Hamm: Neunköpfige Gruppe Flüchtinge belästigt kleine Mädchen im Schwimmbad

Taharrush im Schwimmbad, @ jouwatch
Taharrush im Schwimmbad, @ jouwatch

Hamm – Taharrush im Schwimmbad – Eine neunköpfige Gruppe Männer, zwischen 15 und 55 Jahren alt, belästigte am Samstagnachmittag eine Gruppe junger Mädchen, Freundinnen im Alter von 12 und 13 Jahren, in einem Schwimmbad. Die Mädchen informierten daraufhin sofort den Bademeister, der die Gruppe Männer verwarnte. Das beeindruckte die Männer nicht, im Gegenteil, jetzt wurden sie körperlich zudringlich, woraufhin sich die Mädchen erneut Hilfe suchend an den Bademeister wandten, der die Polizei verständigte. Die Beschuldigten sind allesamt Flüchtlinge aus dem Iran und aus Syrien, einige davon sind polizeilich bekannt. (BH)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

34 Kommentare

  1. Das muß endlich aufhören! Und ständig und immer wieder: POLIZEIBEKANNT!

    Die Verantwortlichen gehören alle in den Knast oder in die Klapse! Meine Meinung!

  2. Och, ich finde es ganz gut, dass die linksgrünen Bessermensch*Innen den Geflüchteten ihre Töchter zur Entspannung anbieten. Wer sonst schickt seine Kinder noch ins Schwimmbad?

  3. Das wird nicht besser im Gegenteil es wird noch viel schlimmer.Die Invasoren wissen genau das sie von der linken Bagage geschützt werden. Egal was sie machen Vergewaltigung Mord usw. alles wird akzeptiert und kommt ein kleiner Aufschrei wird dieser sofort im Keim erstickt.Es ist nur noch zum kotzen lange wird es nicht mehr dauern bis die Mädchen mundtot gemacht werden dann gibts keine Beschwerden mehr.

    • So viele Männer, die Du brauchst m mit 13-13 Goldstücken aufzuräumen, kriegtste in einem deutschen Schwimmbad leider nicht (mehr) zusammen…

  4. …..einige davon sind polizeilich bekannt.
    Heißt übersetzt, sie können ungestört weiter machen.
    Wieviele Punkte werden jetzt für dieses Delikt vergeben ?

  5. „Sind polizeilich bekannt “ ist gut. Das sind dann nämlich genau die Typen, die schon ausgelotet haben, was einem in Deutschland bei Straftaten passiert.
    Nachdem die recht schnell gemerkt haben, dass außer „Aufnahme der Personalien“ nichts zu befürchten ist, haben die keine Angst, keine Scheu oder Skrupel und keinen Respekt mehr.

    • In Norderstedt wurde die Geschlechtertrennung aufgrund solcher Vorfälle bereits 2016 zumindest an der Wasserrutsche eingeführt. In Bessungen bei Darmstadt gibt es bereits Schwimmzeiten nur für Frauen….

    • Ich denke: irgendwann werden sich die Einheimischen bewaffnen und dann einfach…, na Sie wissen schon.

      Und? Könnte man es ihnen verdenken? Ich könnte jeden Angehörigen verstehen, der sich so ein pädophiles Ar…l*ch vornimmt. Das was ihnen vor Gericht blüht, darüber lachen die doch…

    • Das sollte man so sehen:

      Was würde mit einem deutschen Jugendlichen in vielen Fällen passieren,
      wenn er sich so an ein muslimischen Mädchen „ranmachen“ würde ?!

  6. Wer sich Dreck in die Hütte holt darf sich nicht über Verschmutzungen beklagen,das müssen die Eltern wohl aushalten, das man in anderen Kuluren ihre Kinder im Dummland als Beute erachtet,und jetzt die große Preisfrage!!!!!Ist diese asoziale ,menschenverachtende Situation noch zu ändern???und wenn ja ,warum wird sie nicht innerhalb einer Wochenfrist(was möglich wäre)geändert?.Weshalb dulden wir so etwas ,obwohl wir es ändern könnten?

    • Weil es z.b. gerade mal zwischen 1000 und 1500 Menschen zur Demo vors Brandenburger Tor geschaft haben sind „wir“, aus mir unerfindlichen immernoch weeeeiiit im der Unterzahl.

  7. waren, ausser dem bademeister, keine anderen deutschen maenner anwesend?
    ach, stimmt, die waren sicher gerade seeehr vertieft in „bild“ und co….

  8. 12 und 13-jährige sind im besten mohammedanischen Heiratsalter. ALLE Moslems sind aufgerufen, dem Vorbild des „besten Menschen auf Erden“ Mohammed nachzueifern…
    Wer bei Mohammedanern von Integration faselt gehört in die geschlossene Anstalt. Mit seinen Schützlingen zusammen.

  9. Früher, als die Amis noch hier waren, prangten an Discos Schilder mit der Aufschrift : Members only ! Members waren alle Deutsche !

  10. Wie lange wird die Stadt, daß Bad noch halten können, wenn die Besucher ausbleiben und nur mit Fluchtis ist das solche Sache. Die werden ja sicherlich umsonst reinkommen, also vom steuerzahler bezahlt und wie man das von Unterkünften kennt, werden auf Dauer auch Reperaturen notwendig, geschweige das wechseln des Wassers.

  11. Man fragt sich langsam, welcher Syrer, Afghane usw. noch NICHT polizeilich bekannt ist !!!! Man kann wohl davon ausgehen, dass 90% dieser Zombies kriminell sind.

  12. Diese Kreaturen lachen doch nur über die deutsche Polizei, denen gehört Schwimmbad Verbot.Wenn ich schon lese, Polizei-bekannt,sagt alles .Was die Eltern dieser Mädchen wohl denken?Was haben die wohl gewählt und werden die nach diesen Vorfällen wählen?Nur noch schlimm,was in Deutschland los ist.

  13. Wo sind die Väter der Mädchen, um den “ Flüchtlingen “ eine Willkommenskultur der anderen Art angedeihen zu lassen?

Kommentare sind deaktiviert.