120db: Frauenleichen am Münchner Friedensengel

Gestern fand am Münchener Friedensengel eine 120db-Aktion statt. Dabei sollte auf die Verfehlungen der Bundespolitik und die Folgen von unkontrollierter Masseneinwanderung aufmerksam gemacht werden. Vier junge Aktivistinnen posierten als Opfer von Gewalt gegen Frauen, während Pappkameraden-Politiker untätig daneben standen.

Seit 2015 kommt es wöchentlich zu sexuellen Übergriffen an Frauen, Vergewaltigungen und sogar Ermordungen junger Mädchen, so die Aktivistinnen von 120 db. „Frauen werden mehr und mehr aus dem öffentlichen Raum verdrängt und sind einer großen Masse von Männern aus archaischen und frauenfeindlichen Kulturen ausgesetzt. Wir wollen diesen Missständen nicht tatenlos zusehen, daher unser Aufschrei.“

Am Samstag wurde die 120 Dezibel Seite auf Facebook gelöscht, weil sie es wagen gegen Gewalt gegen Frauen aktiv zu sein. Den mutigen jungen Aktivistinnen kann man hier folgen und unterstützen:

https://twitter.com/120dezibel

https://www.120-db.info/

 

Loading...