Auch zu Weihnachten – reger Flüchtlingsreiseverkehr gen Europa

Symbolbild: Migranten auf Zypern; © jouwatch
Symbolbild: Migranten auf Zypern; © jouwatch

Zypern – Die Polizei hat am Wochenende 19 Migranten, die von einem Schleuser in einem Boot aus der Türkei bis zur Hafenstadt Polis im Nordwesten der Insel gebracht wurden, aufgegriffen. Obwohl Patrouillenboote vor der Küste fahren, konnte der Schleuser entkommen.

Schon seit Monaten erhöht sich die Zahl der ankommenden Migranten auf Zypern. Das Aufnahmelager in Kokkinotrimithia westlich der Hauptstadt Nikosia ist laut Medienberichten längst überfüllt. Die Migraten kommen dabei aus der 70 Kilometer entfernten Türkei oder dem rund 170 Kilometer entfernten Libanon.

In Spanien landeten ebenfalls wieder erfolgreich illegale Einwanderern an. Die von einer sogenannten Hilfsorganisation „Geretteten“ gingen laut DailyMail am Heiligabend in Malaga von Bord. Um wieviele Neubürger es sich handelt und woher sie stammen, wurde nicht bekannt.

Auch der Ärmelkanal erfreut sich wachsender Beliebtheit. Ebenfalls am Heiligabend waren dort insgesamt 40 Migranten u.a. aus dem Irak, Iran und Afghanistan in verschiedenen Schlauchbooten Richtung Großbritannien unterwegs. Sie wurden laut BT von Grenzschützern entdeckt und sicher an die von ihnen anvisierte Zielküste gebracht. (BH)

Loading...

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.