Merkel unser – Unsere tägliche Gehirnwäsche gib uns heute!

Realsatire von Andreas Köhler

Foto: Fotolia

„Welt“ – System-Propaganda vom Feinsten

 Heute im Gehirnwaschsalon: Die angeblichen „Mythen“ über die Gefahr durch Flüchtlinge in Sachen Gesundheit inklusive angeblich steigender Kosten.
Professor Costa klärt auf: „Das kostet fast gar nichts!“


Haben Sie sich heute schon ihr Gehirn waschen lassen und schon das Shampoo „Welt“ probiert? Haben Sie schon Ihre tägliche Dosis System-Propaganda zur Stützung der aktuell gefahrenen Regime-Ideologie erhalten? Noch nicht? Dann wird es Zeit!

Das systemtreue Hirn-Shampoo „Welt“ fragt heute rhetorisch: „Belasten Migranten die Gesundheitssysteme? Bringen Tuberkulose und andere Erkrankungen?…und gibt im Rahmen der allgemeinen Polit-Medien-Propaganda im Sinne der aktuell gefahrenen Multikulti-Links-Ideologie natürlich prompt die übliche Standard-Antworten unter Berufung auf die üblichen angeblichen bzw. vermeintlichen Experten, die der gleichen Ideologie und Unlogik verfallen sind, darunter Professor Costa von der Universität τρελοκομείο in φρενοκομείο, promoviert in άσυλο.

Nein, wir wollen uns das nicht wirklich alles zumuten. Daher hier die Kurzform: Fassen wir also kurz zusammen, was nach entsprechender Gehirnwäsche mit dem Shampoo „Welt“ im Kopf der Rezipienten hängen bleiben soll – und spulen wir dazu das übliche Band ab:

„Flüchtlinge“ sind toll. Zuwanderer sind gut. Merkel gut. Arbeitslose ungebildete Migranten aus der Dritten Welt sind eine „Bereicherung“, ohne die Deutschland gesundheitlich gar nicht überleben kann. Alle „Flüchtlinge“ sind im nicht untersuchten Zustand kerngesund. Es gibt keine Krankheiten, die eingeschleppt werden.

Es gibt wegen der totalen Gesundheits-„Bereicherung“ bald überhaupt keine Krankheiten mehr. Tuberkulose oder HIV bzw. Aids sind Peanuts. Viel größer ist die Gefahr, dass Sie täglich überall mitten auf der Straße von sogenannten „Nazis“ oder von „Ungläubigen“ angefallen und dann gestochen, erstochen oder vergewaltigt werden. Doch zum Glück sind stets „Flüchtlinge“ als freiwillige Rettungskräfte zur Stelle, ebenso wie sie sich um Senioren oder unsere Kinder in Bussen und Bahnen sehr fürsorglich kümmern.

„Flüchtlinge“ werden nicht krank, auch nicht bei den vielen und ständigen Messer-„Spielen“ und sonstigen rein caritativen Masseneinsätzen von Rettungskräften. Alles nur Show. Reine Übung. Selbst Professor  Costa sagt: „Das kostet fast gar nichts“. Aufgrund der Tatsache, dass es sich um High-Class-Fachkräfte handelt, die alle in Lohn und Brot stehen, zahlen sie – neben ihren großzügigen Spenden – Unsummen in die Sozialversicherungsysteme ein und werden quasi nie bzw. besonders selten krank.

Deshalb sind die Heilsbringer auch in den Ambulanzen keine Belastungen und ertragen sogar stoisch und tolerant die unzähligen Drohungen, Tumulte, Randalen und Schlägereien rassistischer Ärzte. Wurde nicht erst vor kurzem ein „schutzbedürftiger“ „Flüchtling“ von einem rechtsradikalen Arzt erstochen? Beim Arzt sind die Heilsbringer doch eigentlich fast nie! Trotzdem finanzieren sie unsere Krankheiten mit und ermöglichen unseren Wohlstand.

Sie haben Deutschland damals aufgebaut und bringen auch heute das Heil – und vor allem: Das Seelenheil. Heil Merkel! Die Moral aus den vielen amtlichen Statistiken, weisen Ratschlägen  und vielen Fakten ist: „Flüchtlinge“ werden schlichtweg ausgenutzt und regelrecht ausgebeutet. Wir brauchen mehr Menschenrechte für Flüchtlinge! Und wir brauchen mehr von Ihnen, viel mehr! Sonst stirbt dieses Land – und damit seine islamisch geprägte Kultur. Alternativ degenerieren wir laut Wolfgang Schäuble (CDU) an Unzucht.

Bereits Schäuble betonte – wie bereits Sarkozy – entsprechend dem großen Heils-Plan wie gesund und friedlich die staatlich organisierte „Vermischung der Rassen“ ist, die uns den Frieden bringt, den Seelenfrieden, für immer und ewig! Zudem kann man das alles nachlesen: Es steht alles auf den Beipackzetteln der Neuroleplika, deren Einnahme jene, die so etwas sagen und schreiben, leider verweigern.

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...