Explosion in Döbeln: Erneuter Terroranschlag auf AfD-Büro

Foto: Screenshot

Es wird nicht mehr lange dauern und die AfD muss die ersten Toten beklagen. Aufgeheizt von den linken Medien und Politikern haben vermutlich Linksradikale wieder einmal einen Terroranschlag auf ein AfD-Büro verübt. Dieses Mal in Döbeln, Sachsen. „n-tv“ vermeldet, dass sich vor dem Büro der AfD in der sächsischen Stadt Döbeln eine schwere Explosion ereignet hat. Die Polizei ermittelt zur Zeit wegen eines mutmaßlichen Anschlags. Gegen 19.20 Uhr soll es vor dem Partei-Büro in der Bahnhofstraße mächtig geknallt haben, eine unbekannte Substanz zur Explosion gebracht worden sein.

Es gab erheblichen Sachschaden auch vor dem Büro sowie offenbar auch an zwei geparkten Autos und zwei weiteren Gebäuden sind erhebliche Sachschäden entstanden. Menschen seien nicht verletzt worden.

Das Landeskriminalamt ist an den Ermittlungen wegen des Verdachts auf eine politisch motivierten Straftat beteiligt.

Loading...