Orbán: Europa wird sich in islamisch-durchmischten und christlichen Teil trennen

Die Achse der Patrioten, Orban und Salvini (Foto: Imago)

In Zukunft werde sich Europa in zwei Zivilisationen trennen: Eine muslimisch-christliche im Westen und eine traditionell europäisch-christliche im Osten, prophezeite der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán auf einer Pressekonferenz in Budapest.

Der 55-jährige Orbán begrüßte die Entwicklung einer Achse „Warschau-Rom“ und wiederholte die Forderung Matteo Salvinis nach einem „europäischen Frühling“. „Die polnisch-italienische oder Warschau-Rom-Achse ist eine der größten Entwicklungen, mit denen das Jahr begonnen hat“, so der ungarische Staatschef.  Mit ihr wolle man der „Deutsch-Französischen Achse“ entgegentreten, hatte der italienische Innenminister am Mittwoch laut MailOnline bei seinem Warschau-Besuch erklärt.

Viktor Orbán nannte Salvini seinen „Helden“, nachdem der erklärt hatte, dass bei den Gesprächen mit Jaroslaw Kaczynski, dem Vorsitzenden der polnischen PiS-Partei ein „neuer Plan für Europa“ erarbeitet worden wäre.

„Er war der erste Politiker in Europa, der sagte, dass Migration auch auf See gestoppt werden kann, was ihn in meinen Augen zum Helden machte“, sagte der 55-jährige ungarische Führer. Er setze „große Hoffnungen“ für die Zusammenarbeit zwischen Italien und Polen, so Orbán. Er unterstütze uneingeschränkt die italienisch-polnische Initiative, eine konservative Allianz für das Europäische Parlament zu bilden und hoffe auf ein starkes Wahlergebnis.

Frankreichs taumelnder Staatschef Emmanuel Macron ist ihm hingegen ein Dorn im Auge: „Es ist nichts Persönliches, sondern eine Frage der Zukunft unserer Länder“, sagte Orbán über Macron. „Wenn das, was er in Bezug auf Migration will, in Europa zustande kommt, wäre das schlecht für Ungarn, deshalb muss ich gegen ihn ankämpfen.“

Auch auf Deutschland ist der 5-fache Vater nicht gut zu sprechen. Er sehe keine Chance für einen Kompromiss mit Deutschland. Deutsche Politiker und Medien würden ihn oftmals brutal angreifen und ihn unter Druck setzen, Migranten ins Land zu lassen.

Mit der Verbrüderung von Polen und Italien nimmt ein weiterer Alptraum der Eurokraten in Brüssel Gestalt an. Käme es durch die Wahlen im Mai zu einer geeinten „Rechten“, wären die Folgen für die EU unvorhersehbar, mutmaßt euronews. „Eine solche Sammlungsbewegung hätte durchaus das Potenzial, zur größten oder zweitgrößten Fraktion im EP zu werden“, befürchtet Europaexperte Nicolai von Ondarza von der Stiftung Wissenschaft und Politik. Sie hätte dann Anspruch auf zentrale Posten im europäischen Parlament.

Der italienische Innenminister Salvini hat eine mögliche Kandidatur als Präsident der EU-Kommission in die Runde geworfen. Freunde in mehreren europäischen Ländern würden die Bitte an ihn herantragen, erklärte er im vergangenen Spätherbst gegenüber der italienischen Tageszeitung La Republica. „Ich hatte noch keine Zeit, den Vorschlag zu bewerten. Bis Mai ist es ja noch lang hin. Schauen wir mal, ich denke drüber nach“, so Salvini. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

102 Kommentare

  1. da Wo die Migranten her Kommen haben sie die Knäste aufgemacht! Weil sie Mit denen nicht mehr Her werden! Denkt mal da rüber nach!

    • Das Schlaueste, was die dort machen konnten. Und die Raute führt die Idioten-Staaten an, die ihren Schafherden von humanitären Menschenpflichten erzählen. Das Fatale daran, die Schafe glauben es.

  2. ziel wurde doch erreicht durch die Sogwirkung werden noch viel Euro s Fließen. Den Schaden hat der Steuerzahler.

  3. “ Europa werde sich in zwei Zivilisationen trennen: in eine muslimisch-christliche im Westen und eine traditionell
    europäisch-christliche im Osten“, so Orban.

    Bei dem sog. muslimisch-christlichen Westeuropa inklusive D handelt es sich eher um ein teils koranverwirrtes, teils antichristlich-verwirrtes Gebiet , das wegen des demographischen Kollapses der Einheimischen , der Kinderfreudigkeit der Moslems und ihrer Aggressivität sowie infolge weiterer zügiger Zuwanderung aus den islamischen Ländern sehr schnell zu einem Teil der islamischen Welt wird.

  4. Es wird Mitten in Europa ein Merkelbuntland geben, in dem der Islam wütet. Terroristen, Kriminalisten und Islamisten, die ausgebildet werden und versuchen werden in anderen Nachbarländern ihr Unheil auszurichten.
    Deswegen werden die Nachbarländer sich vor Deutschand abschotten.
    Kein Menschenverkehr mit Deutschland.

  5. Die „Drei-Meeres-Inititive“ von der ich schon lange rede, nimmt Gestalt an und zwar eine konervativ, traditionelle Gestallt!

    Der Supergau für die Globalisten und Macron, als auch der „laufende Meter“ Maas hatten sich da letztes Jahr schon versucht anzubiedern und hinein zu drängen! Die wusste was kommt, aber ihre Gegner wussten auch mit wem sie es da zu tun haben und haben den Global-U-Booten vor den Koffer geschissen!

    Ist das herrlich… „FREUDENTANZ“ …

    • Haben sie doch schon. Arbeiten mit den V-4 zusammen, haben den Migrationspakt nicht unterschrieben, haben ihren Natodraht-Grenzzaun (fast undurchdringlich, mit Bewegungssensoren und Kameras) auf 160 Kilometer entlang der türkischen Grenze erweitert, schiessen scharf an der Grenze, haben quasie geschlossene Internierungslager für Illegale, tolerieren Bürgerwehren, lehnen die meisten Asylanträge ab, lassen keine NATO-Marine in ihre Häfen, verweigern der NATO, seit 2016, auch die Verträge für Stützpunkte, ausser einigen gaaaaanz wenigen, zu erneuern und verweigern Mekrel/Juncker/Macron die Hotspots für Illegale.

      Das ist doch schon mal was… 😉

    • Wenn és wird eine gesschlossene geographische Zone zwischen west und OST sein, dann Rumänien und Bulgarien, Griechenland kann nur als “Konklave” existieren, erreichbar nur durch Meer oder Fremde Länder.
      Bulgarien ist und bleibt unsere gute Freund!

  6. Jubelt nicht zu früh, die Freimaurer, die an der Weltverbrüderung und der Weltrepublik arbeiten, die Liberalen die für zügellose Freiheit und hemmungsloses Erwerbsstreben kämpfen, die Materialisten mit ihrer Sucht nach sinnlichem und verweichlichtem Leben und die Individualisten, die sich Selbstvergöttern und an der Abkehr von der Gemeinschaft arbeiten, kriegen euch auch noch klein.
    Viktor, Matteo, eueren Plan könnt ihr nur Diktatorisch durchziehen und wenn ihr dies versucht, werden sie euch vernichten!

  7. Es gibt wieder Hoffnung in Europa. Polnisch spreche ich schon einigermaßen. Ungarisch ist das nächste Projekt. Schutzmacht wird dann Russland. Dann ist man sicher vor dem verdammten Islam.

    • Nicht täuschen lassen. In Russland leben 20 Mio Muslime. Die dürfen sich allerdings dort nicht so aufführen wie hier. Aber bei uns sind es ja auch inzwischen 15 Mio.
      Die Achse Orban/Salvini find ich auch gut, so daß man wieder hoffen kann.

    • Genauer gesagt:
      Im demographisch kollabierenden Rußland bilden zig Mio. Koranverwirrte eine Gegengesellschaft. Besonders vor den Mio. von Koranverwirrten in Moskau muß Putin Angst haben, und die hat er auch!

    • Schutzmacht wird Russland? Von wegen! Die Osteuropäer hassen die Russen und biedern sich mit den USA an.

    • Die Zeiten sind längst vorbei. Die Menschen im Osten haben begriffen, daß sie nur Kanonenfutter für die Amis sein sollen. Und die Schrottraketen aus Amerika müssen sie auch noch teuer bezahlen. Genau wie wir. Übrigens, ich bin weder Pole noch Russe, sondern Biodeutscher. In Polen verheiratet.

    • Das stimmt nicht! Auf keinen Fall. Zumindest und das weiss ich, trifft das weder auf Ungarn, Serbien, Bulgarien und Rumänien zu und das sind wohl alles Osteuropäer. Putin und auch seine Landleute sind in Rumänien, Bulgarien und Serbien, gerne gesehene Gäste. Das trifft auch für Ungarn zu, nur brauchen Russen für den Schengenraum ein Visum und Ungarn gehört leider zu Schengen!

    • Ich weiß nicht was die Länder betrifft die Sie aufgezählt haben. Ich habe in Polen, Tschechien und den baltischen Ländern eben ganz andere Erfahrungen gemacht. Vor allem im Baltikum und in Polen ist man ganz verschossen auf die USA als Schutzmacht und man zieht die USA sogar einer Euro-Armee vor.

    • JEpp, die meinen dort auch, der Russe wolle sie angreifen und verdrehen quasi die Tatsache, dass die NATO Russland schon lange und eher bedroht als umgekehrt! Da hoffe ich echt auf Trump! 😉

    • Ich schrieb es schon. Die Historie von Polen gibt diese Urangst vorm Russen praktisch her. Ähnliches gilt auch für das Baltikum. Außerdem hat man , gerade dort, einen nicht unbeträchtlichen Anteil russich sprechender Bürger, die sich als Russen fühlen. Die man schlichtweg ignoriert hat, als man „selbstständig“ wurde.Inwieweit damals schon wahlen manipuliert wurden-keine ahnung

    • Ja, Polen und Baltikum. Es üst ca. 10% von der Fläche und von der Einwihner.
      Osteuropa geht weiter bis Bulgarien, Serbien, Macedonien, usw.

    • Ohne Ihre Kommentar zu lesen habe ich das selbe geschrieben. Klar wegen 1848, 1919, 1956 sind wir in Russland nicht verliebt.
      ABER wir respektieren die Russen 100-mal besser als die franzosen oder belgier bei uns respektiert sind.

    • Wer hat das Ihnen gesagt, das Die Osteuropaer Hassel die Russen??
      Verständlich Polen hasát die Russen genauso wie die Deutschen, wegen der Molotov- Ribbentrop Pált.
      Aber Bulgarien, Serbien, Ungarn, Slowakien, usw. sind nicht immer verliebt in der Russen, aber das bennem wir bitte nicht Hass.
      Ungarn hast franzosen, belgier.

    • In Ungarn könnyen Sie auch mit deutsch arbeiten= 6.500 Deutsche Firmen (Audi, Mercedes, BMW) haben 300.000 Arbeitnehmer in Ungarn. Aber wir freuen uns wenn in Ungarn auch unsere NEUE FREUNDLICHEN MITBÜRGER auf ungarisch sprechen. Wir haben 14 Nationalitäten in Ungarn, alle kann seine eigene Speache sprechen, aber alle spricht super auf ungarisch!

    • Wir freuen uns an Frau Kitarovic, wir lieben sehr Kroatien ( wir waren die einzigste Land, Ungarn, wer hat Waffen an Kroatien geliefert in der Not), aber Kroatien soll eundeutiger zeigen wohin gehören, wohin fejen will.

  8. Und wo bleibt der humanistisch-fortschrittliche Teil?
    Ich bin nicht christlich oder konservativ. Und die Bestien mit ihrem perversen Islam hasse ich wie die Pest. Pest oder Pest light ….

    • “Humaistisch-forschrittliche Teil”??
      Bleiben Sie in Westen, als getötete, das ist der humanistische Teil.
      In eine Besatzungskrieg nur die Idioten reden über “humanistische Teil”

  9. Ich denke auch, daß Europa nur zu retten ist, wenn man es teilt. Sage ich ja schon seit 3 Jahren. Gerne D auch wieder teilen, damit noch ein Restdeutschland, was als solches zu erkennen ist, verbleibt.

    • Wohne im Westen, würde aber sofort bei Teilung in den Osten umsiedeln! Deutschland ist eh im Arsch und der Westen, NRW, schon lange. Seltsamerweise finden viele mit denen ich im Bekannten- und Arbeitskreis rede, diese Regierung und vor allem Merkel, gut.
      Das ist keine Ironie! Denen ist nicht mehr zu helfen.

    • Da ich ein Ossi bin, bitte OHNE ALU-CHIPS und OHNE MIELKE und OHNE MERKEL usw. Dann kann man ja teilen und wieder mauern. Vielleicht mal von Trump
      beraten lassen. Jedenfalls die Wessis [email protected] sich ja ins Frack, also
      sollen sie so, wie gewählt auch alle samt den ganzen Islam-Krempel
      behalten.

  10. Warum wirft Salvini dann seine Afrikaner und Wüstensöhne nicht hinaus?
    Warum schickt er die Syrer und Iraker nicht zurück?
    Herr Salvini könnte ja in Italien schon mal mit dem Aufräumen anfangen, bevor er die EU übernimmt.
    Sein Verhalten erschließt sich mir nicht!

    • Vielleicht sollten wir ihm ein bisschen Zeit geben. Zuverlässige Verbündete, mit denen man seine Pläne realisieren kann, gewinnt man erst nach intensiver Prüfung. Und jahrzehntelange Fehlentwicklungen sind auch nicht von heute auf morgen zu revidieren.

    • Ja, bei salvini besteht wenigstens noch Hoffnung.
      Warum aber legt er keinen Plan vor.
      Z.B. alle Iraker (dort ist Frieden) zum 01.06.2019 raus.
      Alle Syrer wenn die Lage so bleibt zum 01.06.2019 zurück.
      Wenn er anfangen würde mit der Rückführung und Syrien für Sicher erklärt, hätte Merkel keine Ausreden mehr.
      Er müsste nur mal Anfangen mit der Rückführung.
      Aber zwischen Worten und Handeln ist auch bei ihm eine riesen Diskrepanz.
      Irgend etwas ist da, was wir alle nicht Wissen, es ist alles nicht mehr logisch.

    • Der Salvini ist doch genauso wie Merkel für das Verteilen von jeder Menge Koranverwirrter auf alle EU-Staaten.

    • Ja, da gibt es noch etwas.
      Nennt sich Wirtschaft.
      Verträge, alte Gesetze, die Opposition, …
      .
      Salvini hat als Innenminister viel Macht.
      Aber er ist nicht allmächtig.

  11. Das mächtige Deutschland hat 1914 und 1939 versucht, Selbständig zu bleiben, von niemand Abhängig zu sein oder zu werden, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.
    Man wollte sich nicht der Weltfinanz ausliefern.
    Darum ging es im Großen und Ganzen.
    Wie es aus ging ist bekannt.
    Was wird geschehen wenn so Kleinstaaten wie Polen, Ungarn oder selbst Italien versuchen selbständig zu bleiben?
    Die alle sind zu 100% von unserm Geld und unserm Markt abhängig.
    Die Herren sollten mal eine Nacht über ihre Ideen schlafen.
    Was wird geschehen wenn ihr Volk nichts mehr zu Beissen hat?
    Der Kampf gegen die Weltfinanz ist nicht zu gewinnen!
    Es gäbe nur eine Möglichkeit dem zu entgehen, in die Arme von Mütterchen Russland flüchten.
    Tja, aber ob dass eine Alternative ist?

    • Vermutlich die einzig Richtige. Und die Letzte. Dazu müsste allerdings das Angebot von Putin im Bundestag 2001 wiederholt werden. Das der sich nochmal verarschen lässt, ist leider nicht zu erwarten.

    • Zur Islamisierung Europas und dem Leben unter der Scharia ist eine Flucht in Mütterchen Russlands Arme eine ECHTE Alternative.

    • Wollte ich auch gar nicht, da ich Ihrem Kommentar zustimme. Vergessen darf man allerdings nicht, dass D mit seinem Bestreben allein war (die SU natürlich ausgenommen). Ein osteuropäischer Block, vieleicht sogar unter Einbindung Russlands wäre auch für die Weltfinanz kein leichtes Menü.

    • Ja, aber sie arbeiten schon an der Einkreisung, an der Zersetzung Russlands.
      Sie riskieren es nur nicht, da Russland die Bombe hat und Putin den Knopf drückt, wenn sie es übertreiben, dass hat er ihnen unmissverständlich klar gemacht. Man versucht jetzt ihn finanziell, okonomisch in die Zange zu nehmen. Mal sehen wer zu erst kollabiert, die USA oder Russland.

    • Eine Lehre der Geschichte ist: unterschätze Russland nicht. An der Missachtung sind schon einige gescheitert. Dieses Riesenreich hat auch heute noch etwas, was im dekadenten Westen ausgestorben ist: MÄNNER! Und die in erklecklicher Anzahl, was manchen anderen vermeintlichen Vorteil der Gegner schnell mal kompensiert.

    • ALLES, was nicht Islam ist, ist eine Alternative. Ärmlich leben ist immer noch besser, als unter der Scharia.

    • Die Geburtenrate erreichte 2017 in Rußland ein 10-Jahres-Tief von 1,69 Mio. Geburten – 203.000 weniger als im Vorjahr.

      Die Geburtenrate in Rußland liegt bei nur 1,7, wohingegen bekanntlich eine Geburtenrate von 2,1. nötig wäre, um die Bevölkerungszahl zu halten.

    • Das kann, keine Änderung vorausgesetzt, langfristig ein Problem werden. Aber eins wird Putin (oder auch ein Nachfolger) in absehbarer Zeit nicht tun: das eigene Volk mit importierten Moslems auffüllen. Das ist zumindest meine Meinung.

    • Die Russen haben das Problem mit den Tschetschenen(ist islamisch) im eigenen Haus.
      .
      Die Tschetschenen haben sie im Griff.
      Warum sich zusätzliche Probleme schaffen?

    • Die Russen kollabieren gewiss nicht. Schon garnicht vorm Islam. Sie wissen aus Erfahrung, wie man mit dem Abschaum umgeht. Habe noch nie was von Integrationsprogrammen russischerseits gehört. Die würden sich schlapp lachen.

  12. Biite nicht Herr salvini. In Brüssel verschwinden sie im Eu Sumpf, auf Nimmer wiedersehen. Ihr Land braucht sie und wir Deutschen brauchen sie als starken Innenminister.

  13. Italien und Polen haben einen ersten wichtigen Schritt getan. Weitere Länder werden sich an die Achse des Guten anschließen, vor allem Österreich, Tschechien und die Balkanstaaten.
    Viel wichtiger als ein Bollwerk gegen den Islam erscheint mir noch der Austritt dieser Länder aus der EU. Jede Maßnahme, die der EU schadet, ist willkommen. Ohne EU keine Islamisierung in Osteuropa. Deutschland wird auf der Verliererseite stehen und im Chaos versinken. Die Zukunft gehört den indigenen Völkern Osteuropas.

    • Ich hatte ja hier schon einmal „geträumt“, eine Grenze zwischen Hell (West)- und Dunkel(Ost)deutschland (nach linksgrüner Definition) zu installieren. Nicht in einer Nacht- und Nebelaktion wie 1961, sondern geplant und mit Datum versehen. Jeder Deutsche soll Zeit haben, sich für eine Seite zu entscheiden, nach einer Frist ist Schluss. Danach ist ein Wechsel von Hell nach Dunkel nur bei Einbürgerungsgenehmigung durch Dunkel möglich, umgekehrt kann jeder gehen, wann er will. Dunkeldeutschland wird dann Teil des europäisch-christlichen Ostens. Ein sehr schöner Traum, oder?

  14. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Hoffentlich verläuft die Grenze nicht zu weit weg von meinem Dominizil.

  15. Bravo !
    Lichtblicke in Europa und Chancen für Deutsche, irgendwann in diese christlichen Länder zu migrieren.
    Für einen Kompromiss mit Deutschland und ein Einlenken seitens Deutschland sehe ich auch schwarz.

    • „In diese Länder migrieren…“ ja da werden wir wohl schlecht Chancen haben nachdem Merkel das Land mit ganz Europa (zumindest Osteuropa) angefeindet hat und der Schlafmichel als gefährlicher, selbstzerstörerischer Dummkopf gesehen wird. Wer will seine sichere Heimat mit so jemanden teilen??

    • Die osteuropäischen Länder haben nur mit der deutschen Politik ein Problem, nicht aber mit Deutschlands rechtschaffenen Bürgern. Bin schon fast 9 Jahre in Bulgarien am schwarzen Meer zu Hause und kann mich nicht beklagen. Ich wurde und werde hier nie angefeindet, im Gegenteil!

    • Ich habe auch viel Kontakte in den Osten: Tschechien und Polen. Dort hasst man den deutschen Bürger auch noch nicht aber man hält uns mittlerweile für dumm und deshalb gefährlich. Noch vor 1 oder 2 Jahren hatte man mit uns Mitleid. Das ist aber inzwischen vorbei.

    • Ok, von Tschechien oder Polen habe ich keine Ahnung! Wobei die Polen eh ein besonderes Völkchen in ihrer Denkweise sind. Die denken ja sogar Russland wolle sie angreifen und sind deswegen NATO und Amihörig!

      Das ist absoluter Schwachsinn!

    • Na ja, Polen hat eine laaaange und sehr leidvolle Geschichte mit Russland. Da ist das Mißtrauen vorprogrammiert und auch die Angst, mal wider überrannt zu werden. Das verstehe ich

    • Kathrin, das kann ich nicht mehr nachvollziehen! Ist wie der deutsche Schuldkult den wir auf ewig eingebleut bekommen!

      Wie lange denn noch? Die 100 Jahre nach WK2 sind bald voll und die Welt hat sich nicht nur zum „Merkel-Nachteil“ verändert“ Die Sowijets sind Geschichte und Putin ist kein Freund vom drauf hauen wenn er es nicht unbedingt muss weil man ihn dazu zwingt!

      Sollte im Baltikum und bei den Polen eigentlich schon angekommen sein!

    • Russland hat seit dem 2WK niemandem mehr etwas getan, wenn man es in Ruhe gelassen hat! Wäre ja schön wenn das Amis und NATO auch von sich behaupten könnten!

      Dann ,üsste ich nicht darüber lächeln, wenn man von USA und NATO, im Zusammenhang von Sicherheitsgefühl spricht! 😉

    • Ja, die Deutschen sind Dumm, weil Sie in 2017, 2018 wieder und wieder beim jeden Wahlen das selbe selbstmord Politiker gewählt haben.
      ABER in Ungarn freuen uns wenn die BIODeutschen ein neues Leben suchen.
      UND SIE WERDEN FINDIG!!

    • Wuederspruch! Jede desunddenkende BIODeutsch, BIOÖSterreicher, BIONiederländer sind überall begrüsst in Ungarn.
      franzosen, belgistaner, schwedistaner müssen schön zuhause bleiben. Von dort sind nur echte 100% mit BIOUngarische Rückkehrer willkommen.

    • Das mag sein. Man sieht sich ja in Vielem mit den Deutschen und Österreichern (zu recht) verbunden. Aber ich denke die Stimmung kippt wenn eines Tages eine deutschösterreichische Flüchtlingswelle nach Ungarn strömt.

    • Bin schon dort, in Osteuropa und gehe auch nicht mehr weg… 😉

      Kann es nur empfehlen, für den der nicht unbedingt Luxus und Komfortzone verwöhnt ist, ist es absolut super und es lässt sich wunderbar ohne den hirnvernebelnden Kram leben!!!

  16. Dreckswesten halt. Stecke pers. mit Familie im Gutmenschland halt noch drin. Mal sehen was der Antimoslem-Krieg so bringt.

    • “Labora”, Orban hat SCHON in 2016 in seine veröffentliche Rede angekündigt: Ungarn wird ab 2020 Flüchtlinge aus West-Europa aufnehmen. Er hat nicht gesagt, aber ich füge zu: gemeint war/ist/wird sind BIODeutschen, BIOÖsterreicher, usw. WIR BRAUCHEN 0 STAATSBÜRGER aus franzistan, belgistan, luxemburgistan, isias-alkoholistan.

  17. Orban, ich sehe auch keinen Kompromiß mit Deutschland.

    Glück auf, Orban, aber Dank Brexit wird’s nur beim kollabierenden Deutschland klappen.

  18. Gott sei Dank gibt es noch Stastschefs die Herz und Hirn an der richtigen Stelle haben, danke Orbán, danke Salvini. Echte Europäer sind rar heutzutage.

Kommentare sind deaktiviert.