Grünen-Politiker Fücks: AKK-Wahl war Richtungsentscheidung

Foto: Annegret Kramp-Karrenbauer am 07.12.2018 (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Jouwatch hatte es vorausgesagt: Die Wahl von AKK als neue Bundesvorsitzende der CDU war ein Schritt in Richtung Grüne, mit denen man die nächste Legislaturperiode überleben will. Jetzt hat auch der Sozialwissenschaftler und langjährige Grünen-Politiker Ralf Fücks die Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen CDU-Bundesvorsitzenden als Richtungsentscheidung auch für künftige schwarz-grüne Koalitionen bezeichnet. „Ich glaube, diese Wahl war auch insofern eine Richtungsentscheidung, weil Merz die Republik wieder stärker polarisiert hätte“, sagte der ehemalige Grünen-Vorsitzende der „Welt“. „Manche finden das gut, ich sehe darin eher die Gefahr eines Rückfalls in die alte Lagerbildung links gegen rechts. Frau Kramp-Karrenbauer traut man eher eine Politik zu, die über diese alte Demarkationslinie hinausgreift. Damit hält sie auch die Tür für eine schwarz-grüne Koalition offen.“ Hingegen hätte Friedrich Merz „nach den Signalen, die er ausgesendet hat“, mutmaßlich „doch für eine sehr viel deutlichere Abgrenzung gegenüber den Grünen und dem linksliberalen Spektrum gestanden“, so Fücks, der heute Geschäftsführer der Denkfabrik Zentrum Liberale Moderne ist…(Quelle: dts)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

3 Kommentare

  1. Gefahr für Rückfall der alten Lagerbildung links gegen rechts ??
    In welchem Paralleluniversum lebt der denn ? Typisch grüne Denkfabrik . Im linken Lager ist augenscheinlich eine Massenpsychose vorhanden.

  2. In den nächsten drei Jahren werden sich die verheerenden Folgen grüner Utopien von der Rettung des Klimas und der ganzen Welt, angesteuert von der Merkel-Regierung, noch deutlicher zeigen, als das jetzt schon der Fall ist.

  3. „Ich glaube, diese Wahl war auch insofern eine Richtungsentscheidung, weil Merz die Republik wieder stärker polarisiert hätte“

    Sehr richtig. In einer Meinungsdiktatur ist die Pluralität von Meinungen ein lästiger Dorn im Auge der Regierenden….

Kommentare sind deaktiviert.