Neujahransprache einer Bürgerin an ihre Kanzlerin

Vera Lengsfeld

Foto: Imago

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Sie haben in ihrer 14. Neujahrsansprache an die lieben Mitbürgerinnen und Mitbürger, behauptet, Ihr „Verständnis als Bundeskanzlerin“ sei es, „dass unsere Demokratie von der mehrheitlich getragenen Übereinkunft lebt, dass ihre Staatsdiener alles in ihrer Macht Stehende für den inneren Frieden und den Zusammenhalt unseres Landes tun. Dass sie sich immer wieder prüfen, was sie auch ganz persönlich dazu beitragen können“.

Das hätten sie getan, aber eine Analyse, warum 2018, wie Sie zugeben, ein „überaus schwieriges politisches Jahr“ war, haben Sie uns vorenthalten. Wir wissen, dass Ihre Überprüfung desaströse Ergebnisse erbracht hat, denn Sie teilen uns mit, dass Sie „Ende Oktober einen Neubeginn eingeleitet und gesagt“ hätten, dass Sie „nach Ende dieser Legislaturperiode keine politischen Ämter mehr ausüben“ werden. Sie sollten uns nicht so lange warten lassen und sofort Ihre Politik beenden, die unser Land in die tiefste Spaltung seit der Vereinigung getrieben hat.

In Ihrer Regierungszeit haben Ausgrenzung Andersdenkender, Denunziation, Berufsverbote, Hass und Hetze fröhliche Urständ gefeiert. Sie sind so etwas wie eine Staatsdoktrin geworden. Das hat mit innerem Frieden und Zusammenhalt ebenso wenig zu tun, wie galoppierende Schwindsucht mit Gesundheit. Während Ihrer Kanzlerschaft sind Recht und Gesetz zugunsten einer angeblich höheren, in Wahrheit aber totalitären, Moral in einem Maße mißachtet worden, dass der Rechtsstaat, den Sie bei Ihrem Regierungsantritt übernommen haben, nur noch ein Schatten seiner selbst ist. Er existiert, wie das Grundgesetz, noch auf dem Papier, er wird aber immer seltener durchgesetzt.

Sie hoffen, noch rechtzeitig von Bord zu gehen, damit die Folgen Ihrer fatalen Fehlentscheidungen, sei es in der Eurorettungs- Energie- oder Flüchtlingspolitik, die sich bereits vor unseren Augen zu einer Migrations-Ordnungspolitik gewandelt hat, von Ihren Nachfolgern ausgebadet werden müssen. Es wird Ihnen aber nicht gelingen, Ihr Bild in der Geschichte als die Zerstörerin der bundesrepublikanischen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit und als Spalterin Europas zu verhindern. Der kluge Abraham Lincoln hat über die öffentliche Meinung gesagt:

„Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen“. Historiker übrigens auch nicht. Es werden sich immer unabhängige Denker finden, denen die Wahrheit mehr wert ist als Staatsknete.

Vergleichen Sie folgenden Satz von Ihnen mit der Erkenntnis Abraham Lincolns:
„Die Demokratie lebt vom Wechsel, und wir alle stehen in der Zeit. Wir bauen auf dem auf, was unsere Vorgänger uns überlassen haben, und gestalten in der Gegenwart für die, die nach uns kommen.“

Tatsächlich haben sie vor allem abgebaut, was Ihre Vorgänger aufgebaut haben. Sie haben ein Deutschland übernommen, in dem die Infrastruktur intakt, die Bahn pünktlich, der Nahverkehr zuverlässig, die Bildung wettbewerbsfähig, die Wirtschaft nach den Schröderschen Reformen robust, die Energieversorgung schwankungsfrei war. Heute ist alles, was die Stärke Deutschlands ausgemacht hat, am Rande des Ruins. Nicht mal auf Ihre Regierungsmaschine ist noch Verlass! Und von der gepriesenen „überwältigenden Schönheit“ der Erde ist in Deutschland nur noch partiell etwas zu sehen. Immer mehr Windräder und Solarfelder verhunzen unsere gewachsene Kulturlandschaft.

Triebfeder dabei ist eine grüne Lobby, die offenbar die Weisheit der Cree, mit der die Grünen Anfang der 90er Jahre noch hausieren gingen, dass man Geld nicht fressen könne, vollständig vergessen hat. Die so genannte Energiewende ist nicht nur Landschafts- und Naturzerstörerin Nr.1, sondern das unsozialste Umverteilungsprogramm von unten nach oben in der Geschichte der Bundesrepublik.

Die „Verletzlichkeit unserer Lebensgrundlagen“, von der Sie sprechen, ist eine Tatsache, aber anders, als Sie meinen, werden eben diese Grundlagen durch Ihre Politik massiv gefährdet.

„Um Arbeitsplätze, Wohlstand und unsere Lebensgrundlagen zu sichern, geht die Bundesregierung konsequent die nächsten Schritte beim Strukturwandel von traditionellen zu neuen Technologien und setzt ihre Strategie für den digitalen Fortschritt um.“

Damit reden Sie die politisch eingeleitete Zerstörung der Autoindustrie schön, die einer der Pfeiler unseres Wohlstandes ist. Der Individualverkehr, ein unverzichtbarer Bestandteil der Freiheit des Einzelnen, soll abgeschafft werden. Elektroautos, die sich in hundert Jahren nicht durchsetzen konnten, weil sie mit den mit Kraftstoff fahrenden Gefährten nicht konkurrieren können, sollen jetzt per Verordnung durchgedrückt werden – obwohl bei der Herstellung einer Autobatterie so viel CO2 emittiert wird, wie ein Dieselauto in acht Jahren ausstößt! Das ist Verhinderung von Zukunft!

Abgesehen davon werden die neuen Technologien in Deutschland bekämpft statt gefördert. Was den „digitalen Fortschritt“ betrifft, den uns Ihre Regierung seit Jahren verspricht, gibt es am südlichsten Ende der Welt keinerlei Empfangslücken, wie man sie in Deutschland an jeder Milchkanne findet.

Sie sagen Sie rängen „um die besten Lösungen in der Sache“, „immer häufiger aber auch um den Stil unseres Miteinanders, um unsere Werte: Offenheit, Toleranz und Respekt. Diese Werte haben unser Land stark gemacht. Für sie müssen wir uns gemeinsam einsetzen – auch wenn es unbequem und anstrengend ist.“

Wenn man sich Ihre „besten Lösungen“ anschaut, kommt man zu dem Schluss, dass das Land keine Gegner mehr braucht. Es wird permanent dem „friendly fire“ ausgesetzt.

Was die Toleranz betrifft, so haben, während Ihre Neujahrsbotschaft vorab von allen Medien verbreitet wurde, ein paar Schutzsuchende, die sich in Folge Ihrer Politik bei uns aufhalten und bestens versorgt werden, in Amberg über drei Stunden schlagkräftig demonstriert, was sie von Toleranz halten. Ihr Motiv, sei „unklar“, teilten uns die Medien mit, wenn sie es nicht vorzogen, diesen Vorfall zu beschweigen. Nein, diese Schutzsuchenden bekundeten ihren Hass und ihre Verachtung gegen die Gesellschaft, die sie so großzügig alimentiert. Sie wissen, dass sie es tun können, ohne ihren Schutzsuchenden-Status zu verlieren. Die Gerichte, wenn sie denn vor eins gestellt werden sollten, werden Milde mit ihnen verfahren.

Warum hat sich in den drei Stunden niemand den Tätern entgegengestellt? Waren keine Männer unterwegs, die dem aggressiven Treiben Einhalt gebieten konnten? Die wahrscheinlichste Antwort ist, dass es niemand getan hat, weil keiner riskieren wollte, anschließend als fremdenhassender Nazi durch die Presse gezerrt zu werden. Die in Ihrer Regierungszeit implementierten Doppelstandards, wie man sie aktuell wieder bei der Berichterstattung über die Amokfahrer in Recklinghausen und Bottrop erleben muss, zerstören den inneren Frieden, machen aus Bürgern Leisetreter, Flüsterer oder Täter. Sie bergen die Gefahr bürgerkriegsähnlicher Auseinandersetzungen, wie sie bereits in Schweden und Frankreich auf der Tagesordnung stehen.

Sie verordnen uns, dass wir immer „die Interessen anderer mitbedenken“ sollten. Gleichzeitig wird uns eingebleut, keine eigenen Interessen zu haben. Das Paradoxon, das daraus entsteht, kann man in Deutschland besichtigen: Millionen junger Männer werden ohne jede Gegenleistung, auch wenn sie kriminell werden, bestens versorgt, während die eigenen Bedürftigen erniedrigende Prozeduren über sich ergehen lassen müssen, um das Lebensnotwendige zu bekommen.

Gerechtigkeit, eine Vokabel, die von Politikern und Meinungsmachern mindestens ebenso oft im Munde geführt wird, wie Klimakatastrophe, sieht anders aus.

Das Jahr 2018, Frau Kanzlerin Merkel, ist das Jahr, in dem das katastrophale Scheitern Ihrer Politik offensichtlich geworden ist, für jeden, der es wagt hinzuschauen und sich eine Meinung zu bilden. Sie wissen das und versuchen, sich als Retterin des Planeten aus der Affäre zu ziehen. Aber der Planet braucht Sie nicht. Die Welt ist immer am schlechtesten dran, wenn sich die Weltretter an ihr vergreifen. Ersparen Sie uns und dem Planeten Ihre Rettungsversuche!

Dieser Beitrag erschien zuerst hier

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

45 Kommentare

  1. SPD, Union, Grüne, Linke unter der Führerschaft Merkels haben nicht nur Deutschland wahrscheinlich irreversible Schädigungen zugefügt sondern auch ganz Europa in die Bedeutungslosigkeit manövriert und dafür Deutschland finanziell ausgeblutet. Bezeichnend hiefür ist die neueste Wortspende Trumps, Europa interessiere ihn nicht! Noch vor einigen Jahren wäre eine solche Äußerung gegenüber der damals noch wirtschaftlich prosperierendsten Region der Welt undenkbar gewesen. Die politischen Wolkenkuckucksheime Merkels und ihrer Altparteiengefolgschaft sind im Einstürzen! Mit allen Großmächten verfeindet und gleichzeitig in die Konflikte aller Welt involviert, das eigene Land destabilisiert, den Rechtsstaat und die Verfassung in die Tonne getreten, das deutsche Hoheitsgebiet aufgegeben und es als Besiedlungsgebiet für jegliches Gesindel der Welt umgewidmet, die öffentlich Ordnung- und Sicherheit in Richtung Anarchie vorangetrieben usw. usw., hiefür haben die obengenannten Parteien einer einzelnen Person willkürliche Machtvollkommenheit zugebilligt. Dafür werden sie zu bezahlen haben!

  2. 2019, einhundert Jahre nach Versailles: die „Hunnen“ in Washington

    https://www.freiewelt.net/blog/2019-einhundert-jahre-nach-versailles-die-hunnen-in-washington-10076648/#comment-form

    von Willy Wimmer (CDU, ehemaliger Staatssekretär bei H. Kohl)

    Wer jemals sich eine Vorstellung davon hat machen wollen, was sich vor und nach dem Ersten Weltkrieg über Deutschland an Unrat und Feindpropaganda entladen konnte, der muß heute nur auf das blicken, was die angelsächsischen Eliten dies- und jenseits des Atlantischen Ozeans über den amerikanischen Präsidenten Trump auszuschütten in der Lage sind.

    Mit den Methoden er angelsächsischen Kriegführung seit dem Ende der napoleonischen Kriege werden wir über die NATO und die Europäische Union wieder in Stellung gebracht. Gegen eine andere Nation und ein anderes Volk: Rußland und die Russen.

    Dagegen steht nicht nur die amerikanische Kriegspartei auf. In einem vermutlich letzten Versuch unternimmt man alles, die Dinge militärisch gegen Rußland auf die Spitze zu treiben. Da die eigenen Ressourcen dieses Totrüsten nicht mehr hergeben, werden die Zwangsverbündeten finanzpolitisch auf jede nur denkbare Art und Weise zur Ader gelassen.

    Der Umstand, daß dies bereits in den Vereinigten Staaten das Land an den Rand des Ruins geführt und erst Präsident Trump ins Amt gebracht hatte, hält diese Kräfte nicht davon ab, in Europa wirtschaftlich, sozialen und finanzpolitisch die Staaten von NATO und Europäischer Union in den Kollaps zu treiben. Es ist der vermutlich letzte Versuch, eine Hochrüstung noch einmal auf Kosten der Zwangsverbündeten auflegen zu können und den Krieg gegen Rußland billigend in Kauf zu nehmen.

    „Die Taliban waren „our boys“, die man mieten, aber nicht kaufen konnte, wie es aus dem amerikanischen Außenministerium tönte. Das Modell sollte bis zum IS nach altbewährten Muster durchgezogen werden, bis man in Syrien die Aussichtslosigkeit amerikanischen Vorgehens einsehen mußte.

    Wenn sich das „Geschäftsmodell“ nicht mehr lohnt, wird in Washington der „Stöpsel“ gezogen und Knall auf Fall der eigene Verbündete fallen gelassen…UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    Sting kommentiert

    Um Deutschland wieder einmal gegen Russland aufzuhetzen bedarf er der sogenannten NÜTZLICHN IDIOTEN.

    Die sitzen vor allem in den Altparteien und der Vorsitzende dieses Hetzvereins heißt Friedrch Merz und natürlich ist Merkel auch voll dabei !

    Diese Wahnsinnigen dürfen keinesfalls länger an der Macht bleiben, hier muß der Wähler endlich reagieren !!

    Hunderttausende Deutsche haben Verwandte und Bekannte in Russland….Russland ist UNSER FREUND !!

    Liste der TRANSATLANTIKER–> IN WICKIPEDIA

  3. Bravo Frau Lengsfeld. Ich danke für Ihre Worte, für Ihren Mut, für Ihre Meinung öffentlich einzustehen. Unser Land, unsere Demokratie braucht Menschen wie Sie.Bleiben Sie weiterhin gesund und lassen sich nicht verbiegen Chapeau!

  4. 100% Zustimmung, aber das geht der Merkel am dicken A… vorbei. Die klebt auf ihrem Sessel wie mit Superkleber angeklebt. Die werden wir erst los, wenn sie abberufen wird oder sie Deutschland endgültig zerstört hat. Jedenfalls gehe ich mittlerweile davon aus, so wie die sich verhält.

  5. Die Demokratie lebt nicht vom Wechsel, Wechsel gibt es nur bei den Jahreszeiten. Was soll sich den wechseln???? Die Bedeutung von Worten, die Bedeutung von Gerichtsurteilen , die Darstellung von Sachverhalten ??? Die Demokratie lebt von der Zustimmung der Bevölkerung, von fairen, nicht von Parteien vorbestimmten Wahlen . Das Gemauscherl welches bei uns herrscht ist alles andere als demokratisch.

  6. Um Deutschland wieder einal gegen Russland aufzuhetzen bedarf er der sogenannten NÜTZLICHN IDIOTEN in Deutschland, gesteuert von USA/GB-Rothschild.

    Die sitzen vor allem in den Altparteien und der Vorsitzende heißt Friedrch Merz und natürlich ist Merkel auch oll dabei.

    Diese KRIEGSHETZER dürfen keinesfalls länger an der Macht bleiben, hier muß der Wähler endlich reagieren !!

    Lste der TRANSATLANTIKER–> https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Mitgliedern_der_Atlantik-Brücke

  7. Liebe Vera Lengsfeld,
    vielen Dank für Ihr Engagement in 2018 gegen das Merkelsystem.
    Wie in der Medizin reicht es nicht nur die Köpfe auszutauschen, sondern
    muss das ganze System entfernt werden sonst bilden sich wie nach der
    Wende, Metastasen die alle Institutionen befallen haben.
    Ein gesundes neues Jahr und bleiben Sie stark. Der Wind wird zulegen.

  8. Frau Lengsfeld hat – im Unterschied zu manch anderen – mit der Wiedervereinigung nicht ihren Blick für die Realität verloren. Sie schreibt sehr sehr gut. Ich habe große Achtung für sie.

  9. Kaum jemals zuvor hat eine „Regierung“ mehr Schaden angerichtet, mehr Geld versaubeutelt, mehr Mist gemacht, mehr Unfähigkeit bewiesen, als im vergangenen Jahr. Der inzwischen offensichtiche Club der Quotilden, deren Inkompetenz unschlagbar ist, hat für alle sichtbar bewiesen, dass „Frau sein“ keine Kompetenz ersetzt und ein Parteibuch auch kein Wissen und Quoten nicht mehr die Besten nach vorne bringt. Wer für jeden Blödsinn ganze Heerscharen von Beratern benögt zeigt jedenfalls, dass er in seinem Fach überfordert ist, von NICHTS AHNUNG hat. Eine teure Gurkentruppe, in der Quatität vor Qualität gezeigt wird!

  10. Die Quelle der Zitate, die Frau Lengsfeld gebracht hat, ist doch bestimmt nicht die Kanzlerin selbst. So krank können doch nur Berufsschreiber formulieren. Die Kanzlerin hat das garantiert nur vorgetragen. Das ist jedenfalls mein subjektiver Eindruck.

    • Klar. Die „Kanzlerin“ ist froh, wenn sie einen aus Textbausteinen zusammengewürfelten Text fehlerfrei vorstammeln kann.
      Die perfekte Marionette für alle kriminellen Hintermänner.
      Kein Gewissen, keine Heimat, kein Anstand, keine Menschlichkeit: nur stramme sozialistische Ideologie und grenzenlose kriminelle Energie.

  11. Kanzlerin Merkel wird diese Zeilen leider nie lesen und wenn sie doch etwas davon mitbekommt, dann wird es an ihr abrutschen.
    Aber eine Hoffnung gibt es, dass immer mehr Teile des Volkes diese Zeilen aufmerksam lesen und die richtigen Schlüsse daraus ziehen.

  12. VIELEN DANK, Frau Lengsfeld…. Sie sprechen vielen aus der SEELE….

    mit besten wuenschen fuer sie fuer das neue jahr

    ein auswanderer

    best regards
    s.mueller
    dallas/tx

  13. Merkel hat ein Klima der Angst geschaffen, in dem die Menschen sich nicht mehr trauen, frei AfD zu wählen. Wie 1933.

    • Ich habe bei der Bundestagswahl und bei der Landtagswahl AFD gewählt. Ich lasse mir keine Angst machen und ich lasse mir nicht vorschreiben was ich tun soll und was ich zu denken habe. Nachteile halte ich aus denn ich werde meinen Feinden nicht recht geben in dem ich einknicke, mich klein mache etc. Ich betrachte die Regierung samt Altparteien als meine Feinde. Ich bin stolz auf meine deutschen Ahnen die teilweise unglaubliches ausgehalten haben für mich ihren Nachkommen. Und so halte ich es auch für meine Kinder und Enkelkinder.

    • So siehts aus. Das hat die Stasi bei mir in der DDR schon nicht geschafft und diese Vollpfosten schaffen das erst recht nicht. Im Gegenteil, je mehr die mich und meine Familie drangsalieren, umso verbissener werde ich kämpfen!

    • Auffallend richtig!
      Nicht nur Angst – sogar Verfolgung, Sippenhaft und Linke Terrorgruppen haben unsere Gesellschaft zerrissen. Wie kann es sein, dass eine Vertreterin des Stasi-Unrechtsstaates – Kahane – als Beraterin für unsere Familienministerin tätig sein darf?

  14. Wahre Kritik ist immer vernichtend.
    Seit 13 Jahren sehen wir ständig: Was den Dummköpfen an Klugheit fehlt, ersetzen sie durch Sturheit.

  15. Ende der 1980er Jahre war Vera Lengsfeld mit Merkel befreundet. Beide standen auf einer Stufe. Heute hat Frau Lengsfeld nichts von ihrem Mut ihrer Glaubwürdigkeit eingebüßt. Wie unglaublich tief ist doch Merkel gesunken!

    • diese freundschaft ist offensichtlich von frau merkel „vergessen“ worden…
      wie auch die „freundschaft“ , (damals, als „helmut kohl“ noch kanzler war) zu HANNELORE KOHL (RIP)…
      sie ist eben ein sehr umtriebiges „wesen“.

  16. „Was die Toleranz betrifft, so haben, während Ihre Neujahrsbotschaft vorab von allen Medien verbreitet wurde, ein paar Schutzsuchende, die sich in Folge Ihrer Politik bei uns aufhalten und bestens versorgt werden, in Amberg über drei Stunden schlagkräftig demonstriert, was sie von Toleranz halten.“ Da ist ein haarsträubender Fehler, werte Dame, denn diese menschenähnlichen Subjekte suchen keinen SCHUTZ, sondern SCHATZ. Diese Schweine in Menschengestalt sind Nichtsnutze, die in ihrem Land kein Bein auf die Erde kriegen, aber hier dank der unfähigen Richter in diesem Land den „HERRMANN“ machen. Und, das ist absolut richtig, was Sie schreiben, der deutsche Bürger kann letztlich nur hilflos zusehen oder er ist als NAZI gebrandmarkt und wird in der Öffentlichkeit fertig gemacht.

    • Diese Typen mit „Schweine in Menschengestalt“ zu nennen, ist eine Beleidigung für die Schweine. Nichtsnutze kommt schon eher hin.

    • Da haben Sie natürlich vollkommen recht, aber ich bin davon ausgegangen, dass jeder weiß, wie ich das meine. Vielleicht hätte ich auch besser „Abschaum“ geschrieben, was es wohl auch besser trifft.

    • Und leider auch nicht die Wähler. Da WILL einfach keiner hinschauen und verstehen. Die „Unterstützung“ der Merkel-Katastrophe hat sich zu DER Lebenslüge schlechthin entwickelt. Jedes Abweichen stellt einen peinlichen Gesichtsverlust dar. Darauf baut Merkel. Also auch 2019 mit Volldampf Richtung Abgrund. Wider besseres Wissen.

Kommentare sind deaktiviert.