Junge Deutsche von vier „Männern“ schwer verprügelt

Symbolfoto:Von Kopytin Georgy/shutterstock
Symbolfoto:Von Kopytin Georgy/shutterstock

Am vergangenen Donnerstag ist in der Thüringischen Stadt Pößneck eine 18-Jährige auf dem Heimweg von einer Feier von einer „Männer“-Gruppe zusammengeschlagen und schwer verletzt worden.

Bis zur Bewusstlosigkeit prügelten die vier dem Anschein nach ausländischen Männer laut Polizeibericht auf die junge Frau ein, weil sie gegen 18 Uhr 30 versehentlich in ihrem leicht angetrunkenen Zustand einen von ihnen im Vorbeigehen leicht „angerempelt“ haben soll. Der „Angerempelte“ und offensichtlich schwer Beleidigte, schlug ihr sofort mit der Faust ins Gesicht, so das die Frau zu Boden ging. Die drei anderen Täter traten so hart gegen Kopf und Körper der 18-Jährigen, dass sie das Bewusstsein verlor. Als sie nach ca. 15 Minuten wieder zu sich kam waren die rund 20 Jahre alten Täter geflüchtet. Die junge Frau kam in ein Krankenhaus, wo sie zwei Tage lang stationär behandelt werden musste, berichtet die Mitteldeutsche Zeitung, die geflissentlich den mutmaßlich ausländischen Hintergrund der brutalen Schläger verschweigt. Die Polizei sucht nun nach möglichen Zeugen. (MS)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...