Hobby-Schächter im Blutrausch: Zehn Schafen Kehle durchgeschnitten

Schafe (Symbolbild: shutterstock.com/Durch Baronb)
Schafe (Symbolbild: shutterstock.com/Durch Baronb)

Reichelsheim – Zum blutigen Alltag einiger Zeitgenossen in diesem Land gehört das qualvolle rituelle Abstechen von Schafen ohne Betäubung mit Berufung auf die Religionsfreiheit. Zehn dieser leidgeprüften Kreaturen hat die Polizei jetzt auf einem Privatgelände im Vorland des Odenwaldes entdeckt und gegen den Bewohner des Grundstückes wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.  

Laut einem vom WK wiedergegeben dpa-Bericht war den Schafen ohne eine entsprechende Genehmigung die Kehle durchgeschnitten worden. Nach Polizeiangaben sind die Beamten am letzten Samstag telefonisch darüber informiert worden, dass Schafe auf einem Grundstück eines Reichelsheimer Ortsteils ohne vorschriftsgemäße Betäubung geschlachtet werden sollen.

Als die Polizei eintraf, waren bereits zehn Tiere auf diese grausame Weise geschlachtet worden. Geplant war scheinbar die Schächtung weiterer Tiere.  Zwei Vierbeiner konnten die Beamten vor den Halal-Metzgern retten. Die Polizei ermittelt nicht nur gegen den Grundstücksbewohner, sondern auch gegen weitere fünf Personen aus dem Landkreis Offenbach, die mutmaßlich mit der Tat in Verbindung stehen. Den Besitzer der geschundenen Schafe erwartet außerdem ein Bußgeld, da die getöteten Tiere teilweise keine Ohrmarken trugen.

Das Schächten von Tieren ist laut WIKIPEDIA in Deutschland grundsätzlich verboten, hat jedoch, wie auch der SWR berichtet, dank einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes unter dem Vorwand der Religionsfreiheit ein juristisches Schlupfloch gefunden. Dennoch gilt nach wie vor die Regel, dass „Schächten nur von einer sachkundigen Person in einem zugelassenen und registrierten Schlachtbetrieb erfolgen“ darf „und vom zuständigen Veterinäramt überwacht werden“ muss. Schächten auf dem grünen Rasen von Halal-Hobby-Metzgern ist demnach nicht koscher und wird vom rotgrünen Restrechtsstaat dann auch im bescheidenen Umfang (noch) geahndet. (KL)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

52 Kommentare

  1. Das ist das, was den geisteskranken linken Dreckschweinen in Darmstadt am meisten gefällt.
    Darmstadt ist nach Frankfurt am Main das größte linke Dreckloch, was Deutschland aufzubieten hat. So etwas hat natürlich seinen Preis. Darmstadt wirkt auf dieses Land bereits staatszersetzend. Darmstadt ? ==> Mini-Atombome –> komplett weg, kurzen Prozess
    Des is de Hess, wie man ihn kennt !!! Da lacht der Hesse und sagt nur: ist nicht mein Problem, bin ich nicht für zuständig … und ist noch auf seine dumme Antwort stolz wie ein Schwein mit Sattel !

  2. Im Koran steht“ Man soll Ungläubige töten wo immer ihr sie findet“.
    Fällt das auch unter Religionsfreiheit?

  3. Der Islam gehört soch jetzt zu Deutschland, also gehört die Tierquälerei jetzt endlich auch zu unserer bunten Republik. Habe meinen Jahresurlaub in Ungarn und Bulgarien verlebt. Auch dort ist nicht alles so wie es sein sollte, aber immernoch besser als in Merkeldeutschland.

  4. Der Islam ist wohl für alle Grausamkeite gegen Mensch und Tier bekannt. Diese sogenannte Religion ist bei uns inzwischen ein Vorwand dafür, dass Gewalt, Brutalität, und Lebensfeindlichkeit eingekehrt ist und sich breit macht. Unsere Schrottpolitiker und ihre Höflinge begrüßen diese abstoßenden Männerhorden als „Bereicherung, als bunt“. inzwischen haben wir hier ein unmoralisches, widerliches Sozialklima, gewürzt mit Antifa und Links-grünen Psychopathen.

  5. Nächster Schritt: Migrationspakt

    Er möchte, dass jegliche Berichterstattung über Migration positiv ist.

    Ein Journalist, welche den Import auch solcher Praktiken kritisiert könnte durch eine Flut an Klagen unter Hinweis auf den Pakt an den Rand seiner Existenz gedrängt werden – selbst wenn er Recht bekäme.

    • Auch Jouwatch und alle anderen freien Medien werden einpacken können, wenn die Meinungsfreiheit durch den Pakt vollends abgeschafft wurde.

  6. Jouwatch eben!
    Sie haben gerade den heute erst eröffneten Thread über den Bereicherer, der zwei zwölfjährige Mädchen in Stuttgart sexuell missbraucht hat, geschlossen.
    Für wen arbeitet Jouwatch?
    Ein paar Kommentare waren wohl zu kritisch.

    • Wenn wir zu viele Aufrufe zu Gewalt lesen, schliessen wir den Thread und löschen die betreffenden Kommentare, ehe andere Leser Anzeige gegen die Kommentatoren erstatten.

    • ja, das sollten sich aber auch die Betreffenden zu Herzen nehmen. Wir wollen alle gewaltfrei Probleme lösen. Die „Gegenseite“ wartet doch auf Gewalt, sie provoziert, und wartet darauf, daß man seinem erhitzen Gemütchen Luft verschafft, und sie somit weiter schaden können.

    • Die Grünen setzen lieber die jetzt zugewanderten Wölfe in Norddeutschland auf die Abschussliste, aber bloß nicht ihre verwöhnten kulturverhafteten Migranten.
      Mit deren und SPD-Linken-Genehmigung wird um jeden Wachtelkönig gekämpft, Hauptsache sie prangern an und die geduldsamen Deutschen verzichten auf die angeblichen CO²-Dieselschleudern und überhaupt auf ihr Auto; dann kommt noch die schimmelbefürwortende Zwangswärmedämmung ihrer Häuser dazu, weltweit ganze Wälder für die Windkraftanlagen und für die Holzpellet-Herstellung und für das E10 Benzin werden abgeholzt.
      Kein Problem für diese Öko-Idioten. Aber wahrscheinlich verfolgen sie ja auch das Ziel, die Weltbevölkerung irgendwann mal auf 500 Mio. zu reduzieren und die Öko-Sklaven sind ihre Sklaven.
      Die NWO lässt grüßen, aber ich denke, diese Öko-Idioten sind nur ein Mittel zum Zweck und halten sich in diesem Jahrzehnt für so wichtig.
      Sie werden an der Evolution, heißt am Überlebenswillen der Menschheit scheitern.

    • ja, vielleicht sollten sie das, was sie zu sich nehmen, austauschen in Ritalin. Wäre für alle anderen doch gesünder

    • Wie soll ich das verstehen. Ich nehme keine Drogen; ich lese bzw. sehe allerdings nicht so viel die offiziellen Kanäle wie ARD, ZDF, Welt, Bild, Spiegel und wie sonst unsere intellektuellen Medien sich nennen.
      Sie glauben immer noch an unseren CO²-Weltuntergang begangen von uns an unserer heutigen und zukünftigen Zivilisation.
      Sei es drum, schaffen sie ihr Auto ab, schalten sie ihre Gasheizung (Russland-abhängig) ab und bauen sie ihre eigene Windkraftanlage, die ihren Stromverbrauch deckt, z.B. eine 3 MW-Windkraftanlage kostet 3 Mio. €) ohne Baugenehmigung und ist mit Abstand von mind. 1000 Metern zum nächsten Gebäude zu errichten und erhalten sie mal eine Genehmigung dafür. Das dauert Jahre und sie sitzen im Winter in einem kalten Haus.
      Genehmigungen für Solarfelder auf freiem Grund gibt es schon lange nicht mehr.
      Und was für alle anderen gesünder ist, lassen sie diese doch selbst entscheiden.
      Vielleicht sollte ich doch mal Ritalin einwerfen, um kurzfristig klüger zu werden.
      Oder möchten Sie vielleicht das einnehmen, was ich habe.

    • Sie haben mich gründlich Mißverstanden. Hätte ich mit „sie“ Sie gemeint, wäre das S groß gewesen. Ich meinte die Linksgrünsiffist*innen. Alles gut.

    • Entschuldige, im Eifer des Diskurses habe ich Dich missverstanden. Handschlag auf seiten Gleichgesinnter.
      Danke für den Hinweis.

  7. „Laut einem vom WK wiedergegeben dpa-Bericht war den Schafen ohne eine entsprechende Genehmigung die Kehle durchgeschnitten worden.“

    Auch uns wird ohne „Genehmigung“ die Kehle durchgeschnitten…
    Kann man ja danach noch einklagen, die Genehmigung von Merkel!!!

  8. Die Menschen, die sich gegen denn Bau von Brücken oder Straßen stellen, sind geistig dumm und minderbemittelt. Es könnte ja eine Fledermaus oder Frosch da sein. Da kommt nur Geißtiger Dünnschiss raus. Aber selber denken sie von sich, sie sind Hochintelligent und machen zu 100 % auch ihr Kreuz bei denn Grünen. Für mehr reicht es da nicht, leider sind die auch an der macht in Germony. Das kann einen nur aggressiv machen und es wird zeit, dass wir es auf der Straße alles rauslassen. Es Kocht nur so in mir und das ist nicht gesund.

    • weil der doofe Wald nicht dem Waldsterben glaubte, wird nun mit Vogelschredderanlagen durch die Vergrünten nachgeholfen. Sie küssen Frösche über die Straße, kein Prinz erscheint, also holt man sich die aus anderen Kulturen. Was ist schon ein Schaf angesichts einer Fledermaus, die für das gefällige Schreddern mit Windkrafträdern von anderen Widrigkeiten geschont wird? Tierschutz und Grüne paßt nicht zusammen. Waldschutz auch nicht. Autos, fliegen mögen sie nur noch für sich und ihre gepamperten Vereine und Stiftungen selbst. Bei Menschenversuchen machen sie gerne mit, scheint deren Art, hip zu sein, entgegenzukommen. Wie auch political correctness und Genderei, die die deutsche Sprache verschandelt und verschwurbelt.

    • Diese sog. Grünen sind nur Mittel zum Zweck einer angeblich aufgeklärten Gesellschaft. Dieser sog. politische Korrektheits-Sprech resultiert aus dem Ziel einer neuen Weltordnung. Alle sind gleich, Mann, Frau, Kinder (Familie = Nazi), Einwohner, Migrant, Flüchtling, Kriminelle. Alles ein Zusammenleben, dass jeder jeden Tag für sich aushandeln soll?
      Der Zusammenhang eines Staatsvolkes wird durch diese „Grünen“ jeden Tag in Frage gestellt.
      Wie sagte Herr Habeck es wörtlich:
      „Es gibt kein Volk, und es gibt deswegen auch keinen Verrat am Volk.

      Die Grünen-Partei will die deutsche Staatsbürgerschaft sogar abschaffen und durch eine EU-Staatsbürgerschaft ersetzt sehen. Diese Partei duldet als Mitglied auch die unsägliche Claudia Roth und der Bundestag setzt die gleiche Person als seine Vizepräsidentin ein, die sich weigert die Nationalhymne mitzusingen, die seinerzeit zusammen mit Gleichgesinnten hinter einem Transparent herlief mit der Aufschrift „Nie wieder Deutschland! und „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“.
      Solche Politiker und ihre *innen bezahlen wir mit 14.000 € monatlich. Nach Steuern und Abgaben dürften 100.000 Euro pro Jahr übrig bleiben, im Rahmen ihrer vierjährigen Tätigkeit in diesem Amt also 400.000 Euro.

      Das ist die sog. „Grüne Partei“. Eine Ansammlung von Volksverräter und Denunzianten, die sich vom DEUTSCHEN Steuerzahler fürstlich alimentieren lassen und auch noch öffentlich ihren Hass über uns Deutsche kundtun lassen dürfen.

  9. Wo bleibt der Aufschrei der ganzen Tierschutz Organisationen?Stille auf allen Kanälen,diese Heuchler.Diese Barbaren alle dahin wo sie herkommen,in die Wüste.

  10. Irgendwo müssen Moslems ja lernen, wie man korankonform mit anderen Lebewesen umgeht.

    Die Tierschützer sind da genau so sprachlos, wie die Feministinnen bei den Ritualen und Gewohnheiten für moslemische Frauen und Mädchen.

  11. Das waren doch aber Wölfe! Eine irakische ,oder war es eine syrische ? Nonne hat gesagt, Merkel hat Wölfe in das Land gelassen !!!!! Das merken wir täglich, Schafe Ziegen, Esel und Mädchen werden vergewaltigt ,ermordet und belästigt. Alles was nicht in Lumpen gehüllt ist wird mißbraucht.

    • Falsch, Christen werden als Dhimmis akzeptiert, schließlich will der Herrenmensch nicht selber arbeiten. Für Atheisten gibt es nur zwei Optionen, konvertieren oder geschächtet werden.

  12. Nur gut, dass die Propagandamedien nun den Sündenbock „Wolf“ aus der
    Kiste ziehen können.
    Diese links-grünen Ideologen mit Islamaffinität sind an Armseligkeit nicht zu
    überbieten.

  13. Ich frag mich immer wo plötzlich die ganzen Tierschützer abgeblieben sind. Wird die schwarz-weiß gestreifte zebra muschel von einer Umgehungsstraße bedroht, werden sofort lichterketten und Demonstrationen ins Leben gerufen. Bei Millionen-facher tierquälerei an Schafen, Ziegen etc. spielt es offenbar keine Rolle.

  14. ?? Die Regierung lässt ja auch zu, daß Menschen hierzluande von den Bereicherern die Kehlen durchschnitten werden, was bedeuten da schon ein paar Schafe..

  15. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Schächten oder kleine Kinder beschneiden,
    mit oder ohne Genehmigung mit oder ohne Aufsicht ??

    Grausam bleibt grausam – mögen diese Kreaturen for ever in der Hölle schmoren !

    Es ekelt mich an, dass alles mit „Religionsfreiheit“ durchsetzbar ist..

    Das hat rein gar nichts mit „Religionsfreiheit“ zu tun, genau so wenig wie Moscheen bauen !

    • eine „Religion“, die sich hinter Sensibilität versteckt, gleichzeitig aber Menschen als „Kuffr“ diffamiert. Schon dies ist doch gegen die „verfassungsmäßige Grundordnung der BRD“. Und dies auch noch auf dem Territorium der Verunglimpften. Nun stelle ich mir die Frage, weshalb diese „Kuffr“ sich nicht ebenso als kultur- und religionssensibel outen.

    • Der Islam hält noch einige andere „schöne Dinge“ bereit…..

      Wird man bald in Namen der Religionsfreiheit die erste Steinigung einer zuvor vergewaltigten Frau in Europa sehen?

  16. Wieso steht eigentlich die Religionsfreiheit über dem Tierschutz?
    Und wenn ein paar ausgestorben geglaubte Mayas nach D einwandern, dürfen die dann auch rituell Menschen opfern, wenn es von einem eigens geprüften und staatlich zertifizierten Menschenschlächter vorgenommen wird?

    • ich bin aber so was von heidnisch. Und ausgerechnet noch auf heidnisch/christlich(jüdischen) Territorium. Ich habe irgend etwas wohl verpaßt bei der Indotrination, was mich dazu bringt, zu denken, daß der Islam hierher gehört. Keine Überlieferung hierzu gefunden. Nicht mal in der Edda. Aber ich habe da was mitgekriegt, daß sich des Öfteren in der traditionellen Vergangenheit gewehrt wurde gegen die islamische Invasionsversuche.

  17. … sehen die Schafe nicht wie Bürger einer Kleinstadt in Schwaben aus – irgendwie treudoof und willig ihrem Metzger zu folgen ? ;-)) ..

  18. Wo bleibt hier der Aufschrei der Grünen, die ja um jeden Käfer kämpfen? Aber nein, hier sind ja die Täter traumatisierte Psychopathen.

  19. Es wird ja nicht einmal die Schächtung von Einheimischen mehr entsprechend geahndet. Warum sollten dann die angeblichen Tier- und Umweltschützer der Grünen irgendetwas etwas dagegen haben?

    • Insbesondere wenn die Geschächteten vorher in orangefarbene Overalls gesteckt werden. Ich schließe mich der Verachtung an.

Kommentare sind deaktiviert.