Hamburg: 18-Jähriger posierte mit IS-Flagge vor der Elbphilharmonie

Die Elbphilharmonie in Hamburg; © jouwatch
Die Elbphilharmonie in Hamburg; © jouwatch

Hamburg-Bramfeld – Ein 18-jähriger Gefährder aus Algerien, der zum Mord an Polizisten aufrief und der den Islamischen Staat unterstützt, wurde jetzt verhaftet.

Der Algerier Zineddin K. fiel schon früher auf, da er in sozialen Medien Bilder vom Islamischen Staat (IS) postete. Unter anderem präsentierte er das folgende Bild, das ihn vor der Elbphilharmonie in Hamburg zeigt. Der 18-Jährige stand bereits im Visier von Verfassungsschützern, doch ging man bisher nicht von einer Einordnung als „Gefährder“ aus.

Nachdem der Algerier auf Twitter jedoch im Mai diesen Jahres ein Bild postete, änderten die Beamten ihre Meinung. Eine Twitterseite aus Syrien machte die deutsche Polizei auf das Foto aufmerksam.

Am Freitagabend stürmten Beamte die Wohnung des Algeriers und nahmen den 18-Jährigen fest. Während der Vater davon ausgeht, daß sein Sohn ein Angsthase ist, der nicht einmal in den Keller geht, weil er Angst vor Spinnen hat, hofft die Mutter indes darauf, daß der Sohn durch die Haft Zeit zum Nachdenken hat und zur Vernunft kommt. (BH)

Loading...