Meuthen: Afrika kann kommen!

Prof. Dr. Jörg Meuthen

Liebe Leser, heute wird Frau Merkel in Marrakesch Deutschlands Schicksal besiegeln.

Zum eigentlichen Thema ist schon alles gesagt: Sie wird auf der dortigen Migrationskonferenz den von ihr und ihrem Außenminister maßgeblich mitentwickelten und vorangetriebenen, für Deutschland geradezu suizidalen Migrationspakt unterschreiben.

Die Folgen werden dramatisch sein, sobald erste internationale Gerichte den Musterklagen einzelner Migranten, unterstützt von Nichtregierungsorganisationen, auf Basis dieses Paktes stattgeben und damit die Tore nach Deutschland ohne jegliche Obergrenze öffnen werden.

Sobald es soweit ist, werden sich die Bürger sehr genau daran erinnern, wer ihnen damals die Wahrheit gesagt hat – und wer sie nach Strich und Faden getäuscht hat.

Getäuscht hat sie die gesamte „GroKo“-Regierung und damit natürlich auch die größte Regierungspartei, nämlich die CDU. Letztere hat auf ihrem Parteitag am Samstag mit großer Mehrheit die Unterschrift unter diesen Wahnsinnspakt unterstützt und damit die letzte Hürde aus dem Weg geräumt.

Dabei hatte doch ihre neue Vorsitzende – zumindest auf dem Papier ist sie dies ja nun – angekündigt, sie werde Merkel „dort Paroli bieten, wo es im Interesse der Partei“ sei.

https://www.merkur.de/politik/kramp-karrenbauer-will-merkel-als-neue-cdu-chefin-paroli-bieten-ist-ihr-erstes-projekt-zr-10770215.html

Abgesehen davon, dass es wohl angemessener wäre, man würde Merkel dort Paroli bieten, wo es im Interesse unseres LANDES ist, nicht dagegen irgendeiner Partei, wäre es im allerhöchsten Interesse jenes Kanzlerwahlvereins gewesen, Merkels fatalen Irrweg beim Thema Migrationspakt endlich zu stoppen.

Aber selbstverständlich machte AKK hierzu keinerlei Anstalten. So sieht also „Paroli bieten“ in der Welt von
A ngelas k leiner K opie aus.

Genau deshalb wird es schon in naher Zukunft heißen, wenn die genannten Gerichtsurteile vorliegen: Afrika kann kommen – eine Neuinterpretation des Kürzels „AKK“, die gestern ein Leserkommentator auf meiner Seite so süffisant wie leider zutreffend anmerkte.

Die nun zutiefst gespaltene Union wird dann zu spüren bekommen, wie sich der Unmut der Bürger in einer Demokratie entladen kann und auch sollte – nämlich in der Anonymität der Wahlkabine mit einem Sturz der Union in den machtpolitischen Abgrund.

Je schneller dies der Fall ist, umso besser für unser Land – eine neue Regierung unter Beteiligung unserer Bürgerpartei wird dann den Scherbenhaufen aufzukehren haben, den Merkel mit Billigung ihrer Nachlassverwalterin Kramp-Karrenbauer nun in Marrakesch endgültig auf den Weg bringt.

Loading...

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.