Polizei fasst mutmaßlichen Messerstecher von Nürnberg

Polizei nimmt mutmaßlichen Messerstecher von Nürnberg fest- Symbolbild der zuständigen Polizeiwache Mittelfranken
Polizei nimmt mutmaßlichen Messerstecher von Nürnberg fest- Symbolbild der zuständigen Polizeiwache Mittelfranken

Nürnberg – Fahndungserfolg für die Polizei! Auf der Jagd nach dem Messerstecher von Nürnberg, der am Donnerstagabend drei Frauen angriff und mit einem Messer auf sie einstach, konnten die Beamten am Samstagabend einen Tatverdächtigen festnehmen! Der 38-Jährige gilt als dringend tatverdächtig und sitzt derzeit in Untersuchungshaft.

Bisher machte die Polizei keine weiteren Angaben zum mutmaßlichen Täter.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

82 Kommentare

  1. Es war ein Deutscher (laut LOCUS), sein Motiv „wahrscheinlich“: Hass auf „Fremde“. Ergo: ein heller Teint sticht dreimal dunklen? Teint nieder, oder verstehe ich das falsch? Meine Frau hat seit ihrer Geburt auch einen etwas dunklen Teint, wir gehen jetzt nicht mehr durch deutsche Wohnviertel.

  2. Keine weiteren Angaben? Warum nicht? Sind es etwa Gäste unserer Kanzlerin, und wir sollen nicht schon wieder verängstigt werden. Die Taten erfolgen mittlerweile Schlag auf Schlag. Es nimmt kein Ende, weil diese Regierung und die Justiz immer erst wartet, bis die Schärfe der Messer an den Frauen ausprobiert ist. Wann erfolgt die Ausweisung oder Kaserinierung, wenn nicht festgestellt werden kann, woher er kommt, was er will, und wie er gedenkt sich einzubringen. Freilaufende Bullen sind zu gefährlich. Sie brumpften immer.

  3. ist er blond hat einen helle hautfarbe und ist indigen deutsch? oder doch …einer der üblichen moslemisch-afrikanisch-arabischen
    invasoren?

  4. Festnahme heute Nachmittag, am frühen Abend wird der Täter wegen seines DNA-Profils präsentiert. Ein DNA- Abgleich in 3-4 Stunden? Lol! Das dürfte unmöglich sein.
    Oder war der Bursche schon in der Datenbank (Voraussetzung ist der Verdacht für eine erhebliche Straftat oder für ein nicht notwendigerweise erhebliches Sexualdelikt)? Aber selbst dann war es in dem Zeitrahmen vor nicht allzulanger Zeit nicht möglich, die Profile abzugleichen. Doch vielleicht ist die Analysetechnik inzwischen schon weiter fortgeschritten. Ich habe zumindest erhebliche Zweifel an der offiziellen Darstellung.

    • Sie haben keine Ahnung, informieren sich nicht und meinen trotzdem Ihre Hypothesen ohne ernsthafte Belege veröffentlichen zu müssen. Informieren Sie sich über rapid dna prototyping. Warum können Sie sich nicht vorstellen, dass vom Täter bereits ein DNA-Profil vorlag? Wie kommen Sie auf 3-4 Stunden? Donnerstag Abend bis Samstag? Glauben Sie, dass die Polizei um 18 Uhr Feierabend macht?
      Meldung um 22:30 Uhr: Wie die Polizei bekanntgab, soll es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen Deutschen handeln, was die Sache in keinster Weise besser oder schlechter macht! Alles Gute für die drei Frauen und hoffentlich schnelle und vollständige Genesung!!!!

    • Ein Deutscher mit welchem Hintergrund?
      .
      Ich kann mich – mit 70 – nicht daran erinnern, daß ein Deutscher / Europäer jemals wahllos auf drei verschiedene Frauen einstach.

    • Ein Deutscher war es also ? Wirklich ? Heißt der denn Müller, Meier, Schmitz ?
      Oder hat der Deutsche was von „Türk“ im Namen ? Z.B Öztürk ? Wir werden sehen wie „Deutsch“ der Täter ist.
      Ich bin froh das der Täter jetzt sicher verwahrt ist und keine weiteren Angriffe mehr auf wahllos ausgewählte, unbeteiligte Frauen begehen kann.
      Und ja, den Opfern wünsche ich an dieser Stelle gute Besserung und das sie jetzt nicht ihr Leben traumatisiert leben müssen.

  5. Also so sicher ist es doch nicht !
    15.12.2018, 19:04 Uhr
    Angriffe in Nürnberg: Polizei überprüft mögliche Verdächtige
    Die Polizei hat erste mögliche Verdächtige überprüft, nachdem ein Unbekannter in Nürnberg drei Frauen auf offener Straße niedergestochen hatte. Zudem wurden mittlerweile alle drei Opfer vernommen.

    Es wurden und würden noch „mehrere Personen“ festgehalten, bis ihre Personalien und ihr Alibi für den Tatzeitpunkt am Donnerstagabend überprüft sind, teilte Polizeisprecherin Elke Schönwald am Samstag mit. Wie konkret der jeweilige Verdacht gegen die möglicherweise Verdächtigen sind, konnte bzw. wollte die Polizei nicht sagen.

    Vermutlich ein Täter

  6. Jetzt wird vermutlich noch fieberhaft an der Einbürgerung des „Mannes“ gearbeitet, damit man morgen auf der PK auch wirklich einen deutschen Täter vermelden kann.

  7. Leute, das ist alles nicht entscheidend. Es war ein Mann ohne Hut.
    (Dabei dachte ich, es sei ein Dinosaurier.)

  8. Selbst wenn der Täter ein rein Bio Deutscher wäre sind doch die anderen bekannt gewordenen Fälle nicht vergessen.
    Und das waren doch wohl allesamt Merkels Gäste.
    Ich denke die Gegenseite wird sich dann selbstverständlich an ihre eigene Doktrin halten und diesen Einzefall nicht instrumentalisieren.
    Man bedenke auch Osteuropäer sind manchmal Blond und Hellhäutig. Und davon hängen auch genug am Tropf der Steuerzahler. Und auch von der Seite sind krasse Fälle bekannt. Unter anderen der feige Tritt in den Rücken auf der Treppe einer U Bahn Station in Berlin.
    Über die Bezeichnung “ Deutscher “ brauchen wir uns doch nicht mehr zu Unterhalten.

    Als Kind dachte ich auch immer ich wäre ein Apache nur weil ich mit den anderen Jungs Winnetou und Old Shatterhand gespielt habe

    Mal abwarten was aus der Gebrüder Grimm Nachrichtenzentrale zu dem Fall noch gemeldet wird.
    Da gab es ja schon die tollsten Geschichten.

  9. Die Regel ist ganz einfach: Bekommen wir die nächsten zwei Wochen NICHT von morgens bis abends zu hören, dass hier ein biodeutscher, blonder, hellhäutiger Mann rumgemessert hat, dann war es keiner.

  10. Wenn die Polizei nicht die Identität des mutmaßlichen Täters preis gibt, dann kann es nur 2 Ursachen haben.
    Entweder es ist Polizeibekannter Deutscher, der von mitfühlenden Psychologen vorzeitig aus der Psychatrie entlassen wurde.
    Oder es ist ein durchaus hellhäutiger Migrant und einen solchen neuen Einzelfall will man uns nicht „zumuten“.
    Das Bild welches gezeigt wird ist ja nur ein Symbolbild.

    • Sorry — Das Wort HELLHÄUTIG war in der aktualisierten Fassung des Fahndungsblattes nicht mehr vorhanden — ergo nicht HELLHÄUTIG — was bleibt dann noch übrig ?? Genau nicht HELLHÄUTIG !!

  11. Soko „Johannis“ also???
    Damit wir etwa grundsätzlich glauben sollen, der Angreifer hieße so und nicht etwa wie ein Heide (mein Äquivalent zu „Ungläubige“, wie die Heiden uns gerne bezeichnen)??
    Netter Versuch, uns mal wieder für superblöde zu halten…

  12. Wenn die Polizei von einem „Mann“ berichtet, dann ist doch alles gesagt.
    Hätte der Täter einen deutschen Ausweis ( auch gerne als Zweitausweis), dann hätte die Polizei von einem „deutschen Mann“ berichtet 😉

  13. Sehr verdächtig, die „Zeugenaussage“ von blondem Mann von 20-25 Jahre war schon auf dem Markt als die drei Frauen noch nicht vernehmungsfähig waren! Jetzt haben wir einen 38-jährigen „Mann“ „ohne Haut und ohne Haaren“!

  14. ob es der blonde Hans war,oder der dunkelbraune Ahmet ist noch nicht bekannt..
    Morgen gibt es eine Pressekonferenz…
    Mal sehen und hören,wie man sich wieder windet

  15. Die Polizeiinspektion Mittelfranken hat meine Annahme das der Täter PASSDEUTSCHER oder DOPPELPASSLER ist verneint — ergo bleibt bloss noch Deutscher mit Migrationshintergrund ist.

  16. Da nicht explizit darauf hingewiesen wird, dass der Täter „Deutscher“ ist, geht die Wahrscheinlichkeit gegen 100%, dass es sich um einen Angehörigen der üblichen Tätergerguppe handelt.

    • Naja – Focus schreibt:

      „Wie eine Polizeisprecherin gegenüber FOCUS Online erklärte, handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen Deutschen“

      Was man aber heutzutage alles unter „Deutsch“ versteht ??? ist ein anderes Thema.

    • „…handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen Deutschen“
      Ok, dass war mir bisher nicht bekannt. Aber, wie Sie schon schreiben, ist „Deutscher“ auch noch nicht eindeutig.

    • Hier wars ein Deutsch-Dominikaner..
      ANNA-LENA (16) LAG ERSCHLAGEN VOR GRUNDSCHULE
      Clique sah sie mit dem
      Verdächtigen weggehen
      Kleinkrimineller (24) festgenommen ++ Nachbarin: „Ich hörte Schreie“

    • Unmöglich ist das nicht, dass es wirklich ein Biodeutscher war, aber die Wahrscheinlichkeit geht in den letzten Jahren in eine andere Richtung.

    • Gibt es bestimmt auch ,allerdings waren die Messerstecher fast immer das gleiche Klientel,vielleicht färbt diese Brutalität ab und es gibt Nachahmer.

    • Ist mir allerdings neu, dass Haarmann wie einst Jack the Ripper auf offener Strasse rumgemessert hat. IIRC war das eher im stillen Kämmerlein.

  17. Regt euch nicht auf.
    Wir wissen doch alle genau wer das ist.
    Nämlich der Herr „Einmann“.
    Der mit dem Messer…

    So. Und jetzt muss ich in den Baumarkt.
    Brauch‘ ne neue Tischplatte.
    Die letzte habe ich gerade vor Wut durchgebissen.

    • Na sag mal,
      wie kommst Du den darauf?
      Das kenne ich noch von früher als ich noch zum Tanz ging,
      das Meier, Huber der Manfred, etc,
      davor und danach ,
      wahllos Frauen abgestochen haben.
      War doch nie anders hier. Hi

    • Und manche leben zwar schon lange hier, wissen aber trotzdem nicht mehr, dass es das nicht schon immer gegeben hat. 🙁

    • Da isses dann aber schon sehr weit fortgeschritten mit der Vergesslichkeit. Wer verliebt sich denn in… ??? Und vor allem warum?

    • Hat ich doch hier schon geschrieben.
      Offenensichtlich ist es möglich,
      nach dem Hirntod ein völlig unauffälliges Leben zu führen. Hi

    • Vielleicht ist aber auch die Fernbedienung kaputt und die hängen bei einem ÖR fest. Macht den Blickwinkel sehr eng.

    • Augstein sen. hat schon lange das Zeitliche gesegnet!
      Sie meinen Martin Walser – „den Erzeuger seines (Augsteins) Sohnes“😜?!

    • Da gibts noch viele andere,
      die dann wenn die in Rente gehen,
      und ihr Auskommen gesichert ist,
      von dem was die vorher verbreitet haben,
      nichts mehr wisssen,
      plötzlich geleutert sind.

    • Die „offiziellen Stellen“ lassen nur noch etwas Zeit verstreichen, bis sie „es“ bekanntgeben: es war ein DEUTSCH-Eritreer oder ein DEUTSCH-Kenianer oder ein DEUTSCH-Somalier, aber zumindest hatte er einen DEUTSCHEN Schäferhund.

    • Na Ja, vielleicht hätten wir erst einmal fragen sollen, welche nationalität die Opfer haben.Obwohl es recht unwahrscheinlich ist, das die nachts allein durch die Straßen schleichen, aber grundsätzlich halte ich es umgedreht auch für wahrscheinlich. So als Rache sozusagen

    • Klar,
      und bis dahin ist die Sache beim normalen Schlafmichel,
      schon längst in Vergessenheit geraten.
      Und die sind die Mehrheit.
      Wir hier auf solchen rächtsradikalen Blogs, wie hier,
      früher der Honigmann, gestorben worden vom Regime,
      viele andere Blogs, N.., AfD, Dritter Weg, etc,
      wir sind nicht mal fünf%.
      Die Anderen, haben das nächste Woche vergessen.

      Ist leider so.
      Aber wie hat Hörstel gesagt,

      ein Prozent genügt.
      Wären dann aber 850000, die sich auf den Weg machen müßten.

    • Nun, dann hatte man den ja wohl auch schon vorher in der Kartei,
      denn wie sollte sonst ein „Abgleich mit Treffer“ zustandekommen???

    • Oder polizeibekannter Intensivtäter, der nach jahrelanger Psychiatrie auf Grund eines resozialisierungsprogramms und lt Gutachten mit bester Sozialprognose-bei resozialisierung sind wir ja, wie auch bei der Integration Weltspitze-schließlich soll ja am deutschen wesen usw..-wieder frühzeitig eintlassen wurde. Wer hätte das denn ahnen können?

    • Nun, dann hatte man den ja wohl auch schon vorher in der Kartei,
      denn wie sollte sonst ein „Abgleich mit Treffer“ zustandekommen???

  18. Ich bin da Skeptisch. Ob der doch Diffusen Täterbeschreibung. Mal Ehrlich die passte auf jeden zweiten Mann in Deutschland. Es sei denn der Täter prahlte irgendwo mit den Taten.

Kommentare sind deaktiviert.