Auf dem Weg nach oben: CDU-Islamfunktionärin Cemile Giousouf befördert

Cemile Giousouf (Foto: Michael Lucan, Lizenz: CC-BY-SA 3.0 de)
Cemile Giousouf (Foto: Michael Lucan, Lizenz: CC-BY-SA 3.0 de)

Bonn –  Die nächste einflussreiche Stelle wurde nun mit einer Islamfunktionärin besetzt. Die hoch umstrittene CDU-Politikerin Cemile Giousouf, bekennende Muslima  und von Kritikern als „Islam-U-boot“ bezeichnet, wurde zur stellvertretenden Leiterin der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) benannt. Islamismus-Expertin Sigrid Herrmann-Marschall zeigt sich über die Stellenbesetzung entsetzt: „Als Demokrat kann man da nur besorgt und aufgebracht sein“.

Die CDU-Politikerin Cemile Giousouf hat die Leitung der Fachabteilung der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) übernommen. Am Montag trat sie ihren neuen Job in Bonn an.  Ihr Aufgabenfeld umfasse die Koordinierung und Steuerung der inhaltlichen Arbeit und der Planungsprozesse in den unterschiedlichen Fachbereichen der bpb. Außerdem übernimmt Giousouf die Vertretung des bpb-Präsidenten Thomas Krüger. Das teilte die Bundeszentrale bpb am Donnerstag mit.

Nähe zu umstrittenen Moschee-Gemeinden

2013 wurde die heute 40-jährige Cemile Giousouf von den Medien als erste muslimische Bundestagsabgeordnete der CDU gefeiert. Maximal von CDU-Landesvorsitzendem Armin Laschet unterstützt, zog die, aus der mit türkischer Minderheit besiedelten Region Thrakien in Griechenland stammende Muslimin, in den Bundestag ein. Eine ihrer ersten Tätigkeiten im Bundestag war ein Antrittsbesuch beim türkischen Botschafter in Berlin. Ebenso pflegte Giousouf, die im Besitz der doppelten Staatsbürgerschaft ist, regen Kontakt mit hoch umstrittenen türkischen Moschee-Gemeinden. So wurde im Herbst 2014 bekannt, dass sie eine Delegation der als antisemitisch geltenden und damals noch vom Verfassungsschutz beobachteten Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) in der Hagener CDU-Kreisgeschäftsstelle empfangen hatte.

Im selben Jahr legte sich Giousouf maximal ins Zeug und verlangte, dass der Abruck einer Karikatur, die den türkischen Despoten Erdogan als Kettenhund darstellte, aus einem Schulbuch in Baden-Württemberg entfernt wird. Die Karikatur bezeichnete sie als „völlig inapzeptabel“.

Zeitgleich tauchten auf  Facebook Bilder auf, die die CDU-Politikerin in traditionell islamischer Frauenkleidung in der Hagener Moschee des der türkischen Religionsbehörde Diyanet unterstehenden Dachverbandes DITIB zeigen. In der CDU wurden Vorwürfe laut, sie nutze ihr Bundestagsmandat einseitig für die Vertretung türkischer Interessen. Zur Jahreswende 2014/2015 traten dann wegen Giousoufs islamischem Engagement die ersten Parteimitglieder aus der Hagener CDU aus. Wie das Magazin nrw-direkt, das seit Jahren zu Giusoufs Tätigkeiten recherchiert, berichtet, flog die Islamfunktionionärin 2016 wieder aus dem Bundestag.

„Als Demokrat kann man da nur besorgt und aufgebracht sein“

Die Islamismus-Expertin Sigrid Herrmann-Marschall reagierte laut nrw-direkt auf die Stellenbesetzung mit Entsetzen: „Als Demokrat kann man da nur besorgt und aufgebracht sein“, sagte sie unserer Redaktion. „Wer sich wie Cemile Giousouf für türkische Ultranationalisten und Islamisten als Testimonial zur Verfügung stellt, bei dem besteht die Gefahr, dass er in der bpb in diesem Sinne weiter agiert. Man kann ahnen, dass der bereits bestehende Holzweg, nämlich auch fragwürdige Organisationen zu befördern, weiter befestigt wird.“

Wenn in der Leitungsebene eines so wichtigen Bundesinstituts der Extremismusbegriff derart umgedeutet wird, dass der politische Islam nicht mal mehr als Problem begriffen wird, sei das eine Katastrophe“, befürchtet die bekannte Expertin. „Der Teilhabegedanke darf nicht dazu führen, dass Führungsfiguren eingesetzt werden, deren Loyalität zu diesem Gemeinwesen – und übrigens auch der CDU – man durch eigene gezeigte Haltung berechtigt in Frage stellen kann. Das ist nicht die Förderung von Qualität durch Vielfalt, sondern erscheint als Ausfluss einer verfehlten Identitätspolitik. Identitätspolitik ohne klare Kante zum Extremismus öffnet jedoch dem politischen Islam die Türe.“ (SB)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

68 Kommentare

  1. Was Frauen ihren Völkern und der Menschheit antun können zeigen heute Merkel und zuvor Hillery Clinton und auch Maggy Tatcher.

    Das sind Frauen ohne Gewissen und nur getrieben von Macht und natürlich gekauft von diesen kriegslüsternen Weibern und natürlich Rothschild.

    In der mehr als drei Jahrtausende alten Schrift des chinesischen Volkes gibt es auch ein Schriftzeichen für Frau.

    Je nach dem wie viele „Frauenzeichen“ in einem Schriftzeichen stehen hat es eine andere Bedeutung.

    Ein Frauenzeichen steht für Frau, zwei Frauenzeichen bedeuten Streit und drei bedeuten Betrug.

  2. EIN VOLK DAS DIE VERMISCHUNG MIT ANDEREN VÖLLIG FREMDEN KULTUREN ABLEHNT IST NICHT RASSISTISCH, SONDERN SEHR KLUG !!!
    – –
    MAN BEDENKE AUCH DIE GIGANTISCHEN KOSTEN VON MINDESTENS 80 MILLIARDEN IM JAHR DIE UNS FEHLEN.

    Politiker die solch eine Umvolkung betreiben sind entweder geistesgestört oder pervers oder werden von dunklen Mächten gesteuert und bezahlt.

    Deutsche Politiker: Fragt doch mal die Israelis oder die Ungarn ob sie mit Schwarzen oder Arabern vermischt werden wollen….natürlich werden diese ganz klar NEIN sagen…..dann sind aber diese nach euren Aussagen alle RASSISTEN !!!

    Bei den nächsten Wahlen werdet Ihr OHNE WAHLFÄLSCHUNGEN auf das Niveau der FDP fallen…das könnt ihr dann Merkel und Nahles verdanken…und natürlich den dümmsten aller eurer Bundestagsabgeordneten.

    DIE AMTSTRÄGER IN DER POLITIK HABEN DEN EID GELEISTET: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des DEUTSCHEN VOLKES widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe.)“

    Das Wohl des Deutschen Volkes ist nun mal nicht identisch mit dem Wohl z. Bsp. des Türkischen, Afghanischen oder des Kongolesischen Volkes, sondern eben des Deutschen Volkes !!!!

  3. Wo ? Natürlich beim CDU-Linksaußen Scharia-Armin. Diese Total-Versagerpartei CDU entlarvt sich von Tag für Tag immer mehr. Leider wollen das die meisten Unionswähler immer noch nicht zur Kenntnis nehmen. Wie lange noch ?

  4. Wenn man die Geschichte weiterdenkt, ist beinahe offensichtlich, dass ein Bürgerkrieg angezettelt werden soll.

  5. werden jetzt die Lehrpläne in den Schulen geändert?

    So z.B. Islamuntericht für alle?
    Pflichtbesuche aller Schüler alle 4 Wochen in einer Moschee?

    • Oh, da braucht es keine Verpflichtung. Unsere Lehrer_*Innen karren da regelmäßig, aus Überzeugung und mit Begeisterung alle ihre Schüler hin. Ob dahinter verfassungstechnisch ein problematischer türkischer Verein steht oder nicht, ist denen wurscht.

  6. „Im Kopftuch wird viel zu stark ein Unterdrückungssymbol und ein politisches Statement gesehen. Für die allermeisten, die es tragen, ist es Teil ihrer Religion. Religion kann helfen, dass Menschen entlang gewisser Werte aufwachsen und ist nicht per se gefährlich.“ – Cemile Giousouf (CDU) am 09.08.2016

    Nun, wo könnte eine Muslimin, die den Islam, dessen Ausbreitung bisher 270 Millionen ermordete Ungläubige gekostet hat und durch den auch heute noch Menschen gekreuzigt, verstümmelt, enthauptet und nach jeder nur erdenklichen, im Koran und in den Hadithen vorgeschriebenen Tötungsmethode massakriert werden, als „ nicht per se gefährlich“ propagiert – wie könnte so eine Muslimin denn wirksamer ihre Ansichten verbreiten, als über die Bundeszentrale für politische Bildung?

    Die CDU weiß genau, was sie da tut.

  7. Eines Tages? Der Abstieg ist voll im Gange. Sie werden nicht mehr gehen, weil dort, wo sie herkommen, die gleichen Zustände wie hier herrschen werden.
    Also Goodboy, bitte keine falschen Illusionen. Wir sollten uns den Realitäten stellen!

  8. Der Islam, die NATO, EUBilderberg Dollar Rothschild ECFR CFR Rand Israel Zionismus etc. werden in wenigen Jahren Geschichte sein, für immer. Dafür wird einen kleinen nicht-atomaren Weltkrieg geben. Dann gibt’s auch kein Internet G5 Chemtrails mehr. Abwarten, Cemile Merkel & Co.! Ihr werdet nicht alt …

  9. 1. Wie kann es sein, dass sie, die im Besitz zweier Staatsbürgerschaften ist, sich damit also nicht eindeutig zu unserem Land bekennt, überhaupt „Karriere” in der Politik unseres Landes machen kann?

    2. Und wie kann es sein, dass sie, die eindeutig zu dem steht, was in ihrem heiligen Buch geschrieben steht, auf einen führenden Posten in der Bundeszentrale für politische Bildung bekommt?

    3. Und welche tatsächlichen Aufgaben hat diese Zentrale eigentlich? Irgendwie erinnert mich das an Abteilung „Agitation und Propaganda“ des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR!

    • Dieser Unfug mit der doppelten Staatsbürgerschaft gehört sowieso gestoppt. Nach meiner Kenntnis ist so etwas in vielen Staaten gar nicht gestattet.

    • Die Frage 3 ist schnell beantwortet: Vor 80 Jahren hieß das Propagandaministerium. Die Bezeichnung war wenigstens ehrlich. Heute wird uns die Regimepropaganda als „Information“ untergejubelt.

    • EIGENTLICH, ja, EIGENTLICH nicht möglich! Vor allem Punkt 2. der dann sozusagen für das weibliche Moslembrüderchen in sich selbst verfassungsfeindlich ist! Aber das ist die CDU ja auch seit geraumer Zeit!

      Hast den Punkt getroffen! 😉

      Gruss Raffa

    • Nein das Ministeriums für Staatssicherheit hat geglaubt für die Menschen in der DDR zu arbeiten.
      Die hier arbeiten bewusst gegen dieses Land um es in einen Islamischen Gottesstaat zu verwandeln.

    • Der Vorteil (für uns) an der doppelten Staatsbürgerschaft besteht darin, dass man die deutsche leichter aberkennen kann.

  10. Auffallend, dass derzeit sämtliche Schlüsselpositionen mit Moslems besetzt werden. Im Geschäftsleben würde man das als feindliche Übernahme bezeichnen.

  11. Wenn sowohl der Verfassungsschutz als auch die Politische Bildung partiell an Muslime abgetreten werden, die andererseits gemäß ihrer alles bestimmenden Religion nur so lange gehalten sind, die Gesetze des Landes zu respektieren, in dem sie mit voller Religionsfreiheit leben können, wie sie selbst in der Minderheit sind, dann kann man das nur als einen weiteren freiwilligen Schritt hin zur Islamisierung verstehen.

    Nachdem aber die Muslime weder dieses Land nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut haben, noch an der Entwicklung der sozialen Marktwirtschaft und des sozialen und demokratischen Rechtsstaates beteiligt waren, ist dies eine ganz üble Abkehr von einer Politik im Interesse des deutschen Volkes, das ja grundgesetzlich verbürgt immer noch der Ausgang aller staatlichen Gewalt ist.

    Merkel verschrottet mit Billigung der Union Staatsvolk, Verfassung und Staatsgebiet durch Preisgabe der Grenzen in einem Tempo, das man früher der Sowjetunion als feindliche Absicht unterstellt hat, gegen die man eine ganze Armee aufgestellt hat.

    Weder die Anbiederungsbestrebungen der Kirchen, noch die der Regierung und der Parteien mit Ausnahme der AfD ändern an der weltweit zu beobachtenden verheerenden Auswirkung des Islam auf eine freiheitliche gesellschaftliche Entwicklung auch nur das Geingste zum Besseren.

    Im Gegenteil, dieses „Entgegenkommen“ wird großenteils verstanden als das Werk Allahs, der ja seinen Muslimen die ganze Welt versprochen haben soll..

    Nicht die Gewähr dafür zu bieten, uederzeit für die freiheitlich-demokratische Grundordnung einzutreten, war einmal ein Ausschlussgrund für eine Positiin als Beamter.

    Heute wird man dann in die engere Wahl zum Integrationsbeauftragten einbezogen

    Heute erfreut diese Entwicklung nahezu die gesamte „gesellschaftliche Elite“ bis auf eine Minderheit klar sehender Menschen, die bei jeder Meinungsäußerung mit einem Trommelfeuer von wüsten Anschuldigungen rechnen müssen, sofern man sie nicht völlig mundtot bekommt.

    Wie zum Hohn salbadert der Bundepräsident dann von der Notwendigkeit der Diskussion auch abweichender Meinungen für den Fsortbestand der Demokratie.

    Es wird einiges davon abhängen, ob es in absehbarer Zeit gelingt, die politische Auseinandersetzung auch mit dem Wirken der BpB so voranzubringen, dass die gefährliche Wirkung des Islam im Sinne der Verweigerung individueller Rechte, was Nahrung, Kleidung Partnerwahl und vieles mehr angeht, aufgedeckt wird.

    Wer sich selbst versklaven will, kann das heute schon in jeder Sekte tun.

    Bis jetzt ist aber keine Sekte so hofiert, und ihre Mitglieder als notwendig hingestellt worden für die Wirtschaft, die Renten und den Genpool, wie der islam..

    Die Propaganda der U-Boote wie Lamya Kaddor, Mouhanad Khorchide, Aydan Özoğuz, Ayman Mazyek und anderen wird in vielfältiger Form insbesondere von ARD und ZGF und den Medien aufgegriffen und verbreitet..

    • Gerade das mit dem Genpol finde ich eine Farce, denn die betreiben seit Jahrhunderten Inzucht! Das soll wohl deren Genpol auffrischen?

  12. bpb-Präsident Thomas Krüger war der letzte regierende Bürgermeister Ost-Berlins. Die BPB gehört aus meiner Sicht geschlossen. Denn dort werden hunderte Millionen aus Steuermitteln und aus der Haushaltsabgabe dazu benutzt, tatsächliche oder vermeintliche Oppositionelle zu verfolgen und zu zersetzen. Eine weitere Aufgabe ist es, die Ideologie des Merkel-Regimes in den Medien und in den Schulen durchzusetzen. Mit der Islamistin in Führungsposition, wird der Rassismus gegen Deutsche auf die Spitze getrieben.

  13. Die jetztigen deutschen Schrottpolitiker sind nicht mehr zu retten. Nur rein mit den Muslems, alles typen die eigentlich Sozialparasiten sind.

  14. also den Bock zum Gärtner gemacht …die Zerstörung läuft munter weiter, bis die Revolution ihre Kinder frißt und dann ist das Geschrei groß, vorher waren aber alle Widersacher Nazis…

  15. Fortschritt und Demokratie war gestern.
    Jetzt kommt der heilige Islam mit all seinen Lügen,Gewalt und Barbarei.
    Aber die Mehrheit der Deutschen wollen es ja so.

  16. .. Deutschland wird sukzessiv von unseren gewählten Volksverrätern dem Islam übereignet..
    Deutschland hat fertig !! ..

  17. Wenn sie bekennende Muslima ist, warum verhüllt sie ihren Kopf dann nicht mit einem Kopftuch? Oder soll sie das nicht weil dann vlt ein paar Schlafmichel zu denken anfangen würden?

  18. Das richtige Geschlecht, die richtige Religion, die richtige Meinung….
    Die wird was bei den Schwarzen!

    Jeder der heute noch Mitglied in dieser Partei ist sollte dringend zum Psychiater. Nicht nachher rausreden wollen mit „ICH WAR NUR EINFACHES MITGLIED“

  19. Die CDU überholt mit dieser Entscheidung im Blindflug sogar die Rot-Grünen. Sind die noch bei Verstand?

  20. Auffallend, dass derzeit sämtliche Schlüsselpositionen mit Moslems besetzt werden. Im Geschäftsleben würde man das als feindliche Übernahme bezeichnen.

Kommentare sind deaktiviert.