Antifa-Gewaltaufruf: Linkextremisten bedrohen Riesaer AFD-Parteitag

Antifa macht weiter (Bild: shutterstock.com/Von e2dan/Screenshot)
Antifa macht weiter (Bild: shutterstock.com/Von e2dan/Screenshot)

Dresden – Seit Dezember läuft weitflächig die „Mobi-Aktion“ der Antifa zur Störung des im Januar stattfindenden AfD-Bundesparteitags in der Sachsenarena Riesa. Die große Resonanz unter gewaltbereiten Gruppen lässt auf massive Behinderungen und ein Kräftemessen mit der Polizei schließen.

Unter anderem mobilisiert die Initiative „AfD Adé!“ auf Facebook und anderen sozialen Medien gegen den AfD-Bundesparteitag in Riesa und teilt mit:

Vom 11. bis 14. Januar 2019 plant die AfD in der Sachsen-Arena in Riesa ihren Bundesparteitag durchzuführen. Auf diesem Parteitag wird die national-chauvinistische Partei unter anderem ihr Europawahlprogramm beschließen und ihre Liste zu den Europawahlen komplettieren. […]  Nicht nur auf der Straße, auch in den Parlamenten schürt die Partei rassistische, nationalistische und geschichtsrevisionistische Stimmung. Die AfD bietet ein einfaches, rassistisches Erklärungsmuster für die sozialen Ungerechtigkeiten auf der Welt.

Das ist und bleibt die falsche Antwort! 
Gemeinsam gegen neonazistische Denkmuster!

 

AfD Ade Mobilisierung (Bild: Screenshot)
AfD Ade Mobilisierung (Bild: Screenshot)

Gewaltbereite Antifa-Gruppen wollen zeitversetzt am 11. und 12.01.2019 aus den Ballungszentren wie Dresden, Leipzig (mit Einschluss Eilenburg/Torgau), Halle und Chemnitz anreisen. Nach Auswertung werden ebenso die mit Steuergeld gepäppelten Linksextremisten aus Hamburg, Berlin und Hessen kommen. Eine Übernachtungsbörse sorgt für das benötigte Bettchen, damit die antifaschistischen Kämpfer von außerhalb gut über die Nacht kommen. Außerdem stehen den „Guten Menschen“ Flugblätter, Plakate und Profibilder zur Verfügung um den „Protest“ maximal unter das willige rotlackierte Fußvolk zu bringen.

Am 12. Januar freuen sich die Linksextremisten, nachdem sie gegen eine demokratisch gewählte Partei maximal andemonstiert haben, beim „Tanz gegen die AfD“  auf einen „ganz dicken Batzen an tollen Bands“ wie „alles scheize“ oder „Banda Internationale“.

Ob Bundesspräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) auch dieses Mal das linksextremistische Spektakel bewirbt ist bislang noch nicht bekannt. (SB)

 

Loading...

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.