NRW wirbt mit „IS-Plakaten“ um Islam-Aussteiger

screenshot YouTube
screenshot YouTube

Unter dem Motto „Wegweiser“ zeigt sich die Politik sich in Nordrhein-Westfalen besonders kreativ. Mehr als 680 Plakate in 18 NRW-Städten werben u.a. aber sicherlich vergeblich dafür, tausende gewaltbereite korangläubige Extremisten zur Umkehr zu bewegen. Dabei bedient man sich der IS-Flagge und druckt die Aussteiger-Botschaft auf schwarzen Grund und mit arabisch wirkender Schrift.

Der IS ist da – könnte der Betrachter bei dem Anblick der riesigen Plakatwände schockiert denken, die noch bis Mitte Dezember die Innenstädte des Landes „schmücken“. Auf schwarzem Grund und in weißen Lettern verspricht die Landesregierung der mittlerweile 3100 Mitglieder zählenden Salafistenschar: „Wir helfen Dir raus aus dem Islamismus“. Vor allem in den „muslimisch geprägten“ Vierteln von Duisburg, Köln, Dortmund und Aachen hängen die „sympathischen“ schwarzen Plakate. Mit Hilfe der Fake-IS-Propaganda hofft die Landesregierung wohl auf eine freiwillige „islamische Aussteiger-Welle“.

Auch die fast 3400 Rechtsextremen, die sich laut Aussage der Polizei immer weiter radikalisieren, sollen sich durch das Programm angesprochen fühlen.

Seit Beginn der Kampagne habe es bereits einige „Kontaktaufnahmen“ gegeben. Ob dabei die schicken „IS-Plakate“ geholfen haben, konnte eine Sprecherin des Innenministeriums laut Focus nicht sagen. (MS) 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...