Grooming Gang Finnland: Acht Asylbewerber festgenommen

© jouwatch Collage
© jouwatch Collage

Oulu/ FinnlandMehrere Asylbewerber aus dem Nahen Osten und Afrika sollen 2018 mindestens zwölf Mädchen unter 15 Jahren vergewaltigt haben. Acht Tatverdächtige sind inzwischen verhaftet worden.

Erstmals hatte die finnische Polizei die Öffentlichkeit Anfang Dezember 2018 über den Missbrauch von Minderjährigen durch Asylbewerber informiert. Damals ermittelte die Polizei gegen 10 mutmaßliche Vergewaltiger (jouwatch berichtete).

Inzwischen wurde gegen acht Asylbewerber Haftbefehl erlassen. Unter ihnen befinden sich laut Tag24 auch mehrere Männer, die seit vielen Jahren im Land sind und die finnische Staatsbürgerschaft erhalten haben.

„Es ist nicht hinnehmbar, dass einige Asylsuchende und sogar solche, denen Asyl bereits gewährt wurde, das Böse zu uns bringen und ein Gefühl der Bedrohung schaffen“, erklärte der finnische Präsident Sauli Niinistö am Sonnabend.

Die Polizei geht von mindestens zwölf Opfern -„rund ein Dutzend“- aus, die im Sommer und Herbst 2018 sexuell missbraucht wurden. Das sei aber nur „die Spitze des Eisbergs“. Der finnische Ministerpräsident Juha Sipilä veröffentlichte eine Erklärung, worin er seine Betroffenheit und bekundete.

Der finnische Ministerpräsident Juha Sipilä auf Facebook; Foto: Screenshot
Der finnische Ministerpräsident Juha Sipilä auf Facebook; Foto: Screenshot
Der finnische Innenminister Kai Mykkänen hat sich indes bereits darum gekümmert, dass den betroffenen Sexual-Straftätern die finnische Staatsbürgerschaft wieder entzogen werden soll und dementsprechend bereits gesetzgeberische Maßnahmen getroffen. (BH)

Loading...