Ein Prozent hat recherchiert: Die ganze Wahrheit über die Kahane-Strippenzieher

EIN PROZENT

Ist böse auf die AfD: Chef-Schnüfflerin Anetta Kahane Von © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons), CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=54968721
Anetta Kahane (Bild: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons), CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=54968721

Von der Stasi zur AAS

Anetta Kahane, Gründerin und Vorsitzende der AAS, bespitzelte zu DDR-Zeiten ihre Freunde, Kollegen und Bekannte und denunzierte sie als IM Victoria bei der Stasi. Gab sie sich damals noch mit „Kaffee, Schnaps, Zigaretten und Kuchen“ (Quelle) zufrieden, ist den staatlichen Behörden die Arbeit Kahanes und ihrer Stiftung gegenwärtig deutlich mehr wert. Seit 2010 flossen mehr als 3,6 Millionen Euro staatlicher Mittel in die Strukturen der regierungsnahen Stiftung. 2017 wanderten allein aus Mitteln des Bundesfamilienministeriums 661.508,57 Euro in die Töpfe der AAS, hinzu kamen Fördermittel der Länder, private Spenden und Zuwendungen anderer Unterstützer. Laut Eigenangaben beliefen sich die Einnahmen 2016 auf mehr als 2,5 Millionen Euro, davon waren 1,6 Millionen Euro staatliche Zuschüsse und knapp 860.000 Euro Spenden.

Als Unterstützer und Partner werden auf der deutschsprachigen Webseite neben dem Bundesfamilienministerium, größter Finanzier der AAS, auch die Freudenberg Stiftung sowie das Magazin „stern“ genannt. Auf der englischen Seite wird diese Liste außerdem ergänzt durch das Unternehmen SAP, das linke US-Magazin „Telos“, die Dreilinden gGmbH, die Ford Foundation und – wie sollte es auch anders sein – die Open Society Foundations des US-Milliardärs George Soros.

Breites Netzwerk

Diese illustre Runde wird durch ein weitreichendes Netzwerk einzelner Personen ergänzt. Als Schirmherr fungiert der Bundestagsabgeordnete Wolfang Thierse (SPD), der 2010 als Bundestagsvizepräsident eine rechte Demonstration blockierte – so viel zum Thema Versammlungsfreiheit. Als Gründungskurator ist außerdem Cem Özdemir („Grüne“) aufgeführt. Im Stiftungsrat engagiert sich außerdem Stephan Kramer, der Präsident des Thüringer Landesamtes für Verfassungsschutz, der immer wieder mit politisch fragwürdigen Äußerungen gegenüber Multikulti-Gegnern in Erscheinung tritt. Kritisch zu hinterfragen ist Kramers Rolle auch vor dem Hintergrund einer möglichen Verfassungsschutzbeobachtung der AfD. Auch Christine Langenfeld, mittlerweile Richterin am Bundesverfassungsgericht, ist dem Dunstkreis der AAS zuzurechnen. Mit der BundesfamilienministerinFranziska Giffey (SPD) verfügt die AAS über eine einflussreiche Fürsprecherin in höchsten Kreisen. In ihrem Vorwort zur Skandalbroschüre macht diese aus ihren Indoktrinationsfantasien keinen Hehl: „Die Kinder von heute werden morgen unsere demokratische Gesellschaft tragen. Deshalb ist es wichtig, die frühkindliche Bildung demokratisch zu gestalten und an Kinderrechten zu orientieren. Man kann nicht zu früh damit anfangen. Die Bedürfnisse der Kinder sollten Ausgangspunkt des pädagogischen Handelns sein; von dort aus geht es in Richtung demokratischer Werte, in Richtung eines selbstbewussten Lebens in einer vielfältigen Welt.“

Einschlägige Mitarbeiter

Jenseits der großen Namen verweisen die Namen der Mitarbeiter, die für die inhaltliche Ausrichtung des privaten Spitzel- und Volkserziehungsnetzwerkes der AAS verantwortlich zeichnen, in eine eindeutige Richtung.

Zu nennen ist beispielsweise Dr. Matthias Quent, seines Zeichens Direktor des „Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft“ (IDZ) in Jena. Der Soziologe und „Rechtsextremismusexperte“ war vor seiner Berufung zum IDZ-Chef laut „Deutschlandfunk“ Mitarbeiter der Linksaußen-Politikern Katharina König-Preuss (Die Linke), gute Freundin der antideutschen Band „Feine Sahne Fischfilet“, den Lieblingen des deutschen Establishments, und Tochter des Jenaer Antifa-Predigers und Demagogen Lothar König. Das IDZ ist im Übrigen für die AAS als Trägerorganisation ein einträgliches Geschäft: Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport förderte die Arbeit des IDZ im Jahr 2016 mit 207.281,80 Euro.

Bis 2017 war auch die ehemalige Piraten-Politikerin Julia Schramm Teil der AAS-Strukturen. Sie arbeitete als Referentin und Redakteurin. Schramm sorgte 2014 für einen handfesten Skandal, als sie den Bombenangriff auf Dresden und den grausamen Tod unzähliger Opfer mit den Worten „Sauerkraut, Kartoffelbrei – Bomber Harris, Feuer frei“ bejubelte. Mittlerweile ist Schramm als Referentin für den Linkspartei-Chef Dietmar Bartsch tätig.

Als Leiterin der „Fachstelle Gender, GMF [Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit] und Rechtsextremismus“ der AAS ist Judith Rahner verantwortlich für die Kindergartenbroschüre. Der Hauptgegner der Expertin in Sachen „Gender“ ist das tradierte Familienbild der AfD. Ihre Arbeit zielt darauf ab, normale Positionen in ein rechtsextremes Licht zu rücken, um die Position des Genderirrsinns zu stärken. Jede Kritik am „Vielfalt“-Mythos soll kriminalisiert werden.

Geld und Macht

Unter Federführung dieser einschlägigen Mitarbeiter hat sich die AAS zu einem wichtigen Partner der deutschen Bundesregierung gemausert. Ausgestattet mit Geld und noch mehr Macht arbeiten die Stiftungsfunktionäre tagtäglich an der Zensur unliebsamer Meinung und der Verbreitung eines linksliberalen, menschenfeindlichen Weltbildes. Im Zuge der vom damaligen Justizminister Heiko Maas (SPD) eingesetzten „Task Force gegen Hassinhalte im Internet“ wurden auch Stiftungsmitarbeiter in den Kampf gegen „Hate Speech“ integriert. Gemeinsam mit sozialen Netzwerken (z.B. Facebook und Twitter) soll damit Kritik an der Masseneinwanderung im Internet unterbunden werden. Auf der AAS-Seite „Belltower News“ (früher „Netz gegen Nazis“), die als Vehikel linksextremen Gedankenguts fungiert (hierhierhier wird z.B. auf die Antifa-Seite „Alternative Dresden News“ (addn.me) verwiesen), heißt es zur Arbeitsweise dieser „Task Force“: „Es gibt weit mehr zu tun, als sich nur auf die strafrechtlich relevanten Inhalte zu konzentrieren.“

Die Richtung ist eindeutig: Im Verbund mit den vom ehemaligen Verfassungsschutzpräsidenten als „linksradikal“ bezeichneten Kräften in der Regierung und darüber hinaus hat sich die AAS als neue, „sanfte“ Gedankenpolizei etabliert. Durch Zensurmaßnahmen, Dokumentation und gezielte Bekämpfung unliebsamer Meinung (ggf. durch antifaschistische „Handarbeit“) will das Establishment politische Gegner einschüchtern und seine Macht sichern.

Dieser Artikel erschien auf der Seite von Ein Prozent

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

137 Kommentare

  1. Was ich nicht verstehe, ist warum diese alle in dem Artikel genannten linken-stasi-Genderwahntypen sich den Putin, also Rußland zum Feind machen. Das sind doch die Linken-Sozis die nach dem Sozialismus nach Links lechzen.
    Was wollen diese Typen denn mit Demokratie und Marktwirtschaft mit persönlicher Freiheit und Menschenwürde und Menschenrechten?????
    Wenn man diesen erwähnten Organisationen rechtsextreme Symbole und Namen gibt fallen die ja garnicht auf, denn sie sind Linksextreme und ihre Methoden sind wie die der Rechtsextremen , also wie die der Hitlernazis, franco, und den chile Faschisten.
    Noch gibt es keine Schauprozeße, keine willkürlichen Verhaftungen und Hinrichtungen, kein verschwinden von Menschen, keine Bücherverbrennungen. aber so wie die jetzt zu gange sind wirkt es „nur sanfter“ aber es ist die gleiche Scheiße, sie sind Faschisten, sie haben den Größenwahn, sie wollen die Bevölkerung und die Welt beherrschen,sie reden von Demokratie betreiben aber eine Kleptokratie gewürzt mit Oligarchie, reden von Offenheit sind aber vollkommen ideologisch verblendet, reden von Vielfalt sind aber so einfältig und können nur ihre Meinung ertragen, sie reden von bunt, sind aber so rot, rot,rot.
    Für mich sind das zwar genetisch Menschen , aber geistig-seelisch -intellektuell sind das üble, dumme, faschistische ,kleinbürgerliche , selbstgefällige MUTANTEN: Sie sind der Abfall dieser Kultur, sie sind totaler menschlicher Abschaum,sie sind die Feinde der wirklichen Demokratie, der persönlichen Freiheit,der Würde und der Menschenrechte. Es ist einfach nur abscheulich aber auch gefährlich in Bezug auf die NICHTMUTIERTEN MENSCHEN; DIE BEVÖLKERUNG IN DIESEM STAAT:
    Ich habe mich nicht so ausgedrückt wie die geübten formalen Journalisten und Rechtsanwälte so blutleer und phrasenhaft, diese Thema ist viel zu brisant um nur so rumzulabern, die Menschen müßen den Wahnsinn der da läuft empfinden und in Empörung und Zorn reagieren.!!!!!!!!!!!!!!!!!

  2. …..und Thatcher plus Konsorten…

    Wir ERINNERN uns: Die BRITEN wollten NICHT die Nazis eliminieren, sondern die DEUTSCHEN !!!!

    Das hat Churchill persönlich zugegeben……u.a……

    • Die BRITEN wollten NICHT die Nazis eliminieren, sondern die DEUTSCHEN !!!!

      Mhh. So wie es aussieht … wollten sie das nicht nur …

  3. Die „BRD“ wurde von der STASI annektiert – hat der Wessi nur noch nicht begriffen – leider! 🙁

    • Als Wessi muss ich zugeben, dass ich es bis vor kurzer Zeit auch nicht glauben wollte.
      Allerdings haben es viele der Ossis auch noch nicht kapiert.

    • Glauben tu ich nicht dran……….wollte es nur GESAGT haben…;-)

      Meinetwegen können die Ossis auch wieder SED (samt Asozialisten und Pädo-grüne Deutsch-Hasser, oder auch die Deutschland-Vernichtungs-SEKTE UNION wählen, da wissen sie ja schließlich, WAS sie bekommen….;-)

      Wenn Sie dagegen DEUTSCH bleiben und sicher leben wollen, müssen sie AfD wählen….

    • Mit dem heutigen Wissen könnte man tatsächlich davon sprechen, dass nicht die DDR der BRD beitrat, sondern umgekehrt. Als Ossis damals im Neuen Forum aktiv, waren wir lange der Auffassung, eine Bürgerrechtler-Regierung sollte z.B. über eine Wirtschaftskooperation eine längerfristige Angleichung an die BRD verfolgen und erst später über die Einheit verhandeln. Ich glaube nach wie vor, dass so eine Bürgerrechtler-Regierung das Problem STASI ganz anders aufgearbeitet hätte, als es mit der schnellen Vereinigung dann geschah. Von diesem 3.Oktober 1990 an hatte die gesamtdeutsche Regierung jedes ernsthafte Interesse an diesem Problem verloren. Warum, darüber lässt sich trefflich spekulieren. Von diesen politischen, gewollten? Fehlern (ökonomische mal gar nicht betrachtet) hat sich D bis heute nicht erholt, wie wir erkennen müssen.

  4. Denunzianten wie Kahane sind widerwärtiges, ekelhaftes und zutiefst verachtenswertes Gewürm.
    Der liegt das Denunzieren im Blut, Hinterhältigkeit, Lüge, Täuschung sind in Ihrem Charakter verwurzelt.
    Die hätte unter JEDEM Regime ihre Mitmenschen verpfiffen, ja, ich bin sicher sie hätte auch unter Hitler diesem Hang gefrönt..
    UND- HASS macht hässlich.

    • wer sowas macht, bewegt sich auf der Stufe von Müll…

      Sind Sie sicher? Dass er sich nicht um einiges unterhalb dieser Stufe bewegt??

    • Aber diese Denunzianten werden von den jetzigen System hofiert.Ein Herr Jahn schimpft über die damalige Stasi, merkt aber nicht das diese noch aktiv ist. Diese sog,Jahn-Behörde ist nur ein Feigenblatt . Dahinter werden weiter mit Hilfe des Systems

      die alten u. neuen Seilschaften aktiv.

    • Stimmt..im Grunde wurde der Osten 89 nicht befreit, sondern der Westen okkupiert.
      Mit Merkel als Stasi- Wunderwaffe.
      Und eines muss man den Stalinisten lassen : Dieser Plan hat perfekt funktioniert.

  5. Solche Leute sind Feindliche von Außen gesteuerte Nest Beschmutzer die gegen Geld unsere Gesellschaft zerstören das Steht nicht unter Strafe. Hier in Deutschland scheint jeder in der Elite ein Maulkorb zu haben!

  6. Brummbär erinnert sich:

    Ich war in der DDR -im Rotationsprinzip- Leiter und Mitgründer der von der Stasi „Zitat“getauften Oppositionsgruppe-
    Siehe auch das Buch von Fr. Vogel“Die Auflehnung des Miguel C.“
    Natürlich hatten wir auch Kontakte zu Westdeutschen,linken Oppositionsgruppen.
    Ich hatte mich immer, wenn einige deren Mitglieder uns in Ostberlin besuchten, gewundert, wie
    naiv und völlig versponnen diese „Genossen“ waren. Alle ,übrigens ,aus gut situierten Familien,
    die Eltern meist Sozis, oft im mittleren Staatsdienst ,Lehrer oder Gewerkschaftsfuzzis.
    Diese jungen Salonbolschewisten quatschten uns regelrecht besoffen mit ihrem völlig ver –
    blödeten Revolutionsscheiss ! Das ging von früh bis spät, bis wir heilfroh waren, diese Idioten
    wieder in meine Russenkuh zu laden und zum Tränenpalast an die Grenze zu kutschieren .
    Die hatten null Ahnung, wie das Leben im Sozialismus wirklich ablief und sie wolltens auch gar nicht wissen. Solche Spinner stellen jetzt die Regierung und wundern sich,dass der Laden
    ihnen zunehmend um die Ohren fliegt. Und wie die alten,stalinistischen Betonköppe in der DDR
    fällt ihnen nix besseres ein,als ihre Kettenhunde und Stasischnüffler zu aktivieren !
    Mein Gott ! Stirbt dieses Geschmeiss denn nie aus ?
    Manche von denen maches schon in der zweiten Karriere, wie die Kahane ! Und wieder
    tarnen sie ihr dreckiges Geschäft verlogen als „Kampf gegen den Faschismus“ . Zum
    Glück nimmts ihnen kaum noch jemand ab.
    Bezahlt werden sie von den Gangstern,die sich den Staat zur Beute gemacht haben.
    Wir müssen dafür sorgen,dass immer mehr der schlafenden Schafe aufwachen und die
    Zusammenhänge erkennen. Dabei kann jeder Patriot mittun ! WEITERSAGEN !!

    WIDERSTAND !

  7. Wann wurde eigentlich die letzte Hexe in Europa auf den Scheiterhaufen geworfen?
    Bin kein Fan sowas, aber ich kann mir langsam vorstellen, was dazu geführt hat.
    Nicht alles war früher besser, aber…

    • Ich verstehe, was Sie meinen, aber ich finde den Vergleich unglücklich, weil die Kirche damals ein faschistoides Regime innehatte und die Hexenverbrennung ein Mittel der Repression war. Ich würde Kahane eher als fanatische Inquisitorin sehen…

    • Ich verstehe, was Sie meinen, aber ich finde den Vergleich unglücklich, weil die Kirche damals ein faschistoides Regime innehatte und die Hexenverbrennung ein Mittel der Repression war. Ich würde Kahane eher als fanatische Inquisitorin sehen…

    • Da haben Sie wohl Recht.
      Und heute stehen die Kirchen wieder einem faschistischem Regime bei, zudem gegen das eigene Volk und die Gläubigen, durch deren Steuern und Spenden sie noch mächtiger wurden.
      Sollte es doch noch, wider meines Erwartens zu einem „Kehraus“ kommen, darf man diese Wölkis und Bedfords nicht vergessen.

    • ja die hält nix vom „Beutelsbacher Konsens“, welcher alle Arten von Indoktrination als verboten erklärt und ist zu niederträchtig, um BVFG § 6 (1) zu respektieren

      (1) Deutscher Volkszugehöriger im Sinne dieses Gesetzes ist, wer sich in
      seiner Heimat zum deutschen Volkstum bekannt hat, sofern dieses
      Bekenntnis durch bestimmte Merkmale wie Abstammung, Sprache, Erziehung,
      Kultur bestätigt wird.
      Die wollen natürliches Verhalten und Bekenntnis diskreditieren, weil dann deren Geschäftsmodelle und Unkultur nicht mehr klappen. Zu Sprache: dazu gehört weder Gendersprech, noch political correctness – auch nicht zu „Erziehung“.

    • (1) Deutscher Volkszugehöriger im Sinne dieses Gesetzes ist, wer sich in
      seiner Heimat zum deutschen Volkstum bekannt hat,…

      Merke(l)n Sie was? GENAU! Da steht nämlich nicht: Deutscher ist …, sondern da steht Deutscher (Volkszugehöriger) im Sinne dieses Gesetzes ist …

      In Wirklichkeit gilt nach wie vor das RuStAG 1913 – und da heißt es einfach nur: Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat besitzt.

    • in BVFG § 3 steht drin, daß man deutscher Staatsangehöriger ODER Volkszugehöriger ist. Da steht nicht UND. Deshalb können die so inflationär die BPAs an alle möglichen Leute verhökern

  8. Dieses linke Netzwerk ist über Jahre entstanden und wird von Teilen unserer Regierung behütet und gefördert. Das dies die SPD ist und die damit den letzten Rest an Vertrauen in der Bevölkerung verspielt, muss eigentlich nicht extra erwähnt werden. Die alte SPD, die sich mit ihren 13% Unterstützung immer noch Volkspartei schimpft hat leider immer noch den Einfluss und die finanziellen Mittel aus einer Zeit als sie in der Lage war den Kanzler zu stellen. Das Schröder mit der Agenda 2010 der SPD den Todesstoß gegeben hat, den man dieser ehemaligen Arbeiterpartei nie verziehen hat und den die SPD Führung bis Heute nicht verstanden hat, ist, wie die Islamisierung Deutschlands, ein weiteres Merkmal des gewollten Machtverlustes dieser Partei. Gerhard Schröder ist der letzte Bundeskanzler der SPD und das ist auch gut so
    Jetzt gilt es der AAS, die Mittel zu entziehen, um endlich den Versuch, in Deutschland eine zweite DDR zu errichten, zu beenden. Es dürfen keinerlei Experimente in diese Richtung unternommen werden. Das zu muss man die SPD aus den Parlamenten wählen um ihren Einfluss beenden zu können.

    • Diese Blockparteien aus der Regierung zu entfernen, wird wohl nicht möglich sein, zumindest sehe ich das z.Z. nicht. Es ist ja nicht nur die SPD. Alle, die heute keine Hinterbänkler in ihren Parteien sind, müssten aus den Parteien rausgeschmissen werden, um einen Neuanfang starten zu können, um auch die Regierungspolitik ändern zu können. Wenn die weiter in diesen Parteien blieben, würden sie nur an den neuen Stühlen sägen. Übrigens wüsste ich auch keinen Namen, der wirklich einen Neuanfang in seiner Partei starten könnte.

    • Mir erschließt sich nicht ganz, warum Sie nur von der SPD sprechen? Meiner Meinung nach ist die von allen Übeln nicht das Größte!

    • Die größte nicht (mehr), aber vielleicht die SCHLIMMSTE und BÖSARTIGSTE ?

      Oh, jetzt habe ich die „Grünen“ und die SED „vergessen“, von den „schwarzen“ NULLEN ganz zu schweigen..;-))

      Quantifizierungen in Sachen „psychopathische u. multi-kriminelle Bösartigkeit“ sind recht kompliziert…….;-)…….

    • Weil sie, die SPD, die Größe dieser linken Gruppierung war und sie als einzige mehrmals den Bundeskanzler gestellt hat. Das haben die Grünen oder die Linken nie geschafft. Und die Unionsparteien konnte man bis zum Wandel Merkels aus meiner Sicht auch nie zum linken Netzwerk hinzu zählen. Aber geht es so weiter mit der Union werden sie genauso Wähler verlieren und ich würde auch sie dazu zählen.

    • Der FEIND besteht nicht „nur“ aus LINKEN Netzwerken…….sondern aus vielen verschiedenen Netzwerken……die alle – aus verschiedenen Interessnlagen heraus – am selben „VOLKS“-Stuhl sägen………

      Das macht es für VIELE auch so schwer, zu verstehen……..weil DIE FEINDE multi-dimensional sind……

    • Leider ! Das ist die Mutter aller Migranten……..äh……..aller Probleme…..;-)

      Allerdings haben die hochverräterischen SOZEN dabei mehr Anteil, als der Öffentlichkeit bewusst ist !!

    • Die Mittel für die AAS zu entziehen, reicht nicht aus. Als kriminelle Vereinigung muss sie komplett zerschlagen und aus dem Stiftungsregister getilgt werden. Die Hauptverantwortlichen sind strafrechtlich zu belangen. Andere Helfershelfer wie Arvato (Zensurabteilung von Bertelsmann) sind komplett zu enteignen und die an Bertelsmann abgeführten Gewinne sind an den Staat zwecks Entschädigung der Opfer zurückzuzahlen (mit Strafzins).

    • Eine neue schöne Welt die sie hier beschreiben, ich würde mir das wünschen, da bald Weihnachten ist. Aber man bekommt leider oft nicht das was sich so wünscht.

    • Eine neue schöne Welt die sie hier beschreiben, ich würde mir das wünschen, da bald Weihnachten ist. Aber man bekommt leider oft nicht das was sich so wünscht.

    • DAS ist seit Jahren – zumindest im wesentlichen – für jedermann, der mit offenen Augen durchs Leben geht, ohne weiteres erkennbar und sichtbar gewesen.

      Aber die große Masse ist derart gehirngewaschen…..dass sie de facto nix mehr rafft…..und vor allem nirgendwo mehr durchblickt……

      Die jahrzehntelange Maximal-Propaganda und -Täuschung sowie Indoktrination des Systems trägt ihre Früchte….

  9. Wie es nach dem Dritten Reich eine Ent- Nazifizierung gegeben hat, hätte es nach dem Zusammenbruch der DDR eine Ent- Stasifizierung geben müssen! Keinerlei politische Betätigung oder dergleichen, wenn eine Stasi- Tätigkeit oder politische Aktivität im Sinne der Ex- DDR nachgewiesen werden kann!

  10. „… arbeiten die Stiftungsfunktionäre tagtäglich an der … Verbreitung eines linksliberalen, menschenfeindlichen Weltbildes.“
    Das stimmt so nicht ganz, weil
    1.) an diesen Leuten und ihrer Gesinnung rein gar nichts „liberal“ ist. Echte Liberale wie Hans-Dietrich Genscher, Walter Scheel oder Guido Westerwelle drehen sich bei solchen Zuschreibungen sicher im Grabe herum.
    2.) deren Weltbild nicht per se „menschenfeindlich“ ist, es wird nur radikal in Freund und Feind unterteilt – wonach der ausgemachte „Feind“ rücksichtslos verfolgt und unterdrückt werden soll. Daran hat sich seit den Bolschewisten 1917 nichts grundlegend verändert, das Muster ist bis heute dasselbe.

  11. Interessant ist vielmehr woher die Gelder kommen, wer die Befehle gibt und wer wie mit wem verbunden ist. Die USA hat einen deep state und die BRD ist der deep state.

    • Drain the SWAMP……

      Der große Teil des „Volkes“ hat nicht die leiseste Ahnung davon, welchem Verbrechertum es alle 4 J. die Stimme gibt……….

      Vor diesem Hintergrund sind Austrocknungs-Projekte hochkompliziert…..

      Dabei muss man nicht zuletzt bedenken, dass manche derjenigen, die an der einen Stelle „austrocknen“ wollen, an anderer Stelle selbst den SWAMP bilden….;-)

  12. Warum wird nicht Strafanzeige wegen Verdachts der Steuerhinterziehung erstattet. Denn AAS ist als gemeinnützig anerkannt, ist demzufolge steuerbefreit und verstößt aber permanent gegen die Vorschriften der Abgabenordnung (AO) (was die Gemeinnützigkeit betrifft). Zensur und Diffamierung von Andersdenkenden sind kriminell und gehören nicht zu den gemeinnützigen Zwecken in der AO.

  13. Ich sehe es schon kommen:
    In ein paar Jahren (oder weniger) wird der Nachweis intensivster, mörderischster und schäbigster Stasitätigkeit zu DDR-Zeiten ein hervorragendes Bewerbungskrierium für die höchste Beamtenlaufbahn und anderen hochdotierten Stellen im öffentlichen Raume sein.

    • Das ist es LÄNGST !! Das KOMPLETTE SYSTEM ist durch und durch mit Linksradikalen und Deutsch-HASSERN verseucht, einem malignen (bösartigen) und massiv metastasierenden Krebsgeschwür gleichkommend.

  14. Die KONTUR der links-FASCHISTISCHEN, bürger-FEINDLICHEN, bürger-HASSENDEN, ANTI-„demokratischen“, rechtsstaats-FEINDLICHEN, verfassungs-WIDRIGEN u. links-RADIKALEN KLOAKE in den „Institutionen“ wird immer DEUTLICHER und ERSCHRECKENDER.

    DAS ist STAATS-ZER-SETZUNG #Seehofer !!

    Bis hin zum BVerfG !!!

    Vielleicht sollte man auch mal einen Blick auf den – sogenannten- „EuGH“ werfen…..;-))

    Tja und der CEM (K)ÖZDEMIR………aus „Spätzlestan“…..ist doch auch mit der „Interventionistischen Linken“ (Brutale und gemeingefährliche TERROR- und STRASSENSCHLÄGER-BANDE) verbandelt……….

    Was für ein FRÜCHTCHEN……….

    Dann wären da noch ein „Fisch-Filet im Auswärtigen Amt“ namens Heiko, eine trotzkistische Kommunistin im Kanzleramt, ein MAOIST im Bundespräsidialamt, pp………

    …….und ein schwerkrimineller, islamophiler Christenverräter im VATIKAN……..

    sowie ein sozial-istisch-er PÄDOPHILER als UN-Chef (Guterres)………

    ………………….der WELT-UNTERGANG muss nah sein……..

    Wo bleibt hier eigentlich der „Verfassungsschutz“ ??;-))

    • Oh ja das haben wir, vorallem was das letzte Zentrum für politische Schönheit in der Normannstraße betrifft,da hätten wir wohl wie verantwortungsbewusste Gärtner handeln sollen,kein Unkraut stehen lassen,denn sonst treibt es immer wieder aus.

    • Genau das würde mit Fleiß von den Seilschaften verhindert. Aber man kann es jetzt nachholen, wo offensichtlich ist, welche schmutzigen Ziele die SED-Revanchisten verfolgen!

    • Ich glaube, wir, damit meine ich die Bürgerrechtsbewegung in der DDR, hatten keine wirkliche Chance, unsere naiven Vorstellungen zu verwirklichen. Die Eigendynamik des damaligen Geschehens war nicht aufzuhalten.

    • Stimmt teilweise, ich erinnere nur an den Slogan : Kommt die D-Mark nicht zu uns, kommen wir zur D-Mark,mit der heutigen Sicht könnte mir der Teuro gestohlen bleiben….

    • Es soll inzwischen Millionen Menschen im Lande geben, die die Ostmark dem Teuro liebend gern vorziehen würden. Denn tatsächlich ist der Euro weniger wert.

      Beim Bäcker um die Ecke steigen die Preise quartalsweise. Vermutlich aber auch deshalb nicht öfter, weil man die Registrierkassen ständig neu einstellen muss.

  15. ein ganz ähnlicher artikel dieser geisteskranken stiftung, war doch bereits vor 1-2 jahren in der Apothekerrundschau. der war aber um einiges heftiger ( wie erkennt man nazi kinder )

  16. Deutschland Abschaffungsmachinerie mitten unter uns.
    Kein Wunder, daß hier im Lande nichts mehr richtig funktioniert.
    Ich glaube Deutschland war auch vor der Flüchtlingskrise verloren.

  17. Gründer der Amedeu Antonio Stiftung ist übrigens Karl Konrad von der Groeben, dessen Vita zwar Charakterfestigkeit, seine Geschäftsbeziehungen zu Coca Cola allerdings auch gewisse Zwänge vermuten lassen. Über Frau Kahanes Charakter braucht es keinen Streit. Wie ist die Existenz der geradezu Umwertung aller Werte betreibenden Kindergartenschrift dieser Stiftung erklärlich? Was soll diese Umwertung, die in allen gesellschaftlichen Sektoren erkenntlich?

  18. Das Kernproblem in Merkeldeutschland ist die staatliche (und stattliche) Alimentierung dieser Linksextremisten mit Steuergeld sowie deren Duldung und Hofierung durch die linksgrün dominierten Medien. Allen voran das dunkle 8 Milliarden Imperium des GEZ Staatsfernsehens.

    • Linksradikale alimentieren eben gern Linksradikale UND Pädophile…..;-)…..und selbstverständlich mit Geld, das IHNEN NICHT GEHÖRT !!

      Bekanntlich sind „Asozial-ist-en“ ja unfähig, selbst Geld mit ehrlicher Arbeit zu verdienen…….

      Ist aber auch gar nicht nötig, solange es man fleißigen „Andersdenkenden“ RAUBEN und ABPRESSEN kann…..

    • :::::
      Diese linken Extremisten, genannt Antifa, sind der Schlägertrupp der Regierung.
      Ich vergleiche das mit der damaligen SA. Waren ja auch linksextreme Sozialisten.
      Vor solchen Praktiken hatten wir nach dem 2.WK einige Jahrzehnte Ruhe, aber nun muss diese Tradition ja wieder gefördert werden. Ist und war ja sehr wirkungsvoll.

    • Und nun ‚raten‘ wir doch einfach mal, welcher … ‚identitären Gruppe‘ die Frau Kahane denn so angehört? Und … ob das vielleicht etwas miteinander zu tun haben könnte … ihr Aussehen, ihre Tätigkeit … und ihre Zugehörigkeit zu einer ganz bestimmten identitären Gruppe (die man besser nicht kritisiert, weil das im Regelfall dann antisemitisch ist …)??

  19. Also für diese Unterstützter gehört ein zweites Nürnberg die Ford Findaiten ah Rockefeller, Kramer Soziologe nicht mal den Rang eines Richter Würdig dürfte da gar nicht sitzen das nenne ich mal Staatliche Unterwanderung Staatsterrorismus und Versuch eines Angriffs auf unsere Staatliche Strukturen und das lassen die Parteien die eher einer Mafia angehören Mann verschwendet unsere Steuergelder gegen uns und Cem Özdemir sie sehe ich in Verbindung Mut der NATO Transatlantischen Feind.

  20. Nach dem Ende der DDR hätte ich mir nie, nie, niemals vorstellen können, daß dieses bis in die letzte Faser diskreditierte Weltbild irgendwann einmal wieder gesellschaftfähig werden könnte. Da kann man mal sehen: Man darf wirklich niemals „nie“ sagen.

    • Die DDR ist ja – de facto- nicht untergegangen, sondern wurde KOMPLETT – samt lebendem „Inventar“ (SED, STASI, „Volksarmee“, Vopo, pp……….in die BRD „integriert“ und inkludiert….;-))….

      Dass so etwas nicht ohne Folgen bleibt, liegt auf der Hand…;-)

      Aber das ist nur EIN Aspekt der vielschichtigen FEIND-Struktur Deutschlands….

    • Wiki hat eineListe ehemaliger NSDAP-Mitglieder, die nach Mai 1945 politisch tätig waren.
      Die Stasiliste derer, die nach 1989 im BT tätig sind, ist noch nicht veröffentlicht :))

    • Ich glaube, ich habe die Story an anderer Stelle schon mal zum Besten gegeben: In einer Runde mit westdeutschen Geschäftspartnern wurden wir Ossis Anfang der 90iger mal gefragt, wieso wir uns das SED- Regime so lange haben gefallen lassen? Ich weiß nicht, ob es diese Gesprächspartner heute noch gibt. Ich weiß nur, dass uns Ossis HEUTE die Antwort darauf sehr viel leichter fiele.

    • Deutschland ist eine einzige Stasi Agentur dank dem Tiefen Staat wie sonst können die solche Strukturen auch in allen anderen Institutionen haben BW LKA BKA Polizei KSK alles unter wandert von OPC. Soros und ehemalige Stasi Akteure der BND sieht nichts und der Verfassungsschutz Cheff naja

  21. Wenn ich das Foto meiner kleinen Tochter zeigen würde, meine Tochter würde mir sagen: „Das ist der Teufel“.

    • Kindermund spricht spontan immer die Wahrheit….;-)

      Da funktionieren die natürlichen Instinkte noch….werden dann jedoch vom Indoktrinations- und Zersetzungs-System systematisch abtrainiert…..

      Deshalb läuft das heute ja schon AB KITA……….damit ja nix anbrennt…..

    • Kinder haben auch Eltern. Meine Eltern haben mich gegen DDR-Propaganda immunisiert. Genau das müssen Eltern machen. Und was ist schon dabei, wenn die Kita-Leiterin ein „ernstes“ Wort mit einem sprechen will? Null Interesse. Ich persönlich wurde so oft von Lehrern und Abteilungsleitern damals vorgeladen und mir war das persönlich immer Schnuppe. Anhören, auf Durchzug stellen. Fertig.

    • Da übersehen Sie 2 Dinge:

      1. Viele Eltern sind heutzutage ja links-grün strukturiert…..
      2. Auch wenn die Eltern zu der geistig NOCH gesunden Spezies gehören, kann man ein – faktisch wehrloses- Kind in der KITA massiv unter Druck setzen….

    • Aber Kinder von linksgrün gestrickten Eltern haben doch das Klassenziel schon erreicht. Die Eltern ladet man nicht ein, die sind schon doof.
      Zu 2. Nein kann man nicht. Meinen Sie bei uns hat man das damals nicht probiert? Man wollte immer den klassengerechten Bürger erziehen. Es hat nicht funktioniert, weil viele Eltern das nicht wollten. Dabei gab es auch genügend 1000-prozentige, wie wir sie genannt haben. Na und? Die hat man halt geschnitten oder denen erzählt, was sie hören wollen und selbst auf Durchgang geschaltet. Es gibt, wenn man nur will, genügend Möglichkeiten ideologische Erziehung zu sabotieren.

    • Theoretisch ist das plausibel was sie sagen. ABER: Die Verhältnisse sind heute anders……..das kann man nicht 1:1 vergleichen, auch wenn es vergleichbar erscheint….nicht zuletzt deshalb, weil heute 87 % hinter dem System stehen………das war in der DDR nicht unbedingt so….

      Und die MASSIV-Propaganda – vor allem auch die subtile und verdeckte – inklusive Nuding-Perfektion, pp…….sind heute viel ausgefeilter und durchdringender als damals….

      Damals hatte man EINEN Feind, den man genau kannte. Heute hat man viele Feinde aus den unterschiedlichsten Richtungen….

    • Stimmt 1:1 kann man das nicht vergleichen. Aber massive Propaganda gab es auch. Ich sehe heutzutage den Unterschied, dass man den Medien glaubt. Ich kenne viele ehemalige DDR-Bürger, die ihren Tageszeitungen nichts geglaubt haben (außer mal die Stadtseite), aber heutzutage einen erzählen, was in der Leipziger Volkszeitung steht und erwartet, dass man das auch noch glaubt. Die Propaganda ist doch heute auch primitiv mit ihren entweder-oder. Heutzutage sind viele einfach zu faul im Internet Alternatives zu suchen, mit ihren Kenntnissen abzugleichen. Alles und jedes wird als neue Religion angesehen. Mir hat kürzlich jemand gesagt, das nur die Doofen und die Fleischfresser im Alter nicht mehr arbeiten können. Da frage ich mich, wieso kommt jemand auf so eine irre Idee? Alle haben doch mal einen Geschichtsunterricht gehabt vom Anfang unserer Geschichte bis heute. Wir können auch alle vor allem ältere Dokus sehen, die noch nicht so ideologisiert waren. Wieso lernt niemand aus der Geschichte. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man auch nicht lernen will und wer so böse ist wie ich, der geschichtliche Beispiele bringt, der muss niedergeschrieben werden ohne nachzudenken. Wir haben m.E. nicht viele Feinde, sondern nur einen einzigen, der sich nur verschiedene Mäntelchen umhängt, um uns klein zu halten. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Kindererziehung und man erhält dann eben Schneeflöckchen.

    • Die DEUTSCHEN sind hat ein leichtgläubiges Volk, das hatte NAPOLEON seinerzeit schon erkannt…;-)

      Dazu sind sie obrigkeitshörig und duckmäuserisch. Das macht es nicht einfach……..mit „Wahrheiten“ durchzudringen und den Schleier der Verschwörung zu lüften……

    • Das ist wie bei einem Drogensüchtigen oder psychisch schwer Erkrankten……die sind allesamt UNfähig, selbständig ihr Gefängnis zu verlassen……….ja überhaupt zu erkennen, dass sie sich in einem Gefängnis befinden……..

    • Folgende Variante kommt auch sehr häufig vor:

      3. Ein Elternteil hat familiär einen IM-Background (meistens die Mutter), dem anderen Elternteil (meistens dem Vater) werden die Kinder entzogen (Entziehung Minderjähriger nach § 235 StGB).

      Das ist ein Zusammenspiel von „Familiengericht“, „Jugendamt“, „Schulen“, „Anwälte“, „Mutter“ etc.

      Die Berichterstattung im Mainstream geht so:

      Guggel: Ravensburg – Väter fühlen sich vom Jugendamt benach­tei­ligt (schwäbische, 14.09.2017)

      Zufälligerweise sind das auch gerade diejenigen Städte oder Landkreise, die ein erhöhtes „PROBLEM“ der folgenden Art haben:

      Guggel: Staatsanwaltschaft Ravensburg – Kinderpornografie-Ermittlungen bleiben liegen (schwäbische, 09.05.2018)

      Problem
      = etwas, was Ärger, Unannehmlichkeiten bereitet

      Woraus man schließen kann, dass die entzogenen Kinder misshandelt, sexuell missbraucht und indoktriniert werden. Das geht zusammen. So werden neue „Antifanten“ ODER neue IMs (=> „kognitive Fähigkeiten“) „erschaffen“, die dann mental genauso funktionieren wie die „Erschaffer“ oder „Gestalter“ selbst.

      Das ist „Gender“ oder „Gleichstellung“ oder „Transformation“.

      Guggel: Barbara Lerner Spectre und IM Victoria bei der Arbeit – Zerstörung der Nationen (YouTube, 10.11.2014).

    • Hallo Don Michele!
      Es gibt ja auch Eltern in Satanisten-Sekten, deren Kinder wirklich nichts zu lachen haben. Das zieht sich quer durch alle Gesellschaftsschichten, wobei die höheren Satanisten oft die brutalsten sind, aufgrund besserer Möglichkeiten der Verschleierung. Auch hier bekommen Ermittler und Zeugen ernste und auch tödliche Steine in den Weg gelegt. L. Gruß!

      https://bumibahagia.com/2014/09/06/gefolterte-kinder/

    • heutige Eltern sind doch Smartphonegesteuert.
      lieber den Blick ins Smartphone beim Kinderwagen schieben,als den Blickkontakt mit dem eigenen Nachwuchs zu suchen.
      die Zerstörung der Familie ist etwas breiter und perfider angelegt als damals zu DDR – Zeiten

    • Stimmt. Mich regt das auch immer auf. Die Kinder werden nicht mehr erzogen, das macht der Fernseher und das Smartphone. Aber es soll ja auch noch andere Eltern geben. Letztendlich mutieren die Smartphone-Eltern doch zu unterwürfigen und/oder ängstlichen Menschen, die kein Rückgrat mehr haben.

    • Die Ahnungslosigkeit (Bildungsferne oder Fachidiotentum) weiter Teile

      der Bevölkerung ist heutzutage erschreckend.

      Wenn man hier von Totalverblödung spricht, sagt man ganz bestimmt nix falsches………..und das ist ein furchtbares PROBLEM…..

    • Meine Kindheitserfahrungen in der DDR lassen mich schon erschauern. Ich weiß, wie perfide es ist, wenn man als Kind vor anderen als „Aussätziger“, als „Nichtdazugehöriger“ hingestellt wird. Es ist nach sexuellen Übergriffen das Schlimmste, was einem Kind, dass Gemeinschaft und Freunde braucht, antuen kann. Eltern mögen stark genug sein, diesen linken Verbrechern die Stirn zu bieten, Kinderseelen werden oft lange nachhaltig verbogen. Das ist das Ziel des Systems und seiner willigen Vollstrecker.

    • Da haben Sie recht. Aber die allermeisten haben solche schlimmen Erfahrung nicht gemacht. Für Sie stellt sich diese Zeit berechtigter Weise anders dar, wie für viele andere. Dazu kommt noch, dass es damals auch geographische Unterschiede gab. Was woanders toleriert wurde, wurde in andern Gegenden, vor allem Kleinstädten oder Dörfern schwer geahndet. Als Großstädter war man da wesentlich besser dran. Ich hoffe, ich habe mich jetzt richtig ausgedrückt.

  22. „Die Erfolge der patriotischen Opposition entlarven das hässliche Gesicht der Multikulti-Propagandisten.“

    Stimmt auffallend! Man braucht sich nur das obige Bild antun…

  23. Nicht zu vergessen :Peter Maffay und einige Schauspieler.
    Die Stasi und die Denunzianten haben überlebt und wuchern wie ein Krebsgeschwür über Deutschland.
    „Der Schoß ist fruchtbar noch,aus dem das kroch“

  24. Dieses aus dem SED Panoptikum entfleuchte Gespenst ist der lebende Beweis, dass man seine Perversitäten völlig ungestraft und so gar noch bezahlt, austoben kann, wenn man ihnen den Deckmantel Kampf gegen rechts überstreift.
    Alle anderen verschwinden in der Psychiatrie.

Kommentare sind deaktiviert.