„Ischias“-Erkrankung immer schlimmer – Jean-Claude „Drunker“ torkelt wieder

Foto.: Collage

Wieder hat der EU-Kommisionspräsident Jean-Claude Juncker mit schweren „Ischias-Problemen“ zu kämpfen. Und wieder werden ihm die Stufen einer kleinen Treppe zum Verhängnis. Auf dem Afrika-Gipfel in Wien kämpft er schwer um die Balance. Gestützt von Helfern gelingt ihm schließlich doch noch die Bewältigung des „Hindernisses“. 

Es ist der jüngste Vorfall in einer ganzen Reihe von Balance-Akten, bei denen der 64-jährige Juncker in der Vergangenheit durch die Öffentlichkeit schwankte und die immer wieder von bösen Zungen  auf seinen hohen Alkoholkonsum zurückgeführt werden.

Bei einer späteren Dinner-Veranstaltung des gerade in Wien stattfindenden EU-Afrika Forums ist Jean-Claude wieder in Hochform: Auf seinem Stuhl „verankert“, verteilt er offensichtlich „gut gelaunt“ enthusiastische High-Five- Handklatscher, Umarmungen, Küsse an hochrangige Politiker aus aller Welt.

Vor einigen Tagen machte ein Video die Runde, auf dem der luxemburgische Ex-Premier Juncker einer langmähnigen blonden Frau zur Begrüßung die Haare durchwurschtelte (jouwatch berichtete).

Schon im Juli dieses Jahres hatte sein Auftritt auf dem Nato-Gipfel für Aufsehen gesorgt, als er mehrfach ins „Stolpern“ gerät und nur mit Hilfe anderer in aufrechter Position gehalten werden konnte. Damals sprangen ihm unter anderem der niederländische Premier sowie der ukrainische und der finnische Präsident zur Seite.

Im Mai 2016 war er laut MailOnline auf einer UN-Veranstaltung betrunken und in Möbel fallend gesichtet worden. Damals sei er angesichts der Zypern-Gespräche „angepisst“ gewesen, heißt es. „Er stolperte herum und gesellte sich zu jüngeren Angestellten, die sich gerade unterhielten“, so ein Diplomat. Die Situation sei sehr „peinlich“ gewesen.

In diesem Sommer berichtete ein Journalist, in Brüssel sei es ein offenes Geheimnis, dass jedes Wasserglas, dass Juncker sich bestellt, mit Gin gefüllt ist (jouwatch berichtete). Juncker selbst streitet alle Hinweise auf mutmaßliche Alkoholprobleme ab und begründet seine unsicher Gangart und gute Laune mit „Ischias-Problemen“. (MS)

Loading...