Stadt Neuss bittet um Weihnachtspäckchen für muslimische Flüchtlinge

Weihnachtsgeschenk (Symbolbild: shutterstock.com/Von stockfour)
Weihnachtsgeschenk (Symbolbild: shutterstock.com/Von stockfour)

NRW/Neuss- Muslime feiern kein Weihnachten und sind sogar beleidigt, wenn man ihnen ein schönes selbiges wünscht. Aber wie beim Weihnachtsgeld hat der Muslim auch beim beschenkt werden wenig religiöse Befindlichkeiten. Deshalb sammelt das Integrationsamt der Stadt Neuss Päckchen für die „Flüchtlinge“, bittet jedoch aus Respekt vor religiösen Gefühlen diese mit Bedacht zu befüllen.

Vor einem Jahr wurde das Integrationsamt der Stadt Neuss gegründet. Seither sind dort die Aufgaben der Ausländerbehörde, der Einbürgerungsbehörde, der Leistungsgewährung an Flüchtlinge, des Integrationsbüros sowie der Verwaltung und sozialpädagogischen Betreuung der städtischen Übergangsheime gebündelt.

Neben der Rundumversorgung auf Steuerzahlerkosten hat sich das Integrationsamt der Stadt auch noch auf die gutmenschlichen Fahnen geschrieben, als Christkind für die mehrheitlich muslimischen Hereingeflüchteten zu fungieren. Dabei kümmert es das geschäftige Neusser Integrationsamt wenig, dass es dem Muslim per Fatwa eigentlich verboten ist, Feste von Ungläubigen zu feiern. In Islamforen und auf ähnlich gearteten Islamseiten heißt es dazu klar und deutlich:

Es ist nicht erlaubt, Weihnachten (die Geburt Jesu Friede sei mit ihm), noch irgendein anderes Fest der Nicht-Muslime zu feiern. Dies ist einerseits eine Nachahmung der Nicht-Muslime und andererseits die Einführung eines (religiösen) Festes, das Allâh nicht gestattet hat. Es ist auch nicht erlaubt, den Geburtstag irgendeiner Person zu feiern, denn dies gehört zu den Veränderungen in der Religion und zur Nachahmung der Nicht-Muslime. Die Muslime haben nur zwei Feste, nämlich das Fest des Fastenbrechens und das Opferfest. Ein drittes wöchentliches Fest ist der Freitag. Alle anderen sind Neueinführungen, die nichts mit dem Islâm gemein haben. Allâh weiß es am besten. http://www.islamweb.net/grn/index.php?pa…aId=134129.

Indes sei unterstellt, dass der hereingeflüchtete Muslim es bei Weihnachtsgeschenken ebenso locker sieht, wie der schon-länger-hier-lebende Muslim beim Weihnachtsgeld. Das Integrationsamt der Stadt Neuss sieht es wohl genauso und bittet deshalb – um auch den „neuen Nachbarn“ eine Weihnachtsfreude zu bereiten – um Weihnachtspäckchen und informiert:

„Gern genommen werden dabei Schokolade, Plätzchen, Pflegemittel (Duschgel, Shampoo), aber auch Telefonkarten (fünf bis zehn Euro), Socken, (grüner) Tee, Gutscheine für eine Drogerie, kleine Kerzen oder Weihnachtsschmuck, Spielzeug, Küchen- oder Nähutensilien, Süßigkeiten oder Schreibwaren.“

Aber Achtung! Nachdem es sich bei den zu Beschenkenden um Muslime handelt, teilt das Amt mit: „Grundsätzlich gilt: In die Päckchen gehören aus Respekt vor religiösen Gefühlen keine Produkte die Alkohol, Blut oder Schweinefleisch oder Bestandteile die etwa Gelatine enthalten. Der Wert der Pakete sollte 30 Euro nicht übersteigen. Wenn möglich sollte auf dem Paket gekennzeichnet sein, ob der Inhalt für einen Mann oder eine Frau geeignet ist – und bei Päckchen für Kinder eine Altersangabe enthalten.  Die Päckchen können noch bis Dienstag, 18. Dezember, im Rathaus, Raum E.252 oder im Büro  Wohnheims an der Bergheimer Straße 250 abgegeben werden.“  (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

129 Kommentare

  1. Und selbstverständlich sollte man Flüchtlingen nur Neue Sachen schenken. Besonders den Kindern. Die sollen keine abgelegten Spielsachen bekommen. So verlangen es zumindest kirchliche Einrichtungen.

    https://www.wochenblick.at/nur-neue-sachen-nikolausfeier-fuer-fluechtlinge-ist-aufreger-im-netz/

    Mal abgesehen von der Nachhaltigkeit und dem Klimawandel, ist das ganz schön dreist und verlogen. Sollen also gut erhaltene Spielsachen in den Müll, oder anderen, nicht so „wertvollen“ aber boideutschen Bedürftigten abgegeben werden.

    Und der Wert von 30 Euro sollte nicht überstiegen werden. Haben die selbsternannten Gutmenschen eigentlich noch alle Latten am Zaun? Viele Deutsche wären froh, wenn sie am Monatsende noch 30 Euro übrig hätten. Die glauben wohl, alle Deutschen sind so bescheuert wie sie selbst.

    Wie viele der integrierten Ölaugen schenken eigentlich biodeutschen Bedürftigten und Obdachlosen etwas?

  2. Dass man keine Paketbomben oder Säure verpacken darf, steht da nicht! Solche Pakete sind für alle geeignet! Und wenn das Paket bereits in der Annahmestelle hochgeht, gibt es nächstes Jahr halt keine Bescherung.

  3. 30 Euronen … richtig Pappe! Und … was kriegen die Obdachlosen?

    Das schönste Weihnachtsgeschenk für die Syrer wäre ein Rückticket. 1,5 Mio Syrer sind bereits zurück in Syrien und bauen das Land auf.

  4. Geniale Idee! Ein Weihnachtspäckchen für Moslems! Wie wäre es mit einem Djihad-Starter-Set für den Herrn: ein formschöner Einweg-Sprengstoffgürtel in jadegrün, extraweiche softshell Qualität, angenehm zu tragen. Ein Päckchen handelsüblicher Plastiksprengstoff liegt bei. Das Starter-Set für die Dame enthält eine Burka Modell „schwarze Witwe“ aus weichfließendem Jersey in dezent schimmernder Optik. Der modische Clou ist das in Augenhöhe eingesetzte Gitter aus Lurex. Die diskreten Innentaschen bieten reichlich Platz für Sprengstoff, Antrax-Briefchen und Polonium der Marke Skripal forte, alles inklusive. Und für die lieben Kleinen gibt es natürlich alles in Kindergröße.

    • oder…. für dem Mehrfach-Attentäter:
      Ein Paket Springmesser, Klingenlänge ca.15 cm. Auch Rasiermesser, wie man es früher verwandt, ist gut für den Gebrauch. Damit kann man gaaaaanz toll die Kehle des Ungläubigen …..
      Da kommt bestimmt Freunde auf bei den Gläubigen.

  5. Ich würde mir da einen deftigen Spass draus machen!!!
    Ne vollgeschi$$ene Unterhose, gut verpackt damit nichts riecht, ein schönes Schweineschnitzel, ein Glas leckere Schweinesülze und ein kleines Fläschen Klaren zum nachspülen. Da kommt dann ganz bestimmt richtige Weihnachtsfreude auf.
    Na dann Mahlzeit und ein Frohes Fest!!!

  6. Tja, was soll ich denen nur schenken? Eine Gummi-Vagina, ein Ticket für eine Oneway-Reise über die deutsche Grenze, ein Hirn….
    Nee, eher sollen mir die Pfoten abfallen, bevor ich diesem Packen was schenke.

  7. Das hätten sie wieder gerne wie? Garantiert wird es, wie bei denTeddywerfern, Personen geben, die das auch noch machen…

  8. Die in der Stadtverwaltung Neuss haben den Islamismus wohl nicht verstanden. Die sollten mal mit den Islamisten Weihnachten feiern, damit sie die Unterschiede kennen lernen.

    • Ist dasselbe. Wir unterscheiden ja auch nicht Christen und Christenisten. Wenn grosse Teile der Muslime meinen, Jagd auf Andersgläubige machen zu müssen, so liegt die Verantwortung dafür bei allen anderen Muslimen, da auf Grundlage ihrer gemeinsamen Religion getötet wird. Und wenn argumentiert wird, es gäbe unterschiedliche religiöse Gruppen, dann liegt die Verantwortung in jeder der einzelnen Gruppen aufgrund der eigenen religiösen Überzeugung, aber auch aufgrund des gemeinsamen Korans. Und was nehmen wir von den Muslimen wahr? Protest? Aufklärung? Widerstand? Bis auf Einzelfälle nichts.
      Die Unterscheidung trägt noch dazu bei, sich der Verantwortung zu entziehen und den Dschihad zu dulden.

  9. *sing*

    „Morgen, Kinder, wird’s nichts geben,
    Nur wer hat, kriegt auch geschenkt.
    Mutter schenkte euch das Leben,
    Das ist genug, wenn man’s bedenkt…“ *lalallaa*

  10. Normaler Menschenverstand scheint heutzutage einfach nicht mehr angesagt zu sein. Anders kann man das nicht mehr erklären.

    Ich wüßte aber trotzdem etwas, das ich schenken könnte. Sogar mit großem Bedacht ausgewählt: Ne schicke fette Schweinesalami und einen Schinken dazu.

    Damit diese Vögel wenigstens zu Weihnachten mal was gutes auf den Tisch bekommen.

  11. Also die wichtigsten Dinge, die man da reintun sollte, werden ja gar nicht aufgeführt. Und das, was aufgeführt wird, bekommen von mir entweder deutsche Obdachlose oder die Müllabfuhr. Und Pakete werden von mir jetzt immer mit „für das dritte Gechlecht geeignet“ gekennzeichnet. Passt also auch nicht, leider.

  12. Die machen sich echt zum Affen! Weihnachtspakete für Muslime ist genauso wie einem Veganer einen selbst gemachten Hackbraten zu schenken.

    Die haben echt Alle nicht mehr alle Nadeln an der Tanne.

    Ich packe doch Menschen die mein Land (säkular), meine Religion (Atheistin) und mich (Frau) verachten keine Geschenkpakete. Hallo? Seid Ihr irgendwie bekloppt oder was? Und dann noch Ansprüche stellen? Wenn überhaupt kommt da ein richtig fetter Schinken rein. Menno, so ein Schwachsinn ist echt zum Verrücktwerden!

  13. Ich kann es nicht mehr hören, Rücksicht, wer nimmt Rücksicht auf uns, diese Arsch kriecher
    Von Politiker und Möchte gern Menschen .
    Gab und gibt es nicht genug Menschen die auch gerne ein wenig Geschenke hätten .
    Alte Menschen Kinder. Und immer Moslems .hoh lebe Allah.
    Die unsere Kinder Frauen Mütter töten von poltiker gewollt .
    Wie dumm sind wir eigentlich,
    Auch noch spenden.
    Unser Deutschland wurde verkauft.
    Wir müssen um unser Leben kämpfen, und dann solche dummbacken.
    Eine Schande wie verblödet das Volk doch ist.
    Rette sich wer kann ,der tag des bösen ist durch Merkelkill und ihre dummen Politiker
    Seit gestern sind wir freigegeben,
    Es gibt keine Demokratie, mehr.

  14. Wir brauchen 2 Millionen kleine Päckchen.
    Inhalt:
    Eine Wanderkarte mit eingezeichneten Routen nach Nah-Ost und Afrika.
    Einen zusammenklappbaren Wanderstock.

  15. Ich habe mein Paket schon gepackt. Inhalt : Mein Handy, meine Geldbörse und ein Messer.
    Aufschrift : Für einen Mann.
    Das haben die doch immer so gerne.
    Für eine Frau bastle ich gerade aus einem Müllsack eine Burka. Da freut sich die Empfängerin – hoffentlich.
    Frohes Fest

  16. Als ob alle Moslems es so genau mit dem Feiern nehmen. Ich kenne so einige Türken die mit Spass an der Sache Weihnachten feiern, im Sommer Schweinesteaks grillen, sich an Rosenmontag die Kante geben und ihren Geburtstag feiern. Ich denke die sind tatsächlich Religionsunabhängig in Deutschland angekommen.
    Die Stadtverwaltung in Neuss scheint nicht begreifen zu wollen das die Extrawürste die sie wieder für ihre Kundschaft fordert, der Integration dieser Menschen im Weg steht. Geschenke ja aber nur ohne dies und das ? Nein, ich verschenke was ich will, wenn ich das will ! Oder ich lass es ganz bleiben.

  17. Geht’s noch!!! Wo bleiben dann die, durch Armut betroffenen Menschen, die nicht den Flüchtlingsstatus genießen dürfen?

  18. man stelle sich mal vor,Almosen von Ungläubigen,was für eine Provokation!
    wie sicher ist der Weihnachtsmarkt eigentlich in Neuss?

  19. …wenn ich „NaXi“ wäre, würde ich wohl Moslems mit einem Weihnachtsgeschenk diskriminieren.

    Aber da ich keiner bin, gibt’s aus „ReSpe(c)kt“ NIX & NADA!

  20. Rentner und Rentnerinnen sammeln Flaschen und müssen zur Tafel gehen, damit sie über die Runden kommen oder Obdachlose frieren sich den Ars… ab und die betteln um Pakete für Flüchtlinge und stellen noch Ansprüche, geht es noch! was rauchen die für ein Zeug oder sind die von Geburt an, schon so blöd. Da spende ich lieber für Tiere, die sind wenigstens dankbar.

  21. Hääää, Weihnachspäckchen für Moslems? Sind sie des Teufels? Bevor ich das mache, gehe ich lieber in ein Altenzentrum, um festzustellen, wo es bedürftige Rentner gibt. Wie ich vorhin bei MM las, ist die Armut der Alten nicht mehr zu übersehen. Sie müssen um jeden Krümmel Essen fast kämpfen. Moslems lehnen unseren christlichen Glauben ab, verteufeln Weihnachten, und einige gefährden unsen vorweihnachlichen Frieden. Lieber beschenke ich Nachbars Lumpi. ein niedlicher Rauhhaardackel, der sich freud und mich nicht vor lauter Undank hinterhältig ans Bein pinkelt. Ausserdem respektieren sie unsere Menschenrechte nicht und stellen alle Grundwerte auf den Kopf.

  22. Noch nicht einen Brotkrümel habe ich für diese Invasoren übrig. Ich zahle so schon für diese Invasoren genug da eine Steuersenkung schon seit Jahren auf dem Eis liegt. Auch mein Erspartes für das Alter nimmt durch die verbrecherische Null Zins und Grenzöffnungs Politik ab.

    • Mein Weihnachtstraum: dass viele das tatsächlich machen. Erwischt werden kann man nicht. Denn wenn ich das oder die Pakete im nächsten Ort abgebe und den Absender erfinde, kann mir ja nichts passieren.
      Eigentlich sollte man der Stadt Neuss auch ein paar „Liebesgaben“ zusenden.

  23. „Es ist nicht erlaubt, Weihnachten, noch irgendein anderes Fest der Nicht-Muslime zu feiern. Dies ist
    einerseits eine Nachahmung der Nicht-Muslime und andererseits die
    Einführung eines (religiösen) Festes, das Allâh nicht gestattet hat.“
    Man google mal z.B. nach „Dubai Weihnachten“ und Bildern! Faszinierend! Weihnachtsbäume, Weihnachtsmänner, etc. überall! Die scheinen dort – in einem Land in dem der Islam Staatsreligion ist – von obiger Regel noch nichts gehört zu haben! 🙂 (Oder halten sich an die alte Weisheit eines römischen Kaisers: pecunia non olet! (Geld stinkt nicht!))

  24. Wenn Ihr was schenken wolt, dann seht Euch um. Es gibt genügend echte Arme- Biodeutsche. Der rentner, der allein sitzt, Kinder aus Hartz4 Familien, Eltern, die Hartz4 bekommen- geht hin und schenkt es direkt. eine frisch gefüllte Einkaufstüte aus dem Supermarkt mit einem tannenzweig als weihnachtsgruß an die Tür gestellt.Muß es immer ein verteiler sein? Könnt Ihr das nicht allein? Einen Zehner dem Flaschen sammelnden Opa, oder die eigenen Bons der Flaschen in die Hand gedrückt, dem Obdachlosen mit Hund mal das Geld für eine warme Mahlzeit und dem Hund ein Stück Fleisch gekauft, die vereinsamte Oma mit einem weihnachtsessen beglückt. Es gibt so viele Möglichkeiten, direkt zu helfen.
    Da muß man auch nicht darüber nachdenken, ob es Halal ist oder nicht. Was gehen mich andere Leute an, die ehh nix mit mir zu tun haben wollen

  25. Schade das so was nicht bei uns ist, ich würde gern ein Geschenk fertig machen. Ein kleiner Engel und Blutwurst und Speck. Und eine Karte mit Jesus Liebt dich.

  26. Solange Sie nur bitten… Aber es wird sicher den einen oder anderen Gutmenschen geben, der dort was vorbeibringt. Ich würde das Geld eher dem Obdachlosen Zeitungsverkäufer geben.

  27. Also ich mach mit – ins Paket kommen ein paar leckere Schweinsbratwürste und reichlich Alkohol für die kalte Jahreszeit.

    • Jeden Tag sehe ich die beim Discounter diskutieren wenn sie leere Jägermeisterflaschen an der Kasse abgeben wollen und verstehen dann nicht dass da kein Pfand drauf ist

  28. Ja, das sind die Gutmenschen in D. Kenne keinen, der für arme deutsche Familien je eine Sammelaktion für Weihnachtspakete gestartet hat. Für Kinder aus diesen Haushalten wird nicht zum Spenden aufgerufen. Aber man braucht sich nicht wundern, erinnert man sich, wie seitens der Politik gegen diese Menschen gehetzt wurde. Hat ein Deutscher mehr wie drei Kinder, ist er asozial, ist er arm, ist er ebenso asozial. Hat er keinen Job, ist er eine faule Sau.
    Bei den Neubürgern gehört es zur Kultur.
    Auch gab es keine Gutmenschen, die Kindern aus armen, deutschen Familien kostenlosen Nachhilfeunterricht gaben, oder kostenlose Kinderbetreuung, damit die Mütter zu einer Schulung gehen konnten. Sachspenden wie alte Fahrräder, Kinderwagen oder Elektrogeräte schmeißt der deutsche Gutmensch lieber auf den Sperrmüll, bevor es eine arme, deutsche Familie bekommt. Selbst bei der Ausgabestelle der hiesigen Tafel konnte ich sehen, wie Deutschen Markenprodukte verwehrt wurden und stattdessen NoName Produkte erhielten. Oder die letzte Flasche Öl im Regal wurde Ihnen verwehrt, mit der Begründung, es stünden noch Familien (Neubürger) mit Kindern an.
    Die Tochter einer Nachbarin sagte mal zu mir, „alle Armen sind asozial“.
    Woraufhin ich sie fragte, ob ihre Oma auch asozial war?
    Sie schaute mich schockiert an und ich erwiderte, „im und nach dem Krieg waren alle arm.“
    Die geistige Verblödung zieht immer größere Kreise. Man braucht sich nicht mehr wundern.

  29. „Muslime feiern kein Weihnachten“ und doch hängen an diesen Wunschweihnachtsbäumen immer sehr viele Wunschkärtchen von Aisha, Aylin, Hüsein, Mohamed etc.
    Muslime feiern auch kein Ostern und doch veranstaltet alljährlich der hiesige Helferkreis gemeinsam mit den Kirchen Ostereier sammeln. Hierfür wird regelmäßig um Spenden gebettelt, für kleine Geschenke.
    Ja, die gutmenschlichen Fahnen sollen immer die Anderen finanzieren.

  30. Muslime feiern kein Weihnachten

    Wozu dann Weihnachtspäckchen. Die Stadt sollte sich lieber um deutsche Obdachlose kümmern

  31. Geht’s noch? Das schlägt den Faß den Boden aus….ich wüste schon was ich da rein machen würde… ( ins Päckchen!) Dieses Land wird wirklich zum Irrenhaus

  32. einen scheiss kriegen die von mir,und jeder uberzeugte Musel hier der arbeitet müsste freiwillig auf das weihnachtsgeld verzichten ,denn das ist ja christlich

  33. Sonst noch was? Kenne Leute aus Neuss die im Fruehjahr dann wegziehen, warum will ich nicht tippen, aber von denen gibt’s sicher keine Geschenke fuer die geschenkten Menschen,
    Man ist schon bereichert genug. Unglaublich wer alle so in diesen Aemtern hock.

  34. Aber bitte nur mit einer 2mm langen Zündschnur und dem Hinweis auf Arabisch, dass sie nur in den eigenen 4 Wänden zu gebrauchen ist.

    • Wäre doch schade um das gute Schweinefleisch, oder?
      Keinen Schweinebraten mehr? Nur weil man daraus Bomben bauen kann?
      Keine Blutwurst zum Sauerkraut?
      Das geht zu weit! Das ist ein Anschlag auf DE!

  35. Die Meldung ist bestimmt ein Fake von der AfD, um die Stadt Neuss zu diskreditieren.
    Soviel Bürgerferne ist ansonsten bei Beamten, die einen Eid geleistet haben, nicht möglich.

  36. Wenn ich Neusser wäre, würde ich jetzt einige Päckchen packen, die garantiert Schweineprodukte enthalten (z.B. Schweinskopfsülze 🙂 ). Beschriftet würden die Pakete mit „garantiert ungeeignet für Moslems“.

    • Das ist nicht unser Geld, das ist die von uns an die Umma zu entrichtende Kopfsteuer. Damit er dran bleibt.

  37. Offenbar sind die Beamten dort genau die gleichen geistigen Nullen, wie jene in England, die ein fünfjähriges Mädchen zu muslimischen Pflegeeltern gesteckt haben. Diese konnten nur arabisch, haben ihm das Tragen einer Kette mit Kreuz und ihre Lieblingsspeisen verboten, ihr erklärt, Weihnachten und Ostern seien dumm und europäische Frauen verachtenswert weil trunksüchtig. Bravo.

  38. Einen besseren Beweis für die vollständige Ignoranz fremder Kulturen gegenüber und gleichzeitig unendlicher Dummheit, kann es ja wohl nicht geben.

  39. Müssten die nicht uns was schenken an unseren Festtagen?
    Gestern schrieb jemand, dass nach Straßburg seine Mutter keine Lust mehr hätte, auf den hiesigen Weihnachtsmarkt zu gehen und wie traurig es doch wäre, uns unsere Lieblingsfeiertage durch solche Aktionen kaputtzumachen.
    Das Integrationsamt der Stadt Neuss kann doch selbst eine kleine Weihnachtsfeier abhalten und Geschenke basteln oder zum Weihnachtslieder singen einladen. Wird bestimmt gern angenommen. Kreativität kennt keine Borders.

  40. Die sollen die Weihnachtspäckchen für ihre Goldstücke gefälligst seibst füllen;und wenn sie das “ mit Bedacht“ tun wollen, dann am besten mit Oneway-Tickets.

    • Auch Du zahlst mit Deinen Steuern Deinen Anteil an den ca. 50 Milliarden jährlich, selbst wenn Du nicht arbeitest.
      Mehrwertsteuer
      Mineralölsteuer
      Kraftfahrzeugsteuer

    • Ich bin längst ausgewandert. Kann es nur leider (noch) nicht lassen, Nachrichten aus meiner alten Heimat zu lesen. Aber ich arbeite dran 😉

  41. Und die Dummen spenden mit leuchtenden Augen an Flüchtlinge und fühlen sich so bunt und weltoffen. Wir haben selber genug arme Kinder und Senioren. Die freuen sich auch über was mit Schwein oder Gelatine.
    Außerdem die feiern keine Weihnachten, warum dann noch Geschenke?

  42. Welche Idioten sitzen denn dort in der Stadtverwaltung. Da kann es sich doch nur um ein kümmerliches Etwas handeln, das im Prinzip nicht in die Verwaltung, sondern eher in die Abfallbeseitigung gehört.

  43. Da machen sich diese Opfer im ernst Gedanken über eine Beschenkung dieser Figuren.
    Die bekommen doch eh schon alles, was das Herz begehrt und armen Deutschen vorenthalten bleibt!

    Das ist wieder so eine Meldung a la man denkt es kann nicht irrer werden – doch, kann es…

  44. Erkläre mich bereit, für die Muslime Scheinskopfsülze und zwei Kästen “ Andechser Bergbock “ zu spenden, ;-))

  45. Okay, eine eingeschweißte Schweinhaxe, eine Büchse Schweinefleisch im eigenen Saft und ein Sparschweinchen und eine Flasche Glühwein. WIR haben Weihnachten – die nicht. Wenn denen das nicht passt, sollen sie in ihre Länder zurückgehen.

  46. Heute ist um 18:30 Uhr das 1. Weihnachtsliedersingen in Chemnitz. Da bin ich gespannt, wieviel Muslime sich dafür interessieren. In erster wohl eher für die Tascheninhalte der Besucher.

  47. Ich hätte noch einen schönen Südtiroler Bauernspeck, Schweinsohren (Blätteteiggebäck), Portwein, Gummibärchen aus Gelatine, wer hat auch noch Gaben zu geben 🐷👏😂😎😈?

  48. Maximal Kondome würde ich an diese Klientel spenden, damit die Verfielfältigung dieser Goldstücke wenigstens ein bischen eingedämmt wird, doch wahrscheinlich müsste man selbst da noch eine Anleitung in Bilderschrift beilegen.

  49. Brummbär überlegt .

    Hmm, ich hab im Keller noch paar Trophäenplatten von Oppa (Jägersmann) rumzuliegen.
    Schön geschnitzt und so. An solche Dinger hatte der Gute immer die Geweihe und präpa-
    rierte Köppe der armen Viecher gepinnt, die blöde genug waren seiner verbogenen Eulen-
    flinte in die Quere zu latschen. Vielleicht haben die beliebten neuen Jägersleut dafür Verwen-
    dung. Wo doch bald Dschihad is !

    • Damit werden Sie die nicht schocken. Wie ich auf meinen Reisen gesehen habe, haben die Kamel-, Ziegen- und Schafsköpfe direkt als Werbung an Ihren Metzgereien draußen hängen. Dazu aufgehängt das geköpfte Vieh mit Blumen geschmückt, schön sichtbar im Schaufenster.

    • ähmm, räusper,räusper, also,möglicher Weise haben Sie da die tiefe Tücke
      und die diabolische Bosheit meines Kommentars nicht erkannt ? Ich habe
      die Trophäenplatten nicht unbedingt für die Köpfe der weihnachtlichen Deli –
      katessen anempfohlen.

    • *ggg* Okay, da habe ich Sie total falsch verstanden. Ich dachte, dass sie die Trophäenköpfe in die Weihnachtspäckchen für unser Goldstücke stecken wollen, da es im Artikel um Weihnachtspäckchen ging, aber man kann das natürlich auch andersherum machen.

    • Wenn ich das weiter ausführen würde, was mein letzter Teilsatz alles beinhaltet, würde ich mit den Moderatoren in Konflikt geraden. Ich kann mir nämlich noch sehr viel mehr vorstellen. Aber darüber schweige ich lieber. 😀

  50. Weihnachtspäckchen für Mohammedaner. hahaha, geil. Und dann gibt es tatsächlich haufenweise Bekloppte, die das ganz religionssensibel mitmachen. Und sich dann noch so richtig gut und christlich fühlen. Über soviel geballte Blödheit kann ich echt nur lachen.

    • Warum nicht. Aber mit Hinterlassenschaften meiners Hundes. Sie bezeichnen uns als Köter. Warum sollen wir uns nicht auch so benehmen?

  51. Von mir gibt´s nur Geldgeschenke an die, die sich mit viel Mut und zum Teil ehrenamtlich für uns einsetzen:
    an die AfD
    an Jourwatch
    an pi-news
    an die jungefreiheit
    an achgut

  52. Füllen wir doch mal mit: Goldbärchen von Haribo, Schmalzgebäck, Polenböller mit stark gekürzten Lunten, BeateUhseArtikeln.

  53. Alle Pakete mit Blutwurst füllen und Werbemittel von Genossen und Grüne beilegen mit seligen Weihnachtswünschen und das sie Gott der evangelischen und katholischen Antichristen schöne Weihnachten wünscht.

  54. Kann mir mal endlich jemand erklären was bitte „religiöse Gefühle“ sein sollen. Entweder man ist religiös oder nicht. Auf die Frage „Wie fühlst Du Dich?“ würde ja nicht mal der Papst antworten „Ich fühle mich religiös.“.

  55. Die Beklopptheit der Gutmenschen kennt keine Grenzen. Ein Moslem fühlt sich doch durch sowas gerade erst beleidigt und missioniert…. man man man…. wieso gibt es so viele Hirnlose in diesem Land?!?

  56. Hör mir auf mit dem Müll… die feiern kein Weihnachten. Außerdem gebe ich lieber Bedürftigen. Ich meine Deutsche!

Kommentare sind deaktiviert.