Pervers: Obergrüner Kretschmann kommt mit Helicopter zur Wanderung

Ministerpräsident Winfried Kretschmann ( Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
Ministerpräsident Winfried Kretschmann ( Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)

Scheinheiliger geht es eigentlich nicht mehr: Während grüne Politiker oft über die Versteuerung von Linienflügen für normale Bürger diskutieren, lässt sich Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann ins 167 Kilometer entfernte Naturschutzgebiet einfliegen, um dort an einer Wanderung teilzunehmen.

Die linksdrehende grüne Partei sticht immer wieder durch ihre schamlose Scheinheiligkeit hervor. Das laute Gezeter rund um die Rodung des Hambacher Forst, das die Grünen politisch mitzuverantworten haben, ist ebenso verlogen wie die jüngste Aktion des grünen baden-württembergischen Landesvaters Kretschmann. Wie die Bildzeitung berichtet, ließ sich der Grüne mit einem Hubschrauber ins Naturschutzgebiet Wurzacher Ried fliegen. Kretschmann habe sich dort u.a. vom Bürgermeister die Pläne für einen Aussichtsturm in dem Moorgebiet zeigen lassen.

Wie die Zeitung weiter berichtet, kostete der 167 Kilometer weite Flug etwa 4.000 Euro Steuergeld und 260 Liter Kerosin. „Der MP sollte Vorbild in Sachen Klimaschutz sein, hat aber mit dieser Aktion fast eine Tonne CO2 erzeugt“, zitiert „Bild“ den Oppositionspolitiker Gruber.

Die Begründung: Wegen des engen Terminkalender des Berufsgrünen sei an diesem Tag die Nutzung eines anderen Verkehrsmittel nicht möglich gewesen, heißt es aus dem Staatsministerium.

Ganz ähnlich wie Kretschmann zeigte Genosse Cem Özdemir 2010 was Grüne so von Umweltschutz halten, wenn sie nicht gerade ein ganzen Land mit ihrer Ideologie verhaften und drangsalieren können. Özdemir ließ sich zwar nicht in eine Naturschutzgebiet einfliegen, doch um an einer Talkshow teilnehmen zu können, stieg auch er in den Heli. Zwei Jahre später nahm der grüne Saubermann dann einen Privatkredit bei einem Lobbyisten auf und nutzte dienstlich erworbene Bonus-Flugmeilen für private Reisen. (SB)

Loading...