Kahane wirkt: Erste Zopfkontrolle auf dem Bahnhof Chemnitz?

Symbolbild: Zopfkontrolle am Bahnhof, © jouwatch Collage
Symbolbild: Zopfkontrolle am Bahnhof, © jouwatch Collage

Chemnitz – Ein Video macht momentan in den sozialen Netzwerken die Runde, in dem eine junge Frau davon berichtet, dass sie auf dem Bahnhof kontrolliert worden sei, weil sie Zöpfe trägt. Polizisten hätten sie angeblich nach ihrer politischen Meinung gefragt.

Mit zwei Zöpfen und Mütze war die junge Frau im unten folgenden Video auf dem Weihnachtsmarkt in Chemnitz und ging anschließend zum Bahnhof. Dort traf sie nach ihrer Aussage auf die zwei Polizisten, die von ihr wissen wollten, welche politische Meinung sie hätte und ob sie etwa „rechts“ sei. Die junge Frau gibt sich geschockt. Sie betont im Video, daß sie politisch weder links noch rechts eingestellt ist und daß sie den Ereignissen, die bisher in Deutschland passiert sind, bis dato unvoreingenommen gegenüberstand. Sie sei entsetzt, daß Polizisten sie auf einem öffentlichen Bahnhof wegen ihrer Frisur ansprechen und fühlt sich nun völlig zu unrecht als Rechtsradikale abgestempelt. (BH)

 

Loading...