schon seit Jahrzehnten kein Euro für die eigene Bevölkerung über.
    Mein einziger Trost der mir bleibt, von mir gab es nicht einen direkt gezahlten Steuercent.
    Stolz kann ich derzeit darauf leider nicht sein !

    • Das Täuschen, Verstecken, Verschweigen und Auslagern nennt die Politik dann großkotzig Umverteilungssytem. Das unser Geld dabei in den Händen von Millionen Wirtschaftsmigranten landet wird wieder versteckt oder verschwiegen und ausgelagert.

  9. Der schwer schuftende Michel, der zwischen 60 und 70% seines Lohnes bereitwillig dem Staat schenkt, ärgert sich grün uns blau, wenn Frank Ribery ein vergoldetes Steak für 1.200 Euro verputzt. Nimmt es aber ganz gelassen hin, dass im Gourmetstaat ein Mufl (minderjähriger unbegleiteter Flüchtling) jeden Monat 6.000 Euronen verfrisst. Oder wenn mal schnell 40.000 Euro verprasst werden, um einer Handvoll Arabern Grimms Märchen vorzulesen. Es kümmert ihn auch nicht, wenn Flüchtilanten mit dem Taxi zum Integrationskurs kutschiert werden, wo sie die Klagemöglichkeiten gegen den Staat verklickert bekommen, um das Maximum für sich herauszuschinden.

  10. Der Artikel klingt, als ob er doppelt geschrieben und dann auf einen Artikel zusammengekürzt wurde, da ist was doppelt gemoppelt.

    Aber das nur am Rande. Irgendwie kann man nicht wirklich nachvollziehen, was das Ganze soll. Kein normal denkender Mensch kann allen Ernstes glauben, daß das Alles finanzierbar ist. Also: was soll das? Los Merkel! Erklären Sie sich, aber pronto!

  11. Hallo Jouwatch, „DIE“ haben insgesamt einen Überschuss von 10 Milliarden gemacht! Und 12,1 bzw 12,8 Mrd davon wollen SIE in den Flüchtlingsfond, oder wie das auch immer heißt, stecken. Macht es auch nicht besser, aber richtiger, zumindest von den Zahlen. Das „DIE“ natürlich nicht im Entferntesten darauf kommen, Steuergelder zurückzuzahlen, als Dank für all die ehrliche Arbeit der Steuerzahlenden bzw. auf die Idee kommen, diesen extrem hohen Steuersatz ENDLICH mal zu senken, DAS ist noch eine viel größere Katastrophe!

    • „DIE“ haben keinen „Überschuß gemacht“, sondern uns mehr abgepreßt, als sie geplant hatten. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

  12. Wenn wir nicht so schlecht Regiert würden, könnten wir das reichste Land der Welt sein, und das ohne Rohstoffe.
    Es sind ja nicht nur die Migranten, das Geld wird auch für die EU rausgeworfen, in der ganzen Welt verplempert usw.
    Steuergeschenke für die Industrie, Google, Apple, Amazon usw. und die Reichen usw.
    1 Billion im Jahr für den Wohlfartsstaat und die soziale Hängematte.
    Die Altparteien sind nur noch für die Faulen, die Dummen, Leistungsschwachen, Nichtsnutze da.
    Die SPD war mal die Partei für die Menschen die in der Früh um 6 aufstehen und in die Arbeit gehen. Heute ist die SPD die Partei für die Typen, die um 6 Uhr früh die erste Halbe Bier saufen, der Typen, die den ganzen Tag im Bett liegen.
    Dieses System ist Krank und wir kippen!

  13. Deutschland „schuftet“ nicht nur für diese Abartigen – es lässt sich auch umbringen, vergewaltigen, verprügeln, jagen und betrügen – bedrohen unsere Kinder in den Schulen und wollen 8-Jährige Heiraten um diese in der Hochzeitsnacht tot zu vögeln.
    Und die Nestbeschmutzer und schützenden Hände über diesen Abartigen sind Richter, Anwälte, Politiker, Unternehmer und kommunistische Demagogen und Schlägertruppen.
    Die wiederum verbieten den Deutschen zu klagen oder sich zu wehren.
    Also bestehen diese Abartigen aus zwei Partnern die sich gemeinsam an unsere Auslöschung befleißigen. Doch die Rechnung wird – wie so oft – ohne den Wirt gemacht. Sind die Muslime erst mal an der Macht – sind dieser Linke Abschaum die höchst gefährdete Gruppe, die zuerst auf den Marktplatz geführt werden. Der IS lässt grüßen.

  14. Um es ganz genau zu sagen jeder Euro mehr den der Bund zur verfügung hat ist ein Euro mehr an Diebesgut das der Bund dem Bürger stiehlt.

    Es gibt keinen Überschuß denn die Geberseite macht ein Minus aus dem auf der nehmerseite ein Plus entsteht. Gebe ich einem Flüchtling aus der einen Seite der Kasse 340,-€ kommt automatisch auf der anderen Seite 54,29 € ein. Das nennen die dann Überschuss.

    Die denken Sie hätten das perpetuum mobile für Finanzen entwickelt.

    Merke, wenn der Finanzminister jubelt sollte die Bevölkerung trauern.

  15. I had a dream

    Morgen geht niemand mehr arbeiten. Wir alle treffen uns auf der Straße, reden lachen, machen Lagerfeuer, trinken Kaffee und wegen des Wetters einen grog. Wir lassen den Tag vergehen und begeben uns abends nach Hause. Am nächsten Morgen stehen wir wieder da, und freuen uns auf der Welt zu sein und in dem Land, wo wir gut leben und sterben. Und das machen wir 2 wochen lang…3 wochen lang.. 4 Wochen lang. Zwischendurch helfen wir Oma Gertrud und Opa Hans, renovieren die Wohnung, spenden ein bissel was, kochen ihnen ein vernünftiges Essen. Nein wir reden nicht über den sinnfreien Zuzug von Millionen, denn sie gehn uns nichts an. Wir finanzieren es einfach nicht mehr. sollen die Leute die einladen zusehen, wie sie die Rechnungen bezahlen. Wir kümmern uns um uns. Nicht mehr und nicht weniger…ach ja- seufz
    I had a dream
    – von einem Volk das zusammen steht, sich gegenseitig hilft und damit alle entwaffnet.Von der würde des einzenen, dem Respekt vor der Arbeitsleistung der Älteren, der helfenden Hand füreinander, ohne zu fragen, ob es mir nützt
    I had a dream
    – von einer welt, in welcher Tiere Mitgeschöpfe sind, denen nicht grausam die Kehle durchgeschnitten wird, weil das Blutopfer von irgendeiner Religion verlangt wird
    I had a dream
    -von einem Deutschland in der Mitte Europas, das freidlich ist, seine Nachbarn respektiert, Hilfe gibt, wo Hilfe gebraucht wird in Europa-ohne es an bedingungen zu knüpfen
    I had a dream
    – das wir Russland als großes weites und eigenständiges Land begreifen und die Weite und Tiefe der Taiga verstehen, um die russische Seele so wie sie ist zu respektieren und zu achten
    I had a dream
    – von einem land ohne Merkel und Merkelianer
    .
    .
    .
    Da ist es wieder. Die häßliche Realtät.
    Ältere Frau in Jena ermordete, von einem, der loszog, die ewige Versorgung zu erreichen. Sie (87) hat durch Tellerwaschen ihre kärgliche Rente aufgebessert-wie ich grad las- er, aus Afghanistan, rundum vollversorgt in Germanistan
    Wieviele Tote noch Frau Merkel? Ihre Bilanz übersteigt die Mauertoten des DDR Regimes bereits.

    • Würden „nur“ 5 Millionen Deutsche den Mut finden der Arbeit fern bleiben und eine Massendemo in allen Städten oder Generalstreik durchführen, Linke endlich verprügeln und handeln wie derzeit in Frankreich, würde Merkel nach 2h öffentlich zurücktreten.
      Ich möchte sehen, ob unsere Polizei und BW oder Sondertruppen den Schießbefehl durchführen den Merkel längst in der Schublade hat.

  16. „Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.“

  17. Das ist überhaupt kein „Geldsegen“. Und vor allem sprudeln keine „Steuerquellen“ ! Das ist ganz einfach die dreiste Höchstbesteuerung von Arbeitnehmern!!! Wir haben EU-weit die zweithöchste Steuerbelastung, solche Infos werden dem Michel von den Verantwortlichen gerne vorenthalten! In Österreich z.B. zahlt ein Durchschnittsverdiener ein bis MEHRERE 1000 Euro weniger Steuern jährlich, z.B. werden dort die üblichen 13/14. Urlaubsgehälter pauschal nur mit ungefähr 6% versteuert. Und die Rentner erhalten bei wenig höheren Beiträgen (wobei der Arbeitgeber hier sogar noch mehr zahlt) fast die Hälfte mehr! Von den realen Vermögensverhältnissen EU-weit ganz zu schweigen. Und den Deutschen wird aus dem Berliner Kanzlerbunker und seinen medialen Lautsprechern eingetrichtert, es gehe ihnen gut und sie sollen mehr abgeben, damit die Welt gerettet werden kann…

    • Bitte genauer informieren.
      In Ö trotz 13. + 14. Monatsgehalt:
      .
      Schon mal etwas vom “Tax Freedom Day“ gehört?
      Ist der Tag, bis zu dem der Steuerzahler für den Staat arbeitet.

      2018.
      In Amerika war es der 19. April.
      In Deutschland war es der 18.Juli.
      In Österreich der 4. August.

    • Und Sie sollten nicht Äpfel mit Birnen vergleichen:
      Zur Berechnung vom „Tax Freedom Day“ werden alle Steuereinnahmen eines Landes durch das gesamte Einkommen der Bevölkerung eines Landes nach Abzug der Abschreibungen geteilt. Bei uns sind aber die Einkommen und Abgaben überhaupt nicht gleichmäßig verteilt, weil das Vermögen extrem ungleichmäßíg verteilt ist. Was nutzen mir die Höchsteinkommen der Milliärdäre? Was kann denn ein normaler Arbeitnehmer überhaupt noch abschreiben? Das enorme Einkommen aus Kapital geht da überproportional ein!

      Im übrigen bin ich Grenzgänger, arbeite in Österreich und wohne in Deutschland, ich muß aber Steuern an das deutsche Finanzamt bezahlen und weiß deshalb sehr genau, wieviel weniger ich zahlen würde, wenn ich umziehen würde, die Unterschiede sind enorm… das lässt sich mit jedem internationalen Steuerrechner online überprüfen.

    • Wenn unterm Strich am Jahresende trotzdem mehr im Portemonnaie bleibt (und später auch mehr Rente fließt), ist das mit dem „Tax Day“ aber völlig egal…

    • Es geht ja nur darum, wer zahlt mehr?
      Ich zahl Einkommensteuer (+ KK) von meiner Rente mehr als 1000 Euro monatlich.
      Das können Sie aber nicht mit der BRD vergleichen.

    • 13. und 14. Urlaubsgehalt? Davon kann ich nur träumen. Bei mir hat sich nur die Arbeitszeit erhöht. Die paar Euronen mehr fallen praktisch nicht ins Gewicht, weil kaum die Inflation ausgeglichen wird.

  18. Na klar fühlen sich die Migranten von den Sozialleistungen angezogen. Das sind doch totale Egomanen die angetrieben sind von Habgier und die beileibe nicht daran denken wie dieses Geld zustande kommt. Dass unsere schrägen Schrottpolitiker und die rot-grüne-linke-genderwahnclique das nicht sehen liegt an ihrer Verblendung und ihrem natur und sozialdummen Geist. Die einheimische Bevölkerung ist denen so egal, solange die Einnahmen sprudeln.

    • Ja und dann sagen sie: man kann doch nichts machen. Habe ich auch schon gehört. AfD wählen? Um Gottes Willen, die sind doch nicht wählbar. Bekloppte unter sich, die leider das ganze Volk mit ins Verderben reißen.

  19. „Der enorme Haushaltsüberschuss könnte für vieles verwendet werden.“

    Das ist eine sehr wohlwollende Sicht. Ich rechne eher mit:

    Der enorme Haushaltsüberschuss wird für vieles entwendet werden.

  20. Klappe halte und gefälligst weiter abdrücken!!!!!
    Heuer kommt noch die höhere Grundsteuer für alle (mit Ausnahme der Wohnungen und Häuser für die Neubürger)
    und

    nächstes Jahr kommt als Sahnehäubchen die Straßenbenutzungsgebühr für alle oben drauf!

    • Ja kam gerade im TV. Ich denke sie werden es erstmal nach dem Wert berechnen. Wer dann sein Bad neu machen läßt oder die Küche wird dann wohl obendrauf gleich noch eine Grundsteuererhöhung bekommen, weil das Haus ja mehr Wert hat. Und wenn die Immobilienblase geplatzt ist, weil die Zinsen wieder steigen und die Preise in den Keller gehen? Dann fällt ihnen ein, daß man das doch nach Grundstückgröße berechnen muß und es natürlich teurer wird.

      Wozu eigentlich die Eile? Wegen des Bundesverfassungsgerichts? Hatte das nicht schon vor Jahren mal gesagt, daß die Wahlen so wie sie jetzt sind verfassungswidrig sind? Und? wurde was geändert? Also warum diese Eile? Sollte man die Entscheidungen des BVerfG nicht der Reihe nach abarbeiten?

  21. Tatsache ist: jährlich kostet uns die Rundum-Versorgung der Bereicherer mindestens 40 Mrd. Euro, von den jeweils die Hälfte Bund und Länder tragen. Wahrscheinlich wird es aber noch deutlich mehr sein, die Folgekosten durch Sachbeschädigung, Verschmutzung, Gewalt gegen unbescholtene Bürger, teure Integrationskurse miteingerechnet. Jeder normal denkende Mensch müßte sich fragen: In was für einem Irrenhaus bzw. Saustall leben wir eigentlich ? Leider sind viele Menschen ziemlich infantil (Grün-Wähler) oder grenzdebil (vor allem Unions-Wähler), glauben das Märchen von der gelungenen Integration. Wie lange noch ? Wie lange werden die ehrlich arbeitenden Bürger noch bereit sein, ihr hart verdientes Geld für die Versorgungssuchenden aus Afrika und Westasien zu opfern ?

  22. Die sogenannte Energiewende, das fröhliche Zurück zur Wind und Sonne, und der sogenannte Klimaschutz, das künstliche Verteuern der industriellen Produktion und anderer Investitionen auf Geheiß der Klimapropheten und Klimaapostel in den entwickelten Ländern sind schon zwei gewaltige Hypotheken, die jede Abschwächung der Wirtschaft zu einem ernsthaften Problem machen werden.

    Die Kosten für die Unterbringung, Versorgung und Pseudointegration der zu zwei Dritteln mangels Einsatz, Kenntnissen und Fähigkeiten auf Dauer auf die Vollversorgung setzenden Eingewanderten samt Familien steigen immer weiter.

    Das liegt auch an dem zunehmenden Heer von juristisch, soziologisch , sozialpädagogisch, unterrichtsmethodisch, kriminologisch, interkulturell kompetenten, ärztlich und psychotherapeutisch geschulten Fachkräften, die zur Rundumversorgung eben erforderlich sind

    Neben der unmittelbaren Betreuung der aus aller Herren Länder zu uns Strömenden müssen diese Kräfte auch die Hoffnung am Leben eroghalten, im Laufe der nächsten Jahrzehnte komme es gerade im Bereich der Eingewanderten zu einer annähernden Vollbeschäftigung.

    Diese Aufgabe, die Aufrechterhaltung der Zuversicht, erfordert wieder den andauernden Einsatz der Medien, weshalb die Demokratieabgabe im Lauf der Zeit sicher erhöht werden muss.
    Auch sind die Kosten für die dauerhafte Unterdrückung der gegen die Politik der offenen Türen und Herzen gerichteten Widerstände beträchtlich, wie schon die Neubesetzung wichtiger Leitungsfunktionen zeigen.

    Schließlich fordern sowohl die unvermeidlichen Kriminellen unter den Migranten wie auch die Meinungsverbrecher unter den Einheimischen einen Ausbau der Polizei und der Justiz, letzteres auch, um die international verbürgten Ansprüche der Neusiedler zu gewährleisten.

    Diese Verpflichtung wurde schließlich von der Regierung auf eigene Kosten per internationaler Abkommen erst kürzlich besorgt und besiegelt, in Marrakesch, und in New York, am Sitz der UNO.

    Es sind gewaltige Entwicklungsaufgaben, die die Bundesregierung denen gestellt hat, die schon länger hier leben, und die das alles schaffen werden. Wenn nicht die, wer dann?

    Sie wird beim Antreiben unterstützt von einer Reihe gleichgestellter Frauen in Wissenschaft, Verwaltung, Medien und Politik, ohne die weder der Lärmpegel im Parlament, noch die Kakophonie der Verlautbarungen und Absichtserklärungen aus den Ministerien denkbar wäre. .

    • Spannend wird es, wenn im Rahmen des Migrationspaktes die ersten Wohnraumbeschlagnahmungen und Zwangseinweisungen durchgezogen werden?
      😚

  23. Viele Deutschen schuften für die Migranten und am Ende müssen sie mit einer mickrigen Rente auskommen und Flaschen sammeln oder aufs Amt betteln gehen.

  24. Nein,nein,nein,nein….

    Die Regierung Merkel und da in erster Linie die Supermänner Schäuble/Scholz haben die Milliarden erwirtschaftet.
    So zumindest erklärt es uns die Qualitätspresse.

    Und genau so finden es auch hirnbefreite 87% Vollschwachköpfe geil,die…
    wieder und wieder und wieder und wieder und wieder und wieder und wieder und wieder und wieder und wieder und wieder und wieder und wieder und wieder ihren eigenen Schlächter wählen.

  25. Ich bin in der gesetzlichen Krankenkasse versichert, die ja auch die Illegalen mit Geld versorgt. Vor wenigen Tagen erhielt ich einen Brief: Mein Beitrag wird erhöht von 799 Euro auf 841 Euro pro Monat. Das sind über 10.000 Euro pro Jahr. Gegenleistung: Ein Zahnarztbesuch (nur Nachschauen) pro Jahr für ca. 40 Euro, d. h. 0.004% bekommt der Beitragszahler an Leistung zurück, 99,6% fließen an die Illegalen.
    Wir müssen auf die Straße gehen, so wie die Franzosen!

    • Das wußte ich nicht, aber wenn man so gesund ist, wäre eine Geldanlage
      außerhalb des Euros vielleicht eine Alternative.
      Ich hatte keine PKV gemeint, sondern eher die Selbstzahlervariante. 🙂

    • Sich die Versicherung bei einem EXISTENZIELLEN Risiko zu sparen ist ebenso klug wie Russisch Roulette zu spielen.

    • Es kommt auf den Kapitalstock und den Lebensstil (Gesundheit) an.
      Die Finanzelite hat keine Versicherungen, denn auch die wollen vor allem
      Eines, unser Geld. 🙂

    • Wie kommen Sie auf die Idee, die „Finanzelite“ hätte keine Versicherungen? Diese Leute können rechnen und würden sich hüten, während ihrer Restlebenserwartung potenziell mehrere Millionen Euro an Gesundheitskosten zu riskieren, wenn doch eine private Krankenversicherung bereit ist, ihnen das Risiko für 6000€ pro Jahr abzunehmen. Und das sogar noch steuermindernd. Der gesunde Lebensstil nützt Ihnen gar nichts, wenn Sie morgens mit Herzkasper oder Brustkrebs aufwachen (was ich Ihnen nicht wünsche. Bitte bleiben Sie gesund). 🙂

    • Weil ich genügend Ultrareiche kenne, die Selbstzahler sind.
      Bei dem Herzkasper kann ich mitreden, bin aber nicht monetär reich
      und GKV versichert, die aber für mich keine Millionenbeträge aufwenden
      muss:-) Wer im Kempinski etc für eine Nacht mit allen Extras 20.000 €
      ausgibt, den tangiert das Thema Versicherungen maximal peripher.

    • @Heiko Stadler: Die 841€ sind aber für KV und Pflegevers. und davon zahlt der Arbeitgeber die Hälfte, d.h. ihnen werden ca. 420€ vom Bruttolohn abgezogen. Klar, das ist trotzdem Wucher bei geringer Gegenleistung.
      Ich kann das Ganze aber noch toppen!
      Ich bin privat versichert, meine nicht berufstätige Ehefrau in der gesetzlichen KV. Ich zahle für mich 388€+51,1€, für meine Frau 334€ + 56,42€ und für meine beiden studierenden Söhne, welche ich auch privat versichern musste nochmal ca. 450€ zusätzlich. Macht zusammen 15344€/Jahr. Sie können sich sicherlich gut vorstellen was ich von diesem Weltsozialamt Deutschland halte.

    • Richtig!

      Es war 1965, als CDU-Kanzler Erhard ( CDU-Chef war noch immer Adenauer) unter dem Jubel von Union, SPD und FDP damit begann, mitten in D koranverwirrte Großfamilien anzusiedeln, sodaß 1972 schon eine Gegengesellschaft von 500 000 Personen existierte,

      was die deutsche Hammelherde aber nicht davon abhielt, die D-Zerstörer von 1965 weiterhin zu bejubeln und zu wählen.

  26. Richtig so,das muss so teuer werden,dass die Rot Grün Wähler nächstes Jahr im Dezember im Dunkeln sitzen

    • Gibt hier so einige bei mir,die Rot wählen und über 30Euro Nebenkostenerhöhung wochenlang rumjammern ^^

    • Denen geschieht’s recht!

      Wenn ich das denen (in meinem Umfeld) aber sage, ganz moderat und mit freundlichem Gesicht, war’s das mit dem Kontakt. Wie ist das bei Ihnen mit den Jammerern?

    • Es ist so ähnlich,wie bei dir.Die Leute denken,die SPD sei immer noch die Arbeiterpartei.Viele denken auch,dass vor der Wahl immer was versprochen wird und eh nicht eingehalten wird und gehen dann gar nicht wählen.Bei mir im Kreis gab es letztens noch 38% Rot Wähler,in den Nachbarstädten gab’s ähnliche Ergebnisse.Und bei mir ist es so,dass ich alle rot grün schwarz Wähler gar nicht mehr beachte.Selbst Freundin habe ich verlassen,weil sie mich mit ihrer naiven Art einfach nur noch anwiderte.Das schöne daran ist,dass man den AfD Wählern immer unterstellt,sie wären die Abgehängten,aber aus meiner Sicht ist es genau anders herum.

Kommentare sind deaktiviert.