„Nur von hinten angesprungen“ – Verharmlost die Bremer Staatsanwaltschaft den „Überfall“ auf Frank Magnitz?

Frank Magnitz, MdB/AfD - Foto: Imago

Man spürt förmlich, wie die Redaktion des „Tagesspiegels“ aufatmet. Doch der aufmerksame Leser könnte auf die Idee kommen, dass hier der „Terrorangriff“ auf den AfD-Politiker Frank Magnitz von der Bremer Staatsanwaltschaft verharmlost werden soll: Auf jeden Fall weist sie die Darstellung der AfD zum brutalen Überfall auf den AfD- Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz zurück. Magnitz sei am Montagabend in Bremen von einem von insgesamt drei zu sehenden Männer von hinten angesprungen worden, so ein Sprecher, das soll auf den Videoaufnahmen so erkennbar gewesen ein. Magnitz sei dann „einfach nur“ gestürzt und offenbar ungebremst mit dem Kopf aufgeschlagen. Deshalb geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass die gesamten Verletzungen allein dem Sturz geschuldet sind.

Weiß eigentlich einer von diesen Verharmlosern, was es bedeutet, jemanden in den Rücken zu springen? Das hat schon etwas mit Tötungsabsicht zu tun. Damit kann man jemanden das Rückgrat brechen. Auf jeden Fall gehen Diebe so nicht vor. Da wollte jemand Frank Magnitz ausknipsen.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

89 Kommentare

  1. Wie war das noch mit Tugce, die von einem jungen Mann (ebenfalls mit Mihigru) geohrfeigt wurde, daraufhin stürzte, mit dem Kopf auf einer Bordsteinkante aufschlug und an den Verletzungen verstarb? Wie war da die Medienreaktion und das Urteil?
    Aber Magnitz – nach einem Sprung in den Rücken – zog sich die Verletzungen zu weil er (deshalb) „einfach nur gestürzt“ sei?

    Wer sieht da auch schon im Ansatz unterschiedliche Maßstäbe?

  2. http://archive.fo/khCff Hier die Indymedia Meldung! Soweit zu dem „UNFALL“.
    Das war nichts anderes als ein Mordversuch! Auch wenn die Täter im schönen Anzug das zu beschönigen Versuchen. Merkt euch die alle! Die Hetzer die das alles möglich machen und selber nie zuschlagen sind die Schlimmsten!

  3. Eben wurde bekannt, dass die Terrorgruppe Antifa Bremen hinter der „Befreiung des Herrn Magnitz von seinem faschistischen Gedankengut“ steckt. Ausserdem kündigt, bzw. droht sie (straflos) an, dass „der Antifaschistische Frühling kommt! Macht Euch bereit!“
    Wenn man bedenkt, dass diese intoleranten, komplett verirrten Seelen wohl schon lange, auf etliche Symphatisanten im BT zählen können, muss der Michel sich ernsthaft fragen, ob angesichts solcher „Bekehrungsversuche“ es nicht an der Zeit ist, entspr. „Mitverantwortliche“ für solchen und kommenden Terror (was leider wohl der Fall sein wird) zur Rechenschaft ziehen zu müssen. Wo sind Anwälte, Richter, die sich wahrhaftig in den Dienst ihres Landes Deutschland stellen und diesem erschreckenden Treiben einen Riegel vorschieben können und wollen?
    Gesetze sind erschaffen worden, um sie auch anzuwenden, nicht bloss um darüber zu diskutieren zu können!

  4. Der Antifaschistische Frühling Bremen gibt bekannt, dass wir den
    AfD-Politiker F. Magnitz am Montag gegen 18.00 Uhr Ortszeit von seinem
    faschistischen Gedankengut befreien wollten. Magnitz, der gute Kontakte
    in die rechtsextreme und faschistische Szene hält und des öfteren mit
    rassischtischen Äußerungen in Erscheinung tritt, darf in Bremen und
    anderswo keinen Fuß mehr fassen und gehört wie jeder andere Nazi mundtot
    gemacht. Wir dulden keinen Nazi-Abschaum in unserer Gegend! Der
    Antifaschistische Frühling wird kommen! Macht euch bereit!
    Antifaschistischer Frühling Bremen
    Warum wird dieses Bekennerschreiben von den Medien ignoriert

    • „Der Antifaschistische Frühling wird kommen! Macht euch bereit!“

      Ooooh jaaaa!
      Ich bin schon lange bereit!

      Schon wegen eurer geliebten, arabischen Messer-Boys!

      Dagegen seid ihr Milchbubis mein erstes Frühstück!

  5. Da war doch der Fall Friesen im vorigen Sommer: die Staatsanwaltschaft stellte erleichtert fest, dass die Felgen am Auto seines Mitarbeiters, der ihn von der Wahlveranstaltung zurück nach Berlin bringen sollte, keine Marken-Originale sondern billiger Nachkauf waren, und deshalb haben sich zufällig gleichzeitig die Radmuttern aller vier Felgen gleichzeitig gelockert. Passiert eh ständig, wie wir wissen: Nachbaufelgen beim Billigsdorfer gekauft und eine Woche später auf der Autobahn fallen die Radbolzen raus. Schrauben halten nämlich nur Origignalteile; wenn die merken, dass sie China-Dreck festhalten sollen, schrauben sie sich empört selbst wieder raus.
    So werden die weiteren Auswertungen der Videos wohl ergeben, dass der böse Nazi auch nur besoffen gestoplert und unglücklich gefallen ist und drei wackere kapuzierte Flüchtlinge aus Aleppo ihm eigentlich aufhelfen wollten und nur wegrannten, weil ein herbeieilender Bauarbeiter Hetzjagden auf sie veranstaltete…

  6. Habe schon von Jemandem gehört, die AfD habe total übertrieben, der sei gar nicht so schwer verletzt und es sei keine Schlagwaffe im Spiel gewesen, etc. und das hätte gestern schon die Tagesschau gesagt.

    Ist doch komplett egal, so wie die Verletzung ausgesehen hat…

    Wird hier schon der Grundstein gelegt um die Täter, falls sie gefaßt werden, mit Bewährung wieder laufen zu lassen?

  7. Eine Anregung an die Redaktion: Analog zu dem Beitrag „Exklusiv: Die komplette Terror-Liste der Übergriffe auf AfD-Politiker und Mitglieder“ würde ich eine Auswahl prominentester bzw. unverholendster den Sachverhalt (klein)geistige Brandstiftung / Anstiftung zu Gewalt gegen Mainstream-Nonkonformisten erfüllender Aussagen von Kartell-Politikern und anderen verblendeten Personen des öffentlichen Lebens begrüßen.
    Gutheißung, Rechtfertigung, Leugnung, Verkehrung, Verharmlosung oder Verdrehung solcher Gewalttaten würde sicher schon den Rahmen einer überschaubaren Sammlung selbst nur übelster Zitate sprengen… Von den gewollt Scheinheiligkeit und klammheimliche Genugtuung und Häme zum Ausdruck bringenden Äußerungen ganz zu schweigen.

    Man stelle sich den medialen Betroffenheits-Aufschrei mit Lichterketten von Flensburg bis Passau vor, wenn ein Linker oder gar Neubürger Opfer einer solchen Attacke geworden wäre.
    Es können die alten Texte hervorgekramt und schlicht das Wort Jude durch den Begriff AfDler ersetzt werden, die SAntifa marschiert (- oder schleicht sich von hinten an), so oder so ist ihr von oben freie Hand gegeben. Wann werden AfD-Mitglieder blaue Sterne tragen müssen?

  8. Wer jemanden hinterrücks anspringt und mit Absicht umreisst, nimmt billigend in Kauf, dass das Opfer mit dem Kopf auf den Steinboden knallt und dabei sterben kann.

  9. Ja, wer erinnert sich nicht an den Herzinfarkt von Köthen.
    Die Lügen werden immer dreister.
    Hauptproblem: die weisungsgebundenen Staatsanwaltschaften.

    • War es Duisburg oder Düsseldorf, wo sich ungefähr im August / September 2018 ein „rechter“ Musiker mit Messerstichen in den Rücken selbst das Leben genommen hat?

    • Ja, das war ein besonders heimtückischer Selbstmord…ob das auch einzelne Antifanten, Grüne oder haßsprühende Sozigenossen können?

  10. Die Nachricht, dass Herr Magnitz mit einem Kantholz geschlagen wurde kam doch zuerst von den beiden Handwerkern und wurde von der Polizei so bestätigt. Das Hinauszögern des tatsächlichen Tatherganges spricht Bände. Am Ende hat sich Herr Magnitz die Wunde am Schädel und die blaue Gesichtshälfte selber beigebracht, nur um Stimmung zu machen und wenn die 3 hilfsbereiten Passanten nicht gewesen wären hätte Magnitz sich noch mehr selbst verstümmelt. Ja ja so sind sie, die von der AfD, wollen immer in die Opferrolle schlüpfen.

  11. Mama Merkels islamische Söhne und Töchter verfolgen die geistig gestörte Debatte über den fake news Sturz von Herrn M. ganz genau.
    Für die Lieblinge der Rautenhexe stellt sich die rechtliche Situation seit heute wie folgt dar:
    eingesprungenes Knie + Ellbogencheck = nur Sturz = nicht so schlimm = selber Schuld
    In Zukunft werden tödliche Stürze verursacht durch Sprünge und Ellbogenchecks (Kickboxen) zunehmen weil rechtlich irrelevant.
    Buntland 2019

  12. „AfD-Politiker Frank Magnitz“

    Muß ja wohl heißen:
    Mitglied des deutschen Bundestags Frank Magnitz (AfD)
    oder Bundestagsmitglied Frank Magnitz (AfD)

    Der höchstwertige Titel wird immer zuerst genannt.
    Damit wird auch immer ausgesagt, daß Frank Magnitz Mitglied eines Verfassungsorgans ist,
    nämlich des Deutschen Bundestags.
    Und die Abgeordneten des Deutschen Bundestags sind Vertreter des ganze Volkes (Artikel 38 Grundgesetz).

    Ein Angriff auf ein Mitglied des Bundestags ist daher in erster Line ein Angriff auf
    das gesetzgebende Verfassungsorgan Deutscher Bundestag und auf des ganze Volk.

  13. So so. Ein „Video“ gibt es also.
    Damit wird diese „Passage“ ganz genau überwacht.
    Kristallklare Videoaufzeichnung. Wie man das halt so gewohnt ist. Ha ha.

    Klar. Video. Macht man ja bei allen Passagen so. Überall. Ganz normal.

    Kann vielleicht mal jemand nachgucken, ob so ein Ding dort überhaupt herumhängt?
    Ich wage das nämlich sehr zu bezweifeln.
    Ob es die Aufzeichnung überhaupt gibt. Die niemand sonst bisher gesehen hat.

    Ob es dort überhaupt eine Kamera gibt. In dieser dunklen „Passage“.

    Wie gesagt: kann da vielleicht mal jemand nachgucken?
    Dann wäre das definitiv geklärt.

    Und wo und wer sind denn diese „Bauarbeiter“?
    Die ja den Notruf abgesetzt haben.
    Jetzt sind sie „unauffindbar“.
    Hm.

    Alles klar?

    • den Bauarbeiter hat man zur Schweigepflicht verdonnert, um die Ermittlungsarbeiten nicht zu beeinträchtigen. Bis zum Abschluß der Ermittlungen bzw. Einstellung des Verfahrens hat er keinen Mux zu äußern über sein Insiderwissen und darf somit keine Zeugen beeinflussen durch sein tun. Das wird dem Bauarbeiter schriftlich in förmlicher Zustellung mitgeteilt.

      Der Bauarbeiter muss also ab jetzt aufpassen, dass er nicht wie Barschel in der Badewanne ersäuft, denn es ist höchst politisch brisant alles.

  14. Gute Besserung für Herrn Magnitz.
    Glaubt jemand daran, daß es ein freundliches Springen von hinten auf den Politiker war?
    Ich – nicht

  15. Wenn ich demnächst jemanden von hinten anspringe und er fällt zufällig vor einen Bus, der ihn dann überrollt, ist das auch ganz harmlos! Was kann ich für den Bus?
    Sollte man das mal an einem Grünen ausprobieren?
    Andere Frage: wie fällt man auf die Kopfoberseite (!!) mit solcher Wucht, die eine solche Wunde verursacht? Gut, daß es wenigstens dieses Bild noch unzensiert in die Öffentlichkeit geschafft hat!

  16. Die Kausalität ist strafrechtlich relevant, nicht in welcher Form das Opfer auf die örtlichen Bedingungen reagiert, sonst wären ja S-Bahn-Schubser immer unschuldig.

    Wenn ein Antifa-Faschist einem 66jährigen Mann auf der Straße kraftvoll ins Kreuz springt, muss er damit rechnen, dass der Mann stürzt und sich beim Aufprall schwer verletzt oder dabei sogar zu Tode kommt, allein schon wegen seines Alters. Strafrechtlich relevant ist also der Sprung ins Kreuz und nicht, dass der Mann erst verletzt wurde, als er am Boden aufschlug. Der Täter hatte die volle Kontrolle und traf die Entscheidung zum Angriff, im Wissen um das Alter des Opfers und in Kenntnis der Bodenbeschaffenheit.

    Fazit: heimtückischer, hinterrücks ausgeführter Mordversuch.

  17. Hoffentlich springt keiner den zuständigen Staatsanwalt von hinten so an!
    Wenn Gewalt gegen Politiker, Polizisten und Feuerwehrleute Schule macht ist das in den nächsten Jahren auch nicht mehr ausgeschlossen !

  18. Ich bin keine Medizinerin,- aber ich habe von berufswegen viele Platzwunden gesehen, durch Stürze, auch schwere Stürze, ich habe große Platzwunden gesehen, lange Risse.
    Aber das, was auf dem unverpixelten Foto zu sehen war, ist nach meiner Expertise KEINESFALLS durch einen Sturz entstanden, auch nicht durch einen absichtlich herbei geführten!

    Das ist das Ergebnis von roher Gewalt, ausgeführt mit einem mehr oder weniger stumpfen Gegenstand.
    „NUR (!) von hinten angesprungen…“- Ich halte das für vollkomen ausgeschlossen, derartige Verletzungen entstehen so nicht!
    Für mich ist es ein Mordversuch, ohne jeden Zweifel.
    Und jetzt wird noch das Opfer diskreditiert!
    Mein tiefes Mitgefühl an den tapferen Herrn Magnitz, ich wünsche ihm eine vollständige Genesung.

  19. Wogegen muß jemand nach vorne fallen, um den Schädel derart aufzureißen und den halben Kopf voller Hämatome zu bekommen ihr Lügner?
    Warum zeigt ihr das angebliche Video nicht???
    Dauert die Bearbeitung durch Praktikanten des LKA so lange?
    Ihr seid einfach skrupellose armselige Lügner und Betrüger.
    Ich verachte euch alle…..

  20. Herrn Magnitz von hier aus erst einmal gute Besserung und eine schnelle Genesung!!!
    Ich habe mir noch einmal das Verletzungsmuster angesehen, das stimmt mit den getroffenen
    Aussagen der Polizei und der Staatsanwaltschaft nicht überein. Die kleineren Verletzungen
    können auf den Sturz zurückgeführt werden, die größeren, und das sieht auch ein Blinder,
    stammen von Schlägen mir einem sehr harten Gegenstand( Holzlatte, Schlagstock, Stein).
    Man will mit aller Macht von den WAHREN TÄTERN, DER SANTIFA, ablenken, und wenn möglich dem Opfer die alleinige Schuld zuschieben. Und wie hier schon viele fragen, wo ist das entsprechende Video, das als Beweis dienen soll????!!!! Ich behaupte jetzt einmal, das Original ist “verschwunden“, und es wurde ein Fake Video hergestellt. Ist alles ganz einfach,
    bzw. das Original wurde innerhalb kürzester Zeil so bearbeitet das die Schlagwaffe/Tatwaffe
    rausretuschiert wurde. Ich glaube der Polizei und Justiz kein einziges Wort mehr, wenn es um die Tätersuche bei Überfällen auf Gebäude und Personen der AfD geht, auch in Bezug auf
    Ermittlungen bei Übergriffen auf die Deutsche Bevölkerung Hier geht es einzig aund allein darum die WAHREN TÄTER ZU SCHÜTZEN!!!.

  21. Dass auch (politisch abhängige) Staatsanwälte lügen, wenn es darum geht, Gewalttaten gegen Deutsche, erst recht solche mit unliebsamer politischer Meinung zu verharmlosen, wundert im System Merkel nicht.

    Aber schon in dem verharmlosenden Artikel des regierungstreuen „Qualitäts“-Mediums Tagesspiegel zeigt sich die Lüge
    Subheadline oben :
    „Staatsanwalt: „Verletzungen ALLEIN* dem STURZ* geschuldet“
    im Artikel unten heisst es dagegen :
    „Eine Auswertung des Videomaterials durch die Polizei ergab, dass zwei Personen Magnitz von hinten näherten, einer der beiden Unbekannten SCHLUG* anschließend AUF DEN KOPF * des Opfers ein.“
    Ist das den „kritischen“ „Qualitäts“-Schreiberlingen nicht aufgefallen ?

    Im übrigens ist es ausgeschlossen, dass eine tiefe Kopfwunde oben am Kopf und die diversen Hämatome, wie auf dem Foto des Verletzten zu sehen, durch einen Sturz entstehen !

    Schämt euch Lügen-Justiz und Lügen-Presse !

    * Hervorhebung von mir

    https://www.tagesspiegel.de/politik/angriff-auf-afd-politiker-magnitz-staatsanwalt-verletzungen-allein-dem-sturz-geschuldet/23843364.html

    https://www.journalistenwatch.com/2019/01/08/bremer-afd-politiker/

  22. Es wird Zeit, dass die AfD sich gegen diese ganz offensichtliche Verharmlosung wendet. In der Partei wird es doch einen Rechtsmediziner geben, der die Verletzungen als das darstellt, was sie tatsächlich sind, die Folgen eines Mordversuches. Das Opfer und seine Rechtsvertreter müssen zuallererst Einsicht in dieses ominöse Video erhalten und die Frage beantwortet bekommen, was aus den ursprünglichen Aussagen der Bauarbeiter geworden ist. In dieser Frage darf nicht zurückgewichen und zur Tagesordnung übergegangen werden, denn dann sind demnächt Tote vorprogrammiert.

  23. Es war, ist und bleibt ein Mordversuch. Die Bremer Staatsanwaltschaft, Polizei und angeschlossene Behörden agieren wie der ehemalige Reichsgerichtshof unter Blutrichter Freissler. Früher oder später werden die Täter als „Zeugen“ auftreten. Die Buben wollten nur Bockspringen machen – ein mislungener Scherz. Nichts weiter. Fake-News, provoziert von der AfD.
    Und wer’s nicht glaubt, wird genauso fertig gemacht von den SAntifa-Schweinen und denen die dahinter stehen. Die AfD wird weiter für ein sauberes Deutschland kämpfen. Aufgrund dieser Vorfälle wird die Zustimmung zur AfD erheblich zunehmen.

  24. Weshalb die beiden Arbeiter nicht gefunden werden, dürfte logischerweise nun wohl allen klar sein.
    Es ist die berechtigte Angst, vor der Terrorgruppe Antifa & Co., welche die beiden wohl auch auf ihrem Blutradar haben würden. Also von dieser Seite kann eigentlich keine Hilfe mehr erwartet werden, was voll gegen die GROKO sprechen muss.
    Eben wird in Medien ein weiterer Akt des S.A.-Merkelschen-Operettensystem dem Doofpack zur „Schmerzlinderung“ verabreicht.
    Wie ist der Name dieses Staatsanwaltes, welcher die „Wende“ im Fall Magnitz herbeiführen möchte? Wo bleibt nun endlich die Veröffentlichung des Videos? Weshalb rudert die Polizei zurück? Menschenskind, was ist aus diesem einstigen Land und Dichter bloss geworden?
    In der gesamten Tierwelt kann nirgends derart niederträchtiges Verhalten festgestellt werden, wie es nun beginnt, den Alltag zu beherrschen. Nur noch GRAUENHAFT!

  25. Magnitz war stockbesoffen und ist auf dem Heimweg dann an ein Baugerüst geprallt. So erklärt sich die “ kleine “ Platzwunde. Bedingt durch den massiven Alkoholkonsum hat er sich den Angriff nur eingebildet bzw, er hat halluziiert. So oder ähnlich wird´s ausgehen in diesem Drecksstaat.

  26. Wo ist das Video? Was sieht man da wirklich? Was ist mit der Aussage des Bauarbeiters? Dass jetzt versucht wird, zu verharmlosen, zu relativieren und abzuwiegeln, war ja klar. Auch dass die Bremer Staatsanwaltschaft da kräftig mitmischt, ist nicht wirklich überraschend, von den quasi-freislerischen Gerichtshöfen dieser Rechtsparodie namens Buntrepublik erwartet man ja nichts anderes mehr. Und noch eins steht außer Zweifel: Sollten die Täter überhaupt gefasst werden, wird die Staatsanwaltschaft nie und nimmer auf versuchten Mord plädieren; der Staatsanwalt fordert ein geringes Strafmaß und der Richter bleibt bei seiner Urteilsverkündung noch weit darunter – vielleicht Bewährung, Sozialstunden oder gar eine väterliche Ermahnung! Das Kantholz und die Tritte werden unter den Tisch gekehrt,( sollten die auf dem Video zu sehen sein, werden die entsprechenden Szenen gelöscht, das Video wird dann solange umgelogen, bis die eigene Sicht auf die Dinge wieder stimmt und die Aussagen des Bauarbeiters wird man unglaubwürdig machen. Jeder Winkeladvokat kann so etwas.

  27. Klar sieht man das im Video, aber erst nachdem es im Bundeskanzleramt geschnitten wurde. Es geht schon lange nicht mehr um die Wahrheit, der Sprecher auf Antenne Bayern musste sich heute schon zusammen reissen um nicht in hämisches Gelächter auszubrechen. Schande!

  28. Glaub ich nicht. Ist wie mit dem hetzjagd Video. Da wird nur gesehen, was gesehen werden soll. Das paßt nicht zu den Verletzungen. Wo sind denn die blauen Flecke im rücken?
    Und was genau spielt das für eine Rolle?
    Es war ein Angriff auf einen Politiker, demokratisch gewählt. Mit Tötungsabsicht, wenn man mich fragt.

  29. Gegen den Kopf wurde auch nicht getreten. Die Genoss*innen haben sich nur erschreckt und sind darüber gestolpert. Außerdem wäre das Opfer statistisch betrachtet ohnehin gestürzt.

    So und jetzt wieder zum Kampf gegen Rechts.
    Für den GEZ-Funk Deutschlandradio sind Rechte = Nazis. So eine vom Sender auf Twitter veröffentlichte Analyse.

  30. welche Partei stellt die Führung im Bermer Justizministerium? Dann weiß man, wer den Mist der weisunggebundenen Staatsanwaltschaft souffliert hat. IN EINEM RECHTSSTAAT GIBT ES KEINE WEISUNGGEBUNDENHEIT DER STAATSANWALTSCHAFTEN!!! DIESE IST DEM SINN DER FDGO AUCH IN KEINER WEISE ZUTRÄGLICH, Also grundordnungsfeindlicher Machmißbrauch der Weisenden

  31. Falls der Tatort keinen Gehweg, keine Signaltafel oder sonstige „Hindernisse“ aufweist, kann man sich schwer vorstellen, dass diese lange schnittähnliche Kopfwunde und etliche anderen Verletzungen bloss von einem Aufprall am Boden entstanden sein sollten
    Da stinkt offenbar wieder etwas zum Himmel. Das Video wird wohl demnächst irgendwo entsorgt, damit der Bürger in Ruhe weiterschlafen kann. Bitte dieses veröffentlichen!

    Wehe ein GROKO-Mitglied wäre „drangekommen“ – bis nach Mikronesien entstünden Unruhen!

    • Es ist auch absolut nicht nachvollziehbar, wie die Nase – also der Teil im Gesicht, der am weitesten nach vorne rausguckt – so gar nichts abbekommen haben soll, aber dafür die Oberlippe und das Auge.

    • Sehe ich auch so, Kputt!
      Keine normale Platzwunde durch einen Sturz sieht SO aus, und ich habe von berufswegen schon so manche Platzwunde gesehen.
      Es stinkt zum Himmel!

    • „“Wehe ein GROKO-Mitglied wäre „drangekommen“ – bis nach Mikronesien entstünden Unruhen!“
      Für diesen Fall steht der Champagner schon gekühlt bereit…

  32. Ach – und bei dem Bürgermeister von Altena ( das war der, mit dem Pflaster an Hals, was er wochenlang zur Schau getragen hat ) hatte die Staatsanwaltschaft die Tat ursprünglich als Mordversuch angeklagt. Gut – da handelte es sich ja auch um einen CDU Politiker.

  33. Es gibt in der Rechtsmedizin die „Hutkrempenregel“. Diese besagt, daß bei Stürzen nur Verletzungen unterhalb dieser Hutlinie auftreten. Verletzungen oberhalb dieser Linie sprechen für Fremdeinwirkung.
    Es gibt keine argumentative Basis, auf der die sogen. Anwaltschaft des Staates (das wären ja wir- das Volk! Sie aber verstehen sich als Anwälte der Machthaber…) die im Bild sichtbaren Verletzungen plausibel anders erklären könnten!
    Willkür kann natürlich alles-, aber dann darf ich auch alles!

    • Pöstchen bekommen in Merkelistan nur absolut loyale und zuverlässige Genossen und Systemlinge.
      Eiserne Regel aller totalitärer Diktaturen.

  34. die 2 Bauarbeiter sollen ja gesagt haben,dass Herr Magnitz mit einem Kantholz geschlagen wurde..Nun sind die Bauarbeiter angeblich nicht mehr auffindbar.
    Dabei haben diese doch die Polizei gerufen..Hat man denn nicht die Personalien aufgenommen und diese vor Ort nicht direkt befragt,wie es eigentlich üblich sein sollte?
    Das ganze stinkt doch zum Himmel..

    Ich denke da an Köthen wo ein herzkranker Deutscher von einem Afghanen ermordet wurde..
    Irgendwann sagte man dann nach einer Express-Obduktion,das Opfer sei an Herzversagen gestorben..
    Auf die Idee,dass das Opfer noch leben würde,wenn der Afghane ihm nicht vor dem Kopf getreten hätte,kam wohl niemand von den Behörden und dies wohl auf Weisung..

    Und obwohl jeder mittlerweile weiß,dass es nie eine Hetzjagd in Chemnitz gegeben hatte und die Aussagen der Urheberin des Videos ja durch Tichys-Einblick bekannt wurde,gab es bis heute keine Gegendarstellung seitens der Regierung und den Medien.
    Somit stehen die Vorwürfe der angeblichen Hetzjagd noch immer im Raum..

    Daher ist es schon dreist,wie wir belogen werden

    • und wenn die Darstellung in WO stimmt, daß er von hinten angegangen wurde, und er die Hände in den Hosentaschen hatte, dann ist das auch den Tod billigend in Kauf nehmend. Wenn man vorne über fällt, und dann die Schrecksekunde einberechnet, hatte er keinerlei Möglichkeit, sich abzufangen – es war klar, daß er aufs Gesicht fällt. Die ganzen Versuche, ein mimimi draus zu machen, ist genauso verabscheuungswürdig, wie die Verharmlosung der ganzen Vergewaltigungen, Morde, Messerattacken. Was sind das nur für „Menschen“? Gelten für die nicht auch Norme lt. der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, Artikel 30?

      Hinterrücks einen Menschen, der absolut wehrlos ist, anzugehen, ist mit nichts zu relativieren.

    • Sorry, aber jeder der sich schon mal geprügelt hat weiß das derartige Verletzungen nicht durch das fallen auf dass Gesicht entstehen. Das Bremer System zeigt gerade seine Antidemokratische Fratze! #Kantholzdemokraten

    • daß diese üble Verletzung wohl eher auf einen Schlaggegenstand hindeutet, ist schon klar. Aber im Moment wird verbreitet, daß er „nur“ von hinten angegangen wurde. Bald dann war es nur ein Schubser, und dann, daß die ihn auffangen wollten, weil sie sahen, daß er gestolpert ist, aber es nicht rechtzeitig geschafft haben

    • Die Linksparteien und Mainstreammedien erklären jemanden zum antidemokratischen Nazi womit dieser dann vogelfrei wird. Die Ermordung Vogelfreier galt schon im Mittelalter als legitim. Die SAntifa, motiviert und aufgehetzt von faschistischen, roten, grünen und sonstigen linken Politikern ist willfähriger Erfüllungsgehilfe und erklärt die Tat zur „Notwehr“ – was deren Auftraggeber in der Politik ja auch machen: „Gegen Gewalt, aber….“

    • ja, die haben schon Mittel des Mundtotmachens. Der „Bürgerliche Tod“ ist dann umbenannt in „völkerrechtlich zulässige Sanktion“. Dabei ist auch Folter „erlaubt“, und sogar im VStGB § 7 zu finden: einen Menschen, der sich in seinem Gewahrsam oder in sonstiger Weise
      unter seiner Kontrolle befindet, foltert, indem er ihm erhebliche
      körperliche oder seelische Schäden oder Leiden zufügt, die nicht
      lediglich Folge völkerrechtlich zulässiger Sanktionen sind

      Es stellt sich die Frage, weshalb die die Bevölkerung gegen sich aufhetzen. Dies ist wohl in § 7 (1) 10. eine identifizierbare Gruppe oder Gemeinschaft verfolgt, indem er ihr aus politischen, rassischen, nationalen, ethnischen, kulturellen oder religiösen Gründen, aus Gründen des Geschlechts oder aus anderen nach den allgemeinen Regeln des Völkerrechts als unzulässig anerkannten Gründen grundlegende Menschenrechte entzieht oder diese wesentlich
      einschränkt,

      Die Deutschen sind auch eine ethnische, kulturelle Gemeinschaft, die sie zerstören wollen

  35. Also ich bin in meinem Leben mehr als einmal gestürzt. Eine Treppe beherrschte ich erst, wenn ich einmal richtig runtergeknallt war. Ich hatte blaue Flecken, ja. Aber so wie der Herr Magnitz aussah, sah ich nach keinem Sturz aus. Hier scheint mir, will man Täter wieder schützen und ihn als Schuldigen hinstellen. Abscheulich.
    Wann traut sich in diesem Land mal endlich ein Offizieller die Wahrheit zu sagen.

    • Wer hier „Offizieller“ sein darf, hat seinen Anstand und sein Rückgrat vorher bei Merkel abgegeben…oder ist bereits im Ruhestand.

  36. Was, Theater ?!?
    Das Video wurde viel zu spät veröffentlicht und soweit ich mich erinnere auch nur, weil einer von der Polizei mutiger war als gewünscht.
    Und der Gewalt-Täter kam für seinen heimtückischen Mordversuch mit einer läppischen Strafe davon !

  37. Merke:
    wenn Hase gerufen wird ist es eine Hetzjagt auf anders aussehende die hier „Hilfe „ suchen
    Wenn ein Mensch wegen seiner politischen Einstellung in den Rücken gesprungen wird ist es ein Unfall.

  38. Dass auch (politisch abhängige) Staatsanwälte lügen, wenn es darum geht, Gewalttaten gegen Deutsche, erst recht solche mit unliebsamer politischer Meinung zu verharmlosen, wundert im System Merkel nicht.
    Aber schon in dem verharmlosenden Artikel des regierungstreuen Mediums Tagesspiegel zeigt sich die Lüge
    Subheadline oben :
    „Staatsanwalt: „Verletzungen ALLEIN* dem STURZ* geschuldet“
    Im Artikel unten heisst es dagegen :
    „Eine Auswertung des Videomaterials durch die Polizei ergab, dass zwei Personen Magnitz von hinten näherten, einer der beiden Unbekannten SCHLUG* anschließend AUF DEN KOPF * des Opfers ein.“
    Ist der Widerspruch den „kritischen“ „Qualitäts“-Schreiberlingen nicht aufgefallen ?

    Im übrigens ist es ausgeschlossen, dass eine tiefe Kopfwunde oben am Kopf und die diversen Hämatome, wie auf dem Foto des Verletzten zu sehen, durch einen Sturz entstehen !

    Schämt euch Lügen-Justiz und Lügen-Presse !

    * Hervorhebung von mir

  39. Jetzt warten wir noch 3 Tage und dann sagt die Staatsanwaltschaft das 3 junge Männer zu schnell an Herr Magnitz vorbeigestürmt sind und durch den Luftzug ist er Um geflogen genau auf den Kopf. Ich glaube denen kein Wort mehr.

  40. Wenn die Staatsanwaltschaft sich noch ein bisserl bemüht kommt noch der Magnitz vor Gericht, weil er dem Gesprungenen absichtlich in den Weg gelaufen ist und damit eine Straftat vortäuschen wollte.

  41. Grausig wie die etablierten die Gewalt zu verteidigen suchen und natürlich orchestriert von den Linken Pressefuzzis und Mediensklaven

  42. Am Ende hat er sich selbst niedergeschlagen, damit es dramatischer aussieht. Wäre es ein guter SPD-Politiker CDU – oder Grüner Hansel, dann käme alles aus den Schubläden, was zu einer gerechten Verurteilung führt. Dieser Mann hat es am Ende selbst verschuldet, weil er sich der AfD anschloß. Wie verkommen ist diese Bremer Justiz? Rot bis in ihre Unterhosen? Er ist ja nicht tot, also Ruhe ist. Was für Weicheier in schwarzer Robe.

  43. Wie nicht anders zu erwarten, wird die Tat verniedlicht, schöngeredet, verharmlost. Die sog. Justiz in DE ist in meinen Augen kriminell.

  44. Ich hoffe die AfD hat meine Vorschläge beherzigt und soweit wie es geht Spuren gesichert und holt sich einen Sachverständigen bevor alles verheilt ist. Denn wer regiert in Bremen, die Genossen und daher kann man nicht mit einer 100% Aufklärung rechnen und den Zeugen hat man bestimmt schon in der Mangel genommen.

  45. Magnitz selber hat sich offenbar gar nicht selber bisher geäußert. Warum werden die Videoaufnahmen eigentlich nicht veröffentlicht. Sind die Täter unmaskiert zu sehen?

    • Sobald Antifa Zeckenbiss sich der Sache angenommen hat, kann man die laufenden Bilder in Endlosschleife auf DDR 1 und DDR 2 verfolgen. Sarkasmus aus und 🤮

    • Er hat sich bei RT geäußert. Was das Video angeht, so habe ich meine Zweifel, ob eine Überwachungskamera genau am Ort des Verbrechen war, die den Tathergang vollumfänglich aufgezeichnet hat. Genau deshalb müssen das Opfer und seine Rechtsvertreter vollständige Einsicht erhalten. Keiner der Ermittler und auch nicht die Staatsanwaltschaft konnten sagen, woher die ursprüngliche Information zum Kantholz stammt. Das erste was am Tatort durch die Ermittler geschieht, sind doch die Aufnahme der Aussagen von Zeugen. Die Bauarbeiter, die diese wohl getätigt haben könnten, sind zur Zeit angeblich nicht auffindbar. Die Sache stinkt bis zur Decke.

  46. Da schafft man ihn gleich in ein Krankenhaus. Ein kleines Pflaster wie bei dem CDU-Prvinzfürsten hätte es dabei auch getan. Hat jemand irgendetwas anderes vom System erwartet?

  47. Ist das denn jetzt besser, wenn einem jemand von hinten in den Rücken springt? Die Verletzungen sind doch noch die gleichen. Scheint jetzt auch nicht die freundliche Art der Kontaktaufnahme zu sein. Macht das also irgendwas besser an der Situation? Sind die Täter nun plötzlich Friedensengel? Man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus.

  48. Wieso ist die Dachlatte nicht auf dem Video? Wenn keine im Einsatz war, wer hat das dann behauptet? Und warum?

    • Interessant ist auch die Frage, von wem denn das Video stammt? Von Passanten, die zufällig das Ganze beobachtet haben? Von der Antifa selbst? Von ihren Sympathisanten? In dem Fall ist es von vorn bis hinten getürkt und als Beweismittel überhaupt nicht zulässig!

  49. Vera Lengsfeld: „Als ein CDU-Bürgermeister eine leichte Verletzung am Hals erlitt, die mit einem einfachen Pflaster bedeckt werden konnte, weil er einem Arbeitslosen das Wasser abstellen ließ, äußerte sich Kanzlerin Merkel „erschüttert“ über diese Gewalt. Im Falle Magnitz herrscht Schweigen.“ Genau so ist es und war auch leider genau so zu erwarten…..

  50. War mir doch gleich so. Bestimmt wollten die sogar beim aufstehen helfen und die Bauarbeiter haben die Helfer vertrieben.

  51. Es ist so wie nicht anders zu erwarten wäre : Heucheln ,Lügen, umdeuten bis das der Täter zum Opfer wird. Das Opfer wird zum Nazi gemacht und alles ist schön. Der Michel ist einfach zu blöd und blickt nix. Die Wahlergebnisse zeigen es.

    • vielleicht wollte er sich die Schuhe zubinden und ist dabei vornüber gekippt. Wäre doch ein Vorschlag für die Staatsanwaltschaft, die doch sicher kreative Vorschläge will

  52. Bezüglich der Verharmlosungen in diesem Fall, glaube ich NICHTS! Wenn ich mir vorstelle mit einem geeigneten Hiebgegenstand (Gewicht, Länge, Durchmesser) vor einer Person zu stehen und mit grösstmöglichem Krafteinsatz von oben nach unten versuche ihr den Schädel einzuschlagen, dann kommt exakt Magnitz‘ Verletzungsmuster dabei heraus. DAS WAR KEIN STURZ!!!

    • Es gibt Schlagringe und viele andere kleinere Gegenstände, die im Dunkeln gar nicht erkennbar sind. Selbst ein Stein kann eine solch abscheuliche Wunde anrichten. Nur von einem kleinen „Schubser“ ist diese Verletzung nicht.

    • Ich denke auch eher, es war ein Gegenstand. totschläger vielleicht? Schlagstock? Die Gesichtsverletzungen können tatsächlich von einem Sturz herrühren, die Platzwunde denke ich, nicht. Und dabei ist es egal, ob es Kantholz, ein stein oder sonstwas ist
      Aber wir machen genau das, was die jetzt wollen
      Wir diskutieren die Verletzungsmuster, inklusive Verschwörungstheorie. Dabei wird so scön abgelenkt, vom tatsächlichen Sachverhalt. Das ein demokratisch gewählter Politiker körperlich massivst angegriffen wurde und sein Ablene billigend in Kauf genommen wurde

Kommentare sind deaktiviert.