Promi- und Migrantenbonus? Blogger Aras B. nur zu Sozialstunden verurteilt

Foto: Screenshot/Youtube

Wie sagt man so schön? Glück gehabt. Oder kommt hier mal wieder der Migranten-Bonus zum tragen? Die „Junge Freiheit“ vermeldet, dass der Flüchtlingsblogger Aras B. wegen sexueller Belästigung in fünf Fällen lediglich zu 80 Sozialstunden verurteilt worden ist. Das Amtsgericht Lemgo sah es als erwiesen an, daß der 20 Jahre alte Syrer mehrere Mitschülerinnen an Po und Brust gegrabscht hat.

Aras B. hat die Taten bestritten, vermutet eine Verschwörung gegen ihn. Doch für den Richter waren die Zeugen (besser die Opfer?) glaubwürdiger. Was Aras B. in den 80 Sozialstunden machen wird, ist noch unklar. Wahrscheinlich wird er weiter bloggen – in den sozialen Netzwerken, mindestens 80 Stunden lang und die Bürger auf diese Weise weiter belästigen.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...