Berliner Polizeiakademie: Sozialarbeiter kümmert sich jetzt um „Liebeskummer“

Neulich, an der Berliner Polizeischule (Foto: Von FamVeld/Shutterstock)

Berlin – Der neueste Vorschlag zur Lösung des, nur noch als Katastrophe zu bezeichnenden Zustand der Berliner Polizeiakademie: Ein Konfliktlösungsteam soll sich um die Problem-Polizeischüler kümmern, die mit häuslichen Problemen, Prüfungsangst und Trennungsschmerz nicht zurecht kommen.

„Viele Auszubildende haben ganz spezifische, auch altersspezifische Probleme“, so die Leiterin der Polizeiakademie Tanja Knapp gegenüber der Berliner Morgenpost. Ihrer Aussage nach geht es um Probleme zu Hause, Prüfungsängste oder Beziehungsschwierigkeiten. Klassenlehrer hätten nicht immer Zeit, sich dieser „Probleme“ anzunehmen. Deshalb sollen jetzt ein Sozialarbeiter und ein Polizeibeamter um die „Probleme“ der Poilzeianwärter kümmern, die bald bewaffnet durch den Berliner Dschungel streifen und denen der Bürger im Ernstfall sein Leben anvertrauen soll.

Die Polizeiakademie Berlin ist eine berufliche Bildungseinrichtung, die für die alleinige Aus- und Fortbildung im mittleren Dienst der Polizei des Landes Berlin zuständig ist – und dabei grandios versagt. Spätestens seit 2017 steht die Akademie  massiv in der Kritik und eilt seither von einer Skandalmeldung zur nächsten.

Keine Disziplin, Polizeischüler mit Migrationshintergrund fallen immer wieder durch Hass, Lernverweigerung, schlechte Deutschkenntnisse  und Gewalt auf. Auch von angeblich guten Beziehungen in die kriminellen Araber-Clans der Stadt ist die Rede. Im Oktober vergangenen Jahres war bekannt geworden, dass überdurchschnittliche viele Anwärter des Ausbildungsjahrgang Frühjahr 2017 des mittleren Dienstes der Schutzpolizei durch die Zwischenprüfung gefallen waren. Von 205 Anwärtern schafften es 47 Schüler nicht durch die Prüfung, 31 fielen auch durch den Wiederholungstest, so die Berliner Morgenpost. Immer wieder werden mangelnde Deutschkenntnisse für das schlechte Abschneiden verantwortlich gemacht. Die neue Akademieleiterin Tanja Knapp hatte im November verkündet, der Polizistennachwuchs würde jetzt mehr Deutsch- statt Englischunterricht erhalten. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

26 Kommentare

  1. Wenn ich sowas lese, denke ich immer an diese ganze Schneeflocken bei Polizei und Armee. Die sollen Verbrecher fangen und mit den Russen Krieg führen. Wie sie nicht Verbrecher fangen, bekommen wir ja mit. Wie sie mit Russen Krieg führen ist wahrscheinlich zum Fremdschämen.

  2. Diese erwähnten „Schüler“ sind einfach als Person zu instabil, als Person zu ungebildet, sie kommen aus einer „sozailverwahrlosenden „Sozialisation.
    Diese Menschen sind dem „normalen“ Alltag nicht gewachsen, die gehören in Erziehungsheime eventuell in psychiatrische Kliniken, aber nicht in eine Polizeiakademie.

  3. Die sollen denen endlich Dienstwaffen in die Hand geben und die auf die Berliner Bevölkerung loslassen. Das sind unsere besten Wahlkämpfer und ich will was zu lachen haben.
    Nicht erst groß Psychobetreuung. Geld und Zeitverschwendung. Die brauchen Handlungsspielraum und das Gefühl von Ehre und Respekt vom Berliner Bürger.

    Und in Berlin leben sowieso 70% Leute, die genießen „genommen“ zu werden. Win-Win für jeden.;D

  4. Ahh ja
    Wenn die nicht leistungsbereit sind und mit normalen Problemen des Alltags nicht zurecht kommen, wie bitte sollen die jemals in ihrem Leben eine echte Konfliktsituation meistern? Mit nach „Mama“ rufen? Oder nach Sozialarbeiter, so nach dem Motto.
    Ehh Du, Hände hoch, stehen bleiben, ich muß erstmal den sozialarbeiter kontaktieren. Ich habe soviel Streß?
    Hrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

  5. Wie lange schafft es die immer kleiner werdende Gruppe der normal funktionierenden Gruppe der Sozialstaatsaufrechterhalter,der Steuerzahler diesen Ganzen Irrsinn zu bezahlen?

    Wie lange funktioniert noch die Manipulation derer,die sich als Parasiten des Systems ein grossartiges Leben auf kosten der Dummsklavenbevölkerung eingerichtet haben?

    Wann wachen die Schwachköpfe auf…?

    • Sehr gute Fragen Klaus. Keiner weiß, wie lang das noch so gut geht. Meine Meinung: Abwarten, mit dem Schlimmsten rechnen und auf alles gefasst und bereit sein.

  6. Klasse Idee, sollten sie bei der Bundeswehr auch gleich einführen, vielleicht noch je einen Gepäck- und einen Gewehrträger pro Rekrut dazu, denn Grundausbildung soll auch heute noch ganz schön hart sein

  7. Und solche labilen Luschis wollen die auf die Menschheit loslassen ! Ich fasse es nicht !!!
    Zum Klo putzen braucht man doch sonst hierzulande ein Studienabschluß, aber bei der Polizei werden jetzt auch die vom Brettergymnasium und welche mit psychischen Auffälligkeiten ausgebildet.
    Das Land, das ich als mein Heimatland liebe, ist mehr als tief gesunken.

  8. Dann fehlt jetzt nur noch die Pampers in Polizeiblau, falls sich im Einsatz der Schließmuskel ungewollt öffnet.

  9. Polizeianwärter mit psychischen Problemen? Da sage ich nur ein einziges Wort dazu. Und dies sollte auch den Chefs klar sein: Ungeeignet!

  10. Das ist doch Staatsversagen pur. Einerseits werden jede Menge Kriminelle ins Land gelassen, andererseits haben wir gar nicht genug Polizisten, die uns noch schützen könnten. Das Defizit wird teilweise mit denen aufgefüllt, weswegen wir die Polizisten benötigen.

    Wir würden mit den einheimischen Polizisten auskommen, wenn wir einfach die Merkelgäste und sämtliche Kriminelle außer Landes bringen würden, die nicht nur den dt. Paß haben. Alle Kriminellen die nur den dt. Paß haben müssen in den Knast und zwar entsprechend ihrer Tat auch entsprechend lange. Keine Bewährungsstrafen mehr bei Zweittätern!

    Wenn ich den Artikel lese, dann hört sich das so an, als ob in spätestens 20 Jahren die Polizei überwiegend aus Kriminellen und/oder psychisch Gestörten bestehen würde. Eine Bewaffnung der Bevölkerung wäre dann unumgänglich.

    Merkel, ich hasse und verachte Sie! Abgrundtief! Was tun Sie diesem Land an und warum?! Erklären Sie sich endlich! Ist es Absicht oder sind Sie einfach nur hochgradig bekl…?

  11. Und wieder greift der Spruch: schlimmer geht immer. Beschäftigungstherapie, um sich und andere von den echten – selbst verursachten – Problemen abzulenken.

  12. Mein Tip:
    Wenn wir einen Berliner Polizeibeamten erblicken, einfach hingehen und ein wenig kuscheln.
    Wir wissen ja, er ist mit Problemen bis zum Hals hin belastet!

  13. Vielleicht sollten wir, wenn wir so einem jungen Polizisten rufen oder begegnen einfach mal in den Arm nehmen und sich nach seinem Befinden fragen. Der restliche Kram wie Zeugenaussagen oder Kriminelle verfolgen kann warten.

  14. und was ist mit Nasenbluten oder Mundabputzen, zählt das nicht?
    und was passiert wenn einer aufs Töpfchen muß, wer soll sich denn da kümmern?
    Bei denen hackt es wirklich…

  15. Ich sehe es schon kommen: man hat in Berlin einen Autounfall, wartet ewig auf die Polizei… und dann muss man erstmal den 20j. Polizisten trösten, weil er gerade Liebeskummer hat.

  16. …sie kommen mit ihrem eigenen Leben nicht klar aber sollen auf den Strassen klar kommen ? wem soll man das erklären ? wo sind die Sozialarbeiter bei den Fachsrbeitern oder bei Harz 4 Empfängern, wer nimmt Arbeitslose oder gar Obdachlose bei der Hand ?

  17. Prima, vielleicht hätte auch das Dr. Sommer-Team helfen können? – Allen Ernstes: DAS nennt sich Polizei-Akademie? Gab es da nicht mal so Trash-Filme aus den USA? Scheint das machen sie hier in D wahr….. 🙁

Kommentare sind deaktiviert.