AfD-Wähler für die CDU für immer verloren?

Foto: Collage
Foto: Collage

Berlin – Die linke Angela Merkel hat ganze Arbeit geleistet und diese Studie könnte direkt aus der grünen Biotonne gefischt sein: Will die CDU wieder zu ihrer alten Stärke als Volkspartei zurückfinden, sollte sie sich laut einer Studie eher an den Grünen orientieren als an der AfD. Die bislang unveröffentlichte Analyse einer Infratest-Umfrage durch die Bertelsmann-Stiftung zeigt, dass die Grünen inzwischen ein größeres Wählerpotenzial nach Parteisympathie haben als die CDU, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). 41 Prozent aller Wahlberechtigten halten demnach „viel oder eher viel“ von den Grünen, 39 Prozent halten „viel oder eher viel“ von der CDU. Gleichzeitig ist der Anteil der CDU-Anhänger, die parallel mit den Grünen sympathisieren, sechsmal so groß wie der Anteil der CDU-Anhänger, die parallel mit der AfD sympathisieren.

Hinzu kommt: Weniger als ein Fünftel aller AfD-Sympathisanten hegt überhaupt auch Sympathien gegenüber der CDU – und wäre damit grundsätzlich ansprechbar. „Die Zahlen zeigen, dass der Wunsch, die Hälfte aller AfDler zur CDU zurückzuholen, sehr unwahrscheinlich ist“, sagte Bertelsmann-Forscher Robert Vehrkamp den Funke-Zeitungen. Friedrich Merz, einer der drei aussichtsreichsten Kandidaten für den Parteivorsitz der CDU, hatte als Ziel ausgegeben, die Zustimmungszahl der AfD zu halbieren.

Laut Vehrkamp zeigt die Analyse, dass die CDU mit einer strategischen Neuausrichtung nach rechts bis zu sechsmal so viele Wähler an die Grünen verlieren könnte, wie sie möglicherweise von der AfD zurückholen würde. „Die CDU kann von der AfD gar nicht annähernd so viele Wähler zurückholen, wie sie an die Grünen verliert, wenn sie zu sehr mit dem rechtem Rand flirtet“, so der Forscher.

Es sieht also so aus, als ob sich Deutschland noch weiter spalten wird, da die CDU noch mehr nach links rücken muss, um wieder „zu alter Stärke“ zurück zu finden. Und das erweitert die rechte Lücke, in die die AfD noch einmal stoßen könnte. (Quelle: dts)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

34 Kommentare

  1. Wir Politikinteressierten, die hier schreiben, sind die Ausnahme. Die 15 % AfD – Wähler, die Wähler der Linken und die Stammwähler der Grünen sind wirklich Politikinteressierte. Das sind zusammen vielleicht 30 %. Die meisten Leute interessieren sich doch gar nicht für Politik. Wenn es hoch kommt, schauen sie die Tagesschau und heute show – was schlimm genug ist und wählen, was sie immer schon gewählt haben. Sie gehen der „Emotionalisierung“ auf den Leim, jedes Sachthema ist eine Zumutung.

    Was die Leute wollen, ist eine Art Papa, der die Welt wieder richtet und garantiert, dass kein Gutmensch sich persönlich die Hände schmutzig machen muss. Genau so einer ist Merz. Mit ihm hätte die Union wieder 35 bis 40 %. Die Stimmen kämen von den Dummen 10 % Unpolitischen, welche im Moment die Grünen wählen würden (über deren Stammwählerschaft hinaus). Von denen gibt es mehr als man denkt. „Ich weiß nicht, was ich wählen soll.“

    Das Problem ist der Zwang zum „lagerübergreifenden“ Regieren, wie der gerissene Trittin es richtig erkannt hat. Der hört auf, wenn die Union den Mut hätte, es Herrn Kurz aus Wien gleich zu tun.
    Wenn es AKK wird, ändert sich nichts. Wie ich höre, hat sie bei den Frauen in der CDU einen super Stand – weil sie eine Frau ist.

  2. Die Altparteien haben seit Jahrzehnten versagt, mit „staatsbürelichen Vereinigungen “ , mit
    „gefundenen Millionen auf Schweizer Konten“ den Bürger bestohlen.

    Und der Bundestag publiziert eine 26-seitige Liste von verfassungswidrigen Bundesgesetzen, die eben dieser Bundestag beschlossen hat.

    https://www.bundestag.de/blob/274408/61df3094f5f9b432bc6541b95d1cfdc5/kapitel_10_06_f__r_nichtig_oder_verfassungswidrig_erkl__rte_bundesgesetze-pdf-data.pdf

    MdB der Altparteien wissen noch nicht einmal 1 Stunde vor Bundestagabstimmung, über was sie abstimmen.

    https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2005/Abstimmung-der-Ahnungslosen-Die-EU-Verfassung-im-Bundestag,erste8742.html

    Man DARF diese Altparteien nicht wählen, wenn man Demokrat ist.

  3. PATRIOTEN vs. LINKSFASCHISTEN !

    Das ist der KAMPF der Gegenwart und der Zukunft.

    FREI SEIN, oder im linksgrünen GULAG wohnen. SELBER BESTIMMEN, wer der NACHBAR ist, oder von – nicht selten kriminellen – AFRIKANERN überrannt, gedemütigt, verdrängt, entrechtet, ausgeplündert, terrorisiert und enteignet werden.

    Rechtsstaat und Demokratie, oder menschenfeindliche sowie skrupellose NWO-Faschisten ?

    JEDER kann und MUSS sich entscheiden, wohin SEINE Reise künftig gehen soll.

    Die Menschen MÜSSEN jetzt nachdenken und ENTSCHEIDEN. Es gibt nur noch ein ENTWEDER – ODER !

    • Was heißt „Linksfaschisten“? Das sind ganz normale Kommunisten mit ganz normalen kommunistischen Methoden (derzeit noch in der Light- Variante).
      Faschismus/ Nationalsozialismus ist ohnehin nur eine Unterform des Kommunismus.

    • Das stimmt. Ich lege allein deshalb Wert auf den Hinweis LINKS, weil nicht wenige Leute immer noch denken, dass Faschismus eine „rechte“ Veranstaltung ist.

    • Zumindest waren sie konsequent antibürgerlich. Kennzeichnend war aber auch ein starker Nationalismus, das unterscheidet sie von den derzeitigen Kommunisten.

  4. Ja ich denke, ja auf Jahre hinaus! Und sollte Angelas Kleiner Klon Fraktionsvorsitzende werden dann auf Jahre hinaus. So Typen wie Blüm wie gestern bei Maischberger vertreiben die Menschen auch mit ihrem dummen Geschwätz! Warum man den längst ausrangierten Politiker immer wieder in Talkshows holt ist mir absolut schleierhaft.

  5. Es wird darüber diskutiert, daß künftig auch geistig Behinderte mit Hilfe eines Betreuers wählen sollen.
    Völlig daneben, denn heute machen sie es schon ohne Betreuer. Die Stimmen für die Altparteien beweisen es…

  6. CDU-Wähler sind die hässlichsten Deutschen. Es geht Ihnen um nichts, außer ihrer persönlichen Selbstbefriedigung. Die ist erreicht, wenn die „CDU irgendwie an der MACHT“ ist. Das ist alles. Welche politischen Ziele man dafür vertreten muss, ist völlig egal. Dann schwenkt man eben zum billigsten Kommunismus um, wenn es förderlich ist.
    CDU-Politiker und CDU-Wähler: rückgratloser, nutzloser Abschaum.

  7. Bei Epochtimes gibt es eine Artikelserie darüber, wie Satan die Welt regiert. Jetzt gerade geht es um Totalitarismus, der selbstverständlich immer links ist. Tut mir leid für die vielen Bionadebürger und Berufsbesorgten, aber die Grünen sind für mich die Fleischwerdung dieser menschenfeindlichen Ideologie. Es muss mit der allumfassenden Indoktrinierung in Schule, Universitäten und Medien zu tun haben, anders kann ich mir nicht vorstellen, dass das, was man als Menschlichkeit kennt/kannte, so dermaßen unter die Räder kommen konnte.

  8. Kann man die Klatschhasenpartei noch wählen?
    kann man die AfD noch wählen?
    nach der Aktion in Schleswig- Holstein und ähnlich vorausgegangenen Vorfällen,prophezeihe ich,dass sich die AfD selbst zerlegt.( viele AfD- Wähler wurden dadurch vor den Kopf gestoßen)
    gewollt?
    Jedenfalls könnte Merz garnicht so verkehrt liegen.
    Die freigewordenen AfD- Wähler werden ihre neue ,zum Teil auch alte Heimat in der CDU finden wollen.
    Andere werden aus Enttäuschung zu Nichtwählern.
    Und wieder andere werden diesem System den Rücken kehren.

    • Ich glaube nicht,daß die enttäuschten AfD-Wähler zurück zur CDU pendeln.Warum auch?
      Eher werden sie zu Nichtwählern mangels einer echten Patriotenpartei.Die AfD schadet sich enorm durch ihre Rauswurfserie

    • Ich auch! Sie (Afd) wird immer etablierter und verschwindet im Gleichstrom der anderen Parteien, so meine Befürchtungen!!

    • Es gibt aber derzeit KEINE bessere Alternative. Nur Geschlossenheit kann etwas bewirken, auch wenn man mal mit den Zähnen knirschen muss. Wenn jetzt Wähler weglaufen, ist die kleine Einigkeit perdu und NICHTS kann bewegt werden. Man ist nicht mal mehr ein Stachel im faulen Fleisch. Genau das wollen die etablierten Parteien. Und sollte ich deren Wunsch nachkommen? Ein ganz klares NEIN!

    • Richtig. Ich werde auch nicht mehr wählen, denn es gibt einfach nichts mehr, was man wählen kann. Oder ich werde eine Kleinstpartei wählen, damit die Altparteien wenigstens nicht vom Nichtwählen profitieren. Die AfD ist inzwischen kein bißchen besser als die anderen – die sind auch nur noch am Erhalt ihrer Fresströge interessiert. Ihre Angst vor dem Verfassungsschutz und die Rauswürfe sind sowas von feige……. man möchte ihr gerne eine Wagenladung Pampers schicken.

  9. Ich sage nur „Bertelsmann“. Die CDU ist solange unwählbar, wie es noch irgendeinen der 11 Minuten Klatschhasen in derern Reihen gibt.
    Sie ist charakterlos und entmännlicht. Das wird nicht mehr und das auch gut so.

  10. „AfD-Wähler für die CDU für immer verloren?“

    Ja – jedenfalls die AfD-Wähler der Generation, die die unglaublichen Fehlleistungen des Merkel-Regimes erdulden mußten!

  11. Mich widert diese CDU dermaßen an, dass diese für mich unwählbar ist und bleibt. Die Schäden, die durch die Verwandlung zur sozialistischen Plattform in D entstanden sind und noch entstehen, werden zu einer schweren Krise führen. Verteilungskämpfe durch immer mehr Zuwanderung und das Zerreißen des gesellschaftlichen Miteinanders sind absehbar. Bei vielen griff die sozialistische Dauerbeschallung durch die Gleichschaltung aller Organe, die unsere Kinder beeinflussen und uns medial indoktrinieren. Das System ist zu einer Diktatur verkommen, die keinen Widerspruch duldet und diesen in die Naziecke stellt.

    Und ja, der AfD-Wähler wird am Ende sagen können, dass er es gewusst hat, doch wer gibt dann seine Schuld in seiner Verblendung zu und welchen Nutzen hat es dann?

    Sicher werden dann die Verblendeten alles kurz und klein schlagen, weil sie tiefe volks- und gesellschaftliche Zusammenhänge nie begreifen. So ist es heute noch chic, das Weltsozialamt zu spielen und die explodierenden Gefahren zu leugnen. Fehlt das Geld plötzlich, versteht es keiner von denen, denn es steht einem doch zu. Vermutlich wählt die männliche Quelle des Steueraufkommens vorrangig die AfD und das Meer der Ignoranz links und linker.

  12. Nee die CDU wurde von Merkel zur einer linken
    Partei umgebaut. Nur 6 der 231 CDU CSU Abgeordnete haben gegen den Packt des
    Teufels gestimmt. Für mich wurde die CDU/CSU für alle Zeiten unwählbar

    • Korrekt. Merkel hat die CDU zu einer linken Kaderpartei umgebaut, es gab dabei nur vereinzelt Widerstand (positiv hervorzuheben ist Erika Steinbach). Das Land wurde seit 2115 grundlegend geändert. Es gibt kein Zurück mehr. Im Übrigen dürfte sich die CDU nach Merkel ohnehin spalten. Je früher diese Partei sich auflöst, desto besser.

  13. Diese CDU total dekadent. Die sind total mit dem grünen Kulturmarxismus versifft. Also ein Kurz hätte keine Chance bei der CDU.

  14. So ein Blödsinn! Zu den Grünen sind nur die Wähler abgewandert, die zu feige waren, um die AfD zu wählen, weil sie der staatlichen und medialen Gehirnwäsche auf den Leim gegangen sind. Das sind wahrscheinlich all die, die mit der CDU und vor allem mit Merkel unzufrieden waren, aber aufgrund mangelnden Politikinteresses nicht mitbekommen haben, wofür die Grünen wirklich stehen – unter anderem für weitere ungebremste Migration. Die denken immer noch, die Grünen wollen Natur, Tier und Mensch schützen und damit kann man nichts falsch machen. Haha.Das sind auch die, die niemals Bundestagsdebatten mitverfolgen und somit gar nicht wissen, was sie gewählt haben. Sie verstehen das als gutbürgerlichen Protest und wissen gar nicht, was sie damit anrichten und dass sie damit das Gegenteil dessen bekommen, was sie wollen. Und an dieser Umfrage bzw. Analyse sieht man auch sehr deutlich, wie die Medien versuchen, mit aller Gewalt die Politik zu steuern. Das sind nämlich außer der Einheitspartei die einzigen, die wirklich linksgrün sind und nun ihre Chance wittern. Wer dem auf den Leim geht, dem ist nicht mehr zu helfen.

  15. Wer die CDU,CSU,Linke , SPD oder gar die Grünen wählt, der hat nichts verstanden, dann all die Parteien betrügen, lügen,versprechen ohne rot zu werden, den Bürgern immer alles ohne auch nur in dieser Richtung irgend etwas zu machen. Immer den eigenen Vorteil vor den Augen und keiner der nun hier den Kanzlersessel besteigen will, hat auch keine Ahnung, was wird. Da ich überzeugter AfD Wähler bin, dies auch finanziell unterstütze, mir die AfD 1 Mio. mal lieber ist , als das Gesülze was täglich durch die Mediengruppen //:Funke ? „voraus gequatscht wird, kann man nicht mehr hören . 7000 Patrioten waren auf der Straße, von ca. ü. 80 Mio. deutsche Einwohner und wenn das nicht traurig ist, dann weiß ich auch nicht , was in den Köpfen der vielen Deutschen vor sich geht. Paradebeispiel Frankreich, die wissen wie man es macht und bei den Deutschen scheint das was kommen wird, egal zu sein.

  16. Nachdem sämtliche Bundesregierungen der letzten Jahrzehnte immer wieder durch den Bruch vieler, ihrer vor den Wahlen gegebenen Versprechen „glänzten“ oder sogar, wie bei der Regierung Merkel, vor unser aller Augen Gesetze (!) gebrochen werden, da denkt ein Friedrich Merz tatsächlich darüber nach, wie er die Hälfte der AfD-Wähler wieder zurück zu holen kann!? – Der Mann und seine CDU-Parteispitze leben doch in einem Elfenbeinturm, weit weg von der Realität!

    CDU oder eine andere Altpartei wählen ? – NIE WIEDER!!!

  17. Es gibt genügend Gründe die CDU nieee wieder zu wählen.
    Seehofer weigert sich Terroristen oder sonstige Straftäter abzuschieben,
    Merkel will unsere Souveränität an Brüssel abgeben,
    Merz stimmt dem UN-Invasoren-Pakt zu,
    AKK ist ein Merkel-Klon, der derzeit in Umfragen vorne steht
    und und und…..

Kommentare sind deaktiviert.