Faktenerfinder Patrick Gensing erfindet Fakten über Fake News

(Bild: EinProzent/Screenshot)
Das personifizierte ARD-Glaubwürdigkeitsproblem: Patrick Gensing - ARD-Faktenfinder (Bild: EinProzent/Screenshot)

„Ältere und Konservative teilen öfter Fake News“ titelt der ARD Faktenfinder von ex-Antifa-Mitglied Patrick Gensing, und liefert dabei ein Musterbeispiel von lupenenreiner Fake News.

von Collin McMahon

„Die Autoren begründeten das Ergebnis mit der mangelnden digitalen Medienkompetenz älterer Menschen sowie mit einem schlechteren Erinnerungsvermögen. Dass mehr Republikaner als Demokraten Falschmeldungen verbreiteten, könne dem Umstand geschuldet sein, dass während des Präsidentschaftswahlkampfs 2016 die meisten Falschmeldungen positiv über Trump berichteten“, behauptet der Chef-vom-Dienst der gebührenfinanzierten Fake News Fabrik Tagesschau.

Soll laut Gensing irgendwas mit Migrantenkriminalität zu tun haben – Stand: 2004

„Feine Sahne Fischfilet“ Fan Patrick Gensing selbst benutzt bekanntlich schon mal 25 Jahre alte, völlig irrelevante Statistiken zu Sexualstraftaten, um entgegen der Polizeilichen Kriminalstatistik zu behaupten, Migranten seien nicht krimineller als andere.

Dabei hat die zitierte Studie von Science Advances genau zwei Befunde:

1.) Fake News werden sehr selten geteilt (8,5% aller Internet-Nutzer).

2.) Menschen über 65 teilen öfter Fake News UNABHÄNGIG VON IHRER POLITIK.

„Among the overall sample of study participants, drawn from a panel survey conducted by the polling firm YouGov, only 8.5 percent shared links from fake news sites via Facebook.

Notably, only 3 percent of those aged 18-29 shared links from fake news sites, compared with 11 percent of those over age 65. Critically, the association with age appears to be independent of respondents‘ ideological or partisan affiliations.“

 

Dabei muss man sich fragen, wie die wissenschaftliche Studie „Fake News“ definiert. Dazu die Studie:

„To identify „fake news“ sources, the researchers relied on a list of domains assembled by Craig Silverman of BuzzFeed News, the primary journalist covering the phenomenon in 2016.“

BuzzFeed ist eine notorisch linke Webseite, 2006 von Huffington Post Mitbegründer Jonah Peretti ins Leben gerufen. Der Faktenerfinder zitiert also eine Studie, die sich auf eine Liste von Fake News Webseiten bezieht, die von einer notorisch linken Fake News Webseite erstellt wurde.

 

Collin McMahon ist Autor und Übersetzter.

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

8 Kommentare

  1. Deutscher Journalisten-Verband fordert: Keine Rundfunklizenz

    https://de.sputniknews.com/politik/20190111323562274-djv-fordert-keine-rundfunklizenz-fuer-rt/

    Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) hat aufgerufen, dem russischen TV-Sender RT keine Rundfunklizenz zu erteilen. Für den DJV ist RT kein Massenmedium, sondern ein Propagandainstrument. Der russische Sender hatte den DJV einst selbst mit einer Falschmeldung erwischt.

    Mein Kommentar

    Das passt genau ins Bild…der Lügenverband DJV möchte natürlich nicht, dass die Wahrheit berichtet wird.

    So kann er bis dann ungestört und hemmungslos weiterlügen …im Auftrag unserer „DEMOKRATISCHEN REGIERUNG“ !!

  2. Interessant wäre jetzt ein Vergleich mit 2017. Habe ich leider nicht gefunden. Und dazu dann die absoluten Zahlen, die wären auch wichtig. Also beim Bundesfamilienministerium bekomme ich nicht mal diese Statistik von 2004. Ja der hält seine Zuschauer für blöd. Naja, vielleicht hat er sogar Recht. 🙁

    Aber das hier ist interessant: https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/StatistikenLagebilder/PolizeilicheKriminalstatistik/PKS2017/InteraktiveKarten/04VergewaltigungSexNoetigung/04_VergewaltigungSexNoetigung_node.html

    Für HH ist z.B. ein Anstieg von 156 Fällen in 2013 auf 261 Fälle in 2017 zu verzeichnen. Interessant, daß bei der Unterscheidung zwischen deutschen und ausländischen Tätern plötzlich die Zunahme fast gleich hoch ist. Wieso sind plötzlich die Deutschen so kriminell geworden? Hat man denen was ins Trinkwasser getan? Oder ist es doch eher so, daß bei den sog. „Deutschen“ sehr viele Paßdeutsche darunter sind, die sich nun, wo ihre Glaubensbrüder ins Land strömen einfach mehr Sexualdelikte herausnehmen? Ich jedenfalls denke das und davon lasse ich auch nicht ab, solange nicht anhand einer getrennten Statistik (nach Deutsch – Ausländer – Paßdeutscher mit MiHiGru) das Gegenteil bewiesen wurde.
    Und das wird nicht passieren, weil bei einer getrennten Statistik wohl eher meine Vermutung bestätigt würde.

  3. Bei den „Qualitätsjournalisten“ scheint sich folgender Verhaltensmaßstab festgefressen zu haben: Über die Realität berichten kann jeder. Erst das geschickte Schwindeln und Verdrehen von Tatsachen zeigt dein wahres Talent und fördert die Karriere.

    • Wichtig ist eben heute nicht mehr, wie es wirklich gewesen war, sondern vielmehr wie es hätte sein können oder müssen.

  4. Die Statistik von 2004 legt ja noch klarer offen, wie sich Deutschland verändert hat, wenn man damals in der Öffentlichkeit noch halbwegs sicher vor sexueller Gewalt war….
    (interessant übrigens, dass schon die ersten drei Einträge der Grafik jeweils zusammen mehr als 100% ergeben, obwohl sie sich gegenseitig ausschließen – die Tageschau-Mitarbeiter waren beim Faken wohl schon damals nicht die hellsten….)

  5. Waren das in der Vergangenheit nun alles Fake News, die mir allüberall entgegen schwebten und verkündeten, dass eben dieser Faktenverdreher von der ARD Mitglied bei der linksradikalen Antifa sei?

    • Er hatte maßgeblich den Linksblog „publikative-org“ mitverantwortet, der angeblich „ohne Schaum vorm Mund“ über Rechts schrieb (dabei aber nur so vor Schaum geiferte gegen alles Konservative), und arbeitete intensiv mit IM Viktorias Blockwart-Verein AAS zusammen.

Kommentare sind deaktiviert.