Schweiz: Islamisierung der Fastnacht – Halal statt Helau

Foto: Durch Thomas Quack/Shutterstock
Islamterroristen in Deutschland - Was für ein Gaudi (Foto: Durch Thomas Quack/Shutterstock)

Wohlen/Aargau – Wie schon der berüchtigte Imam von Izmir 1999 dem Papst nassforsch ins Gesicht schleuderte, sind es vor allem die westlichen Staaten selbst, die ihre eigene Islamisierung vorantreiben. Sozusagen im vorauseilenden Gehorsam. Selbst konservative Gegenden wie das schweizerische Aargau sind von dieser schleichenden Islamisierung des Alltags nicht gefeit. So will man im Ort Wohlen an Fastnacht Muslimen zu liebe statt „Wienerli“ aus Schweinefleisch nur noch Würste aus Poulet verteilen. Und zwar an alle. Das berichtet die Schweizer Zeitung Blick.

Laut Blick sollen auf diese Weise die Feierlichkeiten am „schmutzigen Donnerstag“ (identisch mit Weiberfastnacht) auch für Muslime „attraktiv“ gemacht werden.

„Besonders in den Schulen sei in den letzten Jahren immer wieder die Frage aufgetaucht, wie man mit muslimischen Kindern an der Fastnacht umgehen solle. «Uns fällt kein Zacken aus der Krone, wenn wir auf Poulet umstellen», sagt Vorstandspräsident Peter Michel (52) der Zeitung.

Die Würstchen werden bei einer Metzgerei vor Ort produziert – und hätten sämtliche Geschmackstests bestanden, meint der Fastnachts-Funktionär.

Gegenwind bekommen die Halal-Narren von Jean-Pierre Gallati (52), SVP-Fraktionschef im Aargauer Großen Rat. In der «Halal»-Fastnacht sieht er eine «Kapitulation vor der Islamisierung». Fastnacht habe nach Ansicht des Politikers der Schweizer Volkspartei einen ganz klar christlichen Hintergrund. Dass sich Karnevalsvereine wegen des Besucherrückgangs jetzt den Muslimen anbiedert hält er für dumm. Das kann nicht die Lösung sein. Bereits im Schwimmbad von Wohlen habe man auf Pouletwürste umgestellt. «Das geht doch zu weit!»

Beliebtes Kostüm der Zensurteufel

Auch in Deutschland, vor allem in Köln, ist nur noch ein „antirassistischer“ muslimfreundlicher Karneval erlaubt. Bereits 2017 wurden, laut einem Artikel von Philosophia Perennis, die Narren in der rheinischen Hochburg mittels Anzeigenkampagne „Ich bin kein Kostüm“ zu politisch korrektem Karneval gezwungen. Dabei ist der Sinn der närrischen Tage als Narr den Mächtigen einen Spiegel vorzuhalten. Eine ähnliche Unterdrückung der Meinungsfreiheit gab es das letzte Mal nach Machtergreifung der Nazis. Heißt es bald überall nur noch Halal statt Helau? Bereits 2015 wurde ein Motivwagen, der das islamistische Massaker an Charly-Hebdo thematisierte, aus dem Verkehr gezogen. (ZEIT) (KL)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...