Döbeln: Müssen die Linksterroristen jetzt für 10 Jahre in den Knast?

Detonation in Döbeln - War es die Antifa?; © jouwatch
Detonation in Döbeln - War es die Antifa?; © jouwatch

DöbelnNach dem feigen Bombenanschlag auf ein AfD-Büro im mittelsächsischen Döbeln hat die Polizei noch in der Nacht drei Tatverdächtige ausfinding machen können. Es handelt sich um drei deutsche Staatsbürger im Alter von 29, 32 und 50 Jahren, die nach intensiver Fahndung noch im Stadtgebiet gestellt werden konnten. Momentan schweigt die Polizei, ob die Zugehörigkeit der Tatverdächtigen zum linken politischen Spektrum ausschlaggebend für den Anschlag war.

Die drei Tatverdächtigen wurden gegen Mitternacht ins örtliche Polizeirevier mitgenommen und befragt. Noch ist nicht bekannt, ob Haftbefehle seitens der Staatsanwaltschaft erlassen wurden. Ebenso wenig nannte die Polizei weitere Details zur Festnahme und wie sie den Tatverdächtigen auf die Spur kam.

Laut LKA-Präsident Petric Kleine führte die schnelle Aktivierung einer „Task Force Gewaltdelikte“ des Landeskriminalamtes (LKA) und die Maßnahmen der Polizeidirektion Chemnitz sehr schnell zur Festnahme der Tatverdächtigen.

Der Angriff auf ein AfD-Büro in Sachsen ist bereits der vierte binnen fünf Tagen!

Am 3. Januar explodierte ein Sprengsatz vor dem in der Bahnhofstraße ansässigen und von einem Landtags- sowie einem Bundestagsabgeordneten der AfD gemeinsam genutzten Büro. Zum Glück wurde niemand verletzt. Die Explosion hinterließ allerdings erhebliche Schäden an der Tür, am Rolladen und an der Fensterscheibe. Das in dem Büro in Brand geratene Werbematerial konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden (jouwatch berichtete)

Nun sind wir allerdings gespannt, ob die Justiz, die ja mitten in einer Vertrauenskrise steckt, ebenso hart urteilt, wie in einem ähnlich gelagerten Fall:

Am 26. September 2016 wurde ein  Anschlag auf eine Moschee in Dresden verübt. Der 31-jährige Täter, ein deutscher Monteuer, wurde im August 2018 zu einer Haftstrafe von neun Jahren und acht Monaten Gefängnis verurteilt. Die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Dresden sah damals versuchten Mord, da Herbeiführen von Sprengstoffexplosionen und versuchte besonders schwerer Brandstiftung als erwiesen an und fällte ein dementsprechend hartes Urteil.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

103 Kommentare

  1. Ach was, diese Linken Zecken wollten doch blos spielen, hat sich nur niemand gefunden,
    deshalb der Bombenanschlag. Was wird nun passieren??? NICHTS WIRD PASSIEREN!!!
    Denn da stehen andere davor, die schützend ihre blutigen Hände drüber halten.
    Was ist aus dem Thüringer Fall mit dem Sprengstoff geworden, den man bei den Linken Zecken gefunden hat??? Da herrscht auch Schweigen im Walde, oder hat man diesen Fall, wie so viele andere, unter den Teppich gekehrt??? Dieser kriminelle Staat ist schlimmer als eine Bananenrepublik, in der wird noch verurteilt und vollstreckt.

  2. Ich habe die Daten zu Gesicht bekommen, z. B. von Habeck. Ziemlich viele Dateien, aber politisch ziemlich belanglos.

  3. Einer der Täter war garantiert ein Mitabeiter beim Verfassungsschutz! Terroristen sind wieder frei…

  4. Sputnik schreibt dazu:
    “ Gleichzeitig wurde beinahe umgehend erklärt, dass die
    Staatsanwaltschaft Chemnitz als zuständige Behörde keinen Haftantrag
    stellen werde. Im Moment bestünden keine ausreichenden Haftgründe, so
    die Argumentation.Deshalb dürften die Männer bald wieder frei. Sie würden jedoch weiterhin als tatverdächtig gelten.“

    DAS möge mir die Staatsanwaltschaft doch bitte mal erklären! Ein Sprengstoffanschlag ist kein Haftgrund?
    Hätte dieser vor einer Flüchtlingseinrichtung stattgefunden, hätten sich mit Sicherheit ausreichende Haftgründe gefunden. Aber ist ja nur bei der AfD… da darf man das.

    • Sie verstehen da was vollkommen falsch: die Staatsanwaltschaft muss gar nichts erklären. Dass der Raute-Staat für die Bürger da ist, ist eine schöne Theorie.

    • @Birdy,

      das haben Sie falsch verstanden. Ein Sprengstoffanschlag „zum Nachteil der AfD“ ist kein Haftgrund. Ansonsten schon. Die Buben solllen schließlich ihre Auftraggeber nicht verpfeifen.

    • Wenn es schon 9 Jahre und 8 Monate für einen Silvesterknaller vor einer Moscheetür gibt, was bekommt man dann für eine Bombe vor einer Kaserne für Merkels illegale Söldner zur Vernichtung des Deutschen Volkes?
      Langsames Vierteilen?

  5. Man darf ja gespannt sein, ob es diesmal ein Rechtsurteil oder wieder nur ein Gesinnungsurteil geben wird! Der eigentliche Skandal sind nicht so sehr der hetzerische Gossenjournalismus, so wie ihn ein geistig unterbelichteter Hetzer von der „taz“ namens Rolf Sotschek vertritt oder der asoziale Antifa-Mob, ( das kennt man ja, und man erwartet auch nichts anderes) sondern eher schon die Richter und Staatsanwälte, welche die linken Hetzer und Schläger gewähren lassen und rechtsstaatliche Normen einfach außer Kraft setzen, wenn diese Typen die rote Linie überschreiten. Von Leuten, die sich selbst zur Bildungselite zählen, erhofft man sich einfach etwas anderes. Bildung sollte vor Barbarei schützen und das Beispiel des Nationalsozialismus sollte diese Damen und Herren Richter und Staatsanwälte gelehrt haben, dass man die linken Volksverhetzer und Demagogen mitsamt ihren gewaltgeilen Kiffern und Junkies von der Antifa nicht dulden darf, wenn man in seinem Anspruch, Rechtsstaat, sozialen Frieden und Verfassung zu repräsentieren, überhaupt noch ernst genommen werden möchte.

  6. Ich weiß nur, dass der „Datenklau“ schon 2015 geschah und bis heute verschwiegen wurde. Außer alten Telefonnummern, Adressen und Passwörtern für FB und Twitter-Accounts war da nicht viel.
    Wären es „radikale Rechte“ gewesen, hätten die längst damit gespielt. Für mich eindeutig False-Flag Aktion.
    Mit 01.01.19 hat auch die heiße Phase für den Wahlkampf der EU-Wahl und 3 wichtigen Landtagswahlen in östlichen Bundesländern begonnen, bei denen die AfD wohl sicherlich bei durchschnittlich 30% liegt.
    Da werden jetzt ganz schwere Relotiusgeschütze aufgefahren!

    • Wir werden uns alle noch die Augen reiben, was im Vorfeld der anstehenden Wahlen dem System noch alles einfällt. Sicher ist, das keine menschliche Phantasie ausreicht, die Spitze des Boshaften vorab zu definieren.

  7. Mich würde ja der familiäre Hintergrund interessieren. Sicher akademisch verbildetes Elternhaus. Beamte, Richter und so ein Zeug. Klar, dass man da die lieben Kleinen nicht einbuchtet, wie es sich gehört.

  8. Wenn dringend Tatverdächtige festgenommen, aber dann schnell wieder freigelassen werden, bekommen wir sonst immer Begründungen wie:
    ,,Die Beweislage war zu dünn,…“
    ,,Die Beweise reichten nicht aus,…“
    ,,Die Ermittlungen haben ergeben, dass…“
    In diesem Fall wird überhaupt nicht mehr auf den merkelschen Propagandasendern berichtet!
    Online erfährt man nur auf regierungskritischen Portalen, dass die Tatverdächtigen entlassen wurden, weil die Staatsanwaltschaft keinen GRUND für einen Haftantrag sieht.
    Das lässt die dringende Vermutung zu, dass es die Täter waren, aber nicht mit einer Haftstrafe zu rechnen ist.
    Geldstrafe? Sozialstunden? Freispruch?
    Das war ein politisch motivierter Mordversuch, ein Terroranschlag!

  9. Wer einen solchen Sprengsatz baut, hinterlässt Spuren, die mit Sprenstoffhunden und der Spurensicherung im Rahmen von Durchsuchungen sichergestellt werden könnten, wenn man es wollte. Aufgrund der besonderen Gefährdungslage wäre eine Inhaftierung möglich, wenn man es wollte.
    Es ist aber politisch nicht gewollt. Offensichtlich soll der linksextremistische Terror politisch freies Geleit erhalten. Wenn man sich da mal nicht verkalkuliert und letzten Endes Rechtsextremisten auf den Plan ruft. Solche Gegenanschläge dann im Kampf gegen die AFD verwenden zu wollen, wo diese doch als einzige noch wertkonservative Partei „JEDE“ Gewalt ablehnt, gleich ob von links oder von rechts, ist extrem perfide und geisteskrank.

    • @ Redaktion

      Gehen Kommentare, die wirksame Methoden gegen die Nazikeule aufzeigen in die Moderation, bzw. sind unerwünscht?

    • Ich glaube, bei bestimmten Schlüsselwörtern muss jemand drauf schauen und am Wochenende kann das zu Verzögerungen führen.

    • Rechtsextremismus wäre z.B. dann zu vermuten, wenn die Rote Flora in Hamburg brennen würde oder Anschläge auf linke Politiker verübt würden – analog zum linksextremistischen Terror.

    • Dazu müsste man wissen, was Islam ist. Das wissen wir. Also stellt sich die grundsätzliche Frage: Was genau bedeutet „rechts“?

    • Eigentlich sind es nur noch Begrifflichkeiten, die uns Unterscheidungen treffen lassen können.
      Sehen Sie Rechts, als klare Vernunft an, um zu überleben.
      Auf Deutschen Straßen besteht RECHTSfahrgebot.
      Falschfahrer fahren LINKS.
      Dabei töten sie meistens nicht nur sich, sondern auch Unschuldige, die korrekt auf der sicheren rechten Seite fahren.
      Hätten wir einen funktionierenden RECHTSstaat, wären Merkel und all ihre Handlanger in Deutschen Gefängnissen und viele Unschuldige würden noch leben.
      Merkel ist jedoch LINKS und wir haben einen LINKSstaat.

    • Guter Gedanke
      Man will absichtlich eine radikale Antwort provozieren, um wieder der AfD etwas anzuhängen.
      Wie den Datenklau und die Bottroper Schleichtour mit Rempeleien gegen Ausländer, vermutlich sogar alles False-Flag.

    • Was ist „Rechtsextremismus“? Gewaltanwendung hat mit
      „Rechts“ und logischerweise mit Rechtsextremismus überhaupt nichts zu
      tun. Gewaltanwendung ist eine typisch linke Disziplin, egal gegen wen
      oder was sie sich wendet. Die Unterschiede der Anschlagsziele sind
      lediglich zwei Seiten derselben Medaillie.

      Rechts bedeutet: Für
      Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, im gegen Satz zu links.
      Rechtsextrem wäre: Extrem für Freiheit, Demokratie und
      Rechtsstaatlichkeit, im extremen Gegensatz zu links. „Rechtsextrem“ ist
      aber nur eine linke Wortschöpfung, um Rechte zu diffamieren. Das
      gelingt allerdings nur, wenn Rechte die Definitionshoheit über „Rechts“
      und „Rechtsextrem“ Linken überlassen und immer wieder über rechte
      Stöckchen springen.

    • „Rechts“ steht für liberal-konservative Politik, werteorientierte Kultur, humanistisch und christlich geprägt, gesellschaftlich tendenziell bürgerlich, sozial-engagiert und weltoffen, ökonomisch leistungsorientiert und sozial verantwortlich und wirkt wie ein „Fels in der Brandung“ gegen jeden Extremismus und jede Unmenschlichkeit.
      „Links“ zeichnet sich durch den Verzicht auf gesellschaftliche Werte, Kultur und Tradition zugunsten einer ausschliesslich der eigenen Ideologie folgenden gesellschaftlichen Umgestaltung aus. Die neuen Linken sind dabei eine machtpolitisch notwendige Symbiose mit den herrschenden Eliten eingegangen und haben dabei ihr ursprüngliches Klientel der Arbeiterschaft zu ihrem eigenen Vorteil verraten und ihre gesellschaftliche Umgestaltung an die Interessen der Machteliten angepasst.
      Linksextremisten erkennen, dass linke Politik früher oder später mit Gewalt auch gegen die eigene Bevölkerung durchgesetzt werden muss, weil ihr die langfristige Akzeptanz fehlt. Freiheit und Demokratie stehen ihrer narzisstischen und faschistischen Ideologie dann im Weg. Linksextremistischen Terror sahen wir bei der RAF und sehen diesen heute bei der Antifa.
      Rechtsextremismus wird oft mit Rassismus und Antisemitismus gleichgesetzt, obwohl Rassismus und Antisemitismus nichts mit „rechts“ zu tun haben. Besser wäre es, von Nationalextremismus zu sprechen. Gefährlich kann dieser dann werden, wenn den christlichen oder humanistischen Werten keine Bedeutung zugemessen werden, wie das bei den Sozialisten leider der Fall ist. Beispiel: Der Abtreibungs-Beschluss der Jusos.

  10. Glaubt hier jemand, dass die mehr als 1 Jahr auf Bewährung bekommen?
    Sind doch (politisch) Rechtgläubige!

  11. Mitnichten! Aber genau das habe ich erwartet, unerträglich!!
    Laut Staatsanwaltschaft keine ausreichenden Haftgründe……
    Sind es die Täter oder sind sie es nicht?
    Damals, als die Fassade der Moschee des Nachts verunstaltet wurde, hat man sofort U-Haft wegen der Bildung einer terroristischen Vereinigung angeordnet.
    Im jetzigen Fall, bei dem ganz bewusst, auf Grund der Lage, auch Menschenleben in Gefahr gebracht wurden, handelt es sich aus Sicht der Staatsanwaltschaft ganz offensichtlich um ein verspätetes Silvesterfeuerwerk. Oder wie ist deren Handlungsweise sonst einzuordnen?
    So siehts inzwischen in diesem „Rechts“staat aus. Hochverrat und Linksterrorismus werden prinzipiell nicht verfolgt. Was für eine Bande!

  12. Es wird niemals zu adäquaten Bestrafungen kommen.
    Weil das Regime andauernd ein Pogrom-Klima gegen
    alles Nicht-Systemkonforme schürt, müßten sich diese
    Terrorismus-Förderer ja selbst anklagen.

    Der US-amerikanische Bush-Clinton-Obama-Berater
    Dr. Thomas P. M. Barnett forderte schon 2004 in seinem
    Buch „The Pentagon’s New Map“ für Gegner der NWO
    ganz lakonisch:
    „We shall kill them.“ („Wir werden sie töten müssen.“)

    „Der Weg in die Weltdiktatur – Krieg und Frieden im
    21. Jahrhundert. Die Strategie des Pentagon
    (Übersetzung von „The Pentagon’s New Map. War and
    Peace in the Twenty-first Century.“) J-K-Fischer-Verlag,
    2016, ISBN 978-3941956513

    Für jeden historisch gebildeten und neutral informierten
    Beobachter ist es nur eine Frage der Zeit, wann die ersten
    politisch motivierten Mordversuche der Linken „erfolgreich“
    sein werden.

    Wir sind auf dem Weg in einen „klassischen“ totalitären
    Staat – in eine von den gleichgerichteten linksgrünen
    Massenmedien geförderte und geforderte, herbei-
    geschriebene und herbeigesehnte neomarxistische Diktatur.

  13. Solange die Faschistische Antifa nicht als Terrororganisation verboten wird, haben die einen Freibrief gegen alles Deutsche. Und da die Verstrickungen bis in höchste Regierungsämter reichen, wird sich da auch nichts dran ändern.

    • Und nachdem sämtliche Linksparteien ganz offiziell die SAntifa unterstützen wird sich dafür wohl kaum eine Mehrheit finden. Die SA hat ja auch keiner verboten – zumindest bis man deren unbequeme Führung beseitigt hat.

    • Damit wäre bloß der Sachschaden zu bezahlen. Das machen die mit einem einzigen Spendenaufruf in 3 Minuten.

  14. ZITAT: „Die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Dresden sah damals versuchten
    Mord, da Herbeiführen von Sprengstoffexplosionen und versuchte besonders
    schwerer Brandstiftung als erwiesen an und fällte ein dementsprechend
    hartes Urteil.“

    In diesem Fall wird man betonen, dass außer den Tätern keine Personen anwesend waren und wird deshalb selbstverständlich NICHT von versuchtem Mord reden. Am Vorwurf des Herbeiführens von Sprengstoffexplosionen wird man wohl nicht vorbei kommen. Aber sicher wird man es per Singular relativieren: (Eine) Explosion statt Explosionen. Und aus dem Versuch einer schweren Brandstiftung wird mindestens nur ein billigend in kauf genommener Brandschaden. Urteil: Freispruch zweiter Klasse, sprich: Zwei Jahre auf Bewährung.

  15. In den Knast ? Eher verleiht denen die Stasitrulla aus der Uckermark den Vaterländischen Verdienstorden in Gold für ihren couragierten Kampf gegen RÄÄÄÄCHTS

  16. Ein weiteres Beispiel der Neodiskussionskultur deutscher Systemjournalie,sprich selbsternannte „Qualitätsmedien“

    Der Focus bereichert uns neuer physikalischer Zustände,wenn es darum geht,Verbrechen merkelscher SA/Antifaterroristen klein zu reden.

    „Eine Tür und eine Fensterscheibe wurden stark beschädigt“, wie das LKA mitteilte. Verletzt wurde niemand.“

    Seit der neuen Mainstreamdefinition gibt es neuerdings Fensterscheiben die nicht zerstört sind wenn sie einen Sprung haben…
    Sie sind somit“stark beschädigt“,aber es gibt durchaus Scherben die man wohl noch in den Urzustand zurückführen kann…

    Sorry aber wer diesen degenerierten Schwachsinn der Lumpenpresse für voll nimmt und durch Kauf am Kiosk oder Abo unterstützt,der gehört schnellstmöglich in die Geschlossene.

  17. Die müssen sicher nicht in den Knast. Dafür hätten sie einen Böller zünden müssen. Für solche lächerlichen Beschädigungen wie bei dem AfD Büro gibt´s lediglich Bewährung und im Kampf gegen räääächts evtl. das BVK vom Bundes-Uhu.

  18. Die 3 „Tatverdächtigen“ wurden nur so schnell ermittelt, weil eine Kamera RECHTSWIDRIG den Außenbereich filmte !
    Zwar haben wir euch erkannt, aber weil wir euch gar nicht hätten sehen dürfen, dürft ihr entfleuchen…und nehmt euch beim nächsten Anschlag vor Kameras in Acht !!

    • Oh, wurde der Leiter des AfD-Büros schon verhaftet?
      Lebt er noch, oder hat er sich in der Zelle schon erhängt?

  19. Alle drei sind mittlerweile auf freiem Fuß. Vermutlich hat man nichts gefunden was eine Tatbeteiligung belegen könnte.
    Ich tippe da eher auf den sogenannten NSU oder Putin, Orban, Kurz, Morawiecki, Erdowahn oder Trump. Alles andere wäre reine Spekulation und nationalistisch, rassistisch einfach faschistisch.

  20. Wurden die beim Verfassungsschutz, bei der Kahane oder auf der Rückfahrt ins Kanzleramt verhaftet?

  21. 05.01.19 Keine Angst. Der Linksstaat funktioniert. Sie sind schon auf freiem Fuß. Kein hinreichender Tatverdacht. Wenn’s nicht reicht, dann reichts halt nicht. Vielleicht beim nächsten AfD-Büro? Oder Haus. Oder Abgeordneten. Oder Mord.

    • Nein, nicht „kein hinreichender Tatverdacht“, sondern „kein ausreichender Haftgrund“. Das ist umso empörender!

    • Um 09:00 Uhr entlassen.
      Da keine Haftstrafe zu erwarten ist, wegen mangelnden öffentlichen Interesse an einer banalen Sachbeschädigung.
      Gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen, nur ein baufälliges AfD-Büro und keine verrußte Moscheetür.

  22. Nochmal zur Erinnerung : der „Anschlag auf eine Moschee“ in Dresden hatte Schmauchspuren an der Türe zur Folge. Das sah da eher so aus, wie wenn ein Silvesterknallkörper explodiert wäre.
    Die drakonische Strafe dafür war m.E. ein rein politisches Urteil.
    Der Anschlag auf das AfD Büro sah viel schlimmer aus.
    Hier wird es sicherlich auch ein „politisches Urteil“ geben. Das wird aber gemäß aktueller politischer Ausrichtung sehr milde ausfallen. Nicht umsonst finanziert die Regierung Organisationen, die gegen alles, was irgendwie patriotisch ist, vorgehen.
    Das ist – leider – alles so gewollt.

    • Die Spurensicherung ist auch noch in Bottrop damit beschäftigt, in irgendeinem silbernen Mercedes (Typ egal), einen AfD-Ausweis zu finden, der auf den Namen eines psychisch kranken Schizophrenen ausgestellt ist, der in Schrittgeschwindigkeit und mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf ausländisch aussehende Menschen zu fährt, die sich dann für die bereit gehaltenen Smartphones des Verfassungsschmutzes filmreif auf die Motorhaube werfen, bis der Fahrer kurz darauf anhält, damit auch bloß niemand ernsthaft verletzt wird.

    • Die Spurensicherung ist auch noch in Bottrop damit beschäftigt, in irgendeinem silbernen Mercedes (Typ egal), einen AfD-Ausweis zu finden, der auf den Namen eines psychisch kranken Schizophrenen ausgestellt ist, der in Schrittgeschwindigkeit und mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf ausländisch aussehende Menschen zu fährt, die sich dann für die bereit gehaltenen Smartphones des Verfassungsschmutzes filmreif auf die Motorhaube werfen, bis der Fahrer kurz darauf anhält, damit auch bloß niemand ernsthaft verletzt wird.

    • Man wird sicherlich in seiner Wohnung ein verbranntes Smartphone das seit einer Woche in einem Wassereimer (voll Wasser) liegt finden. Die Ermittler werden hier ein Bekennerschreiben des sogenannten NSU finden. Das ganze garniert mit dem Hinweis das hier auch Verbindungen zu hohen AfD Funktionären gefunden wurden.

    • Man wird sicherlich in seiner Wohnung ein verbranntes Smartphone das seit einer Woche in einem Wassereimer (voll Wasser) liegt finden. Die Ermittler werden hier ein Bekennerschreiben des sogenannten NSU finden. Das ganze garniert mit dem Hinweis das hier auch Verbindungen zu hohen AfD Funktionären gefunden wurden.

  23. Nicht 10 Jahre Knast, da wären sie versorgt und könnten „Pläne“ für die Zukunft schmieden.
    10 Jahre harte körperliche Arbeit scheint mir angebrachter, damit sie begreifen, wer ihnen das gegenwärtige „Lotterleben“ finanziert.

  24. Aus den 10 Jahren wird wohl nichts, schaut man sich den Umgang mit ähnlichen Straftaten in der Vergangenheit an. Passen sie doch ins Kalkül derer, die jegliche Opposition verhindern wollen und gewillt sind, damit auch Grenzüberschreitungen im eigenen Interesse zuzulassen.

    • Einen positiven Effekt kann man der umgehenden Freilassung der roten Terroristen abgewinnen, wenn man um die Ecke denkt: das System kann kaum hinter seine Position zurück und morgen behaupten, es war eine von der AfD selbst organisierte Aktion. „Rechte“ lässt man nicht wieder laufen. Aber vielleicht ist auch das möglich wie alles, was sich kaum jemand gestern noch vorstellen konnte. Relotius sollte darüber schreiben.

  25. Die Botschaft des Raute-Staates an die roten Terroristen lautet: weiter so, möglichst öfter und „wirksamer“, wir schützen euch. Einfach zu durchschaubares Kalkül dahinter: die Hoffnung, dass die Geschlagenen irgendwann nicht mehr die andere Wange hinhalten und stattdessen zurückschlagen. Dann hat man endlich den ersehnten Grund, mit aller Macht des Systems gegen die „Feinde der Demokratie“ zuzuschlagen.

  26. Schön wäre es!
    Allerdings arbeiten jetzt ganze Hundertschaften dieser Rechtsverdreher daran, den Straftätern eine Legende zusammen zuschustern, das diese Drecksäcke ungestraft davonkommen!

  27. Auch wenn ich es vermutet habe, entsetzt mich die Vorgehensweise unserer Justiz Tag für Tag mehr. Wie lange es wohl noch dauern wird, bis bei so einem Anschlag Tote zu beklagen sind? Es ist erschreckend zu erleben, wie Recht mit Füßen getreten wird – aber wenn solch wichtige Positionen mit linksversifften Idioten besetzt ist, darf einen nichts mehr erschüttern. Da es ja gegen den bösen Gegner AfD gerichtet war, wurde durch die Freilassung der Beschuldigten bestätigt – alles gut gemacht – dass die Geschädigten in den umliegenden Wohnungen ebenfalls einen Schock, Trauma und materielle Schäden davongetragen, halb so wild. Was hab ich einen dicken Hals auf solche Vögel, wie war gestern zu lesen?: Es gab keine Legatimation für diesen Anschlag 😳😳 hallo????? Weder ein entsprechendes Verurteilen, noch Bedauern seitens der hier Geschädigten – das alles sagt mir sehr genau, was ich von unserer politischen Elite zu halten habe – nämlich nur eins – ihr seid erbärmlich und untragbar – ihr gehört alle vor Gericht und als Strafe in einen sibirischen Steinbruch.

  28. Auch wenn ich es vermutet habe, entsetzt mich die Vorgehensweise unserer Justiz Tag für Tag mehr. Wie lange es wohl noch dauern wird, bis bei so einem Anschlag Tote zu beklagen sind? Es ist erschreckend zu erleben, wie Recht mit Füßen getreten wird – aber wenn solch wichtige Positionen mit linksversifften Idioten besetzt ist, darf einen nichts mehr erschüttern. Da es ja gegen den bösen Gegner AfD gerichtet war, wurde durch die Freilassung der Beschuldigten bestätigt – alles gut gemacht – dass die Geschädigten in den umliegenden Wohnungen ebenfalls einen Schock, Trauma und materielle Schäden davongetragen, halb so wild. Was hab ich einen dicken Hals auf solche Vögel, wie war gestern zu lesen?: Es gab keine Legatimation für diesen Anschlag 😳😳 hallo????? Weder ein entsprechendes Verurteilen, noch Bedauern seitens der hier Geschädigten – das alles sagt mir sehr genau, was ich von unserer politischen Elite zu halten habe – nämlich nur eins – ihr seid erbärmlich und untragbar – ihr gehört alle vor Gericht und als Strafe in einen sibirischen Steinbruch.

  29. Habe bislang nichts gefunden. Misstrauen ist angebracht.
    In Bottrop haben die Medien einen psychisch Kranken zu einem massenmordenden Rechtsterroristen erkärt.
    6% ige Tarifabschlüsse lt. Medien relativieren sich mathematisch auf nur etwas über 2% und real auf nix.
    Das ZDF steht mit Slime Jacken hinter den Kameras.
    Was soll man da noch glauben.

  30. Die zuständige „unabhängige“ Staatsanwaltschaft des Raute-Systems hat die Ausstellung eines Haftbefehles abgelehnt, es liegen keine Haftgründe vor! Verständlich, es handelt sich bei dem Objekt des Anschlages nicht um eine Moschee, sondern nur um das Büro einer zugelassenen, demokratischen Partei, die allerdings schwere Schuld auf sich lädt, da sie erfolgreich und eine Gefahr für die wahren linksgrünen „Demokraten“ ist. Die Justiz im Stasi-Staat DDR war dagegen, wie sich heute zeigt, geradezu vorbildhaft.

    • Vertrauen Sie noch dieser Justiz? Wir nicht…
      Es sind meist Erfüllungsgehilfen von irgendwelchen Ideologien.
      Das war bei Adolf so, und es war in der DDR so.

    • Ich habe nichts anderes gesagt. Der Unterschied zu den von Ihnen genannten Systemen ist lediglich, dass die Raute-Justiz sich „unabhängig“ nennt. Diese Unverschämtheit besaßen keine der vorangegangenen Systeme.

    • Genau! Und was Demokratie und Toleranz ist, bestimmen ausschließlich diese Systemstricher. Ist es nicht zum kotzen…?

    • Den Braunauer verdanken wir der deutschen Justiz und der SPD.

      „Die Vorrrrrsehong“ hatte schon immer schwarzen Humor.

  31. Keine Frage, selbstverständlich müssten die Täter für mehrerer Jahre weggesperrt werden! Müssten, denn unsere korrupte Justiz wird garantiert einen Weg finden, damit diese Hohlköpfe nicht das Schicksal mit dem Böllerman von Dresden teilen müssen. Wetten, Das!?
    Und genau deshalb schwindet das Vertrauen und der Respekt vor diesen Schwätzern immer mehr.

  32. Das sind doch die Guten. Denen wird nichts passieren.
    Wie ich schon mal sagte: Wer auf deutsche Richter vertraut, muß ganz schön naiv sein.

  33. Eine Moschee anzugreifen, naaa – das ist doch was gaaaanz anderes, die hat ja Heiligenstatus. Jedoch ein AFD-Büro zu zerstören, das ist ja geradezu ein Muß und die Kerle haben das im Sinne der Regierung gemacht, also: Freispruch, was sonst. 🙁

    • Nur Freispruch? Niemals, die bekommen noch eine Auszeichnung für Zivil Courage.
      Mit den Worten von Steineier : Sie retten unsere Demokratie.
      Damit lobte er die stinkenden Fische, für ihre abartigen Texte.

  34. Die sind doch schon wieder frei. – Im Gegensatz zu dem Mann aus Dresden, der war nicht wieder freigelassen worden…. Diese Justiz ist ein Verbrecherverein.

  35. Diesen Fall sollten die Medien ganz genau im Auge behalten. Hier kann der verantwortliche Richter zeigen, ob er nach geltenden Recht urteilt oder ob er eine korrupte Marionette ist.

  36. Knast? Wohl kaum. Eher den Karlpreis. Und natürlich den Coudenhove-Kalgeri Preis. Immerhin haben sich die 3 Helden im Kampf gegen Rechts hervorgetan. Und sich damit der Coudenhove-Kalgeri Bewegung angeschlossen, die nun schon seit fast 100 Jahren die Vernichtung Europas betreibt. Wen wundert es, daß die grauenhafteste Heimsuchung Deutschlands, die Raute, schon seit vielen Jahren Preisträgerin dieser, in meinen Augen, hochkriminellen Vereinigung ist. Kann man übrigens alles nachlesen (noch).

  37. 9:12 Uhr:
    Wie ein Sprecher des Landeskriminalamts (LKA) mitteilte, sind die Männer im Alter von 29, 32 und 50 Jahren entlassen worden. Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hatte am Freitag keinen Haftantrag gestellt. Es hätten keine ausreichenden Haftgründe bestanden.

  38. Da muss eben die AfD Bundes- und Landtagsfraktion den entsprechenden Druck entwickeln, damit die Täter wie der Dresdner Monteur zur Rechenschaft gezogen werden.
    Die AfD ist der Geschädigte, Anwälte einschalten, einblick in die Untersuchung nehmen, die Dinge öffentlich machen wenn etwas Verharmlost oder vertuscht wird.
    Druck machen in der Sache, die AfD selbst hat es in der Hand.

  39. Man stelle sich einen solchen Terrorakt gegen ein Büro der Altparteien vor,und dann ziehe man seine Schlüsse.

  40. Da wirds auch sicherlich keine längere U-Haft geben. Am Ende vom Richter ein „DuDu“ mit erhobenem Zeigefinger. Aber weniger wegen der Bombe sondern viel mehr, weil sie sich erwischen haben lassen.

  41. Der Anschlag wird nicht weiter ermittelt .wie in Thüringen wo Sprengstoff in sehr Grossen Mengen gefunden wurde bei Linken zecken .hört man nichts mehr .sind eben die guten im Land.! Der Anschlag in döbeln ist gesteuert von Leuten die sich nicht die Pfoten dreckig machen . Es gibt Leute für Geld machen sie alles !!!!!!!!! als nächstes kommt Mord! Die Angst geht um bei den Altparteien die nazikeule können die Idioten einpacken glaubt niemand mehr .

  42. Wir werden mit absoluter Sicherheit erleben, wie der „Raute-Rechtsstaat“ zwischen „guten“ und „bösen“ Terror zu unterscheiden weiß. Es wird vermutlich damit beginnen, dass die jetzt Verhafteten mangels Beweisen frei kommen. Dann wartet man, dass die Zeit vergeht und andere „wichtigere“ Dinge passieren, die die deutsche Öffentlichkeit interessieren, z.B. Anschläge auf linke oder muslimische Einrichtungen. Dann wird ordentlich verfolgt und bestraft.

  43. Im Nachtmagazin des merkelschen Propagandasenders Nr.1 am gestrigen Abend wurde gemeldet, dass die 3 festgenommenen Personen wohl frei kommen, weil die Staatsanwaltschaft keinen Haftgrund sieht.
    Mehr wurde nicht gesagt.

  44. Jetzt werden wir ja sehen, was und ob diese abgedroschene Worthülse „mit der ganzen Härte des Gesetzes“ wert ist. Nur sollte sich der Gesetzgeber darüber im klaren sein, dass im Falle einer Bagatellstrafe für Terroristische Anschäge, sie für alle nachfolgenden gleichgearteten Straftaten mit Verantwortlich gemacht werden können und müssen!! Ich lasse mich überraschen … 😙

  45. Da passiert nichts, siehe in Thüringen die Linken Bombenbauer, werden vom Land geschützt und wahrscheinlich von dessen MP höchst persönlich. Oder sitzen die schon im Knast?

  46. Ich gehe davon aus, das die ganze Sache stillschweigend im Sande verlaufen wird. Schließlich ist ja „nur“ die AfD betroffen, da ist von einem linksextremistischen Terroranschlag auszugehen. Die linken Unterstützer der Attentäter in Politik, Justiz und Medien werden ihren Teil an der Unterdrückung und Vertuschung der Tat beitragen.

Kommentare sind deaktiviert.