Titisee-Neustadt: Afrikaner greift wahllos Passanten und Polizisten an

Andreas Köhler

Foto: Screenshot/Youtube

Wie der „Südkurier“ berichtet, hat ein 19-jähriger afrikanischer Gast der Kanzlerin aus Gambia in Titisee-Neustadt wahllos mindestens fünf Passanten attackiert, diese beleidigt, angespuckt und bedroht. Weiterhin beschädigte er laut „Südkurier“ mindestens einen Wagen durch Fußtritte. Dann griff der von seinen Opfern über Steuern finanzierte Gambier auch die Polizei an, wobei er die Beamten trat und bespuckte.

Die Journalisten beim „Südkurier“ zeigen jedoch großes Verständnis für den aggressiven Afrikaner und betonen zum Zwecke der üblichen Relativierung direkt zu Beginn der Meldung, dass sich der Afrikaner – wie alle anderen gewalttätigen Zuwanderer – und eigentlich fast immer – angeblich in einer „psychischen Ausnahmesituation“ befunden habe, denn ein Motiv für sein „erregtes Auftreten“ sei nicht bekannt.

Daher wurde der Zuwanderer zu seiner „Genesung“ einem Facharzt vorgestellt und in ein entsprechendes Fachkrankenhaus eingewiesen, damit es ihm bald wieder gut geht und er seine großartigen „Bereicherungen“ zur „Beglückung“ der Bürger nachfolgend gut erholt und in aller Frische fortsetzen kann.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

31 Kommentare

  1. wie wäre es, den sofort, on Prozess, rauszuwerfen? egen diese Entscheidung darf er dann von seiner Heimat aus prozessieren… auf eigene Kosten, klar!

  2. Es wäre gut, wenn der Psychiater diesen Patienten zurück nach seiner Heimat schickte – die beste Arznei für seine völlige Genesung.
    Ich habe mich zweimal in dieser Gegend erholt – Titisee ist ein stiller typisch deutsches Ort. Ein Aftikaner kann dort erscheinen, doch nur als ein Tourist. Es gibt schöne Gegenden, die so mit den heimischen Traditionen überfüllt sind, daß es dort keine fremde Kultur überhaupt nicht zu spüren sein soll! Es ist wie ein Nationalrevier für die heimische Kultur zu bleiben

  3. Das sind keine Ausnahmesituationen, sondern bei den impulsiv-leicht erregbaren Leuten aus Schwarzafrika eine typische Charaktereigenschaft. Wer in deren Heimatländern unterwegs (gewesen) ist, weiß sehr wohl, daß dort solches Verhalten massenhaft und alltäglich ist: man/frau schreit plötzlich los, randaliert und pöbelt herum, wird handgemein und ebenso plötzlich wie sie ausgebrochen ist, verpufft die wilde Energie wieder (in der Regel nachdem sie vom Widerstand anderer Heißblütiger gebrochen wurde).

    Liebe Titiseeer, das ist Eure selbstgewählte und beklatschte Buntheit, viel Freude noch damit.

  4. Und wieder ist Murmeltiertag. Selbst wenn sich Merkels Gäste hier grundlos austoben wie in den The Purge Filmen würde man dafür von offizieller Seite eine Entschuldigung haben. Blos das der deutsche Michel weiter pennt, denn wehe der wird wach.

  5. Diese Leute sind aus heimischen Psychiatrien oder Gefängnissen freigelassene Individuen zwecks Import nach Europa. Das wissen doch alle hier. Nebenbei mögen sie noch die für uns schlimmsten Koransuren verinnerlicht haben. Invasion hatten wir vor 2015 schon reichlich, aber dann hat Merkel mit Freund Soros eine Möglichkeit entwickelt, das Ganze zur Eskalation zu bringen. Und das schlimmste sind die MSM, der ÖRR, die ganz genau von dem perfiden Plan wissen und uns weiterhin mit aller Macht verschaukeln wollen auf Anweisung der Merkel.
    Steffen Seibert ist ein lügender Regierungssprecher. Das sahen wir bei der Chemnitz-Lüge und weil der Lüge widersprochen wurde, wird jetzt der Verfassungsschutz destabilisiert.
    Gelbwesten sind notwendig in DE.

  6. Na hoffentlich haben ihm die Polizisten eine Abreibung verpasst. Leider die Treppe auf der
    Wache hinuntergefallen, heisst es dann im Bericht.

  7. Na klar dieser schwarze unzivilisierte Typ ist in einer Ausnahmesituation . Er ist ein äußerst gemeiner, rüder Jugendlicher dem jede Erziehung fehlt und der seine Aggression ausleben möchte. Der gehört nicht zum Arzt ,sondern in eine geschlossene Erziehungsanstalt

  8. Natürlich wollen die Medien so ein Verhalten nicht als Respektlosigkeit gegenüber denen, die solche Typen finanzieren, sehen und auch nicht als Hass gegenüber denen, die schon länger hier leben, die Polizei und allen Anderen, die nicht so wollen, wie er möchte.

    Deshalb wird so etwas immer mit „Trauma“ oder „psychischer Störung“ verharmlost.
    Gut – das mit der Störung stimmt natürlich. Irgendwie haben die Meisten der Typen eine an der Klatsche. Deutschland auf dem Weg zum Irrenhaus der Welt.

  9. Und wieder Schwuchteln, „sogar“ die „Bullen“. Arme , verblödete, absolut entmannte, verschwulte „BRD“. Es reicht. Nur ein Krieg, DER Krieg wird uns retten und „gesunden“. Überall sonst wäre der Kerl sofort zu Brei geschlagen worden, und er und viele andere hätten ihre Lektion.

  10. Zwischenzeitlich gehört es zum guten Ton seitens der eingedrungenen humanen Subgentik , die Geduldselastik und Deeskalationsbelastbarkeit unserer hochgeschätzten Gesetzeshüter auszutesten. Unter genannten Umständen ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis einem Ork im Infight mit den exekutiven Staatsmoralvorgabenträgern endlich ein oder mehrere „durschlagende/er Erfolg/e “ gelingt. Die geneigte Öffentlichkeit wird es hoffentlich genaus wenig interessieren wie die Vergewaltigungen, Morde und Verletzungen am gemeinen Staaatsvolk.
    Bitte keine emotionalen Privilegien!!!!

  11. Bald kommen die „Zwillingsbrüder“ und daher wäre es ratsam, sich langsam Spuckmasken zu zulegen. Denn der Sabber von den ist ja nun nicht gerade Vitaminreich und wer weiß was die Menschenaffen aus Afrika alles in sich tragen Ebola, Aids, Hepatitis und und.

    • Krätze, Cholera, Pocken und Typhus nicht vergessen. Durch den Import der ach so geliebten Kulturbereicherer aus Afrika kommen wir, und das ist belegt, wieder in den Genuss dieser Seuchen.

    • Und auch gleich sagen. Liebe Leute diese Politikiker haben euch gewollt und geben euch ihre Wohnung Frau und Kinder.
      Da Merkelkill beides nicht hat.
      Erfreut es sie und ihr dürft mal an ihr ran.
      Wenn die es mit Esel treiben fällt es nicht auf.
      Auch ich kann es nicht mehr hören.

  12. Als unsere Väter und Großväter aus dem Krieg kamen, mußten sie das Land wieder aufbauen und bekamen keine „psychischen Ausnahmesituationen“ verbrieft trotz russischer Gefangenschaft bis 1948 und amerikanischer Kriegsgefangenschaft.
    Dieses Gehäule kotzt mich nur an….gut, dass das unsere Vorväter und Väter nicht mehr mitbekommen aber zu deren Lebzeiten noch hätte diese verruchte Kaste sich ja nicht getraut solche Zustände zuzulassen, die wären ALLE hochkant aus dem Bundestag geflogen!

  13. Täglich dasselbe Trauerspiel die unverwüstliche Psychokeule muss andauernd herhalten.. dieser degenerierte gewalttätige Merkill Schmarotzer hat hier rein gar nichts verloren.Der braucht keinen Facharzt und auch keine Kuschelpsychiatrie das kostet nur Geld und bringt null. Abschieben die ganze Brut das wird aber nicht passieren.Rette sich wer kann..

  14. Die Psychiatrie wird es mit gemischten Gefühlen betrachten.

    Es gibt Kohle, und man kann entweder einen richterlichen Unterbringungsbeschluss bekommen, oder den Typ halt nach drei Tagen wieder entlassen (müssen)..

    Ob man eine Medikation anwendet, oder sich die Aufführungen gefallen lässt, weiß ich nicht.

    Es gehört zu den Geheimnissen der Regierung Merkel, was das eigentlich soll.

    Bis jetzt ist das nicht so ganz klar. Billiglöhner sind sie nur zu einem kleinen Teil, der Rest kann nicht , will nicht, muss nicht, macht was anderes, und besser wird es nicht.

    Noch eine Milllion, also drei vier Jahre wie bisher, dann ist hier Land unter.

  15. Er wollte doch bloss so schnell wie möglich wieder heim und hat leider keine Knete für ein Ticket. Also gut, erfüllen wir ihm den Wunsch und obendrein kriegt er noch kostenlos einen Vermerk „Wiedereinreise lebenslänglich verboten“. Na also, jetzt freut er sich.

  16. Dann griff der von seinen Opfern über Steuern finanzierte Gambier auch die Polizei an, wobei er die Beamten trat und bespuckte. Nun die Polizei sollte gelbe Westen anziehen,dann wird so etwas nicht mehr passieren !

  17. Ihr seit noch viel zu lieb und zu nett zu diesen Arschlöchern. Sorry, aber das Wort passt auch zu unserer Jugend, die in ihrem Wohlstandsgefängniss gefangen sind.

  18. Solche Berichterstatter sollte man in den Arsch treten, oder eben vor solche Asylis stellen, damit die mal erfahren , wie es ist, bespuckt und beschimpft zu werden. Solchen Bereicherer sollte man erst in die Fresse hauen und danach fragen, ob Sie Nachschlag haben wollen. Darüber lohnt es sich dann auch einen Bericht zu verfassen, wo es dann geschrieben steht: Es war Notwehr, denn nicht jeder läßt sich sowas gefallen. Kann ja dann auch sagen, daß ich Psychisch labil bin, dann komme ich sicher auch ungestraft davon

    • Wenn mal jemand im Jobcenter ausflippt hab ich noch nicht gehört, dass dieser psychisch labil ist und nun umgehend Hilfe erhält.

    • Jaklar! Die sind doch mittlerweile zum Platzen gefüllt und wir haben davon viel zu wenig gebaut! Sind eh wichtiger als frische Eigenheime für die, die erst jetzt hier leben!
      Gefängnisse dito!

Kommentare sind deaktiviert.