Paris: „Du wirst Weihnachten nicht mehr erleben, Emmanuel!“

screenshot YouTube
screenshot YouTube

Auch das vierte Wochenende der Gelbwesten-Proteste endete mit Gewalt. Rund 125.000 Menschen schlossen sich den Demonstrationen landesweit an. Über 1000 Protestler wurden verhaftet, fast 200 verletzt. Längst geht es nicht mehr um die zu hohen Steuern, es geht um den Präsidenten: „Macron Demission“- „Macron – tritt zurück“ schallte es durch die Straßen von Paris. Der schweigt und findet keine Antwort. 

Mindestens 135 Menschen seien während der Proteste verletzt worden, teilte der französische Innenminister Innenminister Christophe Castaner gestern Abend mit. Unter den Verletzten befänden sich auch 17 Polizisten. Die Gesundheitsbehörde DGS sprach im auf Twitter sogar von 179 Verletzten, die landesweit in Krankenhäusern behandelt würden, berichtet die Welt. Nach offiziellen Angaben  gab es 1385 Festnahmen. 975 Menschen wurden demnach in Gewahrsam genommen. Es handle sich meist um Verdächtige im Alter von rund 30 Jahren, die aus dem Umland nach Paris gereist seien, so der Tagesspiegel geheimnisvoll. Im Umland von Paris liegen die berüchtigten Banlieues und so liegt der Verdacht nahe, dass es sich bei vielen der Gewalttäter und Plünderer um Migranten handelt.

(Foto:Von GERARD BOTTINO/shutterstock)
„Nieder mit dem Geld-König“ heißt es in Anlehnung an die französische Revolution von 1789 (Foto:Von GERARD BOTTINO/shutterstock)

Unzählige dumpfe Schüsse der Tränengaswaffen hallten gestern durch Paris. Durch die Straßen zogen die beißenden Gas-Schwaden. Pflastersteine flogen und am Ende brannten Fahrzeuge. Drohnen und Hubschrauber waren im Einsatz, 14 gepanzerte Fahrzeuge. Ein Hauch von Revolution liegt in der Luft und der französische Staat demonstrierte mit fast 8000 Polizisten und 89.000, die in ganz Frankreich im Einsatz waren, seine ganze Macht. „In den letzten drei Wochen ist ein Monster entstanden, über das seine Schöpfer die Kontrolle verloren haben“, erklärt Innenminister Christophe Castaner hilflos, nach dem klar wird, dass neben den üblichen Gewalttätern von links auch immer mehr normale Bürger ihrer Wut über ihre Lebensumstände ungebremst freien Lauf lassen.

Das Durchschnittseinkommen liegt in Frankreich bei 1700 Euro.  Es sei eine neue Form der Sklaverei, findet der pensionierte Lastwagenfahrer Gilles.“Du arbeitest und machst Schulden. Ich habe mein ganzes Leben geschuftet und nie einen Pfennig beiseitelegen können“, so der 63-Jährige, der aus der Normandie in die Hauptstadt gereist ist und immer wieder Gelegenheitsjobs annehmen muss, um seine kleine Rente aufzubessern.

Der arrogante reiche Präsident Macron, der immer einen abfälligen Spruch parat hat, wenn es darum geht, die normalen Franzosen zu rügen und zu demütigen, ist zur Zielscheibe ihres Hasses geworden. Am 21. Dezember wird er 41 Jahre alt. Was ihm einige Franzosen zum Geburtstag wünschen, sieht man in Pouzin, einem Ort in der Ardèche. Dort steht auf einem Verkehrskreisel eine hölzerne Guillotine mit der Aufschrift: „Alles Gute zum Geburtstag Manu“. Am Fallbeil aus Pappe klebt ein Plastikkopf.

Auf einer Sperrholzwand in Paris ist eine offene Drohung geschrieben – adressiert an das Staatsoberhaupt:“Du wirst Weihnachten nicht mehr erleben, Emmanuel!“

„Wir kommen am nächsten Wochenende wieder“, heißt es von Seiten der Gelbwesten, die nicht bereit sind, aufzugeben, bevor ihr verhasster Präsident zurückgetreten ist. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

79 Kommentare

  1. Macron wird 41 Jahre alt.Der ist ja noch gar nicht trocken hinter seinen Ohren und vernichtet
    dann schon ein Land.Wie konnten diese Franzosen solche Kreatur überhaupt wählen?

  2. Wenn die Theorie stimmt, die ich gerade in einem Kommi auf ET gelesen habe, ist dies ein inszenierter Regimechange.
    Zur Erinnerung:
    Makkaroni kam vor nicht allzu langer Zeit mit der Idee einer EU Armee um die Ecke und wem hat die Idee überhaupt nicht gefallen?
    Jede Ähnlichkeit mit der Ukraine ist natürlich nur rein zufällig…
    Selbstverständlich finde ich es Klasse, was bei den Franzosen abläuft aber sollten die Vorzeichen nicht der Wahrheit entsprechen, wird’s übel ausgehen.
    Guter Rat ist jetzt teuer.

  3. „Das Durchschnittseinkommen liegt in Frankreich bei 1700 Euro.“
    monatlich
    wöchentlich
    Brutto
    Netto
    ?

    • müsste brutto sein. in frankreich siehts ganz anders aus, als hier in den grenzregionen. wer in deutschland arbeitet und drüben wohnt, ist quasie ein reicher man.

  4. So begrüßenswert es ist, wegen etlicher Ziele Macrons auf die Straße zu gehen –

    so beklagenswert ist, daß die allermeisten Typen auf der Straße auch nur Unvernünftiges im Kopf haben!

  5. Makrönchen das Böhnchen mit seinen Söhnchen.
    Linke EU Rautenkommunisten sind Meister im unterwandern und Täuschen.
    Die haben überall ihre Finger im Spiel.
    Nichts überlassen diese Rautenspinner dem Zufall.

    • naja, ne wirkliche Chance für eine Zukunft mit der Makroni gibt es nicht wirklich !
      Seine Generäle haben ihm schon einen Brief geschrieben. Ich denke, das ist seine letzte Woche !

  6. Im Osten die Menschen werden sicher auf die Straße gehe, aber der Westliche teil der Bevölkerung sind zum größten teil ein Haufen Feiglinge. Da brauch man nur von 1 km Entfernung einen Knüppel zweigen und schon haben sie einen großen schiss in der Hose. Die werden sich noch weiter abducken, bis sie mit dem Kopf im Dreck liegen und zu Allah Beten. Oder täusche ich mich hier ?. MFG

  7. Deutsches Volk, wieviel mehr hast du den Sieg deiner Führer zu fürchten als ihre Niederlage.
    (Thomas Mann)
    Das gilt wohl auch für Frankreich!

  8. Die Franzosen haben so gewählt wie hier (Macron real bei nur 30%) und jetzt wollen sie die Folgen nicht ertragen. Oder sind auch dort die Ausgebeuteten nur eine Minderheit des Volkes??! – Macht kann nur durch Macht gebrochen werden, die hat Macron und das wird nicht geändert durch solche Demos und Proteste, was es in Frankreich schon öfters gab. Entweder Revolution bzw. Militärputsch oder Konter-Revolution wie bei 2/3 in der Geschichte!! – Laut Lenin nach den zusammengeschossenen Barrikaden-Kämpfen im Europa des 19.Jahrhunderts: Eine Revolution aus dem Volke kann nur noch erfolgreich sein, wenn große Teile von Polizei und Militär überlaufen!!

  9. Das dauert noch. Vor Januar wird das nix, denn jetzt ist erst mal Weihnachten und Silvester auf der Agenda.
    Den Deutschen geht es finanziell noch sehr gut (natürlich mit Ausnahmen) und das sieht man jedes Wochenende in den Supermärkten.
    So lange noch alles funktioniert, so lange gehen die Deutschen nicht auf die Straße – leider. Außerdem haben sie Angst vor Repressalien.

  10. Was auch immer die „Dame“ ohne jegliche Empathie mit dem Rothschild Zögling, der sich gerne mit dunkelhäutigen Knaben und Männern umgibt, zu besprechen haben sollte, es kommt nur Scheiße dabei heraus. Diese widerlichen Marionetten beschämen über die Nationen hinweg. Ich wünsche mir, dass die Gelbwesten diesem Horror ein Ende bereiten. Wer war eigentlich damals so blöd, und hat Marcron gewählt? Ach, stimmt ja, Le Pen ist ja so rechtsradikal. Hoffentlich kommt Deutschland noch „rechtzeitig“ zur Vernunft. Die Raute fliegt nach Marrakesh… Politik verkommt zum Alptraum!

    • Zunächst wird das alles symbolisch abgenickt. Wen mich nicht alles täuscht, wird eine UNTERSCHRIFT erst zu einem späteren Zeitpunkt gesetzt. Bin mir aber nicht sicher. Egal wie sie es machen, es ist GEGEN unseren Willen.

    • Ja, weil sie muss und will. D wird ein Siedlungsgebiet innerhalb Europas unter der EU-Zentralregierung für Muslime werden.

    • In wessen Auftrag?

      Wer wie Merkel polnisch-jüdischer Abstammung ist, hat zwei Gründe D gerne vernichtet zu sehen!

    • Was soll immer diese vordergründige Heftigkeit gegen diese Ekel-Figuren an der Regime-Spitze, es sind die weiß-europäischen Völker, die solche Negativ-Personen, deren Parteien, Politik seit Jahrzehnten wählen ganz ohne jeden Zwang, also legal-korrekt und demokratisch-frei!! Was braucht Merkel die AfD, Pegida und die vielen Patrioten-Blogs der einflußlosen, ohnmächtigen Nebengesellschaft zu kümmern, wenn ihre Politik weiterhin bei 85% plus steht???!

  11. Belgien, die Niederlande, Spanien, Portugal und sogar Schweden werden folgen.
    Bei den Deutschen wird es noch länger dauern.

    Wie sagte Lenin schon?
    „Revolution in Deutschland? Das wird nie etwas, wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich noch eine Bahnsteigkarte.“
    Nur, wenn die Deutschen erwachen, werden sie mit deutscher Gründlichkeit der Revolution folgen.

    • Hat Lenin das gesagt? Das wäre mehr als treffend. Der Deutsche lässt sich bis zur letzten Sekunde blutig schlagen und ausbeuten. Jedoch: irgendwann tut der Deutsche auch das, was ein – in die Ecke getriebener – Hund tut. Dann ist sogar der viel belächelte Deutsche gefährlich. Aber danke für das Zitat. 🙂

    • Bei diesem Zitat ist es nicht sicher, ob es von Lenin oder Stalin stammt.
      Ist aber fast Jacke wie Hose. 😉
      Bei den Deutschen gehen die Uhren etwas langsamer. Sie sind zu gehorsam, zu brav. Noch! Aber steter Tropfen höhlt den Stein. Das wird sich in naher
      Zukunft jedoch Stück für Stück ändern. Die Umsetzung des Migrations- und
      Flüchtlingspaktes wird der Stein des Anstoßes sein. Von daher sollten wir zuversichtlich sein, dass auch unser Volk erwacht und die nötigen Konsequenzen ziehen wird.

    • Egal von wem. Die hier sind uch bezeichnend:

      Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muss die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts. Heinrich Heine (1787-1856)

      “Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

      Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.

      Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.” Napoleon I. (Napoleon Bonaparte) (1769-1821)

    • Das deutsche Volk krankt seit vielen Jahrzehnten in allen seinen Schichten an einer falschen Auffassung vom Staat, von der Macht,
      von der Stellung der Einzelperson. Es hat den Staat zum Götzen gemacht und auf den Altar erhoben. Die Einzelperson, ihre Würde und ihren Wert hat es diesem Götzen geopfert.

      Die Überzeugung von der Staatsomnipotenz, von dem Vorrang des Staates und der im Staat gesammelten Macht vor allen anderen, den dauernden, den ewigen Gütern der Menschheit, ist in zwei Schüben in Deutschland zur Herrschaft gelangt.

      Zunächst breitete sich diese Überzeugung von Preußen ausgehend nach den Freiheitskriegen aus. Dann eroberte sie nach dem siegreichen Krieg von 1870/71 ganz Deutschland. Der Staat wurde durch den von Herder und den Romantikern aufgedeckten Volksgeist, vor allem durch Hegels Auffassung vom Staat als der verkörperten Vernunft und Sittlichkeit, in dem Bewußtsein des Volkes zu einem fast göttlichen Wesen. Mit der Überhöhung des Staates war zwangsläufig verbunden ein Absinken in der Bewertung der Einzelperson.“

      Konrad Anenauer, 24. März 1946: Rede an der Universität zu Köln
      https://www.konrad-adenauer.de/biographie/zitate/staatsauffassung

  12. Merkel und Macron dürfen nicht zurücktreten, sonst geht der NWO Plan nicht auf, die haben also ein ernstes Problem!! Gut so!!

    • Macron ist eigentlich nur der Ersatzmann von Strauss-Kahn. Beides Sorosknechte. Strauß-Kahn war natürlich nach dem Sexskandal für die Franzosen nicht mehr tragbar, darum wurde Macron neu aufgebaut. Daß er nur für Soros arbeitet konnte man an 2 Punkte ersehen.

      Auszug aus einem Artikel bei voltairenet:

      „Die zwei Schwerpunkte, die Präsident Macron durchpeitschen will, bevor seine Wähler aufwachen, können wie folgt zusammengefasst werden:

      1. den Arbeitsmarkt nach den Grundsätzen des amerikanischen Rechts regulieren;
      2. die lokalen Gemeinschaften den europäischen Standards angleichen und die die Arbeitswelt vertretenden Organisationen (Gewerkschaften) in einen rein ehrenamtlichen Verein einsperren.“

  13. Sie haben begriffen, dass sie einen Herrn vom Großkapital gewählt haben. Er hat sich nur volkstümlich getarnt, damit er an die Spitze kam. Also dann „En marche“ französische Bürger.
    Ihr seid unser Vorbild. – Gelbe und orange Westen haben wir auch alle, zumindest im Auto.
    Ein Problem wäre das nicht mit denen aufzukreuzen. Leider sind zu viele noch im Tiefschlaf.

    • Die wachen auch bald auf, nur wird es dann richtig gruselig, es bleibt kein Stein auf dem anderen. In ca. 10 Monaten sind wir hier in D auch soweit.

    • Nicht nur im Tiefschlaf. Die meisten haben Angst, dass sie ihren Job verlieren. Und nicht Wenige haben nun mal alles auf Pump gekauft. Und es herrscht noch eine Art Wohlstandsverblödung – nicht bei allen, aber bei sehr vielen. Den Egoismus darf man auch nicht vergessen. Alles in allem heißt das, so lange sie nicht DIREKT betroffen sind, tut sich nix.

  14. Doch nichts wird passieren,
    denn zählen doch hier,
    als Werte des Wohlstands
    Fußball und billiges Bier

    Erst wenn alles verloren
    zum Widerstand man rät
    weils nur so steht geschrieben
    doch dann ist es zu spät

    Den deutschen Michel
    macht schon die Einigkeit bang
    er wartet bürokratisch geregelt
    auf seinen Untergang

  15. Die Franzosen machen es vor, wie man sich gegen eine ausbeuterische und verlogene Macht-Elite zur Wehr setzt. Ihnen ist der Widerstand durch das kulturelle Erbe der französischen Revolution quasi ins nationale Bewusstsein gebrannt.
    Wir Deutschen suhlen uns in Schuldgefühlen und sind nicht in der Lage, die geistige Umerziehung durch die Alliierten in der Nachkriegszeit abzustreifen und endlich aufzumucken.
    Es bleibt zu hoffen, dass sich bald ein Hauch von französischer Revolution auch in ganz Europa breit macht.

    • In Deutschland suhlt sich niemand.

      Diese Stimmung wurde bewusst „in der Sozialisationphase“ erzeugt.

      Die Wirkungsdauer solcher Maßnahmen ist nicht so bekannt.

    • Man darf auch die mediale Hirnwäsche nicht außer Acht lassen. Die erfolgt immer noch täglich und stundenlang.

    • Schuldgefühle lähmen und verhindern jegliches Aufbegehren. Diesen Effekt macht sich die Politik natürlich zu Nutze, wenn sie immer wieder vor dem Erstarken der Neonazis in Deutschland warnt. Der Widerstand soll auf diese Weise im Keim erstickt werden. Nur wenn wir uns von Schuldgefühlen befreien, werden wir revolutionäre Gedanken und Taten zulassen können.

  16. Noch ist nichts entschieden, frühes Frohlocken so falsch wie seit 2017
    gegen Merkel, die immer noch nicht weg ist und heute von der CDu so
    gesichert wurde wie lange schon vom politisch verkommenen deutschen
    Volk. 1968 war das Land auch lahmgelegt, dann haben die Konservativen
    dennoch die Wahl gewonnen, nichts war mit linker Revolution. Die
    Franzosen haben doch auch so und ewig gewählt wie hier, jetzt beschweren
    sie sich. Macht kann nur durch Macht gebrochen werden, entweder müssen
    die Revolutionäre jetzt bald eine Führung bekommen oder das Militär
    erledigt es, wenn das Land sonst kippen würde.

  17. Wir werden behandelt wie Sklaven, drangsaliert, überwacht und ausspioniert, wird werden mit Antibiotika vollgestopft weil Natur – Heilmittel verboten sind, unsere Kinder werden in den Kindergärten und Schulen manipuliert und ausgehorcht ob deren Eltern völkische Interessen vertreten, wir werden betrogen, diskriminiert und belogen (Zugausfälle, Verspätungen und Lügen) von der Deutschen Bahn, belogen und betrogen bei der Energiewende, wir zahlen die höchsten Strompreise auf der Welt, wir müssen von unserem Sklavenlohn noch immense Steuern zahlen, die die Politiker nicht zahlen müssen, die Politiker zahlen nichts in die Rentenkasse ein, die Politiker entscheiden über die Köpfe des Volkes und machen Gesetze wie denen das in den Kram passt, die Politiker fördern Krieg und Geschlechterkrieg durch Genderismus, die Politiker verachten und verhöhnen das Volk, die Politiker erhöhen ihre Diäten wie sie wollen und bereichern sich von unserem Lohn, die Infrastruktur steht still und unser Land verrottet, obwohl immer mehr Steuereinnahemn fließen, unsere Kultur wird ausgelöscht wie Juden im WKII in den Gaskammern ihr Leben, die Politiker lassen Kranke und Kriminelle zu hauf in unser Land und deren Kriminalität wird belohnt durch ein geringes Strafmass, wir werden lächerlich gemacht, unterdrückt, psychoterrorisiert, Politiker befürworten Organraub, Unterstützung der Antifa, Politiker fördern das Propagandafernsehen und deren Zwangsbeitrag und stecken die Leute in den Knast, wenn sie nicht bereitwillig zahlen, wir werden von Politkern verdummt und verkauft und Wahlen werden betrogen, es reicht, schließen wir einen breites Spektrum von Menschen die den Widerstand gegen dieses diktatorisches Gesindel.

  18. Es ist eine neue Sklavengesellschaft. Wir gehen in der regel arbeiten, um Wohnung, ein bißchen (nicht zuviel ) Lebensstandard zu halten, die die Kita etc zu bezahlen. Freizeit ? Unbeschwerter Urlaub? Was zurücklegen?
    Dazu werden künstlich immer neue Abhängigkeiten geschaffen und ausgebaut. Beispiel strom
    Wenn wir alle vonm Strom abhängig sind, wird der künstlich verteuerte Strom uns das Genick brechen. enn ales läuft auf Strom, die mieten werden bald das kleinere Problem sein, die Stromrechnung wird sich in ähnlicher Höhe bewegen

    • Das Verrückte, soviel Strom haben wir gar nicht und können es „grün“ auch nicht produzieren. Ich denke an den wochenlangen sommer, ohne Windhauch- es gibt Klimaanlagen in jedem Büro, in jedem Haushalt. Das dürfte für ein Black Out schon reichen

    • Also manchmal kommt mir der Gedanke, dass das einfach Absicht ist, die wissen ganz genau , das das mit unserm jetzigen Stromnetz ..auch in Frankreich, total überfordert ist.. und mit den E-Autos der Bug vorprogrammiert ist und wir sind dann ‚lahmgelegt“ und Gefangene
      praktisch im eigenen Land.
      Zum Glück gibt es noch viele Fahrräder…

    • Nietzsche’s Herrenmoral vs Sklavenmoral

      Herrenmoral ist die Haltung der Herrschenden, Privilegierte
      Gesellschaftsschichten, die zu sich selbst und ihrem Leben Ja sagen
      können, ihre eigenen Handlungen als „gut“ definiert in der Bedeutung von „edel“, „vornehm“, „mächtig“, „glücklich“, während sie die anderen die Handlungen der anderen, niedrigeren Menschen als „schlecht“ im Sinne von „schlicht“, „(all)gemein“, „unvornehm“ abschätzten. Herrenmoral strebt nach Schaffen, großen Taten und Macht.

      Sklavenmoral ist Umgekehrt die Haltung der Elenden, Armen, Niedrigen, Leidenden,
      Kranken, Hässlichen, deren Empfinden auf Ressentiment beruht, die zuerst ihr Gegenüber – die Herrschenden, Glücklichen, Ja-Sagenden – als „böse“ bewerteten und sich selbst dann als deren „guten“ Gegensatz ausmachten, das heißt, sie selbst sind „gut“ weil sie nicht „böse“ sind, ihr Begriff von „Gut“ beruht auf einer Wertumkehr.

      Ressentiment
      Dies sei das Grundempfinden der Sklavenmoral.
      Aus Missgunst, Neid und Schwäche schüfen sich die „Missratenen“ eine imaginäre Welt (zum Beispiel das christliche Jenseits), in der sie selbst die Herrschenden sein und ihren Hass auf die „Vornehmen“ ausleben könnten.

      Nietzsche hatte Recht.

    • Sorry, aber diese Beschreibung einer vermeinlichen „Sklavenmoral“ erfolgt aus der Perspektive der „Herren“ und ist das Allerletzte und von einem Freimaurer wie Nietzsche nicht anders zu erwarten.

  19. Nein, eine Grenze hat Tyrannenmacht,
    Wenn der Gedrückte nirgends Recht kann finden,
    Wenn unerträglich wird die Last –
    greift er Hinauf getrosten Mutes in den Himmel,
    Und holt herunter seine ew’gen Rechte,
    Die droben hangen unveräusserlich
    Und unzerbrechlich wie die Sterne selbst –
    Der alte Urstand der Natur kehrt wieder,
    Wo Mensch dem Menschen gegenübersteht –
    Zum letzten Mittel, wenn kein andres mehr
    Verfangen will, ist ihm das Schwert gegeben –
    Der Güter höchstes dürfen wir verteid’gen gegen Gewalt –
    Wir stehn vor unser Land,
    Wir stehn vor unsre Weiber, unsre Kinder!

    Die Auspressung, Knechtung der Leute durch das Kapital wurde übertrieben, jetzt kommt die Quittung hierfür. Was glaubt ihr was erst in Italien los sein wird, wenn sie die Löhne und Renten um 30-50% gesenkt werden wie in Griechenland, was unumgänglich ist, um wieder Wettbewerbsfähig zu werden.
    Die Herrschenden haben etwas angefangen, ohne es richtig zu durchdenken.
    Die Revolte ist erst der Anfang!

    • doch, ist durchdacht. Sie haben ihre Szenarien für Bürgerkriege im Fach. Sie provozieren Brügerkriege, um weiter Rechte einzuschränken. Vermeintliche Rechte, die Bevölkerungen sind längst entrechtet. Per Notstandsgesetze soll das halt „legalisiert“ werden. Sie labern von Menschenrechte, wo sind die denn? Welche Menschenrechte haben denn die Einheimischen?

  20. Die Franzosen halten zusammen.
    Da wird kein problem draus gemacht wenn am Ortseingang ein Schafott steht.
    Bei uns wird sich künstlich aufgeregt,wenn Demostranten einen Galken rumtragen .

    Nein das was jetzt in Frankreich,Brüssel und Amsterdam abläuft ist rechtens .
    Nur die Elite scheisst sich voll.

  21. Wenn ihr von Unruhen,Christenverfolgungen und Kriegen hört, so ist dies erst der Anfang. Es ist alles noch steigerungsfähig und dafür steht der Ausdruck „Eskalation“

  22. 125.000 Demonstranten ist nicht viel. Wieviel davon sind Migranten, Antifaschisten etc. die eingereist sind um im Auftrag Randale zu betreiben. Schnell kann diese Stimmung durch die Regierung genutzt werden, um den Ausnahmezustand auszurufen und die EU wird diese Gelegenheit nutzen um mit D und F voran Fakten für eine Entnationalisierung zu schaffen. Für mich stinkt dieser Protest gewaltig, da F andere Lösungen als bisher benötigt um von den Schulden und Missständen wegzukommen. Hier wäre jetzt die Gelegenheit für Macron und Merkel.

    • Ja, aber im Gegensatz zu uns, versuchen sie das wieder gerade zu rücken. Ich habe großen Respekt vor den Franzosen. Und dass sich natürlich auch kriminelle Subjekte unter die „normalen“ Demonstranten mischen, ist leider so. Kann man auch nicht verhindern. Trotzdem machen es die Franzosen richtig!

    • Was die Franzosen machen, habe ich auf ET schon vor zwei Jahren geschrieben, was die Deutschen hätten mit der fetten Tonne und ihren Arschbohrern machen sollen. Nur 1000 zu allem Entschlossene hätten gereicht…….Damals sind alle über meinen Post hergefallen. Scheint sich doch etwas geändert haben, hierzulande….

  23. Heute Abend will der arrogante warme Bruder eine Ansprache an „sein Volk“ halten.
    Glaubt ihm kein Wort, er will nur seinen Hals retten und Dampf aus dem Kessel nehmen.
    Er ist ein Wurm!

  24. Ihr müsst euch mit den Gewerkschaften verbünden und einen Generalstreik ausrufen, mit der einzigen Forderung, „Weg mit Macron“.
    Wenns ums Geld geht lässt das Kapital den Bubi eiskalt fallen und installiert den nächsten Sklavenaufseher.
    Sie werden euch ein paar Krümel anbieten.
    Bleibt standhaft.
    Rettung für Deutschland kann nur vom Ausland kommen.

  25. Merkel und Marcon, die satanische Doppelspitze, die Europa in den Untergang treibt. Die Doppelwurzel allen Übels. Vom einer Seite aus hiermit zum Abschuss freigegeben ! Man schicke nach den Kammerjägern, das Haus Europa muss vom Ungeziefer befreit werden !

Kommentare sind deaktiviert.