Bundesregierung: 450.000 Euro für Soros‘ European Council on Foreign Relations 2015-2018

Die AfD beleuchtet den Einfluss von George Soros auf das Auswärtige Amt

Die deutsche Bundesregierung hat laut einer Kleinen Anfrage des AfD-Abgeordneten Petr Bystron in den Jahren 2015-2018 451.636,00 € für Projekte des Israel-feindlichen European Council on Foreign Relations ausgegeben, wie die Antwort jetzt ergab.

Der European Council on Foreign Relations (ECFR) gilt als Keimzelle der Soros-NGOs in Europa, und wurde 2007 vom finnischen Ex-Präsidenten Martti Ahtisaari, Ex-Außenminister Joschka Fischer und Mabel van Oranje von der Open Society Foundation gegründet. Der ECFR befürwortet Boykottaufrufe gegen Israelis in Judea und Samaria, und nennt Israel einen „Apartheidsstaat.“

Zum Rat des ECFR gehören heute u.a. Ex-Außenminister Sigmar Gabriel, die Staatsministerin im Auswärtigen Amt Michelle Müntefering, der Staatssekretär im Auswärtigen Amt Niels Annen, der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses Norbert Röttgen, sein Vorgänger Ruprecht Polenz, die Bundestagsabgeordneten Alexander Graf Lambsdorff und Cem Özdemir, der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz, der Merkel-Berater in der Migrationskrise 2016 Gerald Knaus, und viele mehr.

Nun ergab die Anwort auf die Kleine Anfrage „Der European Council on Foreign Relations und die Kampagne Boycott, Divestment, Sanctions“, dass die Bundesregierung den ECFR in den Jahren 2015-2018 mit insgesamt 451.636,00 € unterstützt hat.

Pikanterweise wurde die Antwort des Auswärtigen Amtes am 23.11.2018 von Staatssekretär Niels Annen formuliert, der selber Ratsmitglied des ECFR ist.

„Die Open Society Foundations haben einen enormen Einfluss in den obersten Kreisen in Berlin und Brüssel“, schrieb Bystron in einem Kommentar auf Israel National News. „Wir werden den Einfluss von ausländischen Lobby-Organisationen wie der Open Society Foundation auf Medien und Politik in Deutschland, und die deutsche Finanzierung von Israel-feindlichen NGOs sehr genau unter die Lupe nehmen. Dass die Bundesregierung eine kritische Anfrage zum ECFR von einem ECFR-Ratsmitglied beantworten lässt, zeigt deutlich, wie eng hier der Filz schon geworden ist.“

Der ehemalige Außenminister Sigmar Gabriel, ebenfalls Mitglied im ECFR-Rat, hatte im Mai 2017 einen Eklat in Israel provoziert, als er vor dem offiziellen Amtsbesuch bei der israelischen Regierung die Soros-nahen, Israel-kritischen NGOs Breaking the Silence und B’Tselem besuchte. Die Regierung Netanjahu sagte daraufhin ein Treffen mit Gabriel ab.

„Wie sich in der jüngsten Debatte über den UN-Migrationspakt gezeigt hat, ist die deutsche Bundesregierung eifrig dabei, wenn es darum geht, Migranten aus aller Welt nach Europa zu holen. Wenn Juden aber in ihre angestammte Heimat in Judäa, Samaria und Ost-Jerusalem ‚migrieren‘ wollen, wo sie seit den Tagen Abrahams gelebt haben, werden sie plötzlich zu ‚illegalen Siedlern‘ auf ‚besetztem Gebieten‘“, kritisierte Bystron.

 

Bundesmittel für

Datum Verwendungszweck Bundesmittel in Euro
02.03.2015 EU-Russland Strategy Group Projektteil 2 19.801,00
03.06.2015 Eurasian Integration Analysis Project 80.000,00
01.01.2016 EU-Russland Strategy Group 2016 15.842,00
27.04.2016 China Strategy Group 2016 10.000,00
28.04.2016 Eurasian Integration Analysis Project II 82.447,00
30.01 .2017 EU-Russland Strategy Group 2017 41.930,00
01.03.2017 Projekt Anwendungsfelder flexibler lntegration 54.944,00
23.08.2017 China Strategy Group 2017 10.000,00
19.02.2018 Projekt Brexit und die Vereinten Nationen 14.939,00
08.05.2018 China Strategy Group 2018 10.000,00
17.05.2018 EU-Russland Strategy Group 2018 41.733,00
28.05.2018 India Strategy Group 2018 10.000,00
01.08.2018 Projekt Anwendungsfelder flexibler Integration 30.000,00
01.09.2018 EU Strategie Autonomy 30.000,00
451.636

 

Lesen Sie auch:

Berlin zahlt 3,6 Millionen Euro für Soros-Propaganda 2017-2018

#Unteilbar: 7,4 Millionen € Steuergelder für Soros-Demogruppen

Wieviel Steuergelder bekommt Soros von Berlin?

„Man lese und staune“: Wahnwitzige Finanzierung der Amadeu-Antonio-Stiftung

Sucht Soros: Jetzt ist Spanien dran!

Das große Jouwatch-Sommerrätsel: Sucht Soros!

Arne und Nico Semsrott: Die Soros-Brüder vom ZDF

Netzwerk Recherche: Wo sich Anja Reschke und Patrick Gensing mit dem Soros-Netzwerk treffen

NGOs: Wie Soros, Kahane und die Bundesregierung die Flüchtlings-Berichterstattung beeinflussen

No Borders: Schlepper-Demos von Bundesregierung und Soros gesponsert

AfD untersucht Verbindungen zwischen Merkel-Regierung und George Soros

Wie George Soros und der Guardian den „Facebook-Skandal“ inszenierten

Paradise Papers – Nigel Farage fordert Soros-Untersuchungsausschuss

Farage im EU-Parlament: „George Soros gefährlichster Mann der Welt“

Wie George Soros 1944 den Nazis geholfen hat

Sigmar Gabriel, George Soros und der NGO-Eklat

Die Zeit, der Soros und der Israelhass

Correctiv – die linksgedrehte Zensurschraube

 

jouwatch distanziert sich von allen rassistischen und antisemitischen Kommentaren. George Soros ist kein Freund Israels oder des jüdischen Volkes.

 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

23 Kommentare

  1. Council on Foreign Relations:

    Founded: July 29, 1921
    Location: New York City, New York, U.S
    Headquarters: New York City, New York, United States
    President: Richard N. Haass
    Revenue: 101.6 million USD
    Founders: David Rockefeller, Paul Warburg, Walter Lippmann, MORE

    Wie bitteschön kommt man darauf, dass diese Organisation Israel-feindlich sein könnte?

    • Council on Foreign Relations!
      Die sogenannte USreal Schattenregierung!
      Eine spezielle Ethnie sitzt hier an den wahren Schalthelben der Macht!
      Das sind die NWO Satanisten, die den Strohhutträger und seinen Propagdachef Q- Anon inszeniert haben um die dumme Menschheit weiterhin zu versklaven..

    • Nur weil da ein bisschen was anderes „draufsteht“ heißt es noch lange nicht, dass etwas anderes „drin“ ist….

  2. Wirklich interessant und was für ein illustrer Kreis. Joschka Fischer sogar CEO des besagten ECFR und Alexander Graf von Lambsdorf ist als Europa – Parlamentsabgeordneter auf der Gehaltsliste von Soros‘ Open Society Foundation wie eine anonyme Hackergruppe veröffentlicht hat auf “ DC Leaks“.

    Marbel von Oranien ist im “ Kommittee der 300 “ der Illuminaten.

    Was die Massen- Migration betrifft:

    Auf einer parlamentarische Anfrage bestätigte die Bundesregierung, dass sie den UN Migration Pakt nicht nur finaziell unterstützt hat sondern personell.

    2017 sei zum Beispiel ein „freiwilliger Beitrag in Höhe von
    250.000 Euro an die Sonderbeauftragte des Generalsekretärs der Vereinten
    Nationen für Internationale Migration geleistet“ worden, teilte die
    Bundesregierung in ihrem Antwortschreiben mit.

    In einem Bericht der Bundesregierung rühmt sich die Regierung, selbst
    eine aktive Rolle beim Zustandekommen des UN-Migrationspakts sowie des
    UN-Flüchtlingspakts gespielt zu haben.

    Quelle : https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bundesregierung-foerderte-die-un-finanziell-und-personell-bei-der-ausarbeitung-des-un-migrationspaktes-a2731238.html

    • Soros geht ja auch bei der EU ein und aus. Mit Juncker hat er sich dieses Jahr wohl mehrmals hinter verschlossenen Türen getroffen. Hat sicher nichts mit offenen Grenzen und dem Migrationspakt zu tun…

  3. Die Zahlungen an Soros sind das eine. Viel interessanter sind aber „Organisationen“ die gar kein Büro in Deutschland oder in Europa haben aber hier kräftig Geld an andere „Organisationen“ spenden.
    Sobald ich Kontakt mit denen habe werde ich da mal ein paar Fragen stellen. Sollte da eine Antwort kommen, stelle ich die hier zur Verfügung.

  4. Soros besitzt ein geschätztes Privatvermögen von 25 MILLIARDEN US Dollar,wie abgedreht und hirnverbrannt muss man in der deutschen Systempresse,oder wie geschmiert muss man sein um diesen bösartigen Raffzahn als einen Philantropen zu bezeichnen.Wenn diese Kreatur einen Hauch ,nur Einen,von Menschenfreundlichkeit inne hätte würde er mit seinen Mitteln Elend ,Not und Hunger wirksam lindern und bekämpfen,das tut er nicht ,er investiert in blutige Systemwechsel ,greift in demokratische ihm nicht genehme Entscheidungen ein und befeuert Mord und Totschlag,und als Krönung benutzt dieser Pate dann noch seine Herkunft ,um jegliche Kritik an ihm zu brechen.Was sagt uns das über die ihm hoffierenden Elemente,Alles.

  5. Zitat:
    „Die deutsche Bundesregierung hat laut einer Kleinen Anfrage des AfD-Abgeordneten Petr Bystron in den Jahren 2015-2018 451.636,00 € für Projekte des Israel-feindlichen European Council on Foreign Relations ausgegeben, wie die Antwort jetzt ergab.“

    Und wenn es anders herum wäre und hieße……:
    „Die deutsche Bundesregierung hat laut einer Kleinen Anfrage des AfD-Abgeordneten Petr Bystron in den Jahren 2015-2018 451.636,00 € für Projekte des Israel-FREUNDLICHEN European Council on Foreign Relations ausgegeben, wie die Antwort jetzt ergab.“

    ….wäre die steuerverschwenderische Ausgabe für Jouwatch dann in Ordnung…?

  6. Dieser Herr soros ist kein Philantrop sondern eine verdammter antisozialer Zocker. Dass unsere Schrottpolitiker auf so einen typ abfahren zeigt ihre unterdurchschnittliche Intelligenz und ihr löcheriges Urteilvermögen. Sie tanzen um das Goldene Kalb.

  7. Liefen die Unterstützungen von Soros und seinen NGO`s, wie die der
    Clinton Stiftung unter „Reparationszahlungen“ ?
    Es ist Zeit, dass die gelenkten Politikmarionetten, inklusive der „Linksunions
    vorsitzenden“ AKK für ihre deutschlandfeindliche Arbeit vor Gericht gestellt
    werden.

Kommentare sind deaktiviert.