Abteilung Gierlappen: CDU erwägt Gehalt für Parteichefin Kramp-Karrenbauer

Foto: Annegret Kramp-Karrenbauer am 07.12.2018 (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Politik ist und bleibt ein lukratives Geschäft: Die CDU erwägt ein eigenes Gehalt für ihre neue Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer angelehnt an die Bezüge eines Bundestagsabgeordneten. Dies berichtet die „Rheinische Post“ (Montagsausgabe) unter Berufung auf Parteikreise. Eigentlich ist der CDU-Vorsitz ein Ehrenamt.

Kramp-Karrenbauer habe sich bereits finanziell verschlechtert, als sie zu Jahresanfang ihr Amt als saarländische Ministerpräsidentin aufgegeben hatte, um CDU-Generalsekretärin zu werden, hieß es in Parteikreisen. Dass sie innerhalb eines Jahres gar kein Gehalt mehr bekomme, sei schwer zu vertreten. Die Abgeordnetendiät beträgt seit Juli dieses Jahres monatlich 9.780,28 Euro.

Theoretisch könnte die Parteichefin auch Rentenzahlungen aus ihrer Tätigkeit als Regierungsmitglied und Landtagsabgeordnete im Saarland beantragen. Besser wäre: Jeder Funktionär spenden freiwillig in die Parteikasse, dafür, dass er an der Spitze herumturnen darf. (Quelle: dts)

Loading...