Berliner Polizeiakademie: Sozialarbeiter kümmert sich jetzt um „Liebeskummer“

Neulich, an der Berliner Polizeischule (Foto: Von FamVeld/Shutterstock)

Berlin – Der neueste Vorschlag zur Lösung des, nur noch als Katastrophe zu bezeichnenden Zustand der Berliner Polizeiakademie: Ein Konfliktlösungsteam soll sich um die Problem-Polizeischüler kümmern, die mit häuslichen Problemen, Prüfungsangst und Trennungsschmerz nicht zurecht kommen.

„Viele Auszubildende haben ganz spezifische, auch altersspezifische Probleme“, so die Leiterin der Polizeiakademie Tanja Knapp gegenüber der Berliner Morgenpost. Ihrer Aussage nach geht es um Probleme zu Hause, Prüfungsängste oder Beziehungsschwierigkeiten. Klassenlehrer hätten nicht immer Zeit, sich dieser „Probleme“ anzunehmen. Deshalb sollen jetzt ein Sozialarbeiter und ein Polizeibeamter um die „Probleme“ der Poilzeianwärter kümmern, die bald bewaffnet durch den Berliner Dschungel streifen und denen der Bürger im Ernstfall sein Leben anvertrauen soll.

Die Polizeiakademie Berlin ist eine berufliche Bildungseinrichtung, die für die alleinige Aus- und Fortbildung im mittleren Dienst der Polizei des Landes Berlin zuständig ist – und dabei grandios versagt. Spätestens seit 2017 steht die Akademie  massiv in der Kritik und eilt seither von einer Skandalmeldung zur nächsten.

Keine Disziplin, Polizeischüler mit Migrationshintergrund fallen immer wieder durch Hass, Lernverweigerung, schlechte Deutschkenntnisse  und Gewalt auf. Auch von angeblich guten Beziehungen in die kriminellen Araber-Clans der Stadt ist die Rede. Im Oktober vergangenen Jahres war bekannt geworden, dass überdurchschnittliche viele Anwärter des Ausbildungsjahrgang Frühjahr 2017 des mittleren Dienstes der Schutzpolizei durch die Zwischenprüfung gefallen waren. Von 205 Anwärtern schafften es 47 Schüler nicht durch die Prüfung, 31 fielen auch durch den Wiederholungstest, so die Berliner Morgenpost. Immer wieder werden mangelnde Deutschkenntnisse für das schlechte Abschneiden verantwortlich gemacht. Die neue Akademieleiterin Tanja Knapp hatte im November verkündet, der Polizistennachwuchs würde jetzt mehr Deutsch- statt Englischunterricht erhalten. (SB)

Loading...