Gruppenvergewaltigung: 15-jährige Schülerin in Flüchtlingsunterkunft von mehreren Männer missbraucht

Gruppenvergewaltigung (Symbolfoto: Shutterstock.com)
Gruppenvergewaltigung (Symbolfoto: Shutterstock.com)

Bayern/Augsburg – Eine 15-jährige Schülerin soll in einer Flüchtlingsunterkunft in Augsburg von mehreren Männern sexuell missbraucht worden sein. Es wurden fünf Afghanen verhaftet. 

Wie die Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilt, hatten Ermittler DNA-Proben von etlichen Bewohnern der Unterkunft sowie einer weiteren Einrichtung im bayerischen Friedberg überprüft, um den Fall aufzuklären. Am Donnerstag teilte die Staatsanwaltschaft laut dem Münchner Merkur mit, dass inzwischen fünf Afghanen in Untersuchungshaft sitzen.

Die 15-jährige Schülerin soll im Juli diesen Jahres einen zwei Jahre älteren Afghanen in der Unterkunft besucht und mit ihm Marihuana konsumiert haben . Später wurde sie hilflos von Passanten in der Stadt gefunden und in die Kinderklinik gebracht. Sie hatte den polizeilichen Angaben nach einen „Filmriss“. Eine medizinische Untersuchung ergab den Verdacht auf sexuellen Missbrauch.

Gruppen-Vergewaltigung? Fünf junge Männer in Untersuchungshaft

Der 17-jährige Afghane und ein 20-jähriger Landsmann sitzen bereits seit einigen Monaten in Untersuchungshaft. Nach der DNA-Reihenuntersuchung kamen nun drei weitere Afghanen im Alter von 18 bis 20 Jahren dazu. Somit erhöht sich die Zahl der in Frage kommenden Vergewaltiger auf fünf. Die Ermittlungen sind jedoch noch nicht abgeschlossen.

Nach Informationen der Augsburger Allgemeinen soll die 15-jährige Schülerin noch in einem weiteren Fall Opfer einer Vergewaltigung geworden sein. Über die Details schweigen die Ermittler jedoch noch. Dies dient auch dem Schutz des Mädchens, so ein Polizeisprecher auf Anfrage der Augsburger Allgemeinen Zeitung.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

26 Kommentare

  1. Schuld sind Eltern und Schule sowie Jugend- ggf. kirchliche Einrichtungen, die die jungen Frauen nicht warnen, sondern eher ermutigen, sich mit derlei einzulassen.

  2. Wohl ein anderer Fall – aber auch hier sind die (angeblichen?) Akteure Affghanen:
    „Nach einer angeblichen Vergewaltigung einer 15-Jährigen in München sind fünf
    Tatverdächtige aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Im Zuge der
    Ermittlungen hätten sich „erhebliche Zweifel an der Glaubwürdigkeit“ der
    Angaben der Jugendlichen ergeben.“
    Bin mal gespannt, wie es im „Augsburg-Fall“ letztlich ausgeht!
    https://www.focus.de/politik/deutschland/tatverdacht-nicht-erhaertet-angebliche-gruppenvergewaltigung-in-muenchen-polizei-laesst-alle-angeklagten-frei_id_10067686.html

  3. Wann werden die Deutschen Frauen lernen dass nur eine Moslemische Frau eine Frau für einen Moslem ist!
    Der Rest ist Freiwild oder Sklavin ohne jedes Recht die gefälligst zu Willen sein hat.

  4. Soweit ich mich erinnere, war im Juli 18 in Augsburg eine große Veranstaltung an der u.a. auch
    die Dauerempörungswarze teilgenommen hat. Tenor der Veranstaltung: Weltoffenheit, Toleranz und vor allem Kampf gegen räääächts,

  5. >> … soll die 15-jährige Schülerin noch in einem weiteren Fall Opfer einer Vergewaltigung geworden sein.
    .
    Also war sie bereits einmal willig.
    Und hat nichts daraus gelernt?
    .
    Kein Mitleid.

  6. Wieder mal liegt diese abscheulich Tat Monate zurück.

    Wieder mal wurde aus „Schutzgründen“ für das vergewaltigte Mädchen nicht zeitnah darüber berichtet. Ich denke, nicht das Mädchen sollte damit geschützt werden, sondern ausschließlich die merkelanischen, öläugigen und Allahgläubigen, die nur Hass und Verachtung übrig haben für die „Ungläubigen“, bei denen sie Schutz für ihr eigenes armseliges Leben suchen und bekommen.

    Wieder mal werden die Mittäter dieser Frauen- und Menschenverachtenden „Kulturbereicherer“ nicht als solche benannt. Es sind all die Politiker, die diese „Inzuchtverhinderer“ buchstäblich und unkontrolliert ins Land zerren und von uns aushalten lassen. Merkel ist als Haupttäterin an erster Stelle zu nennen, gefolgt von den Grünen und Roten Parteien, die diejenigen als Nazi abstempeln, die sich über solche Taten noch aufregen.

    Mit schuldig sind übrigens auch alle die Wähler, die diese Parteien gewählt haben.

  7. wieso raucht eine 15jaehrige schuelerin marihuana in einer fluechtlingsunterkunft?
    ich habe fuenf toechter, zwei davon im alter dieses maedchens. meine beiden wuerden eine unterkunft von fluechtlingen meiden wie eine leprastation. die eltern sind hier wie in anderen faellen die schuldigen und sollten wegen der vernachlaessigung ihrer aufsichtpflicht bestraft werden. mitschuldig sind allerdings auch die politik und die medien mit ihrer propaganda, dass wir alles, was ins land geschneit kommt mit offenen armen empfangen sollen. junge menschen meinen deshalb, es sei ein zeichen von weltoffenheit und gutmenschtum, sich mit diesen leuten abzugeben. und uebrigens; drogen kann man sich doch auf jedem schulhof besorgen. dazu braucht man keinen afghanen.

  8. Kein Mitleid, Dummheit gehört bestraft.
    Ferner ist der Konsum von Marihuana eine Straftat.
    Bestimmt eine Göre mit MiHigu, der untersten Unterschicht oder aus dem entsprechenden Millieu.
    Kein Verlust für unser Volk!

  9. Wie und mit welchen Werten werden Kinder heutzutage erzogen das sie sich ohne weitere Prüfung mit Moslems einlassen? Schande über solche Eltern die nicht über die Gefahren solcher Raubtier „Kulturen“ aufklären.

    • Ich nehme mal an, diese Eltern sind in der Tradition der 68er erzogen worden und haben es an ihre Kinder weitergegeben. Bis vor Kurzem konnte man mit dieser Gutmenschenerziehung noch überleben. Heute eben nicht mehr. Diese Menschen sind inzwischen lebensuntüchtig und werden von der Natur gnadenlos aussortiert.

    • Ich nehme mal an, diese Eltern sind in der Tradition der 68er erzogen worden und haben es an ihre Kinder weitergegeben. Bis vor Kurzem konnte man mit dieser Gutmenschenerziehung noch überleben. Heute eben nicht mehr. Diese Menschen sind inzwischen lebensuntüchtig und werden von der Natur gnadenlos aussortiert.

  10. Es wird Zeit, dass in Europa die Kastration als Strafe nach einer Vergewaltigung eingeführt wird.Es ist nur zu ihren Besten, denn wenn nicht mehr die tierischen Triebe im Vordergrund stehen können sich diese Männer mit Arbeit und Bildung voll auf ein zivilisiertes und gottesfürchtiges Leben konzentrieren.
    Andere Lebewesen werden auch kastriert, obwohl sie völlig unschuldig sind.

  11. Bitte, was will die auch dort? Jeder Mensch, mit ein bisschen Verstand, weiß, wie diese ,,Goldstücke“ ticken. Jede vernünftige Familie belehrt ihre Kinder darüber, auf Abstand zu den sexuellen ,,Bereicherern“ zu gehen.

    • Frieda
      viele Maedchen haben keinen Vater, und wenn sie einen haben dann ist er verschwult! Die Mutter taugt mit Sicherheit auch nichts, sonst haette das Maedchen einen Vater! Den Leiblichen und nicht Boyfriend Nummer 27.

    • Sie haben ja Recht. Aber sie 15 Jahre alt und geht noch in die Schule. Und jeder weiß doch inzwischen, dass in der Regel linksverdrehtes islamhöriges Denken in den allermeisten Schulen in die jungen Hirne der Schüler gehämmert wird. Dewegen gehen junge Menschen zu arglos mit den merkelanischen „Inzuchtverhinderern“ um.

      Auch viele Eltern trauen sich nicht mehr Klartext mit ihren Kindern reden, was deren Freunde mit islamischen Hindergrund angeht. Schließlich will man die Kinder nicht dem Vorwurf aussetzen, aus einem Nazihause zu stammen.

      Diese Tat hat wieder mal Mittäter, die in den Systemmedien nicht benannt werden. Wie immer in solchen Fällen. Diese Mittäter sind all die Politiker, die nach noch mehr dieser unserer Kultur fremden Vergewaltiger schreien.

Kommentare sind deaktiviert.