Höcke angeblich für vogelfrei erklärt, weil er angeblich Bild von Mordopfer zeigte

Foto: Imago

Erfurt – Frankreich machts vor, wie man mit unliebsamen Regimegegnern und Islamkritikern vorgeht. Wie die ZEIT berichtet, haben die Eltern der von einem algerischen Fernfahrer ermordeten und verbrannten Sophia Lösche im September Anzeige gegen den thüringischen Vorsitzenden der AFD-Fraktion Höcke gestellt. Grund: Höcke hatte angeblich ein Foto der Ermordeten und Vergewaltigten auf seiner Facebookseite gepostet und auf einer Demo gezeigt. Nun soll der Justizausschuss des Thüringer Landtags auf einen Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz hin die Immunität des AfD-Politikers Björn Höcke aufgehoben haben, was sich allerdings mittlerweile als klassische Fake News der Mainstream-Medien handeln soll.

Dem Politiker wird nach Medieninformationen vorgeworfen, Fotos eines Gewaltopfers missbräuchlich verwendet zu haben. Bereits im November 2017 wurde nach FAZ-Informationen die Vorsitzende des France National Marie le Pen vor Gericht gezerrt, weil sie die Bilder von Gewalttaten des IS veröffentlicht hatte. Im gleichen Fahrwasser -Täter schonen, kritische Mahner verfolgen – scheinen nun auch die Eltern der ermordeten Juso-Vorsitzenden zu rudern.

Ungewöhnlich ist auch der Zeitpunkt der Anzeige. Sie wurde nicht nach dem Tod von Sophia und dem vielfachen Erscheinen des Bildes in sozialen Netzwerken und Medien aufgesetzt, sondern erst Anfang September, als bei dem Trauermarsch für Daniel H., der in Chemnitz Opfer eines Messerangriffs wurde, auch ein Bild von Lösche im Großformat gezeigt wurde. Darauf nehmen die Eltern in ihrer Anzeige Bezug. Da Höcke nun als Verantwortlicher des Trauermarsches gilt und ein Bild der Demo auf seiner Facebookseite erschienen war, werfen ihm die Eltern nun laut ZEIT vor, ihre Tochter „für die eigene Gesinnung instrumentalisiert“ zu haben. Der Politiker habe das Bild „widerrechtlich öffentlich zur Schau“ gestellt. Ein an den Haaren herbeigezogener Vorwurf, der aber nun zur juristischen Hetzjagd auf Höcke führt.

Fazit: Das Ganze ist eine politische Instrumentalisierung der ermordeten Tochter, um Menschen, die gegen importierte Migrantengewalt zu demonstrieren, mundtot zu machen. Erst wird die Tochter ermordet, dann haben die Kritiker zu schweigen.  Damit werden die letzten Errungenschaften der Demokratie geopfert: Die Demonstrationsfreiheit und die Meinungsfreiheit. Außerdem ist es regelrecht pervers, wenn nur diejenigen mit der „richtigen“ Gesinnung öffentlich trauern dürfen. Die Wut und wird im Sinne des Stockholmsyndrom nicht auf den übertragen, der es verdient hätte – auf den Mörder und Vergewaltiger – sondern auf die Kritiker und Mahner. Somit wird die eigene Tochter zur politischen Waffe, um gegen die vorzugehen, die gegen die zunehmende Gewalt gegen Frauen – Stichwort Freiburg – demonstrieren. (KL)   

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

98 Kommentare

  1. Dann hätten die Eltern besser zu Lebzeiten ihrer Tochter auf sie aufgepaßt. Im Tode die Übereltern geben, die sie offensichtlich zu keinem Zeitpunkt waren.

  2. Was sind das für Menschen, die selbst ihre Töchter auf dem PC-Altar opfern?

    Die Eltern von Marie Ladenburger gehören ja auch zu dieser merkwürdigen Spezies.

  3. Lt. SPON wurde die Immunität bisher noch nicht aufgehoben. Möglicherweise kommt es gar nicht dazu. Trotzdem ist es wieder eine Negativmeldung,die die AFD weiter schädigt.

  4. Ja Potzblitzdonnerwetter ! Wegen einer solchen Lapalie wird die Immunität von Höcke aufgehoben ?!

    Andere Dreckschweine und vor allem -schweininnen verraten täglich das gesamte Land und da wird nix aufgehoben.
    Wahnsinn !!!!!!!!! Aber der deutsche Michel begreift ja noch nicht einmal den Unterschied

    zwischen einer Demokratie und einer Diktatur. Er hält das für völlig normal.

    Das Gericht des Herrn wird über euch Sünder kommen !

  5. Die ermordete Tramperin ist in einen LKW mit marokkanischem Kennzeichen gestiegen und hat das, als sie noch lebte, auch ihren Eltern per SMS mtgeteilt.
    Das hat ihr nicht das Leben gerettet, der Fahrer hat sich davon nicht abhalten lassen

    Allerdings konnte der Lkw und damit auch der Fahrer ausfindig gemacht werden, weil es zusätzlich ein Bild des Lkws von einer Überwachungskamera an einer Tankstelle gab.

    De Fahrer war kein Migrant, insofern ist die junge Frau nicht das Opfer eines Schutzsuchenden geworden.

    Welche Rolle spielt das, außer für den Vorwurf der Instrumentalisierung?

    Es spielt keine Rolle, und es stimmt auch nicht, wenn ihr Bruder sagt, sie sei getötet worden, aus dem einzigen Grund, weil sie eine Frau sei.

    Sie wurde getötet von einem, dem das Leben eines anderen Menschen nichts gilt.

    Und die findet man nicht nur, aber mit einer deutlichen Häufung bei Ausländern aus bestimmten Ländern.
    Die Warnung, nicht allein zu trampen, ist ja uralt, denn potentiell kann jeder Fahrer zu der Sorte Psychopathen gehören, die einen Mord begehen, weil sie die Gelegenheit dazu haben, oder weil sie eine Vergewaltigung vertuschen wollen.

    Die Strafanzeige ist, wie die sofort nach Bekanntwerden des Verschwindens der jungen Frau einsetzende Warnung, den Fall ja nicht gegen den Aufenthalt von Ausländern hier zu verwenden, nahezu die einzige aggressive Regung der Familie.

    Strafanzeigen gegen beleidigende Kommentare finde ich in Ordnung, niemand hat dazu das Recht, und es sind beleidigende und respektlose Kommentare aufgetaucht

    Die Strafanzeige wegen der Verwendung des Bildes ist selbst verschuldet, es war klar, dass sich der Bruder auch dagegen wehren würde..
    Jetzt wird wohl ein Gericht entscheiden.

    Aber das ändert an der Tatsache, dass Gewalttaten gegen das Leben und gegen die sexuelle Selbstbestimmung statistisch häufiger von Schutzsuchenden als von Einheimischen begangen werden, bezogen auf die Anzahl der sich hier Aufhaltenden, überhaupt nichts..

    • „Der Fahrer war kein Migrant,…“ Presse berichtete von einem Marokkaner.
      Bln. MoPo: „Kripo-Beamte hätten den Marokkaner am Donnerstag in Spanien abgeholt und nach Bayern gebracht. Am Freitag habe ihm ein Richter am Amtsgericht Bayreuth den Haftbefehl wegen Mordes eröffnet.“

  6. Björn Höcke, einer der letzten aufrechten Patrioten, wird nun zunehmend, gerade auf Hinsicht der Thüringen-Wahl und dem KPD-Ramelow sowie seinem Anhängsel Kramer bis auf das letzte bekämpft. Ich glaube, Höcke hat > 50%, das ist der einzige Grund!

  7. Man, man, man… wenn man bedenkt was die Regierungspolitiker verbrochen haben (Merkel – Rätelsführerin für Massenmord, Hochverrat, Eidbruch, Maas – Demokratiezersetzer, Schulz – EU Tagesgeld Hinterziehung u.s.w.), wonach kein Hahn kräht und keine Imunität aufgehoben werden soll und dem Höcke nun der Vorwurf der Datenschutzverletzung zur Last gelegt werden soll, was bei einem AfD Politiker natürlich als „schweres Verbrechen“ gewertet wird, so ist das die reinste Farce.

  8. Dann dürfen auch keine Vergangenheitgsbewältigungsfilme über den Holocaust mehr gezeigt werden, weil es eine „moralische Vergewaltigung“ von Holocaust-Opfern ist, wenn man nicht bei jedem Leichenberg von vergasten Juden JEDEM toten Juden einen schwarzen Querbalken vor die Augen setzt. ……Wieivel ZDF und ARD Redakteure säßen dann heute im Knast wegen der Verletzung der Privatsphäre eines ermordeten Juden

  9. ISt es nun wahr oder nicht, dass die Immunität aufgehoben ist.?
    Auf mdr bringen sie es noch mit einem weitaus ernsteren Gesicht und Stimme, als Berichte über Nürnberg oder Straßburg!

  10. Die Eltern werden damit wohl den einen oder anderen finanziellen Gewinn machen.Vielleicht sind sie sogar gar nicht von selbst drauf gekommen.

  11. WER hat die Mörder ins Land gelassen??! Ohne Merkel und Büttel, würde das Mädchen, in ein paar Jahren, eine glückliche Familie haben!!!

  12. Warum darf Höcke das Foto eines Mordopfers nicht auf seine Facebookseite
    einstellen ? Was ist daran verwerflich ? Hätte er die Eltern erst um
    Erlaubnis fragen sollen ? Die Eltern des Mordopfers scheinen wohl auch
    linksgrün zu ticken. So wie es aussieht, empört sie das Verhalten eines
    ihnen verhaßten Politikers wie Höcke wesentlich mehr als der Mord an
    ihrer Tochter.

  13. Warum darf Höcke das Foto eines Mordopfers nicht auf seine Facebookseite einstellen ? Was ist daran verwerflich ? Hätte er die Eltern erst um Erlaubnis fragen sollen ? Die Eltern des Mordopfers scheinen wohl auch linksgrün zu ticken. So wie es aussieht, empört sie das Verhalten eines ihnen verhaßten Politikers wie Höcke wesentlich mehr als der Mord an ihrer Tochter. Was ist das nur für ein Abschaum. Wir haben nicht nur verkommene Parteien, sondern in weiten Teilen auch eine verkommene Gesellschaft. Liebe Thüringer, ihr habt es nächstes Jahr in der Hand, den Kartellparteien die rote Kartei zu zeigen.

  14. Der Umgang mit der Opposition (AFD) ist beispiellos und unterirdisch.

    Die mainstream Medien sind ebenfalls unmöglich. DDR 2 Werkzeuge eines Fachischmus. Dieses System muß irgendwie weg.

  15. Warum darf Höcke das Foto eines Mordopfers nicht auf seine Facebookseite einstellen ? Was ist daran verwerflich ? Hätte er die Eltern erst um Erlaubnis fragen sollen ? Die Eltern des Mordopfers scheinen wohl auch linksgrün zu ticken. So wie es aussieht, empört sie das Verhalten eines ihnen verhaßten Politikers wie Höcke wesentlich mehr als der Mord an ihrer Tochter. Was ist das nur für ein Abschaum. Wir haben nicht nur Drecksparteien, sondern in weiten Teilen auch eine Drecksgesellschaft. Liebe Thüringer, ihr habt es nächstes Jahr in der Hand, den Drecksparteien die rote Kartei zu zeigen.

  16. Diese hirntoten sog. „Eltern“ haben ihr eigen Fleisch & Blut der krankesten Ideologie geopfert, die die Welt je erleben mußte! Was haben die eigentlich außer Stroh noch in der Birne???
    Sollen sie sich doch in ihrem geliebten Schuldkult bereitwillig dem nächsten „Goldstück“ zur freien Verfügung stellen, damit dieser seine „Traumata“ an ihnen genüßlich ausleben kann…

  17. Die Eltern sind typische Linke; was sie auszeichnet? Absolute Emphatielosigkeit ! Der Tod der eigenen ! Tochter ist Denen schei..egal wenn es darum geht das eigene Weltbild aufrechtzuerhalten.
    Erwiesenermaßen sind Gutmenschen (und damit Linke) geisteskrank und am eigenen Überleben nicht interessiert, da jegliche Gefahr, die durch das eigene Verhalten erzeugt wird, negiert wird.
    -> propagandafront.de/187070/gehirnforschung-80-der-menschen-konnen-besorgniserregende-meldungen-uberhaupt-nicht-verarbeiten.html

  18. Das erinnert mich an die Apothekerin in Sebnitz, die vom Bundeskanzler Gerd Schröder im Willy-Brandt-Haus in Berlin empfangen wurde. War das damals ein Riesen-Bohai. Als feststand, daß der Junge an Herzversagen starb, war Schweigen im Walde. Mir sind die Jusos schon in der Schule mit ihrem moralisierenden Gebaren widerlich aufgefallen. Wenn denen deine Nase nicht gefiel, waren die ekelhaft. Ab da habe ich jedem sozialdemokratisch Gesinnten geschadet wo und wie ich konnte. Ubd ich war nicht der einzige, der das erlebte. Ein solcher Bohai nutzt dem Verursacher nur einmal, beim zweiten Mal wendet es sich gegen ihn.

  19. Höcke ist der Größte,
    nur solche wahren Patrioten können unser Land retten.
    Ich steh auf seiner Seite und voll hinter ihm.

    • Dem will ich mich, unvorbehaltslos, anschließen!!! Auch wenn ich die AFD ansich, auch nur als Rädchen im Getriebe sehe aber Höcke halte ich für authentisch, denn er strahlt die Liebe zu seinem Land, mit jeder Pore, aus!!!

  20. Das war doch ein Betriebsunfall mit tödlichem Ausgang im familieneigenen Schleuserunternehmen wenn die Infos über den Bruder stimmen!

    Trotzdem tut mir die Familie leid. Sogar jetzt noch Ideologisch so Verblendet, sogar nach dem Tod des eigen Kindes völlig Unfähig den Irrtum zuzugeben! Wenn jemand dringen therapeutische Hilfe braucht dann diese Familie die keinerlei Trauerarbeit für sich selbst zulässt und den eigenen Irrtum verteidigt bis „in den Tod“.

    • Wenn man so tief drin hängt, kann man wohl nicht mehr zurück rudern, bzw. bedarf es da enormer Selbstreflektion!!!

  21. Öffentliche Bilder, die auch noch von der Polizei zur Fahndung veröffentlicht wurden, darf man zeigen. Was öffentlich ist, ist öffentlich. Was soll der Quatsch? Es geht nur darum Leute mit aussichtslosen Gerichtsverfahren zu nerven und zu ermüden.

  22. Natürlich nicht bereit diesen großartigen Patrioten auf Zuruf asozialer Nichtsnutze und kommunistischer Verderber zu verdammen.Unser Björn ist ein Glücksfall ,und dadurch natürlich ein Hassobjekt der roten Verbrecher.,unser ins Visier der Hassdemokrtaten geratene Freund braucht unsere Unterstützung,er ist die Stimme der freien Bürger,stehenn wir ihm bei.

  23. Der Hammer!!! Das war nur ein Foto von einer Demonstration. Das ist einfach lächerlich!!! Höcke kann man viel nachsagen, aber das hier ist absolut fadenscheinig!!!!

  24. Ja, die Kausalkette, wie in dem Artikel beschrieben macht Sinn!
    Nichtsdestotrotz bietet Höcke immer wieder eine Angriffsfläche für Leute, die nur darauf warten ihm etwas anzuhängen. Er ist einfach unvorsichtig, auch wenn er vermutlich mit seinen Äußerungen und Aktionen recht hat.

  25. Die Eltern sollen froh sein das sich Menschen für ihre Tochter einsetzen. algerischen Fernfahrer, sicher auch so welche kranke linksversiffte. abartig einfach abartig .

  26. So sind die Gutmenschen, instrumentalisieren sogar ihre eigene tode Tochter für ihre kranke Gesinnung.Diese Familie Lösche ,mit den Grünen Bruder der Ermordeten,sollten sich in Grund u. Boden schämen. Mein Mitleid ist gering, denn sie war auch ein fanatischer Gutmensch, sogar vll. eine Schlepperin.

  27. Gegen die Links“aktivisten“, die Höckes Haus observiert und sogar seinen Müll durchwühlt haben, was nun wirklich Straftaten sind, wurde nicht nur nichts unternommen, die wurden auch noch bejubelt und ihr „Mahnmal“ offiziell gerichtlich zur „Kunst“ erklärt.

    Erstaunlich, in welch kranken Zustand Merkel das Land geführt hat.

    • Ich bin mir nicht sicher, ob DAS wirklich Merkel anzulasten ist – also, ich meine die Gesinnung solcher Eltern und anderer Familienangehörigen. Dass Merkel uns verraten und verkauft hat und sie wohl bis zu ihrem letzten Atemzug nichts anderes tun wird, steht völlig außer Frage. Aber solcherart Gesinnung muss bereits vorher vorhanden gewesen sein. Ich versuche ernsthaft, Verständnis aufzubringen – bin ich doch selbst Mutter. Aber ich KANN es nicht. Geschähe einem meiner Kinder vergleichbares, gäbe ich nicht eher Ruhe, bis diese gesamte Mischpoke zur Verantwortung gezogen wird. Ich wäre ihre erbittertste Feindin, so lange auch nur ein Funken Leben in mir ist. Oh, und INSTRUMENTALISIEREN ist für mich DAS Unwort 2018.

  28. Bei NTv ist das auch noch so, mit der Aufhebung der Immunität
    Aber wie ist das eigentlich
    Das Bild ist öffentlich gezeigt worden, von irgendeiner zeitung? Soll ich dann die Zeitung hochhalten? Darf man das? Oder wie?
    Mal abgesehen davon, das recht zu trauern hat jeder. Egal wer. Das hat auch mit gesinnung nix zu tun. Oder wollen die eltern nur schlichtweg Geld am tod ihrer Tochter verdienen?

  29. Was sind das bloß für Eltern? Statt den Tod ihrer Tochter zu betrauern und Gerechtigkeit zu fordern,machen sie den abscheulichen Mord zu einem Politikum, zum Gegenstand einer Hetzkampagne gegen Björn Höcke. Statt Migrantengewalt zu bekämpfen, verharmlosen sie die kriminellen Handlungen von Pseudo-Flüchtlingen. Statt für harte Strafen und die Abschiebung von Illegalen zu demonstrieren, solidarisieren sie sich mit den Mördern und Vergewaltigern aus Afrika und dem Orient. Ihre Tochter musste sterben, weil sie, die Eltern, in der Erziehung versagt haben. Sie haben ihre Tochter in dieser Multikultiideologie und diesem mörderischen Migrantenwahn erzogen; also tragen sie auch einen großen Teil der Schuld am Tod ihrer Tochter. Sie haben ihrer Tochter alle natürlichen Instinkte aberzogen. Misstrauen, Vorsicht, Selbstschutz gegenüber unverschämten Asylfordernden, die hier ständig und in widerwärtigster Weise unsere Hilfsbereitschaft missbrauchen – das alles ging dieser Tochter völlig ab; nur ihr dümmlich-naiver refugees-welcome-Irrsinn, nur ihre zerstörerische open-borders-Verblendung, nur ihr eitles und selbstgerechtes Gutmenschentum zählten für sie, und diese wurden ihr letzten Endes zum Verhängnis. Und diese Eltern? Die Schuld, die sie selber tragen, möchten sie nun gerne auf die AfD abwälzen. Wie billig, wie erbärmlich! Statt innezuhalten, sich selbstkritisch zu hinterfragen und aus ihren Fehlern zu lernen, machen sie so weiter wie bisher und tragen ihr Scherflein dazu bei, dass nun kriminelle Migranten weiterhin fröhlich und sozusagen fast straffrei stehlen, vergewaltigen, messern und morden können. Jedes weitere Mädchen, das Opfer einer Vergewaltigung durch Migranten wird, jede weitere Frau, die von Migranten getötet wird, geht indirekt auch auf das Konto solcher Eltern. Solche Eltern lieben nicht ihre Kinder, solche Eltern betrachten sie als Kollateralschäden, die man eben auf dem Altar der Politischen Korrektheit und der one-world-Ideologie zu opfern hat. Besser ist es, keine Eltern zu haben als solche wie diese.

  30. Wie üblich im linksgrünen Märchenland. Zuerst wird eine riesen Kampagne orchestriert, und wenn (wie üblich), das Verfahren später wieder eingestellt wird, herrscht Schweigen im grünen Blätterwald. Das übliche Propagandaprocedere.

  31. Das Andenken an eine Ermordete ist durchaus im öffentlichen Interesse, auch wenn die Angehörigen mehr der Ethnie des Täters zuneigen.

  32. Nur mal so eine Frage. werden die Medien, die ein Foto der Ermordeten Gutmenschin in ihrer Berichterstattung gezeigt haben, jetzt auch von der durchgeknallten Familie verklagt?

  33. Wie sehen eigentlich Steigerungen in Hirnen solcher „Eltern“ aus? Bieten sie weitere Kinder an? Nehmen sie den Mörder als Schwiegersohn zu Hause auf? Verachten sie ihre Eltern, weil sie selbst noch leben müssen und nicht ermordet werden durften? Einfach nur Abgründe!

    • Achwo, die Jusotrulla wäre wahrscheinlich noch stolz drauf, von einem Goldstück für den heren Kampf gegen die Instrumentalisierung durch rechte Populisten auserkoren worden zu sein…

  34. Ich fass es nicht. Mahner werden an den Pranger gestellt – Täter werden verteidigt, gehätschelt, rundumversorgt und mit Anwälten ausgestattet. Alter……was ist mit solchen Deutschen los. Das ist doch nur noch ein Irrenhaus. So verblendet kann doch niemand sein…..

    • Doch, so verblendet kann man sein – erlebst Du doch!!! Fast die ganze Welt ist zu einem Irrenhaus verkommen, aber die BRD ist die Zentrale!!!

    • Wir sollten diese grünlinken Psychopathen abspalten: und dann ziehen wir eine Mauer um Bremen Berlin NRW und Hessen ach ja Bayern auch und dort dürfen dann auch alle Koranverwirrten hin. Der Rest wird deutsch- europäisch.

  35. Da also die Eltern gegen Leute sind welche Morde und sonstige Straftaten demonstrieren und dies mit Bezug auf ein totes Mädchen welches im politischen Gegensatz zu der Ermordeten lässt sich daraus schließen das diese Eltern den Tod ihrer Tochter begrüßen um politische Gegner zu diffamieren.
    Ich finde sowas ist einfach krank.
    Ebenso wie die vorauseilenden Äußerungen mancher Leute, die jeden Mord oder ähnliches mit der Bemerkung kommentieren das die AfD diese Straftat nun wieder politisch ausschlachten würde.
    DIESE Leute sind so blöde; oder denken andere sind es, das sie nicht merken das sie selber diese scheußlichen Verbrechen politisieren.

  36. Es ist doch völlig absurd wie hier gehandelt wird. Also wenn man sich schon gegen die Verwendung des Bildes vorgeht dann entweder gegen alle oder keinen. Oder würden etwa die Angehörigen gedrängt ausgerechnet Höcker, der ja nun alles der Feindpartei angehört, deswegen zu verklagen?

  37. Na dann mal herzhaften Glückpunsch den „Eltern“, die haben noch garnicht genug gelitten, das muß Denen mal klar werden, ansonsten weiter so…..

  38. Die Tagesschau #FakeNews und viele Medien melden, die Immunität des AfD-Fraktionschefs im Thüringer Landtag Bjoern Hoecke sei aufgehoben worden. Die Oberstaatsanwältin in Chemnitz spricht von einer „Falschmeldung.“

Kommentare sind deaktiviert.