Hannover – Griechen treten Helfer Rolltreppe hinunter – Opfer schwer verletzt

Symbolbild: Rolltreppe; © jouwatch
Symbolbild: Rolltreppe; © jouwatch

HannoverAm Mittwochabend prügelte eine Gruppe junger Männer aus Griechenland in Hannovers Innenstadt auf einen 37-Jährigen ein. Der Angriff fand an einem zentralen Platz statt.

Ein 47-jähriger Augenzeuge, der zu Hilfe eilte, wurde ebenfalls von der Gruppe angegriffen, eine Rolltreppe hinunter getreten und schwer verletzt. Die Angreifer flüchteten daraufhin in Richtung eines U-Bahn-Eingangs, jedoch konnten drei kurz darauf festgenommen werden. Bei den Schlägern handelt es sich um drei junge Männer (15, 16, 18) aus Griechenland. Die Faz nennt sie „Griechen„.
Wer genau den 47-Jährigen getreten hat, ist noch unklar. Dazu zieht die Polizei nun Überwachungsvideos heran und wertet sie aus. Der 37-Jährige, dem das schwerverletzte Opfer helfen wollte, erlitt leichte Verletzungen. Die beiden minderjährigen Tatverdächtigen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen den Eltern übergeben, der 18-Jährige wurde auf freien Fuß gesetzt. (BH)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

66 Kommentare

  1. Jetzt auch noch Griechen? Eher nicht!!! Und wieder auf freiem Fuß. Das ist doch keine Erziehungsmassnahme. Ein paar Tage hinter Gittern wären eventuell lehrreicher!

  2. In diesem Land versucht halt jeder irgendwie vergebens, Grenzen zu finden. Außer den Deutschen natürlich.

  3. Ja, die Relotius-DPA serviert mal wieder Kopf und körpertretende Horden als irgendwas, heute sind es „Griechen“. Aber nie, nie sagen sie deutlich dass der neue Antisemitismus millionenfach von Merkel importiert wird.

    ARD und ZDF sind derzeit das wohl schlimmste TV der Welt, denn sie machen zwangsbezahlt alles, außer neutrale Information zum Bürger zu bringen.8 Milliarden jährlich und sie wollen mehr

  4. Für echte Griechen untypisches Verhalten….mit denen hat man doch normal keine Probleme, ich tippe mal auf ne andere Nationalität aus Griechenland.

  5. OT
    ARD Nachtmagazin:
    ,,Die linksterroristischen Bombenleger von Döbeln kommen frei.
    Staatsanwaltschaft sieht keinen Haftgrund.“
    Dagegen bringt ein Polenböller vor einer Moscheetür 10 Jahre Knast.

    • Das ist die neue Rechtsprechung einer Volksverräterjustiz. Die größten Verbrecher sitzen in der Justiz und halten sich selbst für Götter. Es wirde Zeit diesen Leuten den Garaus zu machen. Ich habe da auch noch einige „Rechnungen“ offen …

  6. Wohl eher „ueber Griechenland nach Europa geschleppt“ oder sonstwas. Welche Kulturen attackieren denn sonst in Rudeln die Unglaeubigen?
    Solche Pressemeldungen sind oft getuerkt um dieses Immigrationsdesaster zu verschleiern.

  7. Die Täter werden immer jünger, aber unser Jugendstrafrecht behandelt sie immer noch wie Kinder. Ab 14 haben sie mit Strafe zu rechnen und das sollte auch umgesetzt werden.
    Das hilfsbereite Opfer allerdings wird mit den Folgen sicher wieder mal allein gelassen.

    • Dafür bekommen die Täter bald ab jedem Alter einen Anwalt gestellt…. auf unsere Kosten…. isses nich schöööön….???

  8. ++++Achtung++++
    Ebolaverdacht in Schweden. Notaufnahme des betreffenden Krankenhauses geschlossen. Heute abend sollen erste Testergebnisse vorliegen
    Berichtet Bazonline.ch

  9. Männer–nun Griechen- gleich wieder auf freien Fuß gesetzt- keine Alkoholproben entnommen, Drogen auch nicht, alles klar

  10. Haha, Griechen, na sicher doch…. aus Griechenland und Grieche sind 2 Paar Schuhe. Mein Verdacht steht fest!!

  11. Es soll ja auch Moslems mit griechischer Staatsbürgerschaft geben! Nach fast 500 Jahren Besatzung der Osmanen auch kein Wunder! Die gibts auch hier in Bulgarien, würden sich hier so etwas aber niemals erlauben! Niemals und das sagt mir mein Bauchgefühl, waren das ethnische Griechen!

    Ich will wissen welcher „Religion“ die Typen angehören und nicht welche Staatsbürgerschaft die haben! Nur das ist interessant und einzig wichtig! Die Staatsbürgerschaft sagt schon lange nichts mehr über eine europäische Ethnie aus! Dank EU-Globalisten!

  12. Es soll ja auch Moslems mit griechischer Staatsbürgerschaft geben! Nach fast 500 Jahren Besatzung der Osmanen auch kein Wunder! Die gibts auch hier in Bulgarien, würden sich hier so etwas aber niemals erlauben! Niemals und das sagt mir mein Bauchgefühl, waren das ethnische Griechen!

    Ich will wissen welcher „Religion“ die Typen angehören und nicht welche Staatsbürgerschaft die haben! Nur das ist interessant und einzig wichtig! Die Staatsbürgerschaft sagt schon lange nichts mehr über eine europäische Ethnie aus! Dank EU-Globalisten!

  13. Nach Gesprächen mit „Andersdenkenden“ dieser Tage….

    Man vergegenwärtige sich:

    Sie gehen als Antifa auf die G20 Demo gegen die Globalisierungspolitik der Regierung.

    Sie kümmern sich als Antifa um „Zugereiste“ in Deutschland damit die „Zugereisten“ bleiben dürfen….

    Da beißt sich aber gewaltig etwas!
    Was habe ich falsch oder nicht richtig verstanden?

  14. Merke 1.; Nicht nur Moslems und Flüchtlinge treten vorwiegend deutsche bzw. nichtmuslimische Opfer die Rolltreppen runter, sondern es sind fast ausnahmlos immer Ausländer, politische Korrektheit hin oder her…

    Merke 2.: Versuche als Deutscher bzw. offensichtlicher Nichtmoslem niemals einen Streit zu schlichten, in denen ausländische Gewalttäter beteiligt oder gar die Täter sind, der Streitschlichter bekommt meist mehr ab als das Opfer, dem er helfen wollte! Nicht selten gehen sogar Täter und Opfer vereint auf den Helfer los. Anonxm Polizei rufen, ohne dass es die Ausländer mitkriegen, okay, aber niemals sich dort einmischen, es kann für den Helfer tragisch bis tödlich enden!

    • Üblicherweise sind es linke Bessermenschen, die glauben, sie könnten „aufeinander zugehen“ und „miteinander reden“ um solche Auseinandersetzungen zu beruhigen. Das haben die in der Schule so gelernt, bzw. im Indoktrinationsfernsehen so gesehen. Jemand, der Lebenserfahrung oder einfach nur Grips hat, wird sich mit Sicherheit nicht in den Streit messerstechender Orientalen mischen.

    • Kann sein, muss aber nicht. Der Rassismus der sogenannten „Südländer“ gegenüber Deutschen hört nicht bei den Ali’s oder Mustafa’s auf, siehe mein Kommentar oben.

    • Sorry, Meister Buntspecht, aber das ist Schwachfug! Bei den Griechen weiss ich es nicht! Da ich aber in Bulgarien schon fast ein Jahrzehnt lebe, kann ich Dir sagen, die Bulgaren (Südländer) mögen die Deutschen sehr und würden so etwas in der Regel nicht tun! Natürlich gibt es auch Ausnahmen, doch die gibt es und nicht gerade wenig, auch unter uns Deutschen. Auch da kann ich Dir vom Goldstrand und den Discotheken/Hotels dort ein Liedchen von singen, wie sich Deutsche nicht selten hier benehmen und zwar hinsichtlich arroganten Pöpeleien und auch Schlägereien, vor allem wenn sie was getrunken haben!

      Die Urlauber sie sich hier am schlimmsten benehmen, sogar noch vor den Russen, sind Engländer und Deutsche! Echt zum fremdschämen! Kannst Du mir glauben, auch wenns unschön klingt!

      Nur mal so nebenbei, habe ein paar Freunde bei der bulgarischen Polizei, darunter auch Grenzbeamte und kenne einige Bodyguards/Türsteher die am Goldstrand zu tun haben! Daher auch Informationen aus erster Hand!

      Aber ok, hast natürlich recht. Deutsche sind in Bulgarien ja Ausländer, da kommt Deine Pauschalisierung ja wieder hin! „zynmode off“

      Ne, mein Freund, da gibts nicht nur Schwarz oder Weiss!

      Gruss Raffa

    • Ich meine den Rassismus in Deutschland, dem die Deutschen im eigenen Land durch „Südländer“ ausgesetzt sind.

      Aber auch deine heißgeliebten Bulgaren haben bei uns schon eine Studentin die Treppe runter getreten. Zur Erinnerung:

      GEFÄHRLICHE KÖRPERVERLETZUNG
      Fast drei Jahre Haft für Berliner U-Bahn-Treter
      Veröffentlicht am 06.07.2017 | Lesedauer: 3 Minuten

      Der Berliner U-Bahn-Treter muss für zwei Jahre und elf Monate ins Gefängnis.

      Das Landgericht verurteilte ihn für den brutalen Tritt gegen eine junge Frau auf einer U-Bahn-Treppe im Oktober 2016.
      Ein psychiatrischer Gutachter hatte dem Täter eine verminderte Schuldfähigkeit bescheinigt.

      …Der Angriff hatte bundesweit Entsetzen ausgelöst. Der aus Bulgarien stammende Angeklagte hatte im Prozess gestanden und unter Tränen um Entschuldigung gebeten. Er erklärte, sich nicht an die Tat erinnern zu können.

      https://www.welt.de/vermischtes/article166357942/Fast-drei-Jahre-Haft-fuer-Berliner-U-Bahn-Treter.html

      Oder das folgende von Bulgaren begangene Verbrechen, das von den Lügenmedien weitesgehend verschwiegen wurde:

      Velbert: 13-Jährige von Jugendbande vergewaltigt und gefilmt – Sechs junge Bulgaren verhaftet, zwei auf der Flucht

      https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/velbert-13-jaehrige-von-jugendbande-vergewaltigt-und-gefilmt-sechs-junge-bulgaren-verhaftet-zwei-auf-der-flucht-a2464148.html#

    • Ist mir alles bekannt! 😉

      Das war kein Bulgare, dass war ein Moslem dessen Vater ich sogar flüchtig kenne, bzw. die Stammkneipe in der er verkehrt, da der Besitzer in meinem Freundes/Bekanntenkreis verkehrt! Die Familie gehört genau zu den Individuen, von denen ich in meinem vorherigen Text spach und die nennt sich in Bulgarien hier türkische Minderheit! Das der Treppentreter nen bulgarischen Namen (Swetoslav Stoikov) hat, liegt daran das bis vor 15 Jahren muslimische Namen in Bulgarien verboten waren. Seine Familie ist ein Überbleibsel aus der osmanischen Zeit und wohnt im Slum von Varna, der sich „Maksuda“ nennt! Dort wohnen die meisten Moslems und nennen sich selbst auch noch frecherweise Roma-Zigeuner, obwohl sie ethnische Türken sind und mit den Roma so viel am Hut haben, wie eine Kuh mit dem Bergsteigen!

      Ebenso sieht es mit den Vergewaltigern aus, die ohne Ausnahme Moslems waren, auch zu dieser türkischen Minderheit gehören und aus Plovdiv stammen!

      DAS WAREN KEINE BULGAREN! Die sind genauso bulgarisch wie die Türken in Deutschland Deutsche sind, nur im Pass wegen der geschenkten Staatsbürgerschaft weil sie in diesem Land geboren wurden!

      Ethnische Bulgaren und auch Roma sind niemals Moslems, denn sie hassen Moslems wie die Pest, wurden sie doch fast 500 Jahre lang von den Osmanen, vergewaltigt, gequält und ermordet und ihnen sogar die männlichen Säuglinge geraubt! Das sind dann orthodoxe Christen, aber niemals Moslems!

      Kannst Du gerne nachprüfen, falls Du mir keinen Glauben schenkst, findest Du mit etwas Mühe auch alles im Netz!

      Gruss Raffa

  15. Sie wurden ihren Eltern übergeben und auf freien Fuß gesetzt als hätten sie nur ein paar Äpfel gestohlen.
    Das waren eher Migranten aus griechischen Lagern.

    • Denke ich auch. Und natürlich wieder frei. Wiederholungsgefahr bestehtja sicher nicht, oder? Unfaßbar diese „Justiz“.

    • Die Gesellschaft verroht und die Täter werden immer jünger. Da ist es egal wer sie sind und woher sie kommen, es können auch „Biodeutsche“ sein. Sie müssen rechtzeitig in die Schranken gewiesen werden und scheinbar schaffen es die Eltern allein nicht.

  16. Es ist ja typisch für junge Griechen, dass die in Gruppen unterwegs sind und auf Leute einprügeln.
    Die Überraschung wird groß sein, wenn irgendwann die Überwachungsvideos veröffentlicht werden und wir uns alle sagen : “ Komisch ! Die sehen doch gar nicht nach Griechen aus “

    Wir werden dann hören : “ Ja , aber die waren lange in Griechenland bevor die nach Deutschland kamen „

  17. OT
    Ebolaverdacht in Schweden. Notaufnahme des betreffenden Krankenhauses
    geschlossen. Heute abend sollen erste Testergebnisse vorliegen
    Neuer Eintrag,da der erste in Moderation ist, warum auch immer

  18. Wieso lässt sich ein 37-jähriger, jemand im besten Mannesalter, von 15- oder 16-jährigen Kindern „angreifen?
    Der Erste und der Zweite kriegt sofort eine „geballert“ das er umfällt und der Dritte verpisst sich. Was haben wir blos für Schwuchteln herangezogen.
    In Wien hat eine 20-jährige Schweizerin einem 17-jährigen Affghanen eine „geballert“, der ihr an den Arsch gefasst hatte, dass er einen Nasenbeinbruch hat.
    So geht das, und nur so!

    • keine Ahnung wie alt sie sind. Ich war in meinem Leben selten fitter als zwischen 15 und 25. Fußball, Kampfsport und Fitnesstraining habe ich zu der Zeit bis zur Ekstase betrieben. Das hatte sicher den Vorteil, dass ich kein Interesse hatte anderen gegenüber aggressiv aufzutreten. Und sicher gab/gibt es 37 jährige die mich auch damals hätten besiegen können. Aber das wäre sicher eher die Ausnahme gewesen. Ich glaube Sie leben eher in so einer Traumwelt aus Action Filmen.

    • Haben Sie eine Ahnung, welche Kraft diese jungen Burschen entwickeln? Da greift nicht einer nach dem anderen an, da haben Sie keine Chance.
      Der Afghane in Wien war einfach überrascht, wie die junge Frau reagierte. Wenn es 2 oder 3 Afghanen gewesen wären hätte auch sie keine Chance gehabt.

    • Herr Mühldorfer!

      Da ich das Alter von Frau Hoffmann kenne und Sie da vielleicht auch gerne mal bei ihr anfragen könnten, bevor sie solch einen Unfug hier ablassen und Frau Hoffmann so angehen, muss ich Ihnen sagen, dass ihr Kommentar mehr als unangebracht ist!

      Ohne Frau Hoffmann jetzt zu nahe treten zu wollen, nur damit Sie wissen mit wem Sie zu tun haben. Frau Hoffmann könnte locker die Uroma meiner 5 Jährigen Tochter und „meines“ 12 Jahrigen Ziehsohnes sein! Sie ist ganz weit über die 20 Jahre, die diese Schweizerin vorweist hinaus und sicher nicht mehr so vital wie eben eine 20 Jährige!

      Ich würde mal so aus dem Bauch heraus sagen, dafür sollten Sie sich bei der netten älteren Dame, was sie durchaus ist, entschuldigen. Das wäre angebracht wenn Sie deutschen Anstand haben!

      Gruss Raffa

    • Herr Mühldorfer!

      Da ich das Alter von Frau Hoffmann kenne und Sie da vielleicht auch gerne mal bei ihr anfragen könnten, bevor sie solch einen Unfug hier ablassen und Frau Hoffmann so angehen, muss ich Ihnen sagen, dass ihr Kommentar mehr als unangebracht ist!

      Ohne Frau Hoffmann jetzt zu nahe treten zu wollen, nur damit Sie wissen mit wem Sie es zu tun haben. Frau Hoffmann könnte locker die Uroma meiner 5 Jährigen Tochter und „meines“ 12 Jahrigen Ziehsohnes sein! Sie ist ganz weit über die 20 Jahre, die diese Schweizerin vorweist hinaus und sicher nicht mehr so vital wie eben eine 20 Jährige!

      Ich würde mal so aus dem Bauch heraus sagen, dafür sollten Sie sich bei der netten älteren Dame, was sie durchaus ist, entschuldigen. Das wäre angebracht wenn Sie deutschen Anstand haben!

      Gruss Raffa

    • Schon mal die AGB von JW gelesen und was da von Netiquette steht? Nein, ich entscheide nicht wie Anstand bei JW verstanden wird. Doch die Redaktion, die Administration und die Moderation schon!

      Ich verspreche Ihnen jetzt etwas. Wenn Sie noch öfter User beschimpfen, werde ich mal bei der Redaktion/Administration anfragen was man da machen kann! Da können sie einen drauf lassen!

      Sie haben Glück das ich kein Mod mehr bin sonst bekämen Sie ne kleine Denkpause dafür verordnet wie man mit seinen Mitmenschen, die einem nichts getan haben, auch freundlich umgehen kann!

  19. Das passt mir natürlich nicht. Echt brutale Griechen? So richtige? Kann ich mir nicht vorstellen. Wart mal auf weiteres.

  20. In unserem Landkreis leben seit Jahrzehnten Tausende von Griechen mitsamt Nachkommen ohne daß sie in irgendeiner Weise jemals auffällig geworden wären.

    Aber ebenso wie es „Bulgaren“ oder „Rumänen“ gibt, wird es auf dieser Welt gewiß auch „Griechen“ geben, die in den letzten Jahren den breiten Sozialkneteströmen bis ins bunte Naziland gefolgt sind.

    „Die“ sind sehr wohl auffällig.

    • Mitten in der EU leben 100 000 Menschen unter dem
      Recht aus dem Koran, der Scharia: die Pomaken, Muslime slawischen
      Ursprungs, in den Bergen Thrakiens, im Nordosten Griechenlands. Die
      Mehrheit hat türkische Wurzeln, andere sind Roma. Vor allem für die
      Frauen ist das Leben hart: Die Scharia bestimmt ihr Familien- und
      Sozialleben – wen sie sieht, was sie trägt, wo sie hingeht, wen sie
      heiratet…

    • Wie erklärt sich eigentich das Scharia Befürworter unentwegt Straftaten begehen die nach ihren eigenen Scharia Vorstellungen hart bestraft werden müssen?! Oder fallen Mord,Totschlag, Vergewaltigung und Überfälle gegen Ungläubige nicht unter die Scharia? Fragen über Fragen….

    • die antwort gibt dir m.stuerzenberger…. denn all das faellt nicht unter die sharia, wenn es gegen sogenannte unglaeubige geht….

    • naja ob Grieche, Türke oder sonst eine Nationalität. Ist eigentlich egal. Wenn ihr Sohn abends auf dem Sofa tierisch furzt und die Bude stinkt, sind sie sauer, aber das gehört halt zur Familie. Aber wenn sie sich Gäste eingeladen haben, denen vielleicht sogar ein teures Hotel gezahlt haben, teures Essen serviert haben etc. und die dann ihrer Frau ins Gesicht pupsen, finden sie das sicher nicht mehr lustig. Bei der aktuellen Debatte geht es doch nicht um die Straftaten als solche sondern um die Missachtung unserer Gastfreundschaft inkl. enormen von uns finanzierten Zuwendungen, die wir vielleicht lieber für uns selber hätten nutzen sollen. Übrigens habe ich nichts gegen Griechen als solches, ein viertel Grieche und übrigens auch ein viertel Rumäne furzen bei uns Verwandtschaftlich regelmäßig, aber dass ist halt Familie die wir uns ausgesucht haben.

  21. Ich frage mich, warum mein Kommentar nicht durchging, da war doch echt nichts Schlimmes drin? Hab nur eine naheliegende Vermutung geäußert….

    • Das ist mir auch schon passiert. war meiner Meinung nach auch nicht nachvollziehbar. Vielleicht sitzt da jemand mit einem sanften Gemüt.

    • Mir passiert es auch hin und wieder.
      Kommt scheinbar auf den an der grade Dienst hat🤔😊

      Sind Sie echt aus der Eifel?
      Ich bin gebürtig aus My.
      Bad en Zofall😊

Kommentare sind deaktiviert.