Hat eine ZDF-Korrespondentin 77 Millionen Deutsche als Nazis beschimpft?

Foto: Screenshot/Youtube

Dass die öffentlich rechtlichen Propagandasender personell alle ziemlich linkslastig besetzt sind, ist keine Neuigkeit. Aber was die ZDF-Korrespondentin jetzt anscheinend auf ihrem Twitter-Account rausgehauen hat, ist mindestens Volksverhetzung und müsste eigentlich entsprechend juristisch verfolgt werden:

Sie selbst sieht das eher als Scherz:

Ich bin Staatsfunkerin, die angeblich meint, alle außer Grünen-WählerInnen seien Nazis. Bei ganz langem Nachdenken fällt vielleicht ein Groschen. Vielleicht aber auch nicht.

Mal abgesehen davon, dass man mit oder über Nazis keine Scherze macht, wenn man die die Verbrechen des Dritten Reiches nicht lustig findet, beleidigt sie hier rund 77 Millionen Deutsche. Wenn das keine Volksverhetzung ist, was dann?

Die Reaktionen auf Twitter und Facebook sind entsprechend:

Verzichte lieber auf „Ironie“, wenn dein Arbeitgeber schon mit Sympathien für antideutsche und linksextremistische Bands aufgefallen ist.

Korrespondentin im Hauptstadtstudio beweist eindrucksvoll, wie Neutral, Unparteiisch und kritisch unser Journalismus heute ist. Passt gut mit der Jacke im zusammen oder ?!

Wenigstens bezieht diese „Anti-Faschistin“ eine glasklare Position und hat damit den meisten bundesdeutschen Politikern einiges voraus.

Es gibt ja so etwas wie eine berufsethische Verpflichtung zur objektiven Berichterstattung. Mit ihrem Outing sollte Frau Diekmann nicht beim ZDF, sondern direkt bei den Grünen arbeiten. Was sie hier betreibt, ist schon als diktatorische Indoktrination zu bewerten und trägt autokratische Züge in sich.

Ob das Mäuschen etwas mit dem Kameramann hat? (Der Irre mit dem Antifa-T-Shirt)

Heinrich Himmler: „Wer nicht mit uns ist, der ist gegen uns.“

Wenn es nicht so traurig wäre (ich meine den IQ unserer Politiker) dann könnte man drüber lachen weil alle anderen Antworten zu viel IQ hätten …

Merkwürdig an dieser Angelegenheit ist das, was über ihrem Twitter-Account steht:

Mag ja sein, dass das alles ein Fake, bzw. ein Witz ist, aber dann ist es in dieser aufgewühlten Stimmung, in dieser Zeit, in der die Gesellschaft von den Linken und Grünen immer tiefer gespalten wird, ein übler Scherz und weil der Mainstream-Journalismus einen Fake nach den anderen veröffentlicht, wäre das auch keine Entschuldigung. Außerdem wurde das nicht offensichtlich als Satire deklariert. Von daher kann jeder danach behaupten, dass wäre alles nur Satire gewesen (was beim ZDF eigentlich auch keine Besonderheit wäre, da fast alles, was dieser Propaganda-Sender ausschüttet, nicht ernst genommen werden darf). Aber Beleidigung, üble Nachrede, falsche Tatsachenbehauptung. Die Anwälte hätten viel zu tun.

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...