Hund beißt Syrer: Vier Jahre Haft für Halter – Nigerianer beißt Polizisten und wird in Fachklinik eingewiesen

Foto:Durch Verkhovynets Taras/shutterstock
(Symbolfoto:Durch Verkhovynets Taras/shutterstock)

Und wieder einmal zeigt sich die deutsche Justiz gegenüber denjenigen, die hier schon länger leben gnadenlos:

Ein halbes Jahr nach einer Hundeattacke auf eine syrische Familie in Magdeburg ist der Hundehalter nun zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Am Dienstag hatte das Landgericht Magdeburg dieses harte Urteil gefällt. Es sah den Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung demnach als erwiesen an und folgte damit der Forderung der Staatsanwaltschaft.

Etwas anders ging es Ende November in Neumünster zu. Dort wurde ein Polizist beim Angriff eines Asylbewerbers in der Landesunterkunft in Neumünster schwer verletzt. Der renitente Flüchtling aus Nigeria hatte den Beamten so schwer gebissen, dass dieser möglicherweise bleibende Schäden davon trägt. Der Beißer, der natürlich an einer psychischen Störung leiden soll, wurde in eine Fachklinik eingewiesen.

Ob der Täter ebenfalls vier Jahre dort bleiben muss, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar.

Loading...