Wieder ein Terroranschlag auf AfD-Büro

Freiberg – Für die sächsische AfD fing das Neue Jahr an, wie das alte geendet hat. Kurz nach Mitternacht wurde zum wiederholten Male das Büro des MdB Heiko Hessenkemper und des MdL Rolf Weigand im sächsischen Freiberg durch tol(l)erante Merkelgarden überfallen und massiv beschädigt.
Die Täter versuchten, die Tür aufzubrechen. Abermals wurden die Scheiben Opfer der netten Kulturverbreiter. Das Büro wurde in 2018 bereits zwei Mal überfallen. Jugendliche Opfer massiver Gehirnwäsche „beglückten“ zudem mehrfach das Büro zu seinen Öffungszeiten und bedrohten die anwesenden Frauen, welche die Büroarbeit erledigen.

Kein Einzelfall. Das Partnerbüro in Mittweida wurde im Herbst 2018 ebenfalls „entglast“. Häuser von AfD-Mitgliedern -zum Beispiel in Lugau Landkreis Mittelsachsen, welche den Kulturrevolutionären bekannt sind, wurden ebenfalls „künstlerisch“ verunstaltet – vulgo beschmiert.

Es wird Zeit, dass die AfD in Sachsen das Ruder in die Hand nimmt und den Linksfaschisten das Fürchten lehrt.

Loading...

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.