Linke wollen „Deutschenrechte“ im Grundgesetz abschaffen

Grundgesetz (Bild: shutterstock.com/Von nitpicker)
Grundgesetz (Bild: shutterstock.com/Von nitpicker)

Die Linke stört sich daran, dass es im Grundgesetz immer noch sogenannte „Deutschenrechte“ gibt. Das halten die Sozialisten gegenüber jene, die noch nicht solange hier leben, für einen Verstoß gegen deren Menschenrechte. Und deshalb soll das Grundgesetz geändert werden. 

„Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (umgangssprachlich auch deutsches Grundgesetz; allgemein abgekürzt GG, seltener auch GrundG) ist als geltende „Verfassung der Deutschen“ die rechtliche und politische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland.“ So zumindest steht es in Wikipedia zu lesen.

Die LINKE will jedoch, diverse „Deutschenrechte“ – also jene Grundrechte, die nur Deutschen zustehen – in Rechte für alle Menschen ausdehnen. In einem „Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes – Grundrechte für alle“ (Drucksache 19/5860)  machen die Sozialisten dann auch klar, wie sie sich diese Auflösung vorstellen:

„Das Grundgesetz (GG) macht bei einigen Grundrechten eine Unterscheidung zwischen Menschen mit und Menschen ohne deutsche Staatsangehörigkeit. Die Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit (Artikel 8 und 9), sowie das Grundrecht auf Freizügigkeit (Artikel 11) und die Berufsfreiheit (Artikel 12) werden explizit nur Deutschen zugesprochen“, stellen die Linken in ihrem Gesetzesentwurf fest.

Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete, die in Deutschland leben, aber die deutsche Staatsbürgerschaft nicht besitzen, unterfallen nicht diesem speziellen Grundrechtsschutz, so das linke Gejammere. Da es sich nach Ansicht der Linken bei diesen wichtigen Grundrechten und Freiheiten um Menschenrechte handele und diese ergo unteilbar seien, müsse in den Artikeln 8, 9, 11 und 12 GG die Formulierung „Alle Deutschen“ durch die Formulierung „Alle Menschen“ ersetzt werden.

Linke Grundgesetzänderung (Bild: Screenshot)
Linke Grundgesetzänderung (Bild: Screenshot)

Nachdem Deutschland nach der Unterzeichnung des UN-Migrationspaktes am 10. Dezember im Marrakesch für Migranten aus aller Herren Länder geöffnet und in kürzester Zeit nicht mehr als das wieder zuerkennen sein wird, was dieses Land einmal ausgemacht hat, dürfte es auch gänzlich egal sein, ob die ideologischen Linken jeglicher Couleur Deutschenrechte eliminieren oder nicht. Denn Deutsche, die sich darauf berufen könnten, wird es in naher Zukunft nicht mehr geben. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

74 Kommentare

  1. Warum nicht gleich „alle Deutschen“ ersetzen gegen „alle Menschen mit Ausnahme von AFD-Mitgliedern, -Wählern oder -Sympathisanten“?

  2. Scheingefecht. Die sog. Deutschenrechte werden schon seit Jahrzehnten über Art. 2 ‚freie Entfaltung der Persönlichkeit‘ ausgehebelt. Leute, kauft euch einfach mal einen GG-Kommentar, ist teilweise echt peinlich hier.

    • Geld ausgeben für einen Kommentar zu einem Gesetz, was eh nicht mehr gültig ist? Oder gilt das GG noch? Man hat nicht den Eindruck…

    • Geld ausgeben für einen Kommentar zu einem Gesetz, was eh nicht mehr gültig ist? Oder gilt das GG noch? Man hat nicht den Eindruck…

  3. Unterzeichnet von Kommunistin Wagenknecht, die nicht wenige, auch hier, immer wieder zur AfD rüberloben wollen. Vollidioten.

    • Zumindest wir es keine Asylanträge für Deutschland mehr geben. Wenn unsere SED- Nachfolgepartei selbst dem Krämer in Timbuktu ( alle Menschen) Freizügigkeit in Deutschland einräumt, dann kann er kommen wann und wohin er will, wenn’s zeitlich gerade ausgeht. Stellt sich nur die Frage, woher die Altkommunisten die Arroganz nehmen, den Staatssubjekten anderer Staaten Bürgerrechte in Deutschland einzuräumen. Ein diplomatischer Faux-Pas sonder gleichen, gerade auch wenn man sich die Frage stellt, wie die Linke die Durchsetzung dieser Bürgerrechte gewährleisten will. Wird die Bundeswehr in China einmarschieren, wenn dem nächsten Falun Dafa Angehörigen ein paar Organe entnommen werden?

      Heiße Luft, die, egal mit welcher Inbrunst ausgestoßen, selbst einem flüchtigen Nachdenken nicht standhält, von einer fundierten rechtlichen Bewertung ganz zu schweigen.

  4. Konsequenterweise müßte „Deutschland“ dann gleich auch um das exklusive, andere Her-künfte diskriminierende „Deutsch“ bereinigt und offiziell in „Menschland“ umbenannt werden. Aber daran haben die Dooflinken (noch?) nicht gedacht. N.K.

  5. Schön, scharia für alle……Und wie steht es um die Pflichten für „alle Menschen“, also arbeiten gehen, Geld verdienen und Steuern zahlen ???

  6. Diesen Schwachsinn nennt man „Abstrakten Univeralismus“. Die Linken wollen, dass alle Unterschiede zwischen den Menschen verschwinden. Das Besondere wie die Sprache und die Nation sind der „Weltrevolution“ im Wege. Auf Individualität reagiert diese Linke mit Repressionen und Terror.

    Wenn diese Deppen Marx oder Lenin gelesen hätten, wüssten sie, dass so was zum Scheitern verurteilt ist.

    • Tja, aber das Problem der Linken ist halt, durchgefüttert wollen sie trotzdem werden. Ich kann alles fordern und viel versprechen, nur wer es dann erwirtschaftet bleibt offen und richtet den „real existierenden Sozialismus“ immer wieder zugrunde. Wenn ich den Leistungsträgern, ob Fabrikbesitzer oder auch Steuerzahler, jeglichen Anreiz nehme etwas zu leisten, dann will er halt nicht mehr. Und warum soll der Michel 45 Stunden in der Woche „malochen“ um 60% abzugeben, damit Ali seine 3. – Frau betreuen kann statt in die Arbeit zu gehen, gerade wenn Ali dann dieselben oder auch noch Sonerrechte erhält?

    • Ich lese gerade das Buch von Losurdo über den Stalinismus. Das ist sehr interessant. Die Realisten haben schnell festgestellt, dass man den Leuten einen ökonomischen Anreiz bieten und ihre kulturelle Identität fördern muss. Auf dem Gebiet der UdSSR gab es so um die 80 Sprachen, und man hat für die meisten davon Alphabete einführen müssen.

      Dadurch konnte man in Nullkommanix einen zurückgebliebenen Agrarstaat industrialisieren.

      Für die Sozialreformer um Trotzki waren ökonomische Anreize, Leistungsgerechtigkeit und kulturelle Identität ganz schlümm. So, wie bei den Spinnern heute…

      Ich für meinen Teil habe keine Lust, die Alis mit ihren drei Ehefrauen und neun Kindern durchzufüttern und für die zu arbeiten.

  7. Eh der verschissene Sozialismus die Welt überrennt, ziehen wir die Notbremse und lassen die uns bekannten Lumpen an den Pranger kleben!

  8. Kurz, und diesmal ohne Kraftausdrücke:
    Weshalb, wenn nicht, weil er im Gegenzug dafür Bürgerrechte ( Also Vorrechte gegenüber Nichtbürgern)erhält, sollte irgendein halbwegs vernunftbegabter Mensch auf seine Freiheit verzichten und einen Teil seiner Freiheitsrechte durch ein Gebilde namens „Staat“ einschränken lassen? Wie kann jemand davon ausgehen, dass der Staat morgen noch existiert, Steuern gezahlt werden und die Ex- Bürger sich nicht das Recht auf Gewaltanwendung zurückholen, wenn die Vorrechte dieser heute abgeschafft werden?

    Wer akzeptiert Pflichten ohne Rechte?

    Das Konstrukt der „Linken“ ist, gelinde gesagt, unausgegoren und erinnert mich vom Entwurf her eher an Sklaverei als an Demokratie.
    Wer so wählt, der soll sich nachher nicht beschweren. Mich erinnert dieses Statement ( ich zitiere hier einen Wähler der Bayern- Wahl über die Aussagen der Grünen- Spitzenkandidatin) „eher an den Vortrag einer Schülersprecherin eines Gymnasiums“, vielleicht idealistisch sogar gut gemeint, aber vom Mangel an Fachwissen, vor Realitätsverleugnung und dem Ausblenden jeglicher Kritik nur so triefend.

  9. Sicherlich kann man diese Sätze so wie die Linken das wollen formulieren , jedoch muss man dann auch so konsequent sein und diese Nation nicht mehr Deutsch sondern “ Menschenland “ nennen.
    Anders macht eine Änderung im GG keinen Sinn. Von mir aus kann man das gerne machen denn ich sehe hier sowieso kaum noch was Deutsches. Es kommt sowieso. Deutschland hat Fertig !!

    • Gut, aber dann ohne Steuerpflicht und Ex- Deutsche dürfen auch vergewaltigen und messern wegen ihrer“Kulturellen Besonderheiten“

  10. Wagenknecht hat unterschrieben und war vor kurzem noch gegen den Migrationspakt. Sie wurde deshalb auch noch ob ihres gesunden Menschenverstandes gelobt. Hier zeigt sich aber das wahre Gesicht dieser Frau. Sie ist und bleibt eine Linke, die sich zur Aufgabe gemacht hat diese Land im Sinne des Sozialismus in allen Bereichen, besonders die Grundlage unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens, zu zerstören.

  11. Also wenn dies die USA, Kanada, Australien, China, Israel oder SaudiArabien ebenso in ihre Verfassungen schreiben, dann – dann vielleicht – ja. Aber vorher friert die Hölle zu. Die Linken wollen die demokratische Grundordnung vernichten. Verfassungsschutz, wo bleibt ihr, wenn man euch mal gebrauchen könnte?

  12. Und übrigens: Gehört dieses Land den Linken? Den Asylforderern aus aller Herren Länder? Den Grünen? Merkel? ES IST UNSER LAND. UNSERE HEIMAT. Basta.

  13. Werte Linke, ob Ost oder West ich möchte an ein lange schon verpöntes Lied erinnern:
    „Wach auf, wach auf, wach auf, wach auf,
    Freie DEUTSCHE Jugend wach auf.
    für eine bessere Zukunft bauen wir die Heimat auf.“
    .
    Und was habt ihr und wollt ihr daraus machen? Besser ist dieses Land nicht geworden und ihr dreht weiter an der Abwärtsschraube.

    • der text lautet “ bau auf, bau auf, bau auf, bau auf,
      freie deutsche jugend, bau auf.,
      fuer eine bessere zukunft richten wir die heimat auf…“

      na ja,ist ja auch schon eine weile her 😉

    • Entschuldigung, ich habe den Text ein wenig abgeändert. Hätte ich kenntlich machen müssen. Jetzt geht es eben nicht mehr um den Aufbau sondern um das Aufwachen.

  14. Derb gesagt: Ein dumm-dreister Vorstoß von Hirnamputierten. Ich kann es leider nicht anders ausdrücken wenn irgendwelche Volldeppen, die von Staatstheorie keine Ahnung haben, Forderungen stellen, wie ein solcher zu gestalten ist. Gibt es dann bitte auch Wahlrecht für alle, und wo wir schon dabei sind, Steuerpflicht für Afghanen gegenüber Deutschland?

    Das ein mehr oder weniger Erwachsener derartig undurchdachten Blödsinn von sich gibt ist alleine schon armselig, dass er von Parteigenossen nicht zurückgehalten wird, noch erbärmlicher, dass es auch nur einen einzigen Wähler gibt für Jemanden, der seine geistige Unzurechnungsfähigkeit derart öffentlich zur Schau stellt, schockiert einen nur noch.
    Jede Staatsverfassung definiert die Rechte und Pflichten seiner Bürger, die ihre Macht dem Staat unterwerfen. Wenn die Rechte auf diejenigen ausgeweitet werden, die sich nicht dem Staat unterwerfen und auch ihre Rechte durch ihn nicht einschränken lassen, dann hat sich der Staat abgeschafft. Nicht umsonst gibt es für solche Fälle ein Widerstandsrecht, was hier gefordert wird, ist ein Putsch von oben gegen das Volk.

  15. Kann es sein, dass die Linken zu doof sind, Texte zu lesen und zu deuten? Deutsches Grundgesetz bedeutet nicht, dass es nur für Deutsche gilt, genau so wenig, wie die Amerikanische Verfassung nur für Amerikaner gilt.

  16. Es wird Zeit, dass das Staatsvolk diese Stalinisten-SED-Stasibande abschaftt. Der wohl unvermeidliche Bürgerkrieg wird hier einige Klarheiten schaffen.

  17. Das heißt, einer. der kommt, und angibt, verfolgt zu sein, und dem das abgenommen wird, hat dann das Versammlungsrecht (8), das Recht, Vereine und Gesellschaften zu bilden (9),
    genießt Freizügigkeit (11) und hat das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen (12).

    Weil das Menschenrechte sind, die jedem in der gleichen Weise zustehen?.

    Das wären sie erst dann, wenn der Vorschlag der Linken angenommen würde, was in absehbarer Zeit nicht der Fall sen wird.

    Jetzt ist das mitnichten so, und bis jetzt hat jeder Mensch nur ein Anrecht darauf, von dem Staat wieder aufgenommen zu werden, dessen Staatsangehörigkeit er besitzt.

    Aus meiner Sicht sollte es auch dabei bleiben, Einbürgerungen wie in den letzten Jahren ohne Ansehen der Persion sind falsch.

    Zusammen dem ebenfalls geforderten freien Übergang über die Grenzen läuft das auf eine Verabschiedung von Staat und Staatsvolk hinaus.

    Es wäre besser, die Linken würden ihr Recht auf Auswanderung ausüben, was ja gegenüber der DDR schon mal ein gewaltiger Fortschritt ist, wenn es sie so sehr anmacht, unter anderen zu weilen. Mir würde nichts fehlen.

    Die Linken haben bisher zeitweilig große Gebiete beherrscht, in denen die meisten Menschen unter dem selben Unrecht zu leiden hatten. während für wenige Menschen Sonderrechte gegolten haben.

    Der Vorschlag ist unverschämt, und zeigt einmal mehr, dass diese Herrschaften an einer Gemeinschaft mit anderen nicht unteressiert sind.

    Die Gemeinschaft aller Menschen als funktionsfähige Vereinigung von freien Menschen wird nicht so balr realisieert sein werden.

  18. Wohin nur mit diesem linken SED-Abschaum? Warum denke ich bei diesem hasserfüllten Pack, gerade so wie bei den Clintons, Obamas und der Bush-Sippe, an die Müllverbrennungsanlage im Nachbarort? Manchmal auch an Bäume, Laternen und Mauern. Wahrscheinlich bin ich zu alt für diese Schei…

  19. „Die Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit (Artikel 8 und 9), sowie das Grundrecht auf Freizügigkeit (Artikel 11) und die Berufsfreiheit (Artikel 12) werden explizit nur Deutschen zugesprochen“, stellen die Linken in ihrem Gesetzesentwurf fest.“

    Und das ist natuerlich Quatsch, da diese Rechte GG-konform auf Menschen ausgeweitet werden koennen (und werden), die legal in Deutschland leben. Beschraenkt sind Rechte in anderen Bereichen, wie z.B. dem Wahlrecht. Aber dafuer ist das GG nun mal nicht zustaendig. Linke haben von ’nix‘ ’ne Ahnung, sondern stoeren sich nur am Begriff ‚Deutsch’…

    • Deutsch sein ist in diesen Zeiten schwer geworden. Man ist ja automatisch Nazi wenn man nicht zu allen Ja und Amen sagt, was Zuzug, Aufnahme und Bezahlung aller Armen dieses Planeten betrifft.

    • Laut Margot Kaessmann (und die verdient meinen Respekt dafuer, mit 1.6 Promille noch sicher ein Fahrzeug lenken zu koennen) ist man ja bereits Nazi, wenn man ‚zwei deutsche Eltern und vier deutsche Grosseltern‘ hat – denn da wuesste man ja, ‚woher der braune Wind wirklich weht’…

    • Na dann kannst Du ja jetzt einfach die HÄnde in den Schoß legen… Wenn Die das damals getan hätten, dann wären wir heute nicht da! Denk mal drüber nach… Ist es denn zu glauben… Ich fass das alles nicht! Raus auf die Straßen… im Wohnzimmer vor der Glotze und dem PC wird das leider NIX.

    • Ja… und wieder… man hat Angst als Nazi zu gelten. Tzzz aber man hat keine Angst, seine Kinder und Enkel den Dreckschweinen der Linken und ihrer kruden Meinung zu überlassen. Nein, das geht ja gar nicht…. Mimimi… hauptsache, Man fällt nicht auf… Armselig,, pfui Deibel.. schaut nach Frankreich.. So muss das sein. Aber hier wird nur gelabert, gelabert bis zum Abwinken und zum Untergang! Erbärmlich, wirklich!
      Nur noch zum Kotzen hierzulande, die feigen Arschkriecher zu lesen und sehen.. Pfui Deibel

    • Hab‘ ich zwar, brauche ich aber nicht, wenn ich sie reden höre. Da weht der „braune Wind“ direkt aus ihrem Mund.

    • Und, was ist so schlimm daran, ein Nazi zu sein? Pfeift doch endlich Alle mal aufW die Einschüchterungsversuche der Linken Deppen. Mannomann, es ist nicht mehr auszuhalten… Zeigt endlich mal Flagge, Gesicht und Haltung! Ich bin Nazi, die Anderen sind Bolschewiken übelster Sorte. Wie kann man sich nur dauernd so saudumm anstellen und sich vor diesen Volksschädlingen auch noch verneigen. Unfassbar!

  20. Merkel wird ihren Pakt in Marrakesch unterschreiben, allen Wiederständen zum Trotz. Und damit beendet sie etwas, zudem die drei Westallierten 1949 ihren Segen gegeben haben: Die Bundesrepublik Deutschland.
    Es wird die Krönung ihres Lebenswerkes sein, neben der Spaltung eines Landes, die Spaltung eines ganzen Kontinents in ihrem Lebenslauf zu haben. Das hat nicht jeder in seinem späteren Wikipedia Eintrag stehen.
    Das Grundgesetz ist unter Merkel zur reinen Makulatur verkommen und wird nur noch partiell angewendet, da wo es dieser Regierung noch in die Hände spielt. Für alles andere gibt es den Kanzlererlass in mündlicher Form wie das Beispiel der illegalen Grenzöffnung im Herbst 2015 gezeigt hat. Und das zeigt doch das Merkel Gottgleich über den Gesetzen des Bundes und dem Grundgesetz thront.

    • Mimimi….. vom Wohnzimmer aus lässt sich gut jammern… Mensch, vorm Fernseher wird das nix, vom Labern hier drin erst recht nicht! Aanrsch hoch, so wie die Franzosen es vormachen. Keine Rücksicht auf Verluste..

  21. Es ist für mich unerklärlich wie Menschen einen Geisteszustand erreichen könnten, in dem sie mit Eifer ihr eigenes Grab schaufeln

    • Die süßen, lieben bunten und immer hilfsbereiten Deutschen sind ja über die Jahrzehnte Profis, was ihr eigenes Grab angeht, geworden…

      In naher Zukunft geht das Wirtschaftswachstum zurück und die Gelder für das ganze nicht arbeitende faulenzende Volk damit auch.

      Durch Steuererhöhungen für die Leistungsbringer und Vermögenden wird man versuchen das auszugleichen und diese damit zur Auswanderung in vernünftigere Länder bewegen…

      Am Ende bleibt ein Land voller Arbeitslosen, Kriminellen und Bedürftigen aller Art zurück… so gegen 2030 dürfte das dann auch dem letzten Deppen klar sein..

  22. Die können am Grundgesetz verändern was sie wollen. Es muss eine neue Verfassung her, die den heute erkennbaren politischen Machtmissbrauch eindämmt und eine Wiederholung ausschließt.

    • Das kam mir gerade auch als erstes in den Sinn.Aber das wurde ja schon diskutiert,das jeder hier Lebende wählen dürfen sollte.

    • UND weiter so…… Mimimimi……… das wird sicher helfen! Ciao und ScDhönen Abend noch… Kinder hatten noch ihre Traum-Dosen, vielleicht hilfts ja auch bei den Diskussions-Helden im INternet

    • Ich glaube nicht,dass du das hier beurteilen kannst,wie oft ich zu einer Demo gehe.Und außerdem solltest gerade du als Frau auf die Straße gehen,weil du bald in Kamele gerechnet wirst und nicht ich 😂😂😂

  23. Na klar doch : Die DEUTSCHEN-PFLICHTEN bleiben, nach Gusto der SED-Erben, natürlich voll erhalten, is klar, ne.

    Und überhaupt : „Sonderrechte“ gibt es doch jetzt schon, aber nicht für diejenigen, die den „falschen“ Paß haben.

  24. Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete, die in Deutschland leben, aber die deutsche Staatsbürgerschaft nicht besitzen, unterfallen nicht diesem speziellen Grundrechtsschutz

    Und das ist auch richtig so!

  25. Die Rechte der Deutschen existieren eh nur noch auf dem Papier. Im wahren Leben sind die Rechte der Deutschen von der eigenen Regierung seit Jahren schrittweise abgeschafft worden.
    Die Änderung des GG-Textes wäre also nur noch eine reine Formsache.

  26. Solange die Bürger dieses Landes nicht bereit sind für ihre Menschenrechte zu kämpfen werden diese Stück für Stück abgegeben. Das geschieht nicht mal mit Zwang, nein es ist das Schweigen der Lämmer. Wer will schon Nazi oder schlimmer AfD sein und sagen, nein das will ich nicht! Der arme traumatisierte Flüchtilant braucht meine Hinwendung und nicht der blöde Nachbar neben mir der jeden Morgen zur Arbeit fährt um seine Familie zu ernähren. Ich bin Atheist aber ich finde keinen einzigen Anhaltspunkt bei den Philosphen oder der Religion, die die Selbstverleugnung der eigenen Person, seines Umfeldes und der Gesellschaft verlangt. Wer dieses fordert ist ein Feind jeder Zivilisation.

  27. DEUTSCH BLEIBT DEUTSCH.ICH KANN AUCH NICHT IN IRGENDEINEM ISLAMISCHEN STAAT RECHTE FÜR MICH ALS CHRIST EONFORDERN.DIE LINKEN GEHÖREN IN DIE VERSENKUNG UND DIE ANDEREN DIE DAS WOLLEN MIT
    GRUSS AUS DEM SACHSENLAND

  28. Wir echten deutschen , neusprachlich bio-deutsche, haben auch Menschenrechte. Haben Sie mal gelesen? Außerdem ist es unser Land, es sind unsere Gesetze, unsere Werte, unsere Bräuche.Wenn nicht verrückt gewordene Politiker uns diese Scharen von Moslems gegen unseren Willen eingebrockt hätten würde sich diese Frage nicht stellen. Zudem ist es eine Unverschämtheit von einem deutschen Politiker solche Forderungen zustellen. Diese Politiker sollten sich um eine Bleibe außerhalb Deutschlands bemühen. Sie sind nicht mehr erwünscht samt ihren Scharen von Musels.

  29. die haben einen an der Klatsche. Dann ist aber das „dem deutschen Volke“ auf dem Reichstag, in dem eigentlich nur Partei-, NGO- und Wirtschaftsinteressen wahrgenommen wird, wirklich unangebracht, Täuschung, Betrug und entspricht nicht der Norm, daß irreführende Werbung verboten ist

    • Ich bin gespannt wie lange das noch am Reichstag stehen darf, bevor einer dieser verrückten Linken auch dagegen erfolgreich vorgehen wird. „Den Armen, der ganzen Welt“ wäre doch ein Slogan der zumindest wahr wäre

  30. Gibt es noch irgendein anderes Land auf der Welt, wo eine Partei existiert, die dieses eigene Land so sehr hasst, wie diese Linken? Alles abgehängte Verlierer, die sich rächen wollen für ihr eigenes Versagen, genau wie bei den Pädophilen!

    • MMh- mal überlegen…*grübel*
      Nein, nur in deutschland möglich. Wenn schon die Bundestagsvizepräsidentin hinter einem Plakat herläuft wie : „Deutschland verrecke“- kann man das nur noch mit so was toppen

    • Jedes Land auf der Welt, das seine Staatsform als Demokratie gewählt hat, hat ein linkes und ein rechtes Spektrum der Meinungsfreiheit. Nur die Spezialdemokratie Deutschland arbeitet mit Hochdruck darnan, das wir nur noch linke Themen haben werden. Für alles andere gilt pauschal und Reflexartig der Kampf gegen Rrääächtzz und ist voll Nazi

Kommentare sind deaktiviert.