Muslimbrüder in gelben Westen: „Arabischer Frühling“ jetzt auch in Frankreich?

Slogan, der Muslimbruderschaft in Paris, Quelle: Tuniscope
Slogan, der Muslimbruderschaft in Paris, Quelle: Tuniscope

Paris – Arabische Webseiten berichten aktuell über die Demonstrationen in Frankreich und über Slogans der Muslimbrüderschaft, die nun in der französischen Hauptstadt gesichtet worden sein sollen. 

Der Großteil der Gelbwesten-Demonstranten protestiert friedlichen und gegen Präsident Macron. Trotzdem wird ein anderes Bild gezeichnet. Unter die Protestler mischen sich gewaltbereite offensichtlich aus Tunesien stammende Demonstranten, die durch Zerstörung, Brandstiftung und Plünderungen auffallen und die Schlagzeilen der Medien beherrschen.

screenshot Tuniscope
screenshot Tuniscope

Hinweise darauf, dass es sich bei den Randalierern um Zuwanderer aus Ländern des arabischen Frühlings, allen voran Tunesien, handelt, die voll vermummt Chaos verbreiten, geben Graffitis, die an Pariser Hauswänden prangen. Im Herzen von Paris wurden jetzt Slogans in arabischer Sprache gesichtet: Das Motto „Die Menschen wollen den Fall des Regimes“ ist in der arabischen Welt wohlbekannt. Es ist auf die ägptische Muslimbruderschaft zurückzuführen, deren Ziel die Islamisierung und die Einführung der Scharia, in jedem Land der Welt, ist, berichtet die ägyptische Nachrichtenseite Tuniscope.

Der Slogan wurde erstmals bei den Aufständen in Ägypten und Tunesien benutzt. Da eine große Anzahl von Tunesiern und Ägyptern in Frankreich lebt, missbrauchen Islamisten offensichtlich die landesweiten Demonstrationen für ihre Zwecke. Auf arabischen Webseiten nennt man die Proteste  gegen Präsident Macron bereits „den arabischen Frühling“. (BH).

Loading...