Frankreich: Terror-Anschlag in der Innenstadt von Straßburg – mehrere Opfer

Straßburg (Screenshot)
Straßburg (Screenshot)

Frankreich/Straßburg – +++ Polizei geht mittlerweile von einem Terroranschlag aus +++ Mindestens vier Tote +++ Ein Unbekannter hat am Dienstagabend auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt das Feuer eröffnet. Der Täter sei flüchtig, teilte die Präfektur des Départements Bas-Rhin mit. Die Polizei habe die Verfolgung aufgenommen. Mit Video.

+++Update +++

23:30 Uhr: Im Straßburger Stadtteil Neudorf, südlich der Innenstadt, vermutet die Polizei den flüchtigen Täter – Spezialkräfte durchsuchten mehrere Gebäude, so die Bildzeitung. Die französischen Behörden bestätigten, das bei der Schießerei vier Menschen getötet wurden.

22:45 Uhr: Die französische Polizei geht mittlerweile von einem Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt in Straßburg aus. Der flüchtige Attentäter tötete vier Menschen, verletzte 11 Unschuldige. Der flüchtige 29-jährige Attentäter soll den französischen Behörden als radikaler, islamistischer Gefährder bekannt gewesen sein.

Wie WeltOnline berichtet, sollte der Straßburger Angreifer eigentlich am Dienstagmorgen wegen versuchtem Totschlags verhaftet werden. Wie der Sender France Info am Dienstagabend unter Berufung auf Polizeiquellen berichtete, war der Mann jedoch nicht zu Hause. Die Ermittler verschafften sich dennoch Zugang zu seiner Wohnung und fanden dort laut „BFMTV“ Handgranaten.

20:30 Uhr: In einer Nachricht bei Twitter appellierte ein Mitarbeiter des Bürgermeisters an die Bewohner, ihre Wohnungen nicht zu verlassen. „Danke an alle, die zu Hause bleiben und auf die Klärung der Situation warten“, schrieb Alain Fontanel. Das Pariser Innenministerium sprach ohne weitere Details von einem „schwerwiegenden Ereignis der öffentlichen Sicherheit“.

Die Schüsse sollen laut übereinstimmender Medienberichte gegen 20 Uhr gefallen sein.  Mehrere Orte in der Innenstadt von Straßburg sollen betroffen gewesen sein, darunter die Rue des Orfèvres, die Rue des Grandes-Arcades und die Grand’Rue. In der Nähe findet der Weihnachtsmarkt statt, einem der ältesten und größten Europas.

Laut „Dernière Nouvelles d’Alsace“ geht die Polizei derzeit von einem Einzeltäter aus. Es gebe die Hypothese eines Attentats, berichte die Bildzeitung.

Die Polizei hat die Innenstadt rund um die Place Gutenberg abgesperrt. Überall in der Stadt sind Ambulanzen zu sehen, wie Anwohner berichten. Zudem sei das Gebäude des Europäischen Parlaments in Straßburg abgeriegelt worden, wie ein AFP-Reporter berichtet. (SB)

Euronews Livestream:

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

189 Kommentare

  1. Die folgende Rede hat der begabte und aufrichtige Engländer Godfrey Bloom vor 5 Jahren am heutigen Tatort gehalten…

    Er wird als ,,Prophet“ in die Geschichte Europas eingehen….

  2. Wäre ja nicht passiert wenn Europa sich dem Islam unterworfen hätte… (Sarkasmus)
    Möglicherweise braucht es noch mehr Anschläge, bis Europa erwacht und die unfähigen Politiker zum Teufel jagen…
    Wie viel Opfer noch?

    PS: Islam heisst Frieden und hat „NICHTS“ mit sowas zu tun… (Sarkasmus)

  3. Abwarten! Vielleicht handelt es sich auch da um so ein „Attentat“ wie in Berlin. Erinnern wir uns an Charlie Hebdo? Na also. Der französische Geheimdienst kann so etwas sehr gut. Hollywood pur.

  4. „Die Polizei hat die Innenstadt rund um die Place Gutenberg abgesperrt“

    Gutenberg steht in Bronze gegossen auf dem Platz und hält ein Blatt bedrucktes Papier in der Hand – mit der Inschrift: „Und es ward Licht“.

    Gutenberg erfand den Buckdruck. Wissen, Vernunft und Aufklärung breitete sich aus.
    Es wurde Licht.
    Und genau dagegen kämpfen islamische Terroristen.
    Ihr Motto ist Bücher haram.

  5. Hat aber alles nix mit nix zu tun,wie diese elende Politkaste ja immer labert.Nur noch grässlich,wie Europa und Deutschland durch diese Massenansiedlung der Friedensreligion Anhänger ins Chaos gestürzt wurde und noch weiter stürzen wird.

  6. Das mal zum Spruch, „eine Ratte die im Pferdestall geboren wurde, bleibt eine Ratte“ . Spruch bestätigt !!! Der Terrorist ist der 29-jährige, mit marokkanischen Wurzeln in Straßburg geborenen Chérif Chekatt, der als islamistischer Gefährder den Behörden in Frankreich und sowohl Deutschland bekannt war und auch in Deutschland schon mehrfach verurteilt wurde.

    • Hast du Macrons Augen gesehen als er die Rede zur Nation gehalten?
      Die Grande Nation mutiert zum Polizeistaat und hangelt sich von Ausnahmezustand zu Ausnahmezustand.
      Für mich nichts weiter als eine subtile Form des Bürgerkrieges.
      Asymmetrische Kriegsführung-Model Majdan!

    • RE: „eine Ratte die im Pferdestall geboren wurde, bleibt eine Ratte“!! Immer wieder dieser von unkultivierter Rohheit in dümmster Faktenferne vorgetragener Spruch, beliebter Slogan des gewissen primitiv-patriotischen Milieus. Wenn er wenigstens stimmen würde! – Der arabische Täter hier ist eben keine Ratte im Pferdestall, sondern ein Pferd unter Pferden dort, nur eine andere Rasse bzw. Gruppe dieser Species Pferd, aber voll kompatibel und kopulierbar zur Vermischung, Vermehrung, ob einem das gefällt oder nicht. – Die Araber gehören wie die Europäer der Species Homo Sapiens an, natürlich im degenerierten Flügel. Diese sind biologisch voll kompatibel und können sich zur Vermischung, Vermehrung kopulieren mit allen anderen MENSCHEN auf der Erde, also auch mit Europäern und Deutschen, was öfters passiert in Europa, als den Patrioten lieb ist. – Wozu natürlich auch (immer in Invasionslagen wie in und nach Kriegen, schon seit 1970 bei der Gastarbeiterschwemme) gewisse Teile der Weiblichkeit (vor allem des Untermilieus) bereit sind, kenne auch einige Fälle! – Nur, während es bei den meisten Völkern gleichermaßen und meist harmonisch in beide Richtungen (Mann-Frau, Frau-Mann) geht bei der Minderheits-Vermischung, ist es bei den Musels überwiegend höchst einseitig: Muslimische Frauen, von denen die wenigsten sich aus den Klauen dieser Kultur befreien (können), gehen -wegen des Verbots-Druckes aus Religion, Kultur. Patriarchat- nur minimal mit nicht-muslimischen Männern eine Beziehung bis Ehe ein!

  7. Welch ein Timing! Gerade im für Macron äußerst kritischen MomentM passiert plötzlich eine abscheuliches terroristisches Attentat. Und sehr merkwürdig😳-der Pulverdampf hat sich noch nicht mal verzogen, und Macron kennt schon den Namen des Bösewichts..🙄Ein Schelm, wer sich was denkt..😱 Jedoch- es
    drängt sich die Vermutung auf, dass es sich um einen höchst willkommenen Vorwand handelt, um gewaltsam gegen die Unruhen vorgehen zu können..☠️💀 ein uraltes, bewährtes Rezept, wenn es kritisch wird für Despoten..☠️💀 Jetzt kann sich Macrönchen als mutig handelnder entschlossener Staatenlenker präsentieren und jede Art von staatlicher Gewalt gegen Alles und Jeden ist auf wundersame Weise innerhalb von Minuten legitim..😳 wie praktisch für den lädierten Staatschef..😨

  8. Brummbär beruhigt:

    Eben im MOMA : Behörden vermuten,Täter könnte sich nach Deutschland absetzen.
    Puh, na,dann wär der Gute ja in Sicherheit !

    Schon so früh kotzen ?
    Egal, wat mut dat mut !

  9. Trauriger Alltag in ganz Europa. Vor dem Weihnachstmarktbesuch bitte unbedingt eine LV abschließen.
    Mein Bedauern den Hinterbliebenen.
    Macron geht gegen sein ganzen Volk vor, aber gegen einen Irren versagt seine Polizei.

  10. „Täter nach wie vor auf der Flucht, alle Grenzen zu Deutschland quasi abgeriegelt, 4 Tode und 14 Verletzte aktuell. Der Terrorist, ein 29 jähriger Mann mit Migrationshintergrund aus Straßburg, der als islamistischer Gefährder den Behörden in Frankreich und sowohl Deutschland bekannt war und auch in Deutschland schon mehrfach verurteilt wurde.“ Aha, allen eine friedliche, fröhliche, besinnlich Weihnachtszeit, unsere Weihnachtsmärkte sind zumindestens ja vor LKWs bombensicher, das ist doch auch schon was Wert, oder ?

    • Wie üblich ist unsere verkommene Systemjustiz wieder mal involviert. Hatte das Goldstück noch nicht seine 100% auf seinem Freifahrtscheinkonto für diverse Delikte erreicht und wurde deshalb immer wieder auf freien Fuß gesetzt?

  11. Der Koran ruft offen zum Krieg gegen Andersgläubige auf. Wen wundern diese Ereignisse dann noch!
    „Jetzt sind sie nun mal da“, sagte Frau Merkel. Wieviel Menschenverachtung in diesen Worten steckt, wird an den Toten und Verletzten deutlich, die sie auf ihrem Weg zum angestrebten Friedensnobelpreis in Kauf nimmt.

  12. Vielleicht kapieren nun endlich ein paar von diesen begriffsstutzigen Gelbwesten,

    daß ein Staat ja gar nicht mehr Geld für sie flüssig machen kann, wenn er törichterweise billionenteuer eine islamische Parallelgesellschaft bzw. Gegengesellschaft finanziert.

    • Sie sagte wörtlich: „LEGALE Migration schafft Wohlstand“
      Und sie sagte auch: „Ich will aus Illegalität Legalität machen“.
      Alles klar?

      Und ich will aus Zitronenmarmelade Jägerschnitzel machen.
      Aus Radkappen Kartoffelschäler.
      Ha! „Pflugscharen aus Schwertern!“

      Alles bekloppt. Oder so.

      Mann oh Mann. Was haben die alle für einen an der Klatsche…
      Hässlich, dumm und borniert. Durch die Bank.
      Schaut euch doch die Visagen an.
      Ich bin auch keine Schönheit.
      Aber ehrlich unschön.
      Von hinten.
      Siehe oben.

    • Wenn jemand NICHT „begriffssttutzig ist, dann die „Gelbwesten“. Die tun wenigstens was gegen alles Unheil etwas was die EU und Deutschland ihr Leben arm und bedroht gemacht hat. Die sind genauso gegen ihre Versklavung, wie auch gegen die Migrantenflutung. Was am wenigsten gebtraucht wird sind Maulhelden, die chipsfressend auf dem Sofa vor der Glotze liegen oder hier Klugschei… von sich geben.

  13. Selbst wenn Terroristen es schaffen würden eine Atombombe in einer Großstadt zur Explosion zu bringen, in dessen Atompilz Allah hu Akbar steht, würden die Regierenden erstmal reflexartig jede islamisch motivierte Beteiligung ausschliessen. So wie jetzt erstmal Zweifel an dem Motiv des Polizei bekannten und vorbestraften Gefährders gestreut werden.

  14. Vorstrafen, Islamist, polizeilich bekannt, als Gefährder bekannt und was weiß ich noch alles.
    Was für ein armer „Flüchtling“. My heart is bleeding…
    Jahrelang duchgefüttert von einer Gesellschaft, die er abgrundtief hasst.
    Er und so viele andere.

    Hat eine Schusswaffe und geht damit, nein, nicht IN den Weihnachtsmarkt, sondern macht die Leute AUSSENRUM platt. Soviel kriminelle Energie und Einfallsreichtum muss man erst mal aufbringen. Aber im Namen eines „Gottes“ ist auch das möglich. Zerfetzte Leiber, Tote, Blut, schreiende Verletzte, alles im Sinne eines „Gottes“. Das ist keine Religion, das ist ein Mordkult. Wer das besser verstehen möchte, sollte das Buch „Das dunkle Schiff“ von Sherko Fatah lesen. Es erklärt, wie diese Leute ticken. Mord, Gewalt, Totschlag, Messer, Diebstahl, geistige Armut, Null Emphatie sind bei denen hardwired, einprogrammiert, sie können nicht anders.

    Das alles (einschließlich des Kommentares des deutschen Regierungssprechers) lässt sich eigentlich nur noch mit Zynismus ertragen. Denn offensichtlich ist es ca. 83% der Deutschen (gibt es die eigentlich noch oder wird es jetzt schon bestraft sich als solcher zu bezeichnen?) scheißegal, was diese Irren in unserem Europa anrichten, wie sie sich aufführen.

    PS
    Mich wundert, wie schnell der Typ identifiziert werden konnte.
    Macht mich irgendwie nachdenklich.

    • Gut beobachtet, akkurat beschrieben, Ho Lee! Ich versteh nur manchmal nicht mehr, wie ihr so wenig aggressiv, eher intelligent sezierend schreiben könnt. Trotz IQ 125 kann ich nur noch turbohassend, giftundgallespritzend um mich hatespeechen… Ich komm mir selber schon nicht mehr normal vor, wenn ich all diese Verblödung, diese Gleichgültigkeit und gehirngewaschene Verblendung um mich herum sehe. Hab fast alles Verständnis meiner – nunmehr ehemaligen – Freunde und auch mancher Verwandten verloren… Ist nich schade drum. Mit selbsternannten, linksökologisch gegenderten Gutmenscheninninnen kann ich nix mehr anfangen. Will es auch nicht mehr. Frag mich, ob ich dieses Irrenhaus in kompletter Agonie nicht doch lieber verlassen soll… Für wen denn noch kämpfen, wenn doch die meisten hier unbedingt sterben WOLLEN?

    • Man kann nie alle Taten, Morde verhindern, aber hier ist das eindeutig und immermehr vorkommend Folge der verhängnisvollen geduldeten Einwanderung kulturell-mental schwer bis nicht integrierbarer Völkerschaften seitens der europäischen Regierungen, aber von der jeweiligen Wählerschaft in vielen Ländern seit langem zu 90% so getragen. – Was tat die 1998 neu gewählte (danke, Ossis) und 2002 knappest durch eingebürgerte Türken gegen Stoibers CDU/CSU gerettete SPD/GRÜN-Regierung 1999: Änderung des Staatsbürgerschaftsrechtes (Professor Isensee: „Staatsstreich gegen das eigene Volk“, das sie aber 2x zu 50% ermächtigt hatte) mit Aufhebung des Abstammungsprinzips! – Seidem werden uns nicht-assimilierte Moslems, Türken, Araber als „Deutsche“ angedient vom Mainstream in Politik und Medien, seitdem haben wir „deutsche“ Islam-Terroristen nebst Familie, die man nicht mehr abschieben kann und sogar noch pervers in überzogenem Staats-Legalismus aus den Terrorlagern des IS bzw. arabischen Gefängnissen zurückholt!!

  15. Verdächtiger in Deutschland verurteilt
    02.30 Uhr: Innenminister Castaner erklärt, dass der mutmaßliche Attentäter in der Vergangenheit bereits in Deutschland und Frankreich wegen strafbarer Handlungen verurteilt worden wäre. Er habe seine Haftstrafen abgesessen.

  16. So ein Anschlag hat ja mit dem Islam gar nichts zu tun.

    Es ist reiner Zufall, dass solche Taten zu mehr als 90% von Moslems begangen werden.

    Ironie off.

    Bei den wenigen anderen Tätern, die es gibt, ist man nicht so fein, denen wird immer eine rechtsradikale Gesinnung unterstellt, selbst wenn es drogensüchtige ehemalige Vietnamkämpfer sind.

    Bei Tätern mit einem islamischen Hintergrund haben Glaube, Prediger und Kultur nichts mit Anschlägen zu tun, eine geheimnisvolle Radikalisierung muss da herhalten, die jedenfalls den Glauben dann gar nicht mehr kennt.

  17. Weihnachten gefällt den Moslems gar nicht.

    Sie finden, Jesus sei lediglich ein Prophet gewesen, und halten die Überzeugung der Christen, er sei der Sohn Gottes, für Gotteslästerung, denn Allah habe keine Kinder.

    Die Christen wären Fälscher, meinen sie, sie würden Irrlehren verbreiten.

    Der Prophet Jesus, und seine Mutter Maria, das geht noch durch.

    Mehr ist aber, wie gesagt, nicht akzeptiert, sonden wird von vielen als eine Provokation angesehen.

    Deshalb gibt es weltweit zu Weihnachten besonders viele Angriffe gegen Christen.

  18. Wenn diese sogenannten gefährder nicht abgeschoben werden dann wird das immer wieder passieren.das hört nicht auf wenn die Politik nicht endlich durchgreift. Und auf den Straßen wird wieder gefeiert und Böller werden geknallt. Es macht mich immer wieder wütend

  19. Haben die Politikheuchler schon ihr Entsetzen über den “ bedauerlichen Einzelfall “ hinaus posaunt? Und ja nicht vergessen, davor zu warnen, diese Tat politisch zu instrumentalisieren, alle Terroristen und Attentäter über einen Kamm zu scheren. Wie doch jeder weiß, ist kein Attentäter und Terrorist illegal. Ironie off.

  20. Naja, und wenn man jetzt schöne Zäune drum rum macht, kann auch keines der Opfer mehr flüchten.

  21. Da schickt jetzt unser Bundespräsidenten-Darsteller Steinmeier zum Trostspenden bestimmt wieder seine Lieblingskapelle „Stinkendes Fischfilet“!

    • Die können wir nicht entbehren! Wer soll denn singen, wenn hier die Weihnachtsmärkte hochgehen?

  22. Tragischer Einzelfall. Ein verwirrter Mann, vermutlich psychisch krank. Hat nix mit nix zu tun. Nicht instrumentalisieren. Fröhliche Weihnachten!

    • Danke! Der Meinung bin ich auch!!
      Deshalb: Ein dreifaches donnerndes:

      Heil Merkel!!!

      OS
      War zwar in Straßburg (F), aber vorher war er in D im Knast.
      Und da hätte man ihn schon, nun, „aussortieren“ können.
      Aber er mochte wohl lieber Gänseleberpastete, der Liebe.
      Und jetz hammer den Salad.

  23. Ich fürchte, dass Frau Doktor Merkel noch in Jahren aus anderen Staaten, wie auch aus Deutschland, hören wird: „Danke, Frau Merkel!“

  24. Das ist doch echt zum k…. Als wenn diese Leute ruhig zu hause sitzen würden und darauf warteten, verhaftet zu werden. Alle sog. Gefährder sollten unverzüglich inhaftiert und abgeschoben werden.

  25. „Zudem sei das Gebäude des Europäischen Parlaments in Straßburg abgeriegelt worden“

    Hahaha. Ausgerechnet diejenigen, denen es nie bunt genug sein kann, verbarrikadieren sich jetzt als Erste. Was ist denn da los? Diffuse Ängste? Viel zu kurze Arme, um Abstand zu halten? Blockflöten daheim vergessen? Was für Rassisten.

  26. „Die Polizei kontrolliert verstärkt Autos die VON Deutschland NACH Frankreich fahren?“ Der sogenannte Typ, der schon lange als „Gefährter“ galt, hat doch nicht etwa noch seinen Terroranschlag in der „Bunt-Merkel-Migranten-Germanistan-Wellnessoase“ geplant ?😨

    • Innenminister Castaner sagte Journalisten, dass mehrere der Verletzten in kritischem Zustand seien. Die Polizei soll den 29-jährigen Täter, der in Straßburg geboren sein soll, im Stadtteil Neudorf in die Enge getrieben haben. Nach Angaben der Regionalzeitung „Dernières Nouvelles d’Alsace“ stürmte sie drei Häuser – ohne Erfolg.

    • Die wirkliche Identität halten diese Brüder doch alle geheim,
      um für den Fall der Fälle noch etwas in der Hinterhand zu haben!

    • Identität steht inzwischen fest, ist Franzose marokkanischer Herkunft heißt Chekaff Cheriff oder so ähnlich

  27. Wir waren vor ein paar Stunden noch dort. Unglaublich, wir sind geschockt. Es
    war wunderschön und nun wieder Merkels Gäste… wie immer, ein polizeibekannter Moslem,

    • Das tut mir leid, der Horror kommt immer näher. Hier in Rendsburg ist heute ein Croque Bistro von einem “ Mann mit langem Messer“ überfallen worden, direkt in meiner Nachbarschaft, dort gehe ich auch ab und zu hin. Einige Strassen weiter 4 Einbrüche in Privathäuser, und heute grosse Polizei Razzia im Gebrauchtwagenhandel, Kurdische Besitzer. Seit Jahren kriminelle Tätigkeiten.Übrigens habe ich dort mein Auto gekauft. Rendsburg ist eine Kleinstadt in SH, all diese Dinge geschehen an einem Tag und man ist direkt betroffen. Wann sind endlich die Merkel und Co betroffen?

    • Ich frage mich ernsthaft, was muss noch alles geschehen, bis die Leute aufwachen? Das die Machthaber des Politbüros uns ständig erklären, das das nur Einzelfälle sind, kann ja wohl kein Dauerzustand sein!? Oder ist der deutsche Michel tatsächlich schon so verstrahlt, dass ihn das gar nicht mehr interessiert?

  28. Was nützen Panzer , Betonpoller und schwerbewaffnete Polizisten gegen Selbstmordattentäter oder solchen einzel agierenden Terroristen ? Nichts !! Was lehrt uns das ? Grenzen dicht und Abschiebungen bis die Schwarte kracht !!

  29. Find das nich in Ordnung daß immer auf unseren neuen Mitmenschlichen rumgehackt wird. Wir Deutschen machen das doch auch nich anders, wenn wir mal in Arabafrika sind. So bissl gruppenvergewaltigen, Gastgeber messern und totschlagen, stehlen, plündern und so. Meine Güte als ob das nich jeder von uns stääändig im Urlaub machen würde…

  30. Weihnachten in Ferkills Europa.
    Aber gut für die Menschen das sie die Regierungsgebäude in Strassburg direkt gesichert haben, sind ja wichtiger als tote Menschen……..man man.

  31. Bei WeltOnline schreiben die, daß „mutaßlicher Terrorist“. Ist das nicht lt. GCM Haßrede, und die heißen nun Folklorist?

    • Er hat Ungläubige mit Blei bereichert. Lt. Medien war einer ein thailändischer Tourist. Offenbar hat Thailand verabsäumt eine Reisewarnung für Europa auszugeben.

    • …. mit Blei bereichert ….
      So eine üble Nachrede. Das war eine orientalische Akupunktur. Kann er was dafür, dass seine Klienten nix aushalten? Nicht einmal eine Rechnung hat er gestellt. Wovon soll er jetzt leben? Wir sollten einen Spendenaufruf starten.

  32. Der Zeichner dieser petition wurde gerade zu 9000 € verurteilt wegen „Volksverhetzung“……….googelt mal nach „Entzug des Status einer Religion für den Islam“……..auch wenn sich das jetzt makaber anhört liebe Staatsanwaltschaft, ich freue mich über jeden weiteren Anschlag weil es nur das bestätigt was in der Petition geschrieben steht…….. https://www.citizengo.org/de/27392-entzug-des-status-einer-religion-fuer-den-islam

  33. Man darf sich von der Terroristenhysterie nicht täuschen lassen. Die größten Verbrecher und wirklichen Verantwortlichen für die heutigen und unzählige andere Opfer sitzen in Paris, Brüssel und Berlin.

    • Die agieren aber erst wohl bei 24.500 Toten, denen scheinen über 245 Tote noch zu wenig zu sein, übrigens 1000 Verletzte sind wohl auch noch zu wenig!

    • Selbst 25.000 wären für die Schurken vertretbare Kollateralschäden, solange nur das Ziel der Profitmaximierung fest im Auge behalten wird. Sie würden vielleicht abgewählt, aber deren Nachfolger würden die Flutung Europas mit Migranten nicht aufhalten. Dazu müßte erst das gesamte europäische Establishment gestürzt werden.

  34. Abgef…ktes Europa. Hätten die nur Merkel Poller gehabt oder eine Armlänge Abstand gehalten. Ursachenbekämpfung? Scheiß auf die Menschen… Hauptsache den Migrationspakt noch gegen den Willen Aller durchgedrückt. Wenn es eine Hölle gibt, dann ist für Angela Merkel ein Platz reserviert. Ich kann nur noch kotzen!

  35. Na, sapperlott, der kam ja wie bestellt! Leute bleibt am besten in euren Häusern, geht nur im Notfall raus und wenn es schon sein muss, dann zieht nixXx Gelbes, das aussieht wie eine Warnweste, an… 😉 😉
    Nachtrag(22:10Uhr):
    Gerade höre ich, dass das (französische) Innenministerium die Menschen aufruft Zuhause zu bleiben…

    • Das wollte ich auch keineswegs damit Intendieren! 😉 Aber irgendwie muss man ja versuchen die Menschen zu verunsichern, um sie wieder (Gelbwesten) von der Straße zu bekommen… 😉

  36. Wer lässt immer noch zu, das unser europäisches Leben, unsere Traditionen so zerstört werden. Haben dafür unsere Großeltern und Eltern ihre ganze Kraft eingesetzt um für die Kinder und Kindeskinder ein besseres Leben zu erreichen. Wir sind inzwischen kurz vor der Hölle.

  37. tja frau merkel , dagegen helfen nicht mal boller aus beton . in diesem fall sind sie nicht schuld . aber es ist zu befürchten , bevor sie endlich verschwinden ists in BRD genauso . und daran sind SIE schuld . der islam gehört zu deutschland . verflucht seien sie und ihre ganzen mitschuldigen .der teufel hilft seinen leuten …ABER er holt sie auch . alles ungute

  38. 01.22 Uhr: „BFMTV“ berichtet unter Berufung auf übereinstimmende Quellen, dass der Täter in einem Taxi vom Tatort geflohen sein soll. Der Fahrer habe gegenüber der Polizei ausgesagt, dass der Gesuchte verletzt gewesen sei.

  39. Ein Unbekannter hat das Feuer eröffnet… nee, die Polizei wollte ihn am Dienstagmorgen verhaften, aber – Überraschung! – er war nicht zu Hause. Na sowas!

  40. Präsident Emmanuel Macron hat eine Krisensitzung einberufen.

    Roland Ries, Bürgermeister von Straßburg, bestätigte in der Nacht auf Mittwoch zwei weitere Todesopfer. Damit steigt die Zahl der Opfer auf mindestens vier.
    Zuerst hatte es Medienberichte über vier Opfer gegeben, die Polizei hatte diese aber wieder auf zwei korrigiert.

  41. Mir tun die Täter jetzt schon wieder leid:
    Das waren doch nur polizeibekannte, traumatisierte und zurückgelassene Minderjährige, die sich in ihrer Integrationslist benachteiligt fühlen mussten, weil wegen den Deutschen Kolonialisten…

  42. Der 29-jährige marokkanische (Einwanderer der 2. Generation) Chekkat Charif hat Berichten zufolge den Strasbourg Terroranschlag verübt.

    • Naja, ich würde trotzdem fiktiven Kartenpreis bezahlen als Spende für die Opfer des rechten Mobs. Und wenn da keine sind, vielleicht für Genderforschung. Ist ja auch sehr wichtig heutzutage. Oder für Lehrbücher, damit Krippenkinder sexuell korrekt aufgeklärt werden. Naja und wenn noch was übrig ist vielleicht für ein Kochbuch für unsere lieben Gäste: Halal grillen mit Schweinshaxe. Wir müssen ein Zeichen setzen, damit die armen Flüchtis nich immer nur magere Schafe klauen und heimlich auf dem Dachboden schächten und grillen müssen. Brandschutz geht nämlich alle an!

  43. Da helfen dann auch keine Merkelpoller, egal wie fantasievoll sie ausfallen.

    Mein Beileid den Angehörigen der Opfer und den Opfern die überlebt haben wünsche ich gute Genesung.

    Ich bin früher fast nie auf Weihnachtsmärkte gegangen, ich fange jetzt nicht damit an. Würde eh keinen Spaß machen.

    • Ich kann die Besuche in meinen 69 Lebensjahren auch an einer Hand abzählen!
      Hier im Ort war der „Weihnachtsmarkt🎄“ sowieso immer doof: Früher Fress- und Saufbüdchenstraße mit knirschenden Plastikbechersplittern überall auf dem Boden und heute das Gleiche ohne Plastikbechersplitter auf dem Karree vor dem Rathaus.

      Als ich vor zwei Jahren mal neugierig aus der Entfernung gelugt habe, hatten die noch nicht einmal Weihnachtsmusik, sondern jagten irgendwelches modernes Zeug über die Lautsprecher; sicher, um die Ehre der überall an diesem zentralen Platz herumlungernden Massen von Muselmännern 👳‍♂️ nicht zu beleidigen! 🤢

  44. Laut dem französischen Portal „BFMTV“ gibt es mindestens vier Todesopfer. Dabei beziehe man sich auf eigene Quellen – offiziell bestätigt ist dies bisher nicht.

  45. Regierungssprecher Steffen Seibert hat sich „erschüttert“ über die Tat in Straßburg gezeigt.

    Die Erschütterung hab ich bis zu mir hierher gespürt…

    • Punktekonto bis Abschiebung lässt noch paar Morde zu. Naja, was solln se auch andres machen, traumatisiert und alle psychisch krank. Und alles wegen uns und unsrer Klimakatastrophe. Hamwe doch selber alles verursacht, so als Nazideutsche. Oder so.

    • Und wenn er für seine Taten in seinem Herkunftsland tatsächlich verfolgt wird, lässt man ihn lieber in Deutschland wieder frei

    • …. Investitionen ….
      Werde nur noch Geld in Aktien von Lichterketten und Sargausstattern investieren. Eine totsichere Sache.
      Sarkasmus off.

  46. Der Täter von Strasbourg soll bereits einen Eintrag als Terrorverdächtiger haben. Die Behörden bitten ihn, sich bei der nächsten Polizeidienststelle, zwecks Datenableich, zu melden.

  47. Nach dem schweren Angriff im französischen Straßburg mit mindestens zwei Toten hat EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker sein Mitgefühl ausgedrückt. „Hicks…“

  48. Mtgefühl mit den Opfern und ihren Familien.
    Aber da hat wohl einer die Annahme des GCM gefeiert auf seine kulturelle Weise

  49. Der „Mann“ war polizeibekannt, galt als „Gefährder,“ (islamischer Terrorist zu sagen wäre ja politically incorrect) und er hat „einen terroristischen Hintergrund“ ( um welchen Hintergrund es sich handelt, wird natürlich auch nicht gesagt, aber wir dürfen ja raten; höchstwahrscheinlich wieder einer dieser brandgefährlichen Buddhisten, die ihr Shangri-La herbeibomben wollen) Und natürlich liegt der Gedanke nicht fern, dass hier wieder einmal einer wie von Zauberhand und rein zufällig vom Radar der ihn überwachenden Sicherheitsorgane verschwunden ist; einerseits, um die Franzosen einzuschüchtern und ihnen künftige Gelbwestenproteste „auszureden,“ andererseits ist auch der Ort des Geschehens nicht reiner Zufall. Straßburg liegt im deutsch-französischen Grenzgebiet, und hier gilt es, eine Fusion von französischen Gelbwesten und deutschen anti-Merkel Patrioten zu verhindern; in der Grenzregion soll Angst herrschen,die Leute sollen nicht mehr zum Protestieren gehen und deutsche und französische Regimegegner sich nicht gemeinsam organisieren können.

    • Was wirklich dahinter steckt, darüber kann man zur Zeit leider nur spekulieren. Behördenversagen? Weisung von „ganz oben,“ dank derer dieser Kerl dem Zugriff der Behörden entzogen wurde – wie im Fall Anis Amri? Stand er überhaupt unter Beobachtung? Wurde sein Gefährdungspotential als zu gering eingestuft, um eine lückenlose Überwachung zu organisieren. Wenn es , wie Sie sagen, nicht möglich ist, die alle unter Kontrolle zu halten, ( und damit haben Sie durchaus Recht), dann gäbe es eigentlich nur eine Möglichkeit, sie wenigstens einigermaßen unschädlich zu machen: präventive Sicherheitsverwahrung in einem Hochsicherheitsgefängnis – am Besten auf einer Art Gefängnisinsel , wie es früher Alcatraz war. Unserem Polit-Establishment fehlt dazu aber gänzlich der Wille und das macht es – gewollt oder ungewollt- zum Komplizen islamischen Terrors.

  50. Ergänzung: Bei allem Leid kann man „froh“ sein, dass diese Schweine wirklich zu blöd und ungeschickt zum schießen sind. Aber es ist und bleibt einfach nur noch zum kotzen!!

  51. Das Volk wird abgeknallt, aber die Eliten sichern das Europäische Parlament, in dem sie hocken. Danke, Ihr Eliten, dass Ihr uns so weise regiert und Euch schützt, damit Ihr uns weiterregieren könnt. Aber es kommt die Zeit der Abrechnung. Ihr entkommt nicht.

  52. Zum Gedenken an den Breitscheidplatz. Täter habe sich radikalisiert? Es ist zum schreien. Konnte ja keiner ahnen. Kotz!!!!!

    • Das dachte ich auch mal. Stattgefunden hat es jedenfalls. Das zeigt das Video von oben. Da sieht man die komplette Fahrt zwischen den Buden durch. Zum Glück ist die Sau auch tot. Dieser ISLAM ist der reinste Krebs…

    • Beatrix von Storch ist ja im Untersuchungsausschuss „Breitscheidplatz“ und hat ein paar „Interna“ in einem Vortrag erwähnt. Sie spricht in diesem Zusammenhang von 73 Mio Blatt „Papier“ im Fall „Breitscheidplatz“. Ich denke in der heutigen Zeit ist es wichtig sich eine Offenheit zu bewahren. Eine Erweiterung zu einer einmal gebildeten „Meinung“ ist nicht zwingend hinderlich um einen Standpunkt zu optimieren. Der Titel des Videos zum Vortrag auf JuhTuhb ist folgender (ab 06:20):
      Beatrix von Storch zum „Untersuchungsausschuss Merkel“! – AfD-Fraktion in Euskirchen

    • In naher Zukunft werden wir uns an die „friedlichen“ Zeiten erinnern, als es nur einige Anschläge gab. Dank Merkel und Macron!

    • Oh, es ist noch nicht lange her, dass ich eines Abends kurz davor war zu heulen, als ich an meine Jugend dachte. Mein Gott, hatten wir es damals gut 70er bis Mitte der 90er Jahre.

    • Auch hier in Straßburg passt der Zeitpunkt hervorragend, um von den bösen Gelbwesten abzulenken und je nachdem, was noch so folgt, das Kriegsrecht auszurufen, das wäre dem Macrönchen gerade Recht.

Kommentare sind deaktiviert.