Genosse Steinmeier ehrt Genossin Kraft

Hannelore Kraft (Bild: Olaf Kosinsky; CC BY-SA 3.0 de; siehe Link)
Hannelore Kraft (Bild: Olaf KosinskyCC BY-SA 3.0 de; siehe Link)

Sozialistische Ehrung im Schloss Bellevue: Genosse Bundespräsident Steinmeier überreichte am Donnerstag Genossin Kraft den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Neben Kraft bekam auch noch Volker Bouffier (CDU), Erwin Sellinger (SPD) und Stanislaw Tillich (CDU) das Ehrenblech um den Hals gehängt. Wofür eigentlich? – das mag sich der zum Zaungast degradierte Steuerzahler einmal mehr fragen.

Hannelore Kraft, eine SPD-Funktionärin, die nahezu ihr gesamtes berufliches Leben für ihre Partei tätig war, und gerade einmal – mehr schlecht als recht – das getan hat, wofür sie von Bürgern gewählt und vom Steuerzahler bezahlt wurde, bekam am Donnerstag von Frank-Walter Steinmeier (SPD), seines Zeichens Bundespräsident, das Bundesverdienstkreuz um den sozialdemokratischen Hals gehängt. Angeblich verdient sie die Auszeichnung für ihren „leidenschaftlichen Einsatz für Nordrhein-Westfalen“. 

Das Land wurde seit Krafts Amtsantritt schlecht regiert. Wie schlecht, zeigte sich rund um das Thema innere Sicherheit. Ihr Unfähigkeit spiegelte sich in Kölns Silvesternächten wieder, seit Angela Merkels ihre Einladung an die arabisch und afrikanische Welt ausgesprochen hat. Ebenso zeigte sich Krafts Unvermögen in den immer größer werdenden No-Go-Areas in NRWs Städten. Die katastrophale Bildungspolitik des bevölkerungsreichsten Bundeslandes zählt ebenfalls zu Krafts Verdienst. Das jahrelange Festhalten der SPD-lerin am Genossen Innenminister Ralf Jäger, dem die Inkompetenz an den Füßen klebte, zeigt welches Geistes Kind die Landesmutter Kraft war und ist. Wie verzweifelt Krafts NRW-Wahlvolk ob ihrer Politik tatsächlich war, zeigte sich dann 2017, als sich bei der Landtagswahl Hunderttausende dazu entschlossen, Kraft durch Merkels Schoßhündchen Armin Laschet zu ersetzten.

Für was also genau bekam die SPD-Berufspolitikerin Hannelore Kraft das Bundesverdienstkreuz nun verliehen? Denn das Blech am Bande gebührt angeblich jenen, die auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem, geistigem oder ehrenamtlichem Gebiet besondere Leistungen gezeigt haben. Parteisoldaten wie Kraft, Bouffier, Sellinger oder Tillich gebührt diese Ehrung nicht. Es sei denn, im Merkels Deutschland bekommt man diese schon allein für das Ein- und Ausatmen Steuergeld finanzierter Luft (SB)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

44 Kommentare

  1. Immer wieder schön, wenn sich Flachpfeifen gegenseitig auf die Schulter klopfen und dabei noch dämlich grinsen. hahahaha. Affen.

  2. Wofür? An der erfolgreichen Mitarbeit zum Zusammenbruch Deutschlands und Europas. Wann bekommt seine Freundin Frau Chebli das hochdotierte Blechle? Die Staatssekretärin für Nichts und wieder Nichts.

  3. Hannelore Kraft und ihr unfähiger Innenminister Ralf Jäger waren das schlimmste, was NRW in jenen Jahren passieren konnte. Die beiden haben aus NRW ein linkes Shithole gemacht, eine NoGo-Area.
    Jetzt dürfen sich die Sozen gegenseitig beweihräuchern und den Untergang ihrer 15%-Partei feiern. Der Bundespräsident verteilt Orden an eine untergehende Macht. Vom Wähler bekommen sie den finalen Arschtritt.

  4. Welche besonderen Verdienste der „Ehrung“ dieser Pseudo-Politiker zugrunde liegen, weiß nur der Himmel. Dem braven Bürger, der diesen Kappes bejubeln soll, erschließt sich das nicht. Auf jeden Fall ist die rot-grüne Multi-Kulti-Sekte mit diesem bedeutungslosen Herumgehampel ihrem Ziel, Deutschland abzuschaffen, wieder einen Schritt nähergekommen.

    Hat sich Steinmeier wenigsten auch einen Orden verliehen? Warum denn nicht. Wie in der Merkel-Ära jedem X-Beliebigen die Deutsche Staatsbürgerschaft hinterhergeworfen wird, verhält es sich mittlerweile auch mit Orden. Beides hat seine Bedeutung verloren, ist allerdings für die zu Recht ehrenvoll ausgezeichneten Bürger ein Schlag ins Gesicht.

  5. Zitat
    „Ende 2010 wurde bekannt, dass seit Mitte der 1990er Jahre eine nicht öffentlich gemachte Abmachung zwischen den Bundestagsfraktionen besteht, nach der pro Legislaturperiode
    30 Orden unabhängig von tatsächlichen Verdiensten für Abgeordnete des
    Bundestages entsprechend den Fraktionsstärken reserviert sind. Der
    Verfassungsrechtler Herbert von Arnim bezeichnete dies als „absolute Anmaßung“ und „ganz neue Form der Selbstbedienung“.
    Q: de.wikipedia.org/wiki/Verdienstorden_der_Bundesrepublik_Deutschland

  6. Irgendwie tun mir diese Politik-Darsteller leid.
    Wie kann man sich nur die Zeit mit solchen Albernheiten totschlagen ?!

  7. Viele der ausgezeichneten Ordensträger werden ihre Abzeichen verschämt wie ein Arschgeweih verbergen bzw nur in geschlossenen Gruppen präsentieren.

  8. Mehrmals im Jahr versammeln sich die Hohenpriester der sozialistischen linksgrünen Glaubensgemeinschaft in den Hochburgen der Universitäten
    Verlagshausern und Parteizentralen und salben Einige aus ihrer Mitte oder ihren Rändern mit dem heiligen Öl des linken Glaubens bzw der politischen Correctness.Und die Meute der Medien verkündet dem dummen Volk jubelnd die durchlauchtigsten Beschlüsse.

  9. Etwas bittere Satire:
    Wann bekommt Maas seinen Tschekistenorden vom Mielke-Nachfolger?
    Honneckers Rache lässt ihren Vasallen mit Orden schmeißen!! Man munkelt im Volk, dass damit auch eine „Geldprämie“ verbunden war, wie derzeit in der DDR. Die AAS-Stiftung soll den Banner der Arbeit überreicht bekommen, welcher mit 500 000 Euro Steuergeld dotiert ist …

  10. Rostige Trompetenblechorden haben schon die Nazis und die Genossen der SED gerne vergeben. Heute macht das ein Staatsoberhaupt der Bundesrepublick Deutschland. Wer hätte gedacht, dass die alte DDR wieder kommt. Dafür sind die Menschen `89 nicht auf die Strasse gegangen.

    • Nicht nur NRW. Ganz Dummland ist auf dem besten Weg dazu.
      Wenn wir uns gegen solchen politischen Abschaum nicht wehren ist D. in max 2 Jahren Geschichte.
      Ganz besonders dieser Schweinemeyer ist ein Vorreiter mit seiner fetten Schei?e Fischfilet.

  11. Nicht drüber aufregen. Dieses völlig unangebrachte gegenseitige eierschaukeln ist nur eine Demonstration dieser abgehobenen Polit-Schranzen um dem TV-hörigen Volk ein mal mehr zu zeigen „Hey, guckt mal was für goile Typen wir doch sind!“
    Lachhafte Kindergartennummer!
    Ich hoffe, das es bald mal Orden für die Befreiung des Volkes von diesen Parasiten gibt…

  12. Naja, jede(r) Systemling und Kämpfer gegen räääächts braucht halt das BVK. Siehe Dummja Hallali von der Aktuellen Kamera2.

  13. Während Kraft´s Amtszeit ist die Kinderarmut in NRW rasant gestiegen und dafür gibt es einen Verdienstorden?

    Und in einem WDR-Interview (kurz vor der Landtagswahl) darauf angesprochen hat die den „Qualitätsjournalisten“ angebrüllt „was interessiert mich, was wir vor etlichen Jahren verabschiedet haben“.

  14. Die Verbrecher müßen sich eben selbst fleißig die Orden umhängen, wenn sie für ihre Wohltaten schon vom bösen Bürger nicht entsprechend gehuldigt werden. Dieses abgehobene Pack lebt in einer anderen Welt.

    • Ordensverleihungen sind typisch für totalitäre Regime. Honecker hat sich mit Orden überhäuft, die Größen der UdSSR ebenfalls und im Dritten Reich wurden Orden in Massen produziert.

  15. Ach, ist das DER Tillich, der über Bürger (die an einer Sitzblockade gegen einen Bus, der „Flüchtlinge“ in ihre Gemeinde gebracht hat) gesagt hat: „Das sind keine Menschen, das sind Verbrecher!“? (Ein doppelt tumber Spruch jenseits unseres Grundgesetzes.)

    Ist das DIE Kraft, die alles drangesetzt hat, ihrem Land NRW den Rest zu geben?

    • das ist der Tillich, der weiß, daß sein Völkchen, dieSorben, mit einem eigenen Gesetz beglückt wurde – Sächs. Sorbengesetz“, in dem Heimat, Tradtion, Menschenrechte verankert sind, was den richtigen, nativen Ureinwohnern, den echten Autchthonen nie angeboten wurde, sondern unterschlagen wird, damit sie ihre indigenen Rechte nicht in Anspruch nehmen.

    • da ging es weniger um Minderheiten. Das Gesetz bezieht sich darauf, daß Sorben seit ca. 800 nCh sich ansiedelten. Leider kapieren die Autochthonen nicht, daß sie Landrechte haben. Ius indigenatus. Und somit Rechte der UNDRIP. Die Neubesiedelei ist unzulässig, weil damit die Landrechte der Indigenen beschnitten wird, ohne sie vorher zu fragen, ohne deren Einwilligung.

    • ich habe ja auch nicht die Sorben gemeint, sondern die Besiedlungsbegehren seit ca.20Jahren bzw. Kalgeri. Den GCM, GCR, die schweren Völkerrechtsvergehen in 2015

  16. Das inflationäre Behängen verdienter Genossen mit Blech ist in Diktaturen üblich. Also alles ganz normal und nicht der Rede wert.

  17. Das beweist nur, wie wenig das Ding wert ist. Sollte ich eins bekommen, würde ich die Annahme vor dem Bundesheini ablehnen. Zum Kreis dieser Leute möchte ich nicht gehören!

    • der Grüßonkel himself besingt doch immer, wie wichtig „Aufstand der Anständigen“ ist. Die kriegen ihn, wie befohlen, und dann schreien sie: igitt, Rääääächts

  18. „Denn das Blech am Bande gebührt angeblich jenen, die auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem, geistigem oder ehrenamtlichem Gebiet besondere Leistungen gezeigt haben.“

    ->Die im Bericht genannten Subjekte haben Blech schon verdient., nur in einer anderen Form. Der Laternenorden besteht letztendlich nur aus rundgewalztem Blech und unterscheidet sich in Form, Größe und seinem positiven Verwendungszweck.

    • das mit „kulturell“ verbitte ich mir. Die germanische, sogar europäische Ethno-Kultur derart zu vergewaltigen, wie es auch Kraft machte, verdient keinen Orden, sondern absolute Verachtung und die handelsüblichen Repressalien, die im VStGB § 6 drin stehen, aber weil das Ganze auchnoch aggressiver kalter rieg ist, gleich noch den § 13 hinzu. Was das betrifft, hat sie einiges aufzubieten. So verkommen muß man erst mal sein. Kann nicht jeder

    • Hallo Uschi K, der erste Satz meines Kommentars war ein Zitat aus dem obigen Text, also nicht von mir. Zudem in Anführungsstriche gesetzt.

      Eine Laterne, oder der Laternenmast, ist als Orden um den Hals wegen Gewicht und Länge ziemlich ungeeignet, aber umgekehrt wird ein Strick draus 😉

      Aber vielleicht war alles nur ein Mißverständnis.

  19. Das deutsche Volk braucht keinen bundesuhu.bundeseule er ist ein NICHTSNUTZ!!!!!!!!! wie der dreckpfaffe gauck alles Dreck. Noch nie in ihren Leben haben sie mit Händen gearbeitet .Dummschwätzer weg mit diesen menschlichen Abfall !

  20. Konferenz für sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, Kopenhagener Treffen, 5.4: „Eine klare Trennung zwischen Staat und politischen Parteien; unzulässig ist insbesondere die Verschmelzung politischer Parteien mit dem Staat“.
    Wer fummelt Gesetze aus? Wer flaniert und krakeelt unflätig in Bundestag? Es sind politische Parteien. Und welche Interessen wahren die? Die der Lobbyisten im BT, der Stiftungen, Vereine NGOs. Steinmeier ist Bundespräsident, vorgeschlagen von Parteien, selbst Parteienfunktionär, Präsident des Bundes. Heißt der Staat „Bund“? Merkel war nie Staatspräsidentin!

  21. die behängen und beweihräuchern sich ständig untereinander. Jeder, der so eine Deko hat, ist doch Beweis für Untreue am germanischstämmigen Volk! Ist wie ein Leckerli fürs Hundchen. Der freut sich auch und funktioniert, egal, wie widersinnig das ist, was er macht. Hauptsache Leckerli. Konditionieren, korrumpieren, Schamgrenze auf Null fahren.

  22. Jetzt habe ich doch tatsächlich die Kraft mit der Putzfrau, die aus der SPD ausgetreten ist verwechselt. Ich dachte noch, ach was hat die jetzt für lange Haare.
    Nun hat sie einen „Verdienstorden“ erhalten, für die Unfähigkeit ein Land zu regieren. Obwohl sie hat es ja kaputt regiert. Also wird es dann doch seine Richtigkeit haben.

Kommentare sind deaktiviert.